Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

FETT,FETT&FETT!

14. August 2006 um 21:03 Letzte Antwort: 19. August 2006 um 9:50

langsam geht mir alles auf die nerven! ich war n'jahr 'mia...hab es vor ein paar wochen raus geschafft *stolz*. und im moment ernähre ich mich sozusagen "normal". doch die ganze esserei ödet mich so was von an...ich scheiss auf das fressen - es wiedert mich an! und wie man sich danach fühlt: so dick und fett *gemästet*. wegen diesem scheiss-essen hasse ich mich *selbsthass*!!
diese ganze PRO-MIA/ANA-SCHEISSE, irgendwo reizt es mich brutal, mich da anzuschliessen&mitzumachen...aber irgend ein teil in meinem kopf ist noch nicht gestört & der sagt mir, dass es einfach krank ist - denn man jagt sich selber durch die hölle oder??!! wieso können wir nicht einfach auf unseren körper hören (geht das überhaupt?!) & es einfach nur soweit bringen wie wir uns dann wohlfühlen???? weil man süchtig wird, weil man es zuweit treibt - so ist es doch oder?!
wir können unsere zukunft selbst bestimmen & ich stehe gerade bei einem wegweiser der eine geht nach links und der andere nach rechts. ->links: mia/ana ->rechts: ?!?
ich bin nicht die einzige der es so geht, das weiss ich. wem geht es auch so?? & welchen weg wählt IHR?!?

Mehr lesen

15. August 2006 um 8:45

MUSST AUF DICH SELBST HÖREN
ich hab einen beitrag im tv gesehen, und weiss nur eines ich möchte zu pro ana gehören. ich bin mit meiner meinung zum schlank sein allein in meinem bekanntenkreis. hier wird man verstanden.
lg

Gefällt mir

15. August 2006 um 10:55
In Antwort auf kanya_12831971

MUSST AUF DICH SELBST HÖREN
ich hab einen beitrag im tv gesehen, und weiss nur eines ich möchte zu pro ana gehören. ich bin mit meiner meinung zum schlank sein allein in meinem bekanntenkreis. hier wird man verstanden.
lg

Hey..
geht mir genau so. wie alt bist du? und wieviel wiegst du (wenn ich fragen darf)?!

Gefällt mir

15. August 2006 um 10:56
In Antwort auf kanya_12831971

MUSST AUF DICH SELBST HÖREN
ich hab einen beitrag im tv gesehen, und weiss nur eines ich möchte zu pro ana gehören. ich bin mit meiner meinung zum schlank sein allein in meinem bekanntenkreis. hier wird man verstanden.
lg

Hey...
geht mir ähnlich. wie alt bist du & wie viel wiegst du?
wie viel möchtest du denn abnehmen ->zielgewicht?!?

Gefällt mir

15. August 2006 um 13:24

"irgendwo reizt es mich brutal"
liebe chiro,
mir wird schlecht wenn ich sowas lese. pro ana oder mia wird man nicht weil man es will, wie es die medien derzeit verkaufen, sondern man lernt einfach irgendwann mit seiner essstörung zu leben und akzeptiert die begleiterscheinungen, anstatt dagegen anzukämpfen. das bedeutet es,pro zu sein! diese ganze "ich will ana sein, ich will mia sein" - kacke die ich von 14jährigen höre bringt mich echt noch auf die palme! diese kinder wissen ja gar nicht wovon sie überhaupt reden!!!

ich bin 27 jahre alt und habe schon viel hinter mir. und glaube mir eins, wenn ich IRGENDWIE wieder ein normales leben führen könnte ohne 24 stunden über essen nachzudenken würde ich es sofort tun. meine zähne sind vom kotzen ruiniert, von all den anderen mangelerscheinungen durch die magersucht mal ganz zu schweigen. mal gehts mir gut, mal furchtbar. UND ICH KOMM DA NICHT MEHR RAUS!!!!

es gibt GESUNDE wege, schlank zu sein! bewegt halt eure hintern in den wald und geht laufen, lasst die schokolade aus dem bauch und ernährt euch vernünftig, dann geht das auch so! wenn du noch irgendeinen weg aus diesem dilemma raus siehst dann geh ihn! nur, weil du jetzt weg bist von mia musst du doch nicht direkt fressen. sei stolz auf dich dass du es da raus geschafft hast...

übrigens, man wird nicht ana oder mia weil man da gerade mal bock drauf hat, da liegt irgendwo der hund ganz anders begraben, mia oder ana ist nur die form wie du deine kopfstörung am körper auslässt. wenn du da raus willst solltest du dir mal gedanken drüber machen warum du dir das antust. stress zu hause? mit den eltern? fehlende bestätigung? schlimme erlebnisse?

Gefällt mir

15. August 2006 um 19:56
In Antwort auf heulog_12525659

"irgendwo reizt es mich brutal"
liebe chiro,
mir wird schlecht wenn ich sowas lese. pro ana oder mia wird man nicht weil man es will, wie es die medien derzeit verkaufen, sondern man lernt einfach irgendwann mit seiner essstörung zu leben und akzeptiert die begleiterscheinungen, anstatt dagegen anzukämpfen. das bedeutet es,pro zu sein! diese ganze "ich will ana sein, ich will mia sein" - kacke die ich von 14jährigen höre bringt mich echt noch auf die palme! diese kinder wissen ja gar nicht wovon sie überhaupt reden!!!

ich bin 27 jahre alt und habe schon viel hinter mir. und glaube mir eins, wenn ich IRGENDWIE wieder ein normales leben führen könnte ohne 24 stunden über essen nachzudenken würde ich es sofort tun. meine zähne sind vom kotzen ruiniert, von all den anderen mangelerscheinungen durch die magersucht mal ganz zu schweigen. mal gehts mir gut, mal furchtbar. UND ICH KOMM DA NICHT MEHR RAUS!!!!

es gibt GESUNDE wege, schlank zu sein! bewegt halt eure hintern in den wald und geht laufen, lasst die schokolade aus dem bauch und ernährt euch vernünftig, dann geht das auch so! wenn du noch irgendeinen weg aus diesem dilemma raus siehst dann geh ihn! nur, weil du jetzt weg bist von mia musst du doch nicht direkt fressen. sei stolz auf dich dass du es da raus geschafft hast...

übrigens, man wird nicht ana oder mia weil man da gerade mal bock drauf hat, da liegt irgendwo der hund ganz anders begraben, mia oder ana ist nur die form wie du deine kopfstörung am körper auslässt. wenn du da raus willst solltest du dir mal gedanken drüber machen warum du dir das antust. stress zu hause? mit den eltern? fehlende bestätigung? schlimme erlebnisse?

Du hast ja recht...
hallo traumtaenzerin,
ich denke, du hast recht. aber du weisst bestimmt ganz genau wie es ist - 'mia ist nicht einfach weg. es gibt immer wieder kleinere rückfälle...& mein denken hat sich nur wenig verändert.
ausserdem ist es so schwer sich gesund zu ernähren (versuche mich zusammenzureissen)! denn sobald ich was "ungesundes"(oder zu viele kcal) gegessen hab, würd ich mich am liebsten wieder übers klo hängen...*kotz*!

Gefällt mir

16. August 2006 um 10:32
In Antwort auf hella_11942028

Du hast ja recht...
hallo traumtaenzerin,
ich denke, du hast recht. aber du weisst bestimmt ganz genau wie es ist - 'mia ist nicht einfach weg. es gibt immer wieder kleinere rückfälle...& mein denken hat sich nur wenig verändert.
ausserdem ist es so schwer sich gesund zu ernähren (versuche mich zusammenzureissen)! denn sobald ich was "ungesundes"(oder zu viele kcal) gegessen hab, würd ich mich am liebsten wieder übers klo hängen...*kotz*!

Ja, ich weiß, wie es ist...
es ist natürlich unheimlich leicht, sich wieder über die schüssel zu hängen wenn man das gefühl hat zuviel gegessen zu haben. ich fürchte auch, dass dir im endeffekt nur eine therapie helfen kann, dein leben wieder in den griff zu kriegen und ein normales essverhalten wieder zu finden.

das problem ist halt, wenn du einmal in dem teufelskreis drin hängst kommst du da nur ganz ganz schwer wieder raus, mir fehlt da momentan die kraft zu, und vielleicht bin ich einfach schon zu lange krank.

erkundige dich doch mal nach hilfe in deiner umgebung, vielleicht gibt es ja selbsthilfegruppen. nur bitte finde dich nicht auf irgendwelchen internetseiten wieder, wo die menschen pro sind, denn die wollen nicht davon weg...

was wiegst du denn?

Gefällt mir

19. August 2006 um 1:04
In Antwort auf kanya_12831971

MUSST AUF DICH SELBST HÖREN
ich hab einen beitrag im tv gesehen, und weiss nur eines ich möchte zu pro ana gehören. ich bin mit meiner meinung zum schlank sein allein in meinem bekanntenkreis. hier wird man verstanden.
lg

...
boah das gibts doch nicht...

Gefällt mir

19. August 2006 um 9:50
In Antwort auf hella_11942028

Hey..
geht mir genau so. wie alt bist du? und wieviel wiegst du (wenn ich fragen darf)?!

"ne Witznummer!"
Hey du!!
Finde den Beitrag gar nicht schlecht! Meist wuchert es hier nur von "Ich will magersüchtig sein-girlies!" ENNOYING , sag ich nur: langsam wirds ECHT öder und langweilig! Wenn ihr eure Gesundheit ruinieren, euer eigenes Leben zerstören wollt, BITTE; euch hält keiner auf, aber macht es für euch, und lasst uns aus dem Spiel: es nervt eigentlich nur noch, und im Endeffekt verlangt ihr doch einfach nur ne gewisse Aufmerksamkeit: wisst ihr was? *GÄÄÄÄÄÄÄHN*

So..jetzt darf ich dann doch schon Bezug auf den eigentlihcen thread nehmen, *G*:
Es ist wirklcih schwer, sich von der Mia wieder loszureißen, habe dasselbe hinter mir, bzw noch vor mir! Habe selber die Mia, und sie begleitet mich wie ein ständiger Lebensbegleiter, nein: sie begleitete mich!!!
Ich kann dir eine Sache sagen, die hilft, aber die musst du, ohne zu Überlegen, umsetzen (es ist schwer): Geh einfach raus, triff dich mit Freunden, lass das Essen Essen sein, und mach was! Tritt in die Öffentlichkeit, schäm dich nicht für dich und deinen Körper!
Du wirst merken; Du bekommst positive Resonanz, fühlst dich besser und ausgeglichener, und das wiederrum managt dein Essverhalten: Umso besser du dich fühlst, umso weniger hast du den Drang, Dinge in dich "reinzufressen"!
Mia ist einfach zu beschreiben: ein Teufelskreis, der dich unter Kontrolle hat, ES SEI DENN, DU findest einen Weg, um hier wieder rauszukommen!!
Es wird niemand auf dich zukommen und dich an die Hand nehmen, und mit dir das Stückchen für Stückchen "klären"! Es gibt bestimmt Leute, die dies machen wollen würden, aber sie können es nicht, weil es schlicht und ergreifend von dir kommen muss, und dies deine Aufgabe ist!!!

Man kann eine Essstörung überwinden, indem man den inneren Schweinehund bekämpft und man sich wirklich GEGEN Ana und Mia stellt!! Es geht, glaube mir, ich bin dabei, es zu schaffen!!!

Manchmal liegt die Lösung für ein Problem, näher als man gedacht hat, jetzt heißt es nur: diese Lösung zu erkennen!!!
Mach was, tu was aus deinem Leben, verfolge deine Ziele, deine Wünsche, aber lass KEINE KRANKHEIT DEIN LEBEN beeinflussen...Du leidest, niemand sonst!!!
Essen sollte zur schönsten Nebensache der Welt werden: Aber nicht zur schlimmsten Hauptsache, oder??
Du wirst merken: wenn du dich wohl fühlst, hast du nicht den Drang , Dinge nur noch in dich hineinzustopfen...!! Du lernst aufzuhören mit dem Essen, sobald du satt bist und du wirst sehen: du nimmst nicht zu, sondern du hälst dein Gewicht und du bist viel ausgeglichender und musst dich nicht mehr mit den Prbolemen wie "Durchfall, Verstopfung, Wasseinlagerungen" befassen!!!!

Viel Glück, und wenn du Reden magst, scheu dich nicht zu schreiben!
GLG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers