Home / Forum / Fit & Gesund / Fett zunehmen??

Fett zunehmen??

7. Februar 2013 um 9:53

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Also ich hab jetzt 1 kg über meine bisher fixe Gewichts-Toleranzgrenez zugenimmen, also es war immer 53kg meine Grenze wo ich es selbst gerade noch in Ordnung fand. Jetzt hab ich 54kg seit...hmm weiß gar nicht so genau, mehreren Tagen / einer Woche...egal Ich bin irgendwie gerade sehr aufgeregt wenn ich das hier schreibe, denn ich finde es ist (im Vergleich zu bis jetzt immer) überhaupt kein Weltuntergang dass ich jetzt diese 54kg wiege! Aufgeregt deswegen, weil ich es wahrscheinlich selbst noch nicht glauben kann, dass dieses Gewicht für mich gerade OK ist, kein Drama, kein Weltuntergang, eigentlich immer noch "sehr schlank"...

Puhh dieses Gefühl ist zwar jetzt mal ganz neu für mich, aber es macht mir gerade Hoffnung- Hoffnung endlich eine Gewichtszunahme akzeptieren zu können, denn jetzt nur noch ein KG..... mit 55kg wäre ich dann WIRKLICH im Normalgewicht.... es hört sich vielleicht zwar sehr komisch an, da es nur um "so wenig" Zunahme geht, aber für mich wäre das ein rieeeeeeeesen Fortschritt, denn den Gedanken 55kg irgendwann zu wiegen, war für mich jetzt seit (im April werden es) 3 Jahren (als die MS begann) ein absolutes No-Go so ein "hohes" Gewicht wieder zu haben.

Allerdings, wenn ich es dann schaffen würde auf 55kg zu kommen, bezweifle ich, dass es ausreicht um die Regel wieder zu bekommen (habe ich ebenfalls seit knapp 3 Jahren nicht mehr), wäre ja zu schön um wahr zu sein...

Nun meine Frage an euch: Muss ich, wenn ich zunehme, pures Fett zunehmen? Nimmt man automatisch Wasser/Muskeln zu? Also ich glaube ich muss meinen Fettanteil erhöhen oder??
Ich mache ziemlich viel Ausdauersport (Laufen), worauf ich auch absolut nicht verzichten will/kann, da ich es einfach brauche zum abreagieren, mich wohl zu fühlen, als Ausgleich zum Lernen, und weil ich es einfach so gerne mache. Ein Leben ohne Laufen könnt ich mir nicht mehr vorstellen!!

Vor der MS hatte ich immer so um die 57-58kg..... meint ihr es würden dann so 55-56kg reichen um die Regel zu bekommen? Ich mein ok kann keiner wissen, aber ich hoffe es so sehr.....

Und noch eine Frage : Kann es sein dass wenn ich das selbe Gewicht wie vor den 3 Jahren habe (werde im Mai 21), dass es wenn ich jetzt zunehme anders aussieht als damals? Oder sieht meine Figur dann gleich aus wie damals? (Weil das macht mir Angst, denn auf Fotos wo ich 17 war finde ich mich doch ziemlich "speckig")
Vermutlich frage ich auch deshalb um mir selbst diese Befürchung und das Zunehmen schön zu reden....

Und wenn mein Bauch nicht wäre, wäre es für mich wohl auch leichter, denn mein Bauch ist meine eigentliche Problemzone.... Ich mache zwar meistens nach dem Laufen noch Bauchmuskelübungen, nur ist der Effekt nur der, dass wenn ich die Bauchmuskeln anspanne, ich zwar merke dass die fester sind, aber sonst BLEIBT DAS FETT darüber Und halt auch der Schwabbel/Haut(?)...
Damit muss ich mich noch abfinden lernen dass ich so einen unförmigen Körperbau habe.....


Vielleicht kann mir die eine oder andere von euch mich nochmal ermutigen, bestärken, die Angst verringern endlich zuzunehmen! Fühl mich ja doch noch sehr unsicher!!
(Ich sage mir jetzt immer: "Irdendwann wird es mir nicht erspart bleiben")

Danke fürs Lesen

Mehr lesen

7. Februar 2013 um 20:45

Hey
Also erstens mal finde ich das super,dass du das mit der Gewichtszunahme mittlerweile etwas lockerer siehst.Das kannst du auch,denn selbst im unteren Normalgewicht ist man noch extrem schlank,wie du auch selber schon erkannt hast und Untergewicht solltest du ja auch gar nicht haben!
Mit wurde von einer Ärztin mal gesagt,dass ich mein natürliches Gewicht,also mein Ausgangsgewicht wieder erlangen muss.Das wollte ich nicht.Weil ich nicht alles wieder zunehmen wollte.Habe es aber dann doch fast wieder erreicht und erst,als ich ein paar Kilos vor dem Ausgangsgewicht war,habe ich meine Periode wiederbekommen,worüber ich mich echt gefreut habe.
Das hat mir gezeigt,dass mein Körper dieses Gewicht braucht.
Ich dachte auch oft,dass ich total aufgequollen aussah,weil sich zunächst alles an meinen Wangen und meinen Oberschenkeln niederschulg,aber das verging alles und verteilte sich ganz schnell gleichmäßig auf meinem Körper und gab ihm seine Formen und Kurven zurück.
Abgesehen davon,sah ich,obwohl ich zugenommen hatte,erwachsener aus,da die kindlichen Gesichtzüge,die man vielleicht auch als "pummelig" bezeichenen konnte immer mehr verschwanden.

LG EisblumexXx

Weiter so ! Du schaffst das !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 21:24
In Antwort auf eisblumexxx

Hey
Also erstens mal finde ich das super,dass du das mit der Gewichtszunahme mittlerweile etwas lockerer siehst.Das kannst du auch,denn selbst im unteren Normalgewicht ist man noch extrem schlank,wie du auch selber schon erkannt hast und Untergewicht solltest du ja auch gar nicht haben!
Mit wurde von einer Ärztin mal gesagt,dass ich mein natürliches Gewicht,also mein Ausgangsgewicht wieder erlangen muss.Das wollte ich nicht.Weil ich nicht alles wieder zunehmen wollte.Habe es aber dann doch fast wieder erreicht und erst,als ich ein paar Kilos vor dem Ausgangsgewicht war,habe ich meine Periode wiederbekommen,worüber ich mich echt gefreut habe.
Das hat mir gezeigt,dass mein Körper dieses Gewicht braucht.
Ich dachte auch oft,dass ich total aufgequollen aussah,weil sich zunächst alles an meinen Wangen und meinen Oberschenkeln niederschulg,aber das verging alles und verteilte sich ganz schnell gleichmäßig auf meinem Körper und gab ihm seine Formen und Kurven zurück.
Abgesehen davon,sah ich,obwohl ich zugenommen hatte,erwachsener aus,da die kindlichen Gesichtzüge,die man vielleicht auch als "pummelig" bezeichenen konnte immer mehr verschwanden.

LG EisblumexXx

Weiter so ! Du schaffst das !

Hey
Danke Eisblume für deine Antwort. Das ist schön zu lesen Ich denke auch dass sich das Gewicht mit der Zeit gleichmäßig verteilen wird, nur bin ich so fixiert auf meinen Bauch, aber gegen meine Fettverteilung kann ich ja nix machen...
Wie lange hattest du deine Periode nicht? Ich glaube bei mir sind so 56kg realistisch, um sie wieder zu bekommen, mal schauen...
Ist es für dich so, jetzt wo du deine Periode wieder hast, nochmal eine Extra-Motivation dieses Gewicht zu halten und sich damit anzufreunden, und der Versuchung wieder abzunehmen widerstehen kannst? Also ich könnte mir das gut vorstellen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 22:00

Hi
damit die Regelblutung funktionieren kann braucht es Fettgewebe, das heißt aber nciht, dass du nur Fett zunimmst! Grad weil du ja auch Sport machst, außerdem verteilt sich das dann besser. Du wirst erstaunt sein, wie wenig man noch 1kg mehr sieht. Wie groß bist du denn? Also das Bauchfett krieg ich auch nicht mehr weg...Übrigens bei mir hat es ein ganzes Jahr gedauert bis die Regel wieder gekommen ist (und ich war da schon bei BMI 22, jetzt bei 24,7 funktionierts, aber ich bin jetzt echt zu dick!)
Glückwunsch aber zu deinem Fortschritt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2013 um 11:25
In Antwort auf tierra_12341536

Hi
damit die Regelblutung funktionieren kann braucht es Fettgewebe, das heißt aber nciht, dass du nur Fett zunimmst! Grad weil du ja auch Sport machst, außerdem verteilt sich das dann besser. Du wirst erstaunt sein, wie wenig man noch 1kg mehr sieht. Wie groß bist du denn? Also das Bauchfett krieg ich auch nicht mehr weg...Übrigens bei mir hat es ein ganzes Jahr gedauert bis die Regel wieder gekommen ist (und ich war da schon bei BMI 22, jetzt bei 24,7 funktionierts, aber ich bin jetzt echt zu dick!)
Glückwunsch aber zu deinem Fortschritt!

Danke
für deine Antwort. Macht auf jeden Fall Mut, dass man noch ein kg mehr kaum sehen wird Heute hab ich mich aber tatsächlich gefreut über meine 54kg, das wäre vor paar Wochen noch Horror gewesen für mich... Bin 1,70m.

Hm ist wohl wirklich sehr individuell bei jedem wann die Regel wieder kommt, wenn ich bei manchen lese sie bekommen noch bei BMI 15 oder so ihre Tage... seltsam
Naja bin gespannt wann ich sie wieder bekomme.
Mein Plan (in der Theorie erstmal^^) sieht so aus, dass ich jetzt mal die 54kg halten will bis ich mich so richtig richtig daran gewöhnt hab und mich dann immer langsam Kilo für Kilo "hocharbeite", denn ich wenn ich zugenommen hätte durch FAs oder einfach zu schnell, wäre das schrecklich für mich, da hätt ich mich nicht so drüber gefreut Soll ja auch gesund sein das Zunehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 22:47
In Antwort auf ramiye_11969654

Danke
für deine Antwort. Macht auf jeden Fall Mut, dass man noch ein kg mehr kaum sehen wird Heute hab ich mich aber tatsächlich gefreut über meine 54kg, das wäre vor paar Wochen noch Horror gewesen für mich... Bin 1,70m.

Hm ist wohl wirklich sehr individuell bei jedem wann die Regel wieder kommt, wenn ich bei manchen lese sie bekommen noch bei BMI 15 oder so ihre Tage... seltsam
Naja bin gespannt wann ich sie wieder bekomme.
Mein Plan (in der Theorie erstmal^^) sieht so aus, dass ich jetzt mal die 54kg halten will bis ich mich so richtig richtig daran gewöhnt hab und mich dann immer langsam Kilo für Kilo "hocharbeite", denn ich wenn ich zugenommen hätte durch FAs oder einfach zu schnell, wäre das schrecklich für mich, da hätt ich mich nicht so drüber gefreut Soll ja auch gesund sein das Zunehmen...

Fragt..
..sich nur wie sie sie bekommen, die Pille hilft da enorm. An den BMI, den du hast kann man sich relativ schnell gewöhnen, aber es kann sehr gut sein, dass dir bei 56kg die Panik ausbricht und es schwer zum Aushalten ist, versuch dann nicht sofort wieder abzunehmen! Bin absolut deiner Meinung, dass man ein gutes Gefühl beim Zunehmen braucht, hat bei mir zuerst geklappt na und jetzt ein 3/4 Jahr nicht und darum ist es ausgeartet, also vom Gewicht her. Komischerweise bin ich mir gegenüber relativ tolerant und ich find mich auch nicht ständig fett (wundert mich sogar scho so sehr, dass ich mich frag, ob ich das vielleicht nur nicht sehe, also andersrum wie früher, als ich nicht gesehen hab wie dünn ich war). Ach ja, wenn es dir mal passieren sollte, dass du sehr schnell zunimmst (also so ca. 2kg/Woche), dann dehn und massiere dir die Oberschenkel und den Po, damit das Bindegewebe nicht reist, weil das kriegt man nicht mehr weg (könnt mich deswegen ohrfeigen, das verzeih ich mir nicht!). Und falls du nach 5kg+ nicht mehr in deine Hosen passt, kauf dir neue und entsorg die alten! Hast du schon eine Grenze bis wohin es gehen soll?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 23:58
In Antwort auf ramiye_11969654

Hey
Danke Eisblume für deine Antwort. Das ist schön zu lesen Ich denke auch dass sich das Gewicht mit der Zeit gleichmäßig verteilen wird, nur bin ich so fixiert auf meinen Bauch, aber gegen meine Fettverteilung kann ich ja nix machen...
Wie lange hattest du deine Periode nicht? Ich glaube bei mir sind so 56kg realistisch, um sie wieder zu bekommen, mal schauen...
Ist es für dich so, jetzt wo du deine Periode wieder hast, nochmal eine Extra-Motivation dieses Gewicht zu halten und sich damit anzufreunden, und der Versuchung wieder abzunehmen widerstehen kannst? Also ich könnte mir das gut vorstellen

LG

Hey!
Ich hatte die ca ein dreiviertel Jahr nicht.
Ich war auch damals fixiert auf meinen Bauch,Gesicht und Oberschenkel.Manchmal habe ich Fett gesehen,dass gar nicht vorhanden war,denn je mehr ich zunahm,desto mehr verschwand es und verteilte sich.
Also ich habe mein Gewicht dann eine Zeit gehalten und dann leider wieder abgenommen,weil ich wieder in die Essstörung zurückgefallen bin.Ich habe aber dennoch kein Untergewicht,durch die ewigen Fressattacken habe ich Gewichtsschwankungen im Normalgewichtsbereich und ich nehme auch die Pille,was früher für mich undenkbar gewesen wäre,wodurch ich meine Tage noch regelmäßig bekomme.Ich habe Angst,dass ich sie nicht mehr bekommen würde,wenn ich die Pille wegließe,weil ich so unregelmäßig esse.Aber klar,das ist ein großer Ansporn für mich wieder gesund zu werden und normal zu essen.Ich werde mir wirklich Mühe geben!

Lg und mach dir wirklich keine Sorgen,das alles verteilt sich wirklich schnell ! Und denk dran,mit dem Gewicht bei der Größe KANNST du gar nicht dick sein !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 12:20

Hey
Also gestern waren auf einmal die 54kg weg! War am Samstag seit langem wieder mal die ganze Nacht fort (hatten Klassentreffen ) Waren zuerst auch essen, hab Putenschnitzel mit viiiielen Pommes gegessen (auf dem Teller waren 2 große Schnitzel, hab 1 gegessen) und etwas Beilagensalat, aber diese riesen Portion haben nicht mal die "Männer" geschafft.... hab aber in der Nacht auch 2 Cocktails getrunken, die ja auch sehr süß waren, von daher hätt ich nicht gedacht, bzw. hab gehofft nicht abgenommen zu haben.... war dann gestern ziemlich niedergeschlagen als ich auf einmal 53kg wog, heute ebenso.... aaaaber dafür hab ich heute schon mal mit 900 kcal Frühstück begonnen

Es war irgendwie gestern ein komisches Gefühl, ich war sogar traurig abgenommen zu haben, was ich sonst nur umgekehrt erlebt habe, also dass ich traurig war, wenn ich zugenommen hatte. Das blöde war nur dass ich dadurch dass ich plötzlich 53 wog, mein Appetitt etwas gehemmt war :/

Naja, hoffe es wird die nächsten Tage wieder besser aber ich denke schon.

@krokantkus: Ich finde das sehr beeindruckend, dass obwohl du meintest es sei vom Gewicht her ausgeartet, es trotzdem tolerierst, das schaffen glaub ich nicht viele!
Also wenn ich mal 2kg pro Woche zunehmen sollte, wäre ich glaub ich nicht so stark, dass ich da nicht verrückt werden würde.... aber kann das denn passieren wenn man nicht im Hungerstoffwechsel ist? Ich esse nämlich schon seit längerer Zeit so 2200 bis (hin und wieder) 3000kcal+....
Danke auf jeden Fall für die Tipps Dehnungsstreifen hab ich leider schon am Po, innere Oberschenkel.... war mit 14 in einer ziemlichen "Fressphase" (Frust-Essanfälle)...hab da also schnell zugenommen, sodass diese Risse entstanden sind :/
Also Grenze wäre für mich mal 55-56kg erstmal, weiter kann ich noch gar nicht denken, denn ich bin jetzt sooo lange fest gesteckt bei meiner "Obergrenze" 53kg, hat dann immer wieder mal geschwankt zw. 49-53kg.... deswegen ist es für mich persönlich ein großer Fortschritt dass ich überhaupt mal sagen kann, dass es mein Ziel ist 55-56kg zu wiegen (Mir gefallen zumindest die Zahlen ), und ich glaube bis dahin ist es noch ein "nicht kurzer" Weg!


@eisblume: Ja ich glaub ich hab das Problem auch, dass ich oft Fett sehe, wo eigentlich keines ist... Also zumindest im Spiegel bzw. in irgendwelchen Glasscheiben sehe ich mich viel dicker als ich wahrscheinlich bin.... denn gestern z.B. beim Geburtstag meiner Cousine hab ich im Spiegel meinen dicken Bauch gesehen. Mein Onkel hat im Laufe des Abends ein kurzes Video mit der Digitalkamera gedreht und da fand ich mich plötzlich viel dünner als im Spiegel, auch auf den Fotos....das verwirrt mich immer total :/

Hm das mit Pille und Regel ist so eine Sache, weil durch die Pille bekommt man ja (glaube) nicht die echte Regel, sondern nur eine Abbruchblutung. Aber wenn du nicht im Untergewicht bist, würd ich es schon mal versuchen die Pille abzusetzen, um zu sehen woran du wirklich bist! (Falls du zur Zeit keine Verhütung brauchst?)

Und ja ich hoffe dass es sich dann schnell verteilt, die Proportionen müssen halt passen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 13:56
In Antwort auf ramiye_11969654

Hey
Also gestern waren auf einmal die 54kg weg! War am Samstag seit langem wieder mal die ganze Nacht fort (hatten Klassentreffen ) Waren zuerst auch essen, hab Putenschnitzel mit viiiielen Pommes gegessen (auf dem Teller waren 2 große Schnitzel, hab 1 gegessen) und etwas Beilagensalat, aber diese riesen Portion haben nicht mal die "Männer" geschafft.... hab aber in der Nacht auch 2 Cocktails getrunken, die ja auch sehr süß waren, von daher hätt ich nicht gedacht, bzw. hab gehofft nicht abgenommen zu haben.... war dann gestern ziemlich niedergeschlagen als ich auf einmal 53kg wog, heute ebenso.... aaaaber dafür hab ich heute schon mal mit 900 kcal Frühstück begonnen

Es war irgendwie gestern ein komisches Gefühl, ich war sogar traurig abgenommen zu haben, was ich sonst nur umgekehrt erlebt habe, also dass ich traurig war, wenn ich zugenommen hatte. Das blöde war nur dass ich dadurch dass ich plötzlich 53 wog, mein Appetitt etwas gehemmt war :/

Naja, hoffe es wird die nächsten Tage wieder besser aber ich denke schon.

@krokantkus: Ich finde das sehr beeindruckend, dass obwohl du meintest es sei vom Gewicht her ausgeartet, es trotzdem tolerierst, das schaffen glaub ich nicht viele!
Also wenn ich mal 2kg pro Woche zunehmen sollte, wäre ich glaub ich nicht so stark, dass ich da nicht verrückt werden würde.... aber kann das denn passieren wenn man nicht im Hungerstoffwechsel ist? Ich esse nämlich schon seit längerer Zeit so 2200 bis (hin und wieder) 3000kcal+....
Danke auf jeden Fall für die Tipps Dehnungsstreifen hab ich leider schon am Po, innere Oberschenkel.... war mit 14 in einer ziemlichen "Fressphase" (Frust-Essanfälle)...hab da also schnell zugenommen, sodass diese Risse entstanden sind :/
Also Grenze wäre für mich mal 55-56kg erstmal, weiter kann ich noch gar nicht denken, denn ich bin jetzt sooo lange fest gesteckt bei meiner "Obergrenze" 53kg, hat dann immer wieder mal geschwankt zw. 49-53kg.... deswegen ist es für mich persönlich ein großer Fortschritt dass ich überhaupt mal sagen kann, dass es mein Ziel ist 55-56kg zu wiegen (Mir gefallen zumindest die Zahlen ), und ich glaube bis dahin ist es noch ein "nicht kurzer" Weg!


@eisblume: Ja ich glaub ich hab das Problem auch, dass ich oft Fett sehe, wo eigentlich keines ist... Also zumindest im Spiegel bzw. in irgendwelchen Glasscheiben sehe ich mich viel dicker als ich wahrscheinlich bin.... denn gestern z.B. beim Geburtstag meiner Cousine hab ich im Spiegel meinen dicken Bauch gesehen. Mein Onkel hat im Laufe des Abends ein kurzes Video mit der Digitalkamera gedreht und da fand ich mich plötzlich viel dünner als im Spiegel, auch auf den Fotos....das verwirrt mich immer total :/

Hm das mit Pille und Regel ist so eine Sache, weil durch die Pille bekommt man ja (glaube) nicht die echte Regel, sondern nur eine Abbruchblutung. Aber wenn du nicht im Untergewicht bist, würd ich es schon mal versuchen die Pille abzusetzen, um zu sehen woran du wirklich bist! (Falls du zur Zeit keine Verhütung brauchst?)

Und ja ich hoffe dass es sich dann schnell verteilt, die Proportionen müssen halt passen

Schon
komisch, manchmal isst man viel und nimmt ab, kenn ich aus früherer Zeit auch (besonders bei Schlagsahne)
Übrigens will ich deinen Fortschritt ein höheres Gewicht zu akzeptieren kein bisschen kleinreden , was glaubst du denn wie es mir gegangen ist? Jetzt bin ich halt in der Situation, dass mir gar nichts anderes übrig bleibt, als mich selbst auszuhalten und ich versuch halt das Beste draus zu machen, auch wenn s nicht immer funktioniert. Mir gefallen am besten die ungeraden Zahlen, keine Ahnung woher das kommt.
Hab auch den Eindruck, dass Spiegel oder Glasscheiben falsch spiegeln (es gibt da eine da hab ich immer eine Traumfigur
Stimmt man bekommt ne Abbruchblutung und natürlich ist das nicht, aber das kann man ja gern mal unter den Tisch kehren wenn man untergewichtig ist und andere die Periode als Indiz sehen.
Nochmal zum Hungerstoffwechsel. Es gibt Anorexiepatienten die müssen über Monate so um die 3000kcal essen und das ohne richtigen Sport damit sie überhaupt zunehemen. Wenn die Wage mal mehr oder weniger Zeit kann das auch Wasser sein, jedenfalls von einem Tag auf den anderen, was wirklich passiert siehst du ja von Woche zu Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 22:23
In Antwort auf tierra_12341536

Schon
komisch, manchmal isst man viel und nimmt ab, kenn ich aus früherer Zeit auch (besonders bei Schlagsahne)
Übrigens will ich deinen Fortschritt ein höheres Gewicht zu akzeptieren kein bisschen kleinreden , was glaubst du denn wie es mir gegangen ist? Jetzt bin ich halt in der Situation, dass mir gar nichts anderes übrig bleibt, als mich selbst auszuhalten und ich versuch halt das Beste draus zu machen, auch wenn s nicht immer funktioniert. Mir gefallen am besten die ungeraden Zahlen, keine Ahnung woher das kommt.
Hab auch den Eindruck, dass Spiegel oder Glasscheiben falsch spiegeln (es gibt da eine da hab ich immer eine Traumfigur
Stimmt man bekommt ne Abbruchblutung und natürlich ist das nicht, aber das kann man ja gern mal unter den Tisch kehren wenn man untergewichtig ist und andere die Periode als Indiz sehen.
Nochmal zum Hungerstoffwechsel. Es gibt Anorexiepatienten die müssen über Monate so um die 3000kcal essen und das ohne richtigen Sport damit sie überhaupt zunehemen. Wenn die Wage mal mehr oder weniger Zeit kann das auch Wasser sein, jedenfalls von einem Tag auf den anderen, was wirklich passiert siehst du ja von Woche zu Woche.

Danke
Jaa stimmt, da geht es wahrscheinlich jedem so, dass man sich zuerst verrückt macht. Bei mir war es auch immer so dass, wenn ich zugenommen hab, wenn ich längere Zeit das etwas höhere Gewicht hatte, hab ich mich dann wieder daran gewöhnt und irgendwann ist es halb so schlimm und man findet sich ok

Heute konnte ich mit gutem Gewissen 3000 kcal essen
Das fühlt sich so toll an so viel zu essen ohne schlechtes Gewissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 13:52
In Antwort auf ramiye_11969654

Danke
Jaa stimmt, da geht es wahrscheinlich jedem so, dass man sich zuerst verrückt macht. Bei mir war es auch immer so dass, wenn ich zugenommen hab, wenn ich längere Zeit das etwas höhere Gewicht hatte, hab ich mich dann wieder daran gewöhnt und irgendwann ist es halb so schlimm und man findet sich ok

Heute konnte ich mit gutem Gewissen 3000 kcal essen
Das fühlt sich so toll an so viel zu essen ohne schlechtes Gewissen

Yep!
Glückwunsch! Und weiter so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 7:59

55kg
Heute hab ich das erste mal die 55kg geknackt und hab somit Normalgewicht erreicht!!!
Abnehmen will ich nicht mehr, nein! Das darf ich einfach nicht mehr, es würde alles nur verlangsamen und verkomplizieren...

Den Beitrag hab ich am 7 Feb. geschrieben und hatte einige Tage davor schon 54kg. Heute zum ersten Mal 55kg.... ist das eigentlich eine schnelle Zunahme oder war das Tempo ok?
Ich mein ok, ich hab mich heute früher als sonst gewogen und ich weiß nicht was alles von dem dazugekommenen Kilo real ist....aber das meiste wird schon echt sein, ich hab ja auch was dafür getan (viiiiiel essen ) Wobei es mir jetzt auch nicht soooo viel vorkam; was ist wenn ich jetzt immer so viel essen will? Oder hat man irgendwann automatisch Lust auf weniger essen?

Naja, wollte das mal mitteilen, mein neues Gewicht, und dass ich es akzeptieren kann (Hatte zwar diese Woche einen Heulanfall weil so Gedanken in meinem Kopf herumschwirren dass ich keine schöne Figur mehr habe, weil das damals ja mein Onkel zu mir sage, als ich gerade ins UG gekommen war: "Jetzt hast du aber eine schöne Figur bekommen"....was schließe ich daraus-->vorher keine schöne Figur ( 57-58kg...doof ich weiß). Aber mittlerweile geht es wieder und ich finde ich hab trotzdem noch eine schöne Figur (wenn ich den Bauch einziehe...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 16:03

Danke
Danke liebe Leslie, freut mich dass du dich mit mir mit freuen kannst und danke für deine lieben Worte!! Das tut gut.
Ich weiß ich sollte nichts auf diese Kommentare geben und ich würde wetten er weiß nicht mal mehr dass er sowas überhaupt mal gesagt hat...sowas merk nur ich mir sehr gut
Aber du hast Recht, hauptsache es ist kein Dauerzustand, denn ich glaube solche Momente werden immer wieder kommen, aber ich bin zuversichtlich dass ich dann nicht doch wieder abnehmen möchte.

Eine sehr sehr gute Freundin von mir hat auch Magersucht, und vielleicht wenn sie sieht dass ich jetzt nicht dick geworden bin, vlt. kann es ihr auch die Angst nehmen (ein bisschen zumindest), mache mir natürlich auch Sorgen um sie....

Danke nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook