Home / Forum / Fit & Gesund / Familie mit schizophrener-Psychose ?

Familie mit schizophrener-Psychose ?

7. Juli 2015 um 16:54

Hallo

gibt es hier eig. auch Frauen die mit einem Mann eine Familie haben, der eine schizophrene-Psychose hat? Und bei denen auch alles einigermaßen klappt?

LG Eule911

Mehr lesen

12. Juli 2015 um 17:07

Familie mit schizophrener-Psychose
ja was heisst klappt.mein partner hat paranoide schizophrenie also psychose und wir haben 2 kinder. sind seit 2007 zusammen und die krankheit ist 2010 /11 ausgebrochen.meine kinder 10 und 7 (mädchen) haben manches mitbekommen .....war sehr schwierig immoment ist er stabil...und mein accu leer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 17:12
In Antwort auf reika_12827425

Familie mit schizophrener-Psychose
ja was heisst klappt.mein partner hat paranoide schizophrenie also psychose und wir haben 2 kinder. sind seit 2007 zusammen und die krankheit ist 2010 /11 ausgebrochen.meine kinder 10 und 7 (mädchen) haben manches mitbekommen .....war sehr schwierig immoment ist er stabil...und mein accu leer

Familie mit schizophrener-Psychose
was mir aufgefallen ist man wird als angehörige sehr allein gelassen natürlich gibt es so selbsthilfe gruppen aber was ist wenn der kranke nicht will das man da hingeht?....dann steht man alleine da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 20:48
In Antwort auf reika_12827425

Familie mit schizophrener-Psychose
was mir aufgefallen ist man wird als angehörige sehr allein gelassen natürlich gibt es so selbsthilfe gruppen aber was ist wenn der kranke nicht will das man da hingeht?....dann steht man alleine da

Danke
Danke für die antwort.. ich hab bis jetzt nur immer gelesen 'bloss keine kinder mit so einem' war etwas abschreckend..
mein freund hat die gleiche diagnose aber ist mit seinen tabletten komplett stabil.. wir wollen heiraten und kinder und wenn sein zustand so bleibt habe ich auch keine sorgen.. ich glaube dass es für ihn vll auch ein ansporn ist stabil zu bleiben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 16:53

Familie mit schizophrener-Psychose
hallo, bitte unterschätz die krankheit nicht weil es gibt phasen wo jahre ruhe ist also stabil...wir haben erst ein gemeinsames kind bekommen (anderes kind hab ich mit in die beziehung gebracht ) und dann war der ausbruch.du kennst ihn am besten und weißt ob er es wehrt ist bei ihm zu bleiben. er muss sich seiner krankheit bewußt sein und wenn der schub kommt muss er sein filter aktivieren was echt und was unecht ist. viel lesen und in normalen momenten sprechen mit ihm wie du dich verhalten sollst....leute wo nicht an sich arbeiten hört man dann in den nachrichten das was schlimmes passiert ist mit psychose usw.mein freund hatte hallos und extremes misstrauen gegen mich auch dachte er ich würde ihn vergiften und umbringen lassen also volles programm.einmal dachte er ich würde ihn zum 7. im monat umbringen wie der 7. vorbei war hab ich nur gesagt und jetzt haben wir den 20. und du lebst noch....mit zeit hat er dann gelernt den gedanken als unecht zu archivieren...wichtig ist das er seine medis nimmt und anpasst wen was ist.geheilt gibt es nicht weil nach jahren mal die schübe zurück kommen können muß aber nicht.ich wollte schon oft mich trennen weil die krankheit kann sehr anstrengend sein und macht auch viel kaputt musst du wie gesagt wissen ob er es wert ist gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 14:06
In Antwort auf reika_12827425

Familie mit schizophrener-Psychose
hallo, bitte unterschätz die krankheit nicht weil es gibt phasen wo jahre ruhe ist also stabil...wir haben erst ein gemeinsames kind bekommen (anderes kind hab ich mit in die beziehung gebracht ) und dann war der ausbruch.du kennst ihn am besten und weißt ob er es wehrt ist bei ihm zu bleiben. er muss sich seiner krankheit bewußt sein und wenn der schub kommt muss er sein filter aktivieren was echt und was unecht ist. viel lesen und in normalen momenten sprechen mit ihm wie du dich verhalten sollst....leute wo nicht an sich arbeiten hört man dann in den nachrichten das was schlimmes passiert ist mit psychose usw.mein freund hatte hallos und extremes misstrauen gegen mich auch dachte er ich würde ihn vergiften und umbringen lassen also volles programm.einmal dachte er ich würde ihn zum 7. im monat umbringen wie der 7. vorbei war hab ich nur gesagt und jetzt haben wir den 20. und du lebst noch....mit zeit hat er dann gelernt den gedanken als unecht zu archivieren...wichtig ist das er seine medis nimmt und anpasst wen was ist.geheilt gibt es nicht weil nach jahren mal die schübe zurück kommen können muß aber nicht.ich wollte schon oft mich trennen weil die krankheit kann sehr anstrengend sein und macht auch viel kaputt musst du wie gesagt wissen ob er es wert ist gruss


Danke für die Ehrlichkeit, ich weiß dass die Sache nicht immer einfach ist, merke ich ja jetzt schon am Anfang was alles auf mich zukommt. aber wir haben zum Glück sehr viele Tolle Menschen hinter uns die uns unterstützen und auch in unsere Familienplanung eingeweiht sind und hinter uns stehen.
bei meinem Freund war es genau andersherum. er hatte zweifel bei allen und jedem nur mir hat er alles geglaubt und ich konnte ihn auch überzeugen in die Klinik zu gehen usw. Ich war sein Anker hat er anschließend immer zu mir gesagt. ich habe erst einen akuten schub mitbekommen, den Rest weiß ich nur aus seinen erzählungen. er ist aber der liebste Mann den ich je kennen gelernt habe und hat auch in seinen Schüben noch nie jemanden verletzt oder sonstiges. er wird eher paranoid und in sich gekehrt. vergisst dann auch alles! und damit meine ich wirklich alles! wie er heißt, wann er geboren ist, wie man die Uhr liest usw.

das OK von seinem Psychiater haben wir uns auch geholt. ich hab zwar einen heiden Respekt vor alldem aber will und werde die Beziehung auch nicht aufgeben. Solange er seine Tabletten regelmäßig nimmt und richtig eingestellt ist merkt man ihm nicht an das er krank ist. und er hat mir hoch und heilig versprochen sich jetzt immer mit mir abzusprechen was wir machen und dass wir alles gemeinsam entscheiden (mit Rücksprache vom Arzt) ich hoffe ich kann Ihm vertrauen.

LG Eule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2015 um 11:00

Mein mann ist alkoholiker und schizophren
ich bin seit 11 jahren mit meinem mann zusammen und nach 4 jahren nach einigen gewaltausbrüchen wurde er zwangseingewiesen in die nervenheilanstalt . da bekam ich dann die vermutung bestättigt das er schizophren ist . er hörte schon vorher stimmen und veränderte sein verhalten minütlich dann die gewaltausbrüche usw . wäre zulange die geschichte.
er wurde auf medikamente eingestellt und es klappte 2 monate dann kam der nächste schub , schulden gemacht ohne ende sein alkkonsum stieg wieder an kann garnicht zählen wie oft ich ihn schon von der polizei abgeholt habe oder sie mich angerufen haben das er wieder was "angestellt" hat.ich war wirklich eine selbstbewußte frau und eine starke frau. aber heute bin ich am boden kraftlos schlaflos obwohl wir getrennt schlafen und er trotzdem nachts mehrmals ins zimmer läuft und irgendwas will oder um 2 uhr nacht meine blumen giesen will die er nachts zuvor gegossen hat, völlig am ende. er war noch einige male in der nervenheilanstalt. ich soll alles machen alles regeln nur ich hab keine kraft mehr dem allen gerecht zu werden wir haben einen sohn zusammen der ist 7 jahre alt . bei dem spielt er den super papa ausser es fällt ihm plötzlich ein und er geht wieder saufen wärend kinderdienst .ich geh arbeiten zwar nur 15 stunden aber es ist die hölle wen ich weiss er hat ihn zum aufpassen. werde nicht mehr körperlich angegriffen aber dafür verbal das ich an allem schuld bin und zu nichts tauge zu allem zu blöd bin und nichts schaffe.
hab wirklich schon darüber nachgedacht mir das leben zu nehmen damit ich endlich meine ruhe habe .
deine frage ob es klappt rette dich solange du noch kannst sonst endest du so wie ich .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2015 um 19:30
In Antwort auf brogan_12666424

Mein mann ist alkoholiker und schizophren
ich bin seit 11 jahren mit meinem mann zusammen und nach 4 jahren nach einigen gewaltausbrüchen wurde er zwangseingewiesen in die nervenheilanstalt . da bekam ich dann die vermutung bestättigt das er schizophren ist . er hörte schon vorher stimmen und veränderte sein verhalten minütlich dann die gewaltausbrüche usw . wäre zulange die geschichte.
er wurde auf medikamente eingestellt und es klappte 2 monate dann kam der nächste schub , schulden gemacht ohne ende sein alkkonsum stieg wieder an kann garnicht zählen wie oft ich ihn schon von der polizei abgeholt habe oder sie mich angerufen haben das er wieder was "angestellt" hat.ich war wirklich eine selbstbewußte frau und eine starke frau. aber heute bin ich am boden kraftlos schlaflos obwohl wir getrennt schlafen und er trotzdem nachts mehrmals ins zimmer läuft und irgendwas will oder um 2 uhr nacht meine blumen giesen will die er nachts zuvor gegossen hat, völlig am ende. er war noch einige male in der nervenheilanstalt. ich soll alles machen alles regeln nur ich hab keine kraft mehr dem allen gerecht zu werden wir haben einen sohn zusammen der ist 7 jahre alt . bei dem spielt er den super papa ausser es fällt ihm plötzlich ein und er geht wieder saufen wärend kinderdienst .ich geh arbeiten zwar nur 15 stunden aber es ist die hölle wen ich weiss er hat ihn zum aufpassen. werde nicht mehr körperlich angegriffen aber dafür verbal das ich an allem schuld bin und zu nichts tauge zu allem zu blöd bin und nichts schaffe.
hab wirklich schon darüber nachgedacht mir das leben zu nehmen damit ich endlich meine ruhe habe .
deine frage ob es klappt rette dich solange du noch kannst sonst endest du so wie ich .


ist dein Mann medikamentös eingestellt und hat trotzdem Schübe? sein Psychiater meinte nämlich solange er RICHTIG eingestellt ist, ist die wahrscheindlichkeit eines Rückfalls gleich Null.. und nja Alkohol und Neuroleptika passen auch nicht zusammen. mein Verlobter trinkt z.b. seitdem sogut wie nie was... lediglich bei Anlässen mal ein oder zwei Bier.

Man hört immer nur negatives.. ich wollte einfach mal was positives hören... ich liebe diesen Menschen so unendlich stark und ich hatte noch nie so einen liebevollen, anständigen, verantwortungsbewussten Mann wie ihn.
Ich habe immer och die große Hoffnung dass es vll doch klappen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2016 um 15:55

Schizophrene Mutter
Mit solch einem Elternteil ist es unheimlich schwer. Ich würde mir zehnmal überlegen ein Kind zu bekommen denn Rückfälle passieren sehr schnell. Meiner Meinung nach ist es eine schlechte Idee mit Kind, das leidet im schlimmsten Fall darunter und wird selbst krank oder schlimmeres. Ich rede aus Erfahrung bin jz 15.Bei meine Mutter hat es angefangen als ich so 8 war. Durchgehend Rückfälle aber manchmal auch tolle Momente.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 14:53
In Antwort auf reika_12827425

Familie mit schizophrener-Psychose
was mir aufgefallen ist man wird als angehörige sehr allein gelassen natürlich gibt es so selbsthilfe gruppen aber was ist wenn der kranke nicht will das man da hingeht?....dann steht man alleine da

Alleine dastehn
du hast vollkommen recht von wegen man steht alleine da genau so ist es die selbsthilfegruppe für familien oder angehörige sind nie dort wo man sie braucht ich wende mich im notfall wen es mir wirklich schlecht geht an meinen hausarzt der kennt meinen mann und die ganze situation alles drum herum aber ich würde viel lieber mit menschen reden die in der selbern chaosreichen nervenzerrenden situation sind wie ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 15:00
In Antwort auf kirabo_12342369

Danke
Danke für die antwort.. ich hab bis jetzt nur immer gelesen 'bloss keine kinder mit so einem' war etwas abschreckend..
mein freund hat die gleiche diagnose aber ist mit seinen tabletten komplett stabil.. wir wollen heiraten und kinder und wenn sein zustand so bleibt habe ich auch keine sorgen.. ich glaube dass es für ihn vll auch ein ansporn ist stabil zu bleiben..

Ansporn
ich hab ja auch ein kind mit meinem mann und das ist sogesehn nur dann ein problem wen er seinen schub hat und ich immer auf alles achten schaun und auf ihn kein verlass ist wegen kinderdienst usw . hochzeit und familie gründen als ansporn naja da muss ich dich leider entäuschen das funkt nicht es ist eine krankheit und für die angehörigen wird es nicht besser !!!!
trotzdem medikamente einstellung es kommt der gewöhnungsfaktor dazu dann alles wieder von vorne neue med. und alles wie gehabt bis alles wieder so halbwegs läuft geht ne weile und dann bumm es geht wieder los ich hoffe du hast die kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Informationen zur Stoffwechselkur (SWK/ hCG-Kur) - in 21 Tagen gesund und schlank
Von: rafa_12484934
neu
7. Juli 2016 um 9:32
Test auf Geschlechtskrankheiten?
Von: china_12457155
neu
7. Juli 2016 um 7:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen