Home / Forum / Fit & Gesund / Fehldiagnose Harnwegsinfektion?

Fehldiagnose Harnwegsinfektion?

1. April um 15:47

Hallo ihr Lieben,
im Februar habe ich (30) die Pille abgesetzt, daraufhin hatte ich lange Zeit ein Ziehen im Unterleib, was ich auf das Absetzen der Pille geschoben habe... Am 7.3. hatte ich auf der Arbeit dann solche Unterleibschmerzen, dass ich zu meinem Hausarzt gegangen bin. Er untersuchte meinen Urin und stellte dann die Diagnose Harnwegsinfektion. Ich sprach ihn darauf an, dass ich keinerlei Symptome einer solchen Infektion habe (häufiges Wasserlassen, Schmerzen beim Urinieren etc). Ich hatte lediglich diese Unterleibschmerzen. Er verschrieb mir daraufhin ein Antibiotikum. Dieses habe ich 5 Tage genommen. Es wurde allerdings nicht besser. Ich rief meinen Arzt an und schilderte, dass ich immer noch Schmerzen hätte. Er sagte, das Antibiotikum wirkt nach und ich solle den Rest so ausheilen lassen. Ok, gesagt, getan. Es wurde etwas besser!
Jetzt am Wochenende (3 Wochen später) habe ich wieder solche Schmerzen gehabt, dass ich gestern an einem Sonntag zum Bereitschaftsarzt gefahren bin. Urin wurde untersucht, er hat mich direkt zum Frauenarzt und/oder Urologen überwiesen. Entzündungswerte würden nicht gut aussehen, er schließe eine Harnwegsinfektion aus.
Ok, ich heute morgen zum Frauenarzt. Wieder Urin abgegeben. Ultraschall der Organe war unauffällig. Meine Ärztin sagte, dass ich Blut im Urin habe und sie nun eine Urinkultur anlegen muss. Was ich habe, könne sie mir noch nicht sagen. Sie geht nun doch wieder von einer Harnwegsinfektion aus... Ich solle jetzt noch 5 Tage abwarten, bis die Kultur gereift ist, dann könne sie mir mehr sagen.

Ich weiß nicht, wie ich das noch 5 Tage aushalten soll. Ich habe solche Schmerzen. Ich darf nicht mal Schmerzmittel nehmen, da dieses meine Schmerzen beeinflusst und ich bis Ende der Woche ein Schmerztagebuch führen soll.

Das ist nun das dritte Mal innerhalb von 4 Wochen, dass ich eine AU für die Arbeit brauchte. Langsam halten mich alle für bekloppt. Auf die Frage, wie ich die ganze Woche unter solchen Schmerzen arbeiten soll, meinte sie nur „das schaffen Sie schon!“ Ich bin wirklich kein wehleidiger Mensch, aber ich laufe mittlerweile seit 5 Wochen mit einer scheinbar akuten Harnwegsinfektion rum. Jetzt soll ich noch ne Woche warten, bis ich mal behandelt werden kann... Ich mache mir natürlich auch Gedanken, ob es nicht doch etwas anderes ist, denn ich habe außer der extremen Unterleibschmerzen keinerlei Anzeichen einer Harnwegsinfektion...

Hat hier jemand mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich halte diese Schmerzen echt nicht mehr aus

Viele Grüße

Mehr lesen

2. April um 9:36

Hallo liebes madl88.
Könnte es PMs sein? WEißt du wovon ich rede?
Ich habe oft Krämpfe um richtig Schmerzen dabei als würde ich einen Blinddarmdurchbruch erleiden im Unterleib. Jeden Monat auf neue vor der Mens. Meine Lösung dafür heißt Bett nd Mönchspfeffertee. Und wenn ich das in der Arbeit bekäme-dann müsste ich sofort heim oder Tee kaufen gehen (holen lassen, denn ich kann da kaum gerade stehen). Ich hatte das diesen Samstag. Musste weinen am Frühstücksisch vor Schmerzen. Das ist was was durch eine Hormonbestimmung gelöst werden könnte. Ich denke nämlich dass ich einfach zu viele männliche Hormone habe. Hoffentlich gehts dir heute besser. Wenn nicht gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April um 21:46

Hallo bienchen91,
bisher war mir pms nicht bekannt. Ich habe es aber gerade mal nachgeschlagen. Die Symptome passen nicht auf meine. Ich denke pms kann ich ausschließen. Ich denke schon, dass tatsächlich was mit der Blase ist, denn wenn ich von außen Druck darauf ausübe, schmerzt sie unheimlich. Die typischen Symptome einer Harnwegsinfektion fehlen dennoch weiterhin. 
Naja, ich warte mal die Ergebnisse am Freitag ab, dann weiß ich hoffentlich mehr 🙈 
Vielen lieben Dank, heute geht es mir tatsächlich etwas besser ☺️
Ich wünsche dir auch alles Gute mit der pms, das hört sich wirklich nicht gut an Was es nicht alles gibt. Da verflucht man es teilweise, dass man als Frau geboren wurde 😫 Männer verstehen unsere „Leiden“ ja auch gar nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 7:17
In Antwort auf madl88

Hallo bienchen91,
bisher war mir pms nicht bekannt. Ich habe es aber gerade mal nachgeschlagen. Die Symptome passen nicht auf meine. Ich denke pms kann ich ausschließen. Ich denke schon, dass tatsächlich was mit der Blase ist, denn wenn ich von außen Druck darauf ausübe, schmerzt sie unheimlich. Die typischen Symptome einer Harnwegsinfektion fehlen dennoch weiterhin. 
Naja, ich warte mal die Ergebnisse am Freitag ab, dann weiß ich hoffentlich mehr 🙈 
Vielen lieben Dank, heute geht es mir tatsächlich etwas besser ☺️
Ich wünsche dir auch alles Gute mit der pms, das hört sich wirklich nicht gut an Was es nicht alles gibt. Da verflucht man es teilweise, dass man als Frau geboren wurde 😫 Männer verstehen unsere „Leiden“ ja auch gar nicht. 

Wie wahr, meiner dachte tatsächlich zuerst ich würde tachinieren um den Haushalt stehen zu lassen am Samstag....als er dann merkte dass es ernsthaft weh tut-hat er ganz schnell Tee gemacht
Ich hoffe dass es bald vorbei is mit deiner Infektion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April um 18:49

Tja, nachdem ich heute auf der Arbeit vor Schmerzen zusammengebrochen bin, hat mein Mann mich abgeholt. Und jetzt kommt das Unfassbare!! Frauenarzt angerufen - Urinkultur ist ohne Befund! Keine Bakterien! Wir ab zum Hausarzt. Wieder eine Urinprobe abgegeben. Diesmal war die Urinprobe komplett sauber, nichts zu sehen. Ich war fassungslos! Mein Arzt hat nochmal nen Ultraschall der Blase gemacht. Wieder unauffällig. Das ist doch nicht möglich??? Am Montag hatte ich noch Blut im Urin, heute sind die Schmerzen wieder nicht auszuhalten, dafür aber der Urin sauber?!? Wie kann das sein? Naja, mein Arzt meinte jetzt, wenn ich wirklich der Meinung wäre, die Schmerzen kämen tatsächlich aus der Blase, dann kann jetzt nur noch ein Urologe helfen... Habe heute die Überweisung bekommen und werde morgen früh direkt anrufen. AU bis Freitag bekommen. Meine vierte Krankmeldung innerhalb 4 Wochen! Ich hoffe dass das jetzt irgendwann mal aufhört bzw. endlich mal eine Diagnose gestellt werden kann 😔😔😔 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April um 7:59
In Antwort auf madl88

Tja, nachdem ich heute auf der Arbeit vor Schmerzen zusammengebrochen bin, hat mein Mann mich abgeholt. Und jetzt kommt das Unfassbare!! Frauenarzt angerufen - Urinkultur ist ohne Befund! Keine Bakterien! Wir ab zum Hausarzt. Wieder eine Urinprobe abgegeben. Diesmal war die Urinprobe komplett sauber, nichts zu sehen. Ich war fassungslos! Mein Arzt hat nochmal nen Ultraschall der Blase gemacht. Wieder unauffällig. Das ist doch nicht möglich??? Am Montag hatte ich noch Blut im Urin, heute sind die Schmerzen wieder nicht auszuhalten, dafür aber der Urin sauber?!? Wie kann das sein? Naja, mein Arzt meinte jetzt, wenn ich wirklich der Meinung wäre, die Schmerzen kämen tatsächlich aus der Blase, dann kann jetzt nur noch ein Urologe helfen... Habe heute die Überweisung bekommen und werde morgen früh direkt anrufen. AU bis Freitag bekommen. Meine vierte Krankmeldung innerhalb 4 Wochen! Ich hoffe dass das jetzt irgendwann mal aufhört bzw. endlich mal eine Diagnose gestellt werden kann 😔😔😔 

Oh man. Du arme.
Dass es doch nicht die Blase ist? Sondern die Gebärmutter? Meine ehemalige Freundin hatte mal Endometeriose und das fiel erst sehr spät auf trotz allen möglichen Untersuchungen auf! Ich denke du solltest alle Ärzte aufsuchen die dich durchchecken! Bei mr ist es immer definitiv PMS. Aber zusammengebrochen bin ich noch nie und darum versteh ich nicht wieso dich dein Arzt nicht sofort in ein Krankenhaus überweist zur Vorsorge falls es doch mehr sein sollte....
Mach auf jeden Fall Druck-denn deinem Körper tut das sicher alles andee als gut
Von mir gute Besserung und ich drück die Daumen dass es schnell vorbeigeht mit richtiger Behandlung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen