Home / Forum / Fit & Gesund / Farbloser, sehr flüssiger Ausfluss - nach Toilettengang

Farbloser, sehr flüssiger Ausfluss - nach Toilettengang

27. November 2007 um 19:57

Hallo,

vor kurzem hat meine Frauenärztin festgestellt, dass ich eine HPV-Infektion in mir trage und nächste Woche gehe ich zur zweiten Untersuchung - mit der Hoffnung, dass die Ergebnisse besser sind.

Ich habe panische Angst, dass der Ausfluss, den ich sei einigen Wochen oder wenigen Monaten habe, damit zu tun hat.
Es passiert mir in letzter Zeit häufiger, dass ich auf der Toilette bin, gerade abgewischt habe, meine Hose wieder anziehen möchte, und genau in diesem Moment, oder sobald ich die Hose schon an habe und zum Waschbecken laufe, ich merke, wie etwas aus meiner Scheide herausläuft! Ich renne sofort wieder zur Toilette, und mittlerweile habe ich schon Angst davor auf Toilette zu gehen, weil ich immer denke es passiert so etwas. Das ist echt unangenehem und cih weiß nicht woran das liegen könnte! Es ist wie WAsser...durchsichtig, richt nicht sonderlich, nicht blutig, nicht milchig, und nicht zäh, einfach nur flüssig.
Ich dachte erst es könnte aus der Gebärmutter kommen oder so, aber ich habe meine Tage zur Zeit und ich habe heute festgestellt, dass es auch passiert, wenn ich eine Tampon drin habe... also kann es doch nicht von der Gebärmutter kommen. Dann dürfte da doch alles in Ordnung sein oder?
Liegt es dann an der Blase? Hat es was mit der HPV-Infektion zu tun?? Ich mach mir solche Sorgen und traue mich nciht meinem Freund das zu sagen, denn es ist mir einfach zu peinlich
Meistens lege ich mir schon ein Stück Toilettenpapier ins Höschen, nachdem ich Pipi machen war, weil ich Angst habe, es kommt so wie so gleich wieder etwas nach :'(

Könnt ihr mit bitte helfen? Hoffentlich ist es nichts schlimmes..

Liebe Grüße

Mehr lesen

28. November 2007 um 17:19

Das gleiche habe ich auch!!!!
Hallo Du,

nachdem mich die selben Symptome plagen wie dich (benutze sogar mini-Tampons, um meine Hosen zu schützen...) und ich außerdem noch Unterleibsschmerzen und ein Brennen beim Wasserlassen hatte, ging ich heute zu meiner Frauenärztin.
Sie diagnostizierte auch ne HPV-Infektion...son Mist! Nun muss ich gleich heute abend mit meinem Freund reden, den ich erst seit einem Monat habe und der mich sicherlich damit angesteckt hat. Das muss gerade in den letzten Wochen passiert sein, da ich die letzten Tage totale Fieberschübe hatte und Erkältungserscheinungen (hatte seit Kindheit kein Fieber mehr!) Werde jetzt erst mal die verschriebenen Pillen einnehmen und abwarten, ob sich eine Besserung zeigt...

Dir weiterhelfen oder mit weiteren Erfahrungen dienen kann ich leider noch nicht ;o) Aber ich finde das auch irgenwie komisch mit meinem Freund darüber zu reden...was mache ich denn, wenn er sagt er hatte solche Syptome noch nie???

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 18:00
In Antwort auf rojda_11967580

Das gleiche habe ich auch!!!!
Hallo Du,

nachdem mich die selben Symptome plagen wie dich (benutze sogar mini-Tampons, um meine Hosen zu schützen...) und ich außerdem noch Unterleibsschmerzen und ein Brennen beim Wasserlassen hatte, ging ich heute zu meiner Frauenärztin.
Sie diagnostizierte auch ne HPV-Infektion...son Mist! Nun muss ich gleich heute abend mit meinem Freund reden, den ich erst seit einem Monat habe und der mich sicherlich damit angesteckt hat. Das muss gerade in den letzten Wochen passiert sein, da ich die letzten Tage totale Fieberschübe hatte und Erkältungserscheinungen (hatte seit Kindheit kein Fieber mehr!) Werde jetzt erst mal die verschriebenen Pillen einnehmen und abwarten, ob sich eine Besserung zeigt...

Dir weiterhelfen oder mit weiteren Erfahrungen dienen kann ich leider noch nicht ;o) Aber ich finde das auch irgenwie komisch mit meinem Freund darüber zu reden...was mache ich denn, wenn er sagt er hatte solche Syptome noch nie???

Liebe Grüße

Danke für die antwort =)
zum Glück habe ich jemanden gefunden, dem es genauso geht. Weißt du, ich habe keinerlei Fieberschübe oder Schmerzen, ich hab einfach nur diesen Ausfluss...

Also meinst du es könnte mit der HPV-Infektion zu tun haben? Ich will meine FA nicht fragen, ich schäme mich so und denke "vielleicht ist das ja normal, wer weiß." Dann steh ich dumm da, wenns nix ernstes ist - was ich aber sehr hoffe.

Wie ist das bei dir, habt ihr oft Sex miteinander, ich finde nämlich dass es dann besonders stark ist!

Ich habe meinem Freund davon erzählt, dass ich eine Infektion habe und dass er der Überträger sein muss. Er hat gemeint es kann nicht sein (natürliche Reaktion nehme ich an), aber es ist so, dass das bei Männern sich nicht auswirkt, sie tragen es in sich und können dafür nichts, so weit ich das weiß (hab mich ja sehr informiert vor lauter Panik!). Mach ihm keine Vorwürfe. =)

Ich finde es aber sehr schwer ihm zu sagen, dass ich diesen Ausfluss habe. Und dass ich deswegen keine Lust mehr habe mit ihm zu schlafen! Er merkt zwar, dass ich kaum mehr Lust habe, aber ich traue es mir nicht ihm das zu sagen... geht es dir da auch so?

Liebe Grüße zurück =)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 19:09
In Antwort auf rojda_11967580

Das gleiche habe ich auch!!!!
Hallo Du,

nachdem mich die selben Symptome plagen wie dich (benutze sogar mini-Tampons, um meine Hosen zu schützen...) und ich außerdem noch Unterleibsschmerzen und ein Brennen beim Wasserlassen hatte, ging ich heute zu meiner Frauenärztin.
Sie diagnostizierte auch ne HPV-Infektion...son Mist! Nun muss ich gleich heute abend mit meinem Freund reden, den ich erst seit einem Monat habe und der mich sicherlich damit angesteckt hat. Das muss gerade in den letzten Wochen passiert sein, da ich die letzten Tage totale Fieberschübe hatte und Erkältungserscheinungen (hatte seit Kindheit kein Fieber mehr!) Werde jetzt erst mal die verschriebenen Pillen einnehmen und abwarten, ob sich eine Besserung zeigt...

Dir weiterhelfen oder mit weiteren Erfahrungen dienen kann ich leider noch nicht ;o) Aber ich finde das auch irgenwie komisch mit meinem Freund darüber zu reden...was mache ich denn, wenn er sagt er hatte solche Syptome noch nie???

Liebe Grüße

Hallo,
ich glaube nicht, dass Deine Frauenärztin eine HPV-Infektion festgestellt hat. Deine Symptome passen nicht dazu. Was ich mir eher vorstellen könnte, sind Chlamydien. Die Tabletten, die bekommen hast, sind wahrscheinlich Antibiotika. Diese werden bei Dir eingesetzt, weil eine Chlamydien-Infektion eine Baktierieninfektion ist.
Eine HPV-Infektion verursacht unter Umständen Kondylome (Feigwarzen) und im schlimmsten Fall eine Gebärmutterhalskrebserkrankung. HPV kann man auch nicht mit Tabletten heilen - Antibotika helfen hier nicht, weil HPV ein Virus ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2007 um 20:18
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
ich glaube nicht, dass Deine Frauenärztin eine HPV-Infektion festgestellt hat. Deine Symptome passen nicht dazu. Was ich mir eher vorstellen könnte, sind Chlamydien. Die Tabletten, die bekommen hast, sind wahrscheinlich Antibiotika. Diese werden bei Dir eingesetzt, weil eine Chlamydien-Infektion eine Baktierieninfektion ist.
Eine HPV-Infektion verursacht unter Umständen Kondylome (Feigwarzen) und im schlimmsten Fall eine Gebärmutterhalskrebserkrankung. HPV kann man auch nicht mit Tabletten heilen - Antibotika helfen hier nicht, weil HPV ein Virus ist.

Hier..
geht es ja auch nicht um die HPV infektion sondern eher um den Ausfluss. =) Aber danke für deinen Beitrag.

Mir wurde auch gesagt, dass HPV-Viren sich nicht mit Antibiotika heilen lassen. Vielleicht hat ihre Ärztin ja noch etwas außer der Infektion festgestellt...

vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 18:35

Hey...
Mädels,lasst euch gegen den HPV-Virus impfen...
Die Krankenkassen übernehmen doch meist die Kosten!!!
Ich hab vor kurzen erst meine dritte und letzte Spritze bekommen! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest