Home / Forum / Fit & Gesund / Fasten: 1 monat 20 kg

Fasten: 1 monat 20 kg

15. April 2013 um 19:04

hallo zusammen

ich (w, 20) bin 178 cm gross und wiege momentan leider 80 kg. eigentlich war ich immer sehr schlank. So um die 55-60 kg, doch seit gut einem jahr habe ich fürchterlich zugenommen.

nun möchte ich mit fasten (nichts essen) 20 kg in einem monat abnhemen. klar denken sich jetzt viele, dass ich spinne. aber ich schäme mich so sehr und fühle mich total unwohl. darum ist es zeit um etwas zu ändern...

ich werde nur flüssigkeit zu mir nehmen. d.h. wasser und tee. 5 x in der Woche zwischen 30 min und 1h werde ich mich sportlich betätigen. da ich eigentlich sportbegeistert bin fällt mir das relativ leicht .

nach dem monat werde ich mit gemüse und früchten langsam mein stoffwechsel ankurbeln, damit ich den jojo-effekt vermeiden werde.

ich denke mit viel disziplin, wille, ausdauer und dem ziel vor augen kann ich das schaffen.

wer hat eine ähnliche situation und würde auch gerne wieder in die alten hosen passen?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

15. Juli 2017 um 15:19
In Antwort auf prismalicht

Und in 3 mt haste 25 kg mehr drauf
Msn wird nicht so schnell fett.also klappt das mit dem schlank werden auch nicht so schnell.
Dein körper wappnet sich für nächste hungerkuren.jede kalorie lagert dein körper sofort ein.
Ich habe 34kg abgenommen.laangsam.über 3 jahre.halte mein gewicht locker seit 4 jahren.
Bin zwischen 62 und 64kg.

Kann ja sein das diese These auf 80% der Menschen zutrifft. Aber bei mir und meiner Schwester war es definitiv nicht so. Meine Schwester hatte dich im Urlaub verliebt, und als der Typ witze über ihr Gewicht machte hat sie von heute auf morgen aufgehört zu essen. Sie wog 94kg bei 1.70cm Größe. Nach dem Urlaub machte sie weiter sie hat wirklich nichts gegessen. Nur getrunken.. Kaffee Wasser Cola Light und ab und zu mal saft. Sie hat das das ganze 7 Wochen durchgezogen und war dann auf 69-70 kg. Später hat sie angefangen Sauerkraut und Knäckebrot zu essen. Sie war dann wirklich auf 58kg mittlerweile sind 3 Jahre vergangen und sie wiegt immer noch 58 und sieht toll aus. Sie achtet zwar immer noch auf ihre Ernährung aber nicht so extrem. Ich habe vor 7 Monaten auch 6 Wochen nichts gegessen ich hatte zwar Kopfschmerzen und war schlapp aber habe auch 22kg abgenommen. Gut ich war auch fett, ich hatte 102 kg bei 1.65cm Größe. Ich habe danach mit einem Apfel am Tag angefangen zu essen später 3 dann mit Eiern und Knäckebrot. Ich wiege jetzt 64 und fühle mich super. Deswegen halte ich nichts von dem jojo Effekt Gerede. Das man danach aufpassen muss sollte klar sein. Wer einfach so weiter isst wie vorher muss sich nicht wundern.

16 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2013 um 9:07

Hiiii
und wie weit bist du gekommen?

Ich hatte nach meiner zweiten schwangerschaft mächtig zugelegt, wog bei einer größe 167, 87 kg! mit 24. Die ersten 5 kilo gingen nur schleppens, die nächsten 9 kilos etwas schneller.
nun sind es 72,5 kilo und 10 kilo müssen noch weichen.
Aber ich flieg in knapp 2 wochen in den urlaub und dafür musss ich nun mindesten 5 kilo runter haben um bissl zu glänzen.
also bei mir ging das ja gaaar nicht. nur flüssiges. ich habe es versucht.

Aber momentan mache ich so eine Fast-nulldiät. Ich versuche den ganzen tag nur zu trinken und wenn, dann doch der hunger kommt, achte ich darauf was ich esse.

Ich nehme, also wirklich nur wasser, Tee und bei hunger eiweiss(vorallem fisch, mageres kalbssteak und garnelen) zu mir ab und an mal kohlenhydrat in form von kartoffeln.

Aber ich würde sagen im großen und ganzen bleibe ich zwischen 200 und 500 kcal.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2013 um 22:37
In Antwort auf maud_12554745

Hiiii
und wie weit bist du gekommen?

Ich hatte nach meiner zweiten schwangerschaft mächtig zugelegt, wog bei einer größe 167, 87 kg! mit 24. Die ersten 5 kilo gingen nur schleppens, die nächsten 9 kilos etwas schneller.
nun sind es 72,5 kilo und 10 kilo müssen noch weichen.
Aber ich flieg in knapp 2 wochen in den urlaub und dafür musss ich nun mindesten 5 kilo runter haben um bissl zu glänzen.
also bei mir ging das ja gaaar nicht. nur flüssiges. ich habe es versucht.

Aber momentan mache ich so eine Fast-nulldiät. Ich versuche den ganzen tag nur zu trinken und wenn, dann doch der hunger kommt, achte ich darauf was ich esse.

Ich nehme, also wirklich nur wasser, Tee und bei hunger eiweiss(vorallem fisch, mageres kalbssteak und garnelen) zu mir ab und an mal kohlenhydrat in form von kartoffeln.

Aber ich würde sagen im großen und ganzen bleibe ich zwischen 200 und 500 kcal.

Re:
hi himbeere 34,

seit meinem 15. april habe ich 10 kg abgenommen.

Am anfang viel mir es total leicht nichts zu essen, aber nach so ca. 10 tagen hatte ich total lust auf süsses und salziges...

ich konnte mich nicht konzentrieren und war ein bisschen schlapp...

dann habe ich mir frische grapifriuts gekauft und die gepresst. ach, eine orange habe ich noch dazu gegeben. danach hatte ich wieder energie!

heute ist mein 18. tag ohne essen und ich bin 10 kg leichter (klar ist auch viel wasser). ich werde noch 3 weitere tage fasten und danach möchte ich langsam wieder anfangen mich normal zu ernähren (gesund und 3 mahlzeiten am tag)

ich muss sagen, dass ein monat extrem lang ist. obwohl mir es momentan mental gut geht uns es mir relativ leicht fällt auf nahrung zu verzichten, werde ich nach diesen 21 tagen mit dem fasten aufhören.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 15:51

Hy!
Sorry! Aber ja du hast nen Schuss. du weißt dann schon das du auf die Größe untergewichtig bist? Aber deine Disziplin ist bewundernswert. Ich habe nun fast eine Woche Suppenfasten hinter mir und bin schon froh wenn i wieder "normal" essen darf. In 10 Tagen, wobei 2 vorbereitungs und 2 Aufbau Tage dabei sind habe ich 3,5kg weg.
Viel Glück weiterhin. Lg

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 9:51

Jojo Ahoi
Deine Disziplin in allen Ehren - das ist weder gesund noch dauerhaft.

Dein Körper hungert und zersetzt Muskeln - besonders wenn man noch Sport macht. Wenn du wieder isst wird er jedes Stückchen voll auswerten und als Speck ansetzen, damit du die nächste Hungerkur überlebst.
Fasten kann entschlackend sein, aber gesund ist es nicht - vor allem nicht ohne ärztliche Überwachung.

Ich könnte das nicht, bekommen schon nach 3 Tagen ohne Kohlenhydrate Zitteranfälle und massive Kreislaufprobleme.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2017 um 18:17
In Antwort auf tuija_12430435

hallo zusammen

ich (w, 20) bin 178 cm gross und wiege momentan leider 80 kg. eigentlich war ich immer sehr schlank. So um die 55-60 kg, doch seit gut einem jahr habe ich fürchterlich zugenommen.

nun möchte ich mit fasten (nichts essen) 20 kg in einem monat abnhemen. klar denken sich jetzt viele, dass ich spinne. aber ich schäme mich so sehr und fühle mich total unwohl. darum ist es zeit um etwas zu ändern...

ich werde nur flüssigkeit zu mir nehmen. d.h. wasser und tee. 5 x in der Woche zwischen 30 min und 1h werde ich mich sportlich betätigen. da ich eigentlich sportbegeistert bin fällt mir das relativ leicht .

nach dem monat werde ich mit gemüse und früchten langsam mein stoffwechsel ankurbeln, damit ich den jojo-effekt vermeiden werde.

ich denke mit viel disziplin, wille, ausdauer und dem ziel vor augen kann ich das schaffen.

wer hat eine ähnliche situation und würde auch gerne wieder in die alten hosen passen?

Das gleiche hatte ich vor bin hab vor zwei Tagen Angefangen ich trinke nur Wasser ab und zu Milch und trainiere wenn ich zu wenig Zucker hab trink ich Tee mit bisschen Honig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2017 um 21:30
In Antwort auf tuija_12430435

Re:
hi himbeere 34,

seit meinem 15. april habe ich 10 kg abgenommen.

Am anfang viel mir es total leicht nichts zu essen, aber nach so ca. 10 tagen hatte ich total lust auf süsses und salziges...

ich konnte mich nicht konzentrieren und war ein bisschen schlapp...

dann habe ich mir frische grapifriuts gekauft und die gepresst. ach, eine orange habe ich noch dazu gegeben. danach hatte ich wieder energie!

heute ist mein 18. tag ohne essen und ich bin 10 kg leichter (klar ist auch viel wasser). ich werde noch 3 weitere tage fasten und danach möchte ich langsam wieder anfangen mich normal zu ernähren (gesund und 3 mahlzeiten am tag)

ich muss sagen, dass ein monat extrem lang ist. obwohl mir es momentan mental gut geht uns es mir relativ leicht fällt auf nahrung zu verzichten, werde ich nach diesen 21 tagen mit dem fasten aufhören.

Und in 3 mt haste 25 kg mehr drauf
Msn wird nicht so schnell fett.also klappt das mit dem schlank werden auch nicht so schnell.
Dein körper wappnet sich für nächste hungerkuren.jede kalorie lagert dein körper sofort ein.
Ich habe 34kg abgenommen.laangsam.über 3 jahre.halte mein gewicht locker seit 4 jahren.
Bin zwischen 62 und 64kg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2017 um 15:19
In Antwort auf prismalicht

Und in 3 mt haste 25 kg mehr drauf
Msn wird nicht so schnell fett.also klappt das mit dem schlank werden auch nicht so schnell.
Dein körper wappnet sich für nächste hungerkuren.jede kalorie lagert dein körper sofort ein.
Ich habe 34kg abgenommen.laangsam.über 3 jahre.halte mein gewicht locker seit 4 jahren.
Bin zwischen 62 und 64kg.

Kann ja sein das diese These auf 80% der Menschen zutrifft. Aber bei mir und meiner Schwester war es definitiv nicht so. Meine Schwester hatte dich im Urlaub verliebt, und als der Typ witze über ihr Gewicht machte hat sie von heute auf morgen aufgehört zu essen. Sie wog 94kg bei 1.70cm Größe. Nach dem Urlaub machte sie weiter sie hat wirklich nichts gegessen. Nur getrunken.. Kaffee Wasser Cola Light und ab und zu mal saft. Sie hat das das ganze 7 Wochen durchgezogen und war dann auf 69-70 kg. Später hat sie angefangen Sauerkraut und Knäckebrot zu essen. Sie war dann wirklich auf 58kg mittlerweile sind 3 Jahre vergangen und sie wiegt immer noch 58 und sieht toll aus. Sie achtet zwar immer noch auf ihre Ernährung aber nicht so extrem. Ich habe vor 7 Monaten auch 6 Wochen nichts gegessen ich hatte zwar Kopfschmerzen und war schlapp aber habe auch 22kg abgenommen. Gut ich war auch fett, ich hatte 102 kg bei 1.65cm Größe. Ich habe danach mit einem Apfel am Tag angefangen zu essen später 3 dann mit Eiern und Knäckebrot. Ich wiege jetzt 64 und fühle mich super. Deswegen halte ich nichts von dem jojo Effekt Gerede. Das man danach aufpassen muss sollte klar sein. Wer einfach so weiter isst wie vorher muss sich nicht wundern.

16 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kügelchen Stuhlgang seit Darm Spiegelung mit Schaum
Von: ballackos
neu
15. Juli 2017 um 14:28
Blasen-/Nierentnzündung? Nebenwirkung Pille? - Harngeruch und Schmerzen
Von: cp1991
neu
14. Juli 2017 um 16:13
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen