Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Fa..:S

16. März 2012 um 22:00 Letzte Antwort: 17. März 2012 um 11:38

Hallo ihr Lieben!
O mann ich hatte grad eine FA ... Das habe ich eig nie..
Klar, es war nicht so viel wie einige von eich in ner FA essen, doxh für mich war das viel., ich hab grad ne Tüte Nachos gegessen... Sie waren einfach so lecker und ich konnte nicht mehr aufhören!
War das jetzt für heite zu viel ungesundes? Darf ich mal shreiben, was ich heute gegessen habe?:
Morgen: 1 Apfel und 2 Mentos
Mittag: 1 Brötchen und ca 100ml Arizona (Süssgetränk 100ml = 31kcal)
Nachmittag: 1 Brötchen, 1 Caffe Latte Macchiato
Abend: 4 Scheiben Finnenbrot, halbe Paprika, 2 Essiggurken, 3 Salatblätter
Spät: Fruchtsalat (aus 1 Apfel und 1 Scheibe Ananas)
Dann eben ne Tüte Nachos & 1 lindor Kugel... Ich fühl mixh grad so shaisse und spüre das Fett, das ungesunde in meinen Magen... Ich will ja gesund zunehmeb und dass schaffe ich nicht, wenn ich ne Tüte Nachos esse! Ich fühl mich so schlecht, weil ich mich zur Zeit recht ungesund ernähre... Morgen gehe ich am Nachmittag in McDobald's mit Freundinnen und da werde ich ein McFlurry essen... Das sind wieder ungesunde 500kcal...
Kann mir jemand die Meinung sagen? Ich fühle mich wirklich scheisse... Ich habe grad 200gr Nachos gegessen, das habe ich noch nie!!!

Mehr lesen

16. März 2012 um 22:07

Hm..
2 Mentos - 3 Salatblätter - 1 Scheibe Ananas.. das klingt so traurig wenig.. warum tust du das? Davon wirst du doch nicht satt geschweige denn glücklich oder? Oder sättigt dich das wirklich und du genießt das Essen? Essen ist Leidenschaft und gehört zum Leben..

Gefällt mir

16. März 2012 um 22:07


Kein Wunder, dass du bei der Tüte Nachos nicht mehr aufhören konntest, du hattest den Tag über viel zu wenig gegessen, Ich bin mit nicht sicher, ob du überhaupt mit den NAchos auf deinen Tagesbedarf gekommen bist.
Du solltest doch sogar unbedingt zunehmen, oder?
Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich glaube du brauchst unbedingt professionelle Hilfe, um wieder zu lernen, was normale Essenmengen sind und vor allem um aufzuarbeiten, wodurch die Essstörung enstanden ist!

Pass auf dich auf!
Alles LIebe
Traumverloren

Gefällt mir

16. März 2012 um 22:20
In Antwort auf traumverloren1


Kein Wunder, dass du bei der Tüte Nachos nicht mehr aufhören konntest, du hattest den Tag über viel zu wenig gegessen, Ich bin mit nicht sicher, ob du überhaupt mit den NAchos auf deinen Tagesbedarf gekommen bist.
Du solltest doch sogar unbedingt zunehmen, oder?
Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich glaube du brauchst unbedingt professionelle Hilfe, um wieder zu lernen, was normale Essenmengen sind und vor allem um aufzuarbeiten, wodurch die Essstörung enstanden ist!

Pass auf dich auf!
Alles LIebe
Traumverloren

Hey Traumverloren!
(interessanter Name )
Hmm laut meinem Kcal-Rechner hane ich zu viel gegessen, 2700kcal...
Darum habe ich so ein schlechtes Gewissen... Ich weiss, dass das gar bicht so viel ist und diese Tüte Nachos auch nicht wirklich als eine FA genannt werden kann, aber die Vorstellung, dass ich mich so ungesund ernähre zur Zeit macht kir i.aie Angst... Weil ich will zunehmen, aber.. Keine Ahnung es ist so konpliziert..:/
Ich denke auch, dass ich vlt prof. Hilfe vräuchte, aber niemand weiss ja von meiner ES und ich glaube fest(wahrscheinlich ZU fest daran) dass ich es alleine schaffe. Ich bin so stur. Ich könnte vlt meine Mutter fragen, wegen dem normalen Essen(sie war auch 3 Jahre stark MS), aber sie cersteht mich fast zu gut und sagt immer, ich soll so viel essen wie ich will, wie ich mixh wohl fühle und satt bin. Aber klar immer mehr essen, aber wenn ich nicht will zwingt mixh niemand dazu, das sagt sie so iergendwie...

Lg sorry wegen der langen Antwort und wahrscheinlich vielen Rechtschreibfehlern, ich bin eben mit meinem Handy drin und naja, da mach ich viele Fehler

Gefällt mir

16. März 2012 um 22:23
In Antwort auf coffeebeany

Hm..
2 Mentos - 3 Salatblätter - 1 Scheibe Ananas.. das klingt so traurig wenig.. warum tust du das? Davon wirst du doch nicht satt geschweige denn glücklich oder? Oder sättigt dich das wirklich und du genießt das Essen? Essen ist Leidenschaft und gehört zum Leben..

Also ich
habe mir eben am Abend Brötchen gemacht, mit den 4 Scheiben, Salat, Paprika und Essiggurke, also das ergaben 2 Brötchen.
Die 2 Mentos habe ich von ner Freundin bekommen und das mit der Ananas war, weil ich ne Schüssel Fruchtsalat gacht habe und da brauchte ich nicht mehr
Aber ja, ich wurde von dem satt... Für etwa 10 Minuten, dann habe ich eben die Nachos und Schokolade versrückt und den Fruchtsalat...
Ich werde manchmal schnell satt aber manchmal eben entweder nicht oder nur vorübergehend...
Lg!

Gefällt mir

16. März 2012 um 22:47


Hmm, beim Überschlagen komme ich ohne die Nachos auf etwa 1000 kcal - kann mir nicht vorstellen, dass die 1700 kcal hatten. Bist du dir sicher, dass du nicht immer sehr stark aufrundest, was die Kalorienanzahl angeht, indem du zu viel g berechnest. Habe ich zumindest früher immer gemacht. Als meine Ärztin mich vor etwas mehr als drei Jahren dazu brachte, genau aufzuschreiben, was ich damals aß, kam ich noch nichtmal auf 1000 kcal, obwohl ich absolut davon überzeugt war, dass ich wenigstens einigermaßen ausreichend esse.

Ich musste damals einmal in der WOche zu meiner Ärztin, um mit mir meine Esspläne durchzusprechen, bis ich einen THerapieplatz bekommen habe. Besteht diese Möglichkeit vielleicht auch für dich? Ich glaube es wäre wichtig!

Gefällt mir

16. März 2012 um 23:17
In Antwort auf traumverloren1


Hmm, beim Überschlagen komme ich ohne die Nachos auf etwa 1000 kcal - kann mir nicht vorstellen, dass die 1700 kcal hatten. Bist du dir sicher, dass du nicht immer sehr stark aufrundest, was die Kalorienanzahl angeht, indem du zu viel g berechnest. Habe ich zumindest früher immer gemacht. Als meine Ärztin mich vor etwas mehr als drei Jahren dazu brachte, genau aufzuschreiben, was ich damals aß, kam ich noch nichtmal auf 1000 kcal, obwohl ich absolut davon überzeugt war, dass ich wenigstens einigermaßen ausreichend esse.

Ich musste damals einmal in der WOche zu meiner Ärztin, um mit mir meine Esspläne durchzusprechen, bis ich einen THerapieplatz bekommen habe. Besteht diese Möglichkeit vielleicht auch für dich? Ich glaube es wäre wichtig!

Naja,
glaub manchmal trixe ich mich selbst aus... Voralem an schlechten Tagen... Da geb ich z.B an, dass ich ein Caffe Latte Macchiato getrunken habe, dabeu war es ein Capucchino (ca 15kval weniger..) also ich hab eben so ein App, basierend auf Schweizer Produkte, da kann ich z.B eingeben: 1 Flasche Apfelsaft am Mittag z.B von Möhl und dann steht die Kalorienzahl deinnen, dann hab ich so ein Tagebuch...
Ich habe das ca so eingegeben:
Mirgen: 1 Apfel(gross, 110kcal), 2 Mentos(22kcal) = 132
Mittag: 1 Brötchen (Bio, Kornmix glaube ich, 175kcal) 100ml Arizona(37kcal) = 212kcal
Nachmittag: 1 Brötchen (hell, auch ca 175kcal) 1 Caffe Latte(184kcal) = 339kcal
Abend: 4 Scheiben Finnenbrot (440kcal), halbe Paprika (ca.30kcal), Essiggurken (30kcal), Salat(10kcal) = 510kcal
Dessert: Fruchtsalat (Apfel: 72kcal, Ananas: 100kcal?) = 172kcal
Spät: Nachos (waren glaub doch nur 150 oder 200gr...) = 700kcal?

Das ergibt doch nur 2067 (wenn ich mich nich verrechnet habe...) ich weiss allerdings nicht wieviele kalos die Nachos hatten.
Aber mein schlechtes Gewissen ist weg, ich fühle mich wieder gut und finde es sogar gut, dass ich die Nachos gegessen habe. Ach ja, ich hab nicht mal alle gegessen,eine Mutter hat auch 2,3 Mal eine Hamd voll rausgenommen. Das habe ich wegen dem ganzen schlechten Gewissen vergessen -.-

Hat das denn sehr geholen, mit den Essens Plänen? Ich hab mir mal ein Plan für morgen gemacht, wie findest du ihn?
Morgen: 1 Steinofenbrötchen
Mittag: Sauerkraut (viel) und 2 Kartoffeln
Nachmittag: 1 McFlurry M&M's
Abend: vlt Kartoffelcremesuppe, oder vlt auch Brötchen, Salat oder so was.
Spät: Vlt auch Brötchen, oder ein Joghurt, oder Mango oder Bananafrappe

Lg

Gefällt mir

16. März 2012 um 23:47
In Antwort auf lioba_12759858

Naja,
glaub manchmal trixe ich mich selbst aus... Voralem an schlechten Tagen... Da geb ich z.B an, dass ich ein Caffe Latte Macchiato getrunken habe, dabeu war es ein Capucchino (ca 15kval weniger..) also ich hab eben so ein App, basierend auf Schweizer Produkte, da kann ich z.B eingeben: 1 Flasche Apfelsaft am Mittag z.B von Möhl und dann steht die Kalorienzahl deinnen, dann hab ich so ein Tagebuch...
Ich habe das ca so eingegeben:
Mirgen: 1 Apfel(gross, 110kcal), 2 Mentos(22kcal) = 132
Mittag: 1 Brötchen (Bio, Kornmix glaube ich, 175kcal) 100ml Arizona(37kcal) = 212kcal
Nachmittag: 1 Brötchen (hell, auch ca 175kcal) 1 Caffe Latte(184kcal) = 339kcal
Abend: 4 Scheiben Finnenbrot (440kcal), halbe Paprika (ca.30kcal), Essiggurken (30kcal), Salat(10kcal) = 510kcal
Dessert: Fruchtsalat (Apfel: 72kcal, Ananas: 100kcal?) = 172kcal
Spät: Nachos (waren glaub doch nur 150 oder 200gr...) = 700kcal?

Das ergibt doch nur 2067 (wenn ich mich nich verrechnet habe...) ich weiss allerdings nicht wieviele kalos die Nachos hatten.
Aber mein schlechtes Gewissen ist weg, ich fühle mich wieder gut und finde es sogar gut, dass ich die Nachos gegessen habe. Ach ja, ich hab nicht mal alle gegessen,eine Mutter hat auch 2,3 Mal eine Hamd voll rausgenommen. Das habe ich wegen dem ganzen schlechten Gewissen vergessen -.-

Hat das denn sehr geholen, mit den Essens Plänen? Ich hab mir mal ein Plan für morgen gemacht, wie findest du ihn?
Morgen: 1 Steinofenbrötchen
Mittag: Sauerkraut (viel) und 2 Kartoffeln
Nachmittag: 1 McFlurry M&M's
Abend: vlt Kartoffelcremesuppe, oder vlt auch Brötchen, Salat oder so was.
Spät: Vlt auch Brötchen, oder ein Joghurt, oder Mango oder Bananafrappe

Lg

...
Ah, hatte bei dem Finnenbrot an so eine Art Knäckebrot gedacht (heißt aber glaube ich Finnbrot), was wesentlich weniger Kalorien hätte.
Na, siehst du, ist doch gar nicht so viel Wahrscheinlich sogar noch immer nicht genug zum Zunehmen!

Mittag ist vielleicht ein bisschen wenig, da Sauerkraut kaum Kalorien hat. Das heißt du müsstest wenn wesentlich mehr Kartoffeln essen. Habe heute abend Kartoffeln mit Quark gegessen und das waren bestimmt sieben Stück, die ich gegessen habe. Und abends solltest du vielleicht entweder zwei Teller Kartoffelcremesuppe essen oder Suppe und Brötchen und Salat.
Was isst du denn morgens auf dem Brötchen?


Traumverloren

Gefällt mir

17. März 2012 um 2:09
In Antwort auf traumverloren1

...
Ah, hatte bei dem Finnenbrot an so eine Art Knäckebrot gedacht (heißt aber glaube ich Finnbrot), was wesentlich weniger Kalorien hätte.
Na, siehst du, ist doch gar nicht so viel Wahrscheinlich sogar noch immer nicht genug zum Zunehmen!

Mittag ist vielleicht ein bisschen wenig, da Sauerkraut kaum Kalorien hat. Das heißt du müsstest wenn wesentlich mehr Kartoffeln essen. Habe heute abend Kartoffeln mit Quark gegessen und das waren bestimmt sieben Stück, die ich gegessen habe. Und abends solltest du vielleicht entweder zwei Teller Kartoffelcremesuppe essen oder Suppe und Brötchen und Salat.
Was isst du denn morgens auf dem Brötchen?


Traumverloren

Nene,
Finnenbrot ist ein feuchtes, glaub Sonnenblumenkernbrot... Glaub ich, es ist dunkel und hat recht viele Kalorien, wegen den Körnern
Hab aber vorhin noch ne Scheibe gegessen. Hab auch zum Glück gar krin schlechtes Gewissen!

Uff 7 Kartoffeln werde ich nicht schaffen Wie hast du die geschafft? Waren es kleine Kartoffeln?
Mein Brötchen werde ich wahrscheinlich ohne Belag essen, ich kaufe es mir eben in einem Geschäft. Da kann ich schlecht Marmelade mitnehmen und dann so essen ich esse eben Brot nur mit Marmelade oder Salat, Tomaten, Essiggurken, Karotten und Paprika. Ich mag Käse und Butter nicht (ausser Mozzarella und geschmolzener Raclette Käse)

LG

Gefällt mir

17. März 2012 um 2:47
In Antwort auf lioba_12759858

Nene,
Finnenbrot ist ein feuchtes, glaub Sonnenblumenkernbrot... Glaub ich, es ist dunkel und hat recht viele Kalorien, wegen den Körnern
Hab aber vorhin noch ne Scheibe gegessen. Hab auch zum Glück gar krin schlechtes Gewissen!

Uff 7 Kartoffeln werde ich nicht schaffen Wie hast du die geschafft? Waren es kleine Kartoffeln?
Mein Brötchen werde ich wahrscheinlich ohne Belag essen, ich kaufe es mir eben in einem Geschäft. Da kann ich schlecht Marmelade mitnehmen und dann so essen ich esse eben Brot nur mit Marmelade oder Salat, Tomaten, Essiggurken, Karotten und Paprika. Ich mag Käse und Butter nicht (ausser Mozzarella und geschmolzener Raclette Käse)

LG


Ich habe gelernt, dass man, wenn man Probleme hat auf die Kalorienanzahl zum Zunehmen bzw. Gewichhalten zu kommen, mehr von den kalorienreicheren und weniger von den kalorienärmeren Speisen essen sollte. Ergo mehr Kartoffeln und weniger Sauerkraut. Waren nur kleine Kartoffeln und gekochte Kartoffeln haben auch nur 70 kcal. Also würde dein Mittagessen, wenn du zwei Kartoffeln und 500 g Auserkraut essen würdest nur 200 kcal haben, was für ein ordentliches Mittagessen eindeutig zu wenig ist.

Gefällt mir

17. März 2012 um 8:55

Hallo Dori!
Das machen wir zu Hause auch meistens, meine Mutter kocht eig. IMMER zu viel, mit dem Resten machen wir dann auch Kartoffelsalat, Rösti oder Bratkartoffeln am nächsten Tag. Oder wenn wir noch Rahmspinat oder Karotten zu den Kartoffeln hatten macht sie eine leckere Cremesuppe.

Ich weiss, das klingt vlt blôd, aber ich mag das wirklich, leere Brötchen... Ich liebe Brot, egal auf welche Weise. Und ich esse in der Pause jetzt ôfters Sonnenblumenkernbrötchen oder Kürbiskernbr., diese sind so lecker, vorallem ohne Belag. Die gibt es eben bei uns in der mensa nur zur Pause (am Mittag sind oft alle weg). Und am Mittag sind leider auch die beleggen Brötchen weg, wir haben auch Tomaten-Mozzarella Ciabattabrôtchen mit Rucola, oder so Baguette mit Eiaufstrich. Aber die sind jeeden Mittag ausberkauft -.- aber du hast vollkommen Recht, ich könnte mir von Zuhause Brôtchen mitnehmen, das habe ich auch mal gemacht, aber wirklich, einige schauen dich dann richtig komisch an! Weil alle denken: "warum nimmt die ein Brötchen von Zuhause mit, hier gibts ja auch Brot..."
Aber am Abend esse ich nie leere Brötchen. Ich glaube du hast nicht ganz verstanden: ich habe mir mit den 4 Scheiben Finnenbrot 2 Brötchen gemacht, belegt mit Essiggurke, Paprika und Salat. Das finde ich sehr lecker normalerweise tu ich noch Karotte rein und Tartare-Sauce, aber die Tartar-Sauce passt nicht zu der Brotart, da habe ich es weggelassen.
Und meine Freundinnen, naja, 2 wollen abnehmen, die essen nur ein Joghurt am Mittag, meine beste Freundin isst ein Brötchen mit Salatsauce (also sie verwendet es als Dip - habe ich früher auch immer gemacht, zur Zeit nicht, ich mag das nicht mehr so, nur wenn ich die restliche Salatsauce von meinem Salat weg..."dippe". Mir fällt grad kein Wort ein ) oder sie nimmt ein HALBES Baguettebrötchen mit Ei aufstrich.(Ach ja, die halben Eierbrötchen gibt's am Mittag meistens noch, aner die sind 1. Zu klein und 2. Zu teuer!)
Eine andere Freundin isst ein Bueno, Eis oder so.. Also damit will ich sagen, dass alle eher ein gestörtes Essberhalten haben, was das essen am Mittag und so angeht... Ich weiss nicht, wie sie es schaffen, nicht abzunehmen! Ausser meine beste Freundin, die hat, so finde ich, recht abgenommen und ich habe so eine Vermutung, dass sie auch MS haben könnte.:S)

Ich esse auch immer Brot zur Suppe (und auch Salat). Das habe ich mir eigentlich gedacht, als ich es shrieb, aber habs nicht erwähnt, weil Brot bei mir selbstverständlich ist, wenn man Suppe isst
Ich weiss, dass man es als Vorspeise isst, aber meine Mutter kocht am Samstag Andend oft nicht, denn wir haben frisches Brot und so. Dann macht sie oft einen Salat. Meine Mutter und ich sind sowieso Salat und Brot Freaks

Ich werde jetzt heute versuchen viel zu essen, ich habe nämlich fast die ganze Nacht darüber nachgedacht, wie dünn ich bin und wie mein Leben wäre, wenn ich schlank wäre. Und ich habe Angst vor dem Sommer... Vor dem Freibad mit Freunden... Ich bin ja so dünn, die werden ausflippen, wenn sie dehen, dass man meine Hüftknochen sieht, ich keinen Po habe (sogar so eintiefungen, also das kann man nicht beschreiben), dass man meine Wirvelsäule gut sieht, wenn ich mich bücke und das ich gar GAR KEINE brüste hab... Das stresst mich am allermeisten. Diese Gedanken plagen mich oft am Abend, wenn ich schlafen will. Das will ich nicht mehr, ich will auch ohne iergendwelche schockierende Kommentare ins Freibad gehen! Und ohne lästereien über meine Oberweite.

Ich versuche jetzt, wirklich auf euch hier zu hôren, nicht mehr aufrunden und 3-4 Kartoffeln essen, am Abend wenn es Suppe ider Salat gibt, 2-3 Brôtchen essen und vlt eine Frucht als Nachspeise. Vlt auch, wenn wir heute kaufen, etwas Sûsses, Berliner oder Apfeljalousien (ist glaub falsch geschrieben, weiss grad nicht, wie man das schreibt ) oder so etwas und später vlt noch ein leckeres Bifidus Joghurt!

LG

Gefällt mir

17. März 2012 um 8:59

Hab ich schon gesehen,
Aber ich konnte mich nicht überwinden etwas zu laufen. Zum einen bin ich eher heikel. Ich mag z.B Avocado nicht (viele Aufstriche waren mit Avocado und auch Paprika), die sind auch recht teuer.
Aber ich kaufe heute vlt so ein Aufstrich oder so Quornaufschnitt..

Und sorry wegen dem langen Text vorhin!

Gefällt mir

17. März 2012 um 9:02
In Antwort auf traumverloren1


Ich habe gelernt, dass man, wenn man Probleme hat auf die Kalorienanzahl zum Zunehmen bzw. Gewichhalten zu kommen, mehr von den kalorienreicheren und weniger von den kalorienärmeren Speisen essen sollte. Ergo mehr Kartoffeln und weniger Sauerkraut. Waren nur kleine Kartoffeln und gekochte Kartoffeln haben auch nur 70 kcal. Also würde dein Mittagessen, wenn du zwei Kartoffeln und 500 g Auserkraut essen würdest nur 200 kcal haben, was für ein ordentliches Mittagessen eindeutig zu wenig ist.


Das versuche ich auch meistens, aber für heute Mittag hat eben meine Mutter Sauerkraut mit Kartoffeln geplant. Wir alle lieben Sauerkraut. Sie weiss auch, dass ich zunehmen muss und will, aber sie denkt nicht immer daran, und sie schaut auch nicht auf Kalorien und so...
Wenn es nur so kleine Kartoffeln sind würde ich es schaffen, aber wir haben oft eher grosse... Da esse ich meistens eben nur 2...
Lg

Gefällt mir

17. März 2012 um 11:27

Beruhigt
Danke, ist schön zu hören, dass andere das auch machen dann fühle ich mich nicht so schlecht

Gefällt mir

17. März 2012 um 11:38

An guten Tagen
esse ich so, an schlechten Tagen eben weniger..:/
Hört sich gut an, ist echt motivierend! Denn ich will auch entliich wiedereinmal Komplimente für meine Figur bekommen (klingt jetzt ein bisschen egoistisch)... Aber früher sagten mir alle, wie perfekt ich sei, eine damalige Freundin sagte sogar, dass sie neidisch auf meine Figur sei! Jetzt ist niemand mehr neidisch. Wiso auch, wer steht shon auf Strichhölzer?;D

Ich hasse es, Nachts, wenn mich z.B mein Rücken juckt und ich will mich kratzen, dann spüre ich meine Schulterblätter und dann fangen meistens diese deprissiven Gedanken an. Und ich hab ne Frage: kann es sein, dass wenn man dünn ist und auf der Seite liegt auf einmal die Schulter iergendwie knackst und sich ein bisschen verschiebt? Also das klingt jetzt krass, ist es aber nicht, nur so iergendwie ein knacksen und so ein bisschen ne verschiebung... Ich kann es nicht erklären Vlt weisst du was ich meine?

Buah, respekt Dori! In so kurzer Zeit zuzunehmen finde ich echt bewundernswert! Du bist mein Vorbild ich wollte eig an meinem Feburtstag wieder ne top Figur haben, aber der ist schon in einem Monat. Das ist unmöglich zu schaffen

Ach ja, heute Mittag gibt's ne Plan änderung: es gibt kein Sauerkraut sondern Rahmspinat ubd vlt, wenn ich es mag, ein Quornschnitzel und Kartoffeln. Meine Mutter wollte am Abend Sauerlraut machen, nicht am Mittag eigentlich gibt's Fisch zu den Kartoffeln und Rahmspinat aber ich bin ja Vegetarierin und mochte früher sowoeso nur eine Art von Fisch (Pengasius)...

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers