Home / Forum / Fit & Gesund / FA --> Aufgeben um gesundheit zu schonen??

FA --> Aufgeben um gesundheit zu schonen??

30. Januar 2010 um 9:49

Hallo ihr lieben,

ich les hier viel, schreibe ab und an, aber selten über mich....

Ich war magersuechtige und hänge seit 2 Jahren in den fas fest. Mal mehr mal weniger schlimm. Durch klare strukturierung habe ich es geschafft sie auf alle 7-12 Tage zu reduzieren.
Ich erbreche nicht, nehme nach den fas abführmittel, ziehmlich viel.

Alles ging gut bis Mittwoch, ich versagte, Donnerstag bekam ich wieder die Kurve. Seit gestern fress ih durch.

Ich war einmal im Krankenhaus, weil ich keinen typischen Brechreiz habe und mein Körper Wasser einlagert. Dasdurch ist mein Magen so gedehnt, das er auf die Lunge drückt, ich Atemnot bekomme und mein Darm reißen kann.
Ich bin mir dessen bewusst.....

Ich bin seit 2 Jahren auch in ambulanter Therapie.

Eben habe ich Blut im Stuhl entdeckt. Und ih hab Angst.

Meine Mengen sind ca so:

- 10 Brötchen
- 1 Glas Nutella
- 2 ganze Pizzen
- 500g Nudeln + 2 Glaeser Sauce
- ca 5 Tafeln Schokolade
- 200g Pralienen
- 1 ganze Rolle doppekekse
- Verschiedene Käse
- 4 Milchreis
- 5 Puddings
- 350g Müsli
- und und und

ich mach mich kaputt....ichbhabe gewichtsachwankungen von 8-12 Kilo.



Was soll ich tun? Weiteressen bis sich irgentwann der Druck verringert? Gewichtszunahme in Kauf nehmen ( bin ng) ?!

Ich bitte um eure Meinung....

Mehr lesen

30. Januar 2010 um 10:54

Ich
Habe sie, wenn mich irgentwas belastet. Wenn irgentwas vorgefallen ist. Sprüche über mich, Streits ect. Ich habe so viele Möglichkeiten die fas zu vermeiden, aber schaffe es einfach nicht...

Ich hungere sonst nich. Zu Beginn hab ich das gemacht, aber es provoziert die FAs nur. Mein normaler Tag sieht so aus ( bin 176, vor den Fas wieg ich um die 64, nach fas 72-74...):
Frueh:
- 1 Körnerbrötchen + FK + Marmelade
- 1 Milchbrötchen + Honig
- 1 Orange
ZM:
- 1 Banane
- 1 Schokoreiswaffel
Mittag:
- 1 Tasse (roh) Reis
- 1 Pangasiusfilet
- 400g Mischgemüse
- Currysauce
ZM:
- 1 Joghurt mit der Ecke
- Cappu Daim
Abends:
- 1 Scheibe VK-Brot + Fk+ Gouda
- 1 Scheibe VK-Brot + Marmelade
- 1 Fertigsalat + Ei + Thunfisch + Joghurtdressing
Spät:
- 250g Quarkcreme + Ananas
- 1 Amicelli

nur so ein Beispiel... Vorher hab ich höchstens 400 kalos zwischen den FAs gegessen , davon bin ich weg.

Ich weis nicht was ich noch machen soll. Ich esse genug. Gesund, ausgewogen. Mache ne Thera. Bin verlobt, mir müsste es gut gehen.

Ich kann so nicht mehr weiterleben, ich habe gar keine lebrnsqualität mehr, nichts....

Die fas waren mal kleiner und weniger ungesund, aber ich schaffs nicht mehr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 11:02

...
Ich Frage mich selber wie er es schafft. Ich weis auch nicht warum mir nie schlecht wird.

Nach einer woche ohne fas sind die Kilos weg, aber es ist quälerei...bis auf die afm mach ich nur ein bisschen Sport. Bin generell viel Draußen. Ich sportel aber nicht extrem sondern bin nur bei meinem Pferd und geh Gassi.


Ich wuerde so gern stationär gehen. Aber es geht wegen meiner Ausbildung nicht. Sie ist staatlich und ich darf sie nicht unterbrechen. Sonst kann ich sie nicht beenden und 4000 Euro wären für den Arsch...


Mein anfangsgewicht vor der ms lag bei knapp 130 kg. Mein tiefstgewicht liegt bei 45. Hab mich mit 65 angefreundet, weil ich kurz nach Beginn der fas auch wider an der 90er Grenze war..

Ich will das es aufhört. Ich kann nicht mehr raus gehen. Ich seh aus wie ein schwamm und hab schmerzen.... Und trotzdem fress ich aus egalgefühl weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 13:26


130 kg hab ich 06 gewogen, zu beginn 07 hab ich dann angefangen zu diäten. Im August war ich dann bei 60. Mein Ziel, schleichend ging's dann auf die 45 zu. Die hielt ich, dann bekam ich ne peroneusparese, konnte nicht mehr reiten, und die fas begangen. Mitte 08 war ich wieder auf 90. Im September bin ich ausgezogen. Nahm wieder ab. Seit dem sind die Fas da. Nach meinem Auszug war ich 4 Monate symptomfrei und nahm dadurch wieder ab. Und seitdem schwankt mein Gewicht wöchentlich. Mal sind es 65, mal 63 und nach den fas immer um die 72 aber eben wabbelige 72. Ih hab viel Haut, ich fühl mich nie schlank, aber kann damit umgehen...

Ich bin erst im 3 Semester und muss insgesamt 6.... Ich füh
mich überhaupt nicht wohl dabei, aber ich muss es beenden. Leider.

Fitnessstudio oder sportgruppen gehen nicht, weil ich einen wöchentlich wechselnen arbeitsplanung habe, der
macht es mir nicht
möglich termine einzuhalten. Zumal ich auch noch die ganzen Tiere habe die Zeit brauchen....

Ich habe eine Liste mit den folgen. Komme aus den Gesundheitsbereich. Es hält
mich einfach nicht ab....
Ic weis das ich die Kurve wieder bekomme, aber ich weis nicht wie ich die nächsten tage überlebe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 16:17

....
Versuche mal alles zu beantworten....

Das ich früher so viel gewicht hatte kam durch zu Hause.meine mum hat gut gekocht, ich hab viel gegessen, je mehr ich gemobbt wurde, desto mehr habe ich gegessen....

Mit meinen Eltern ist es schwierig. Sie wollen mir helfen, schaden mir aber unbewusst, in dem sie mich zum essen verleiten wenn ich sie besuche. Zu Hause ist ein Fa vorprogrammiert generell ist meine mum besorgt um mich. Sehr.
Freunde....tja. Meine freunde hab ich zum größteil durch die isolation verloren. Ich bin nicht unbeliebt in meinem Kurs, aber mein essverhalten ist immer wieder Thema. Und es wird auch gelästert. Ich muss mich immer entkleiden im praktischen, und wenn ich fehle wird gleich geredet. Klar.

Mein Verlobter will mir helfen. Aber ich nutze oft seine Gutgläubigkeit aus indem ich mir afm von ihm bringen lasse oder ähnliches.

Antworte gleich auf den anderen Text...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 16:32

....
Ich kann nicht Erbrechen, habe es zu Beginn versucht, aber selbst nach einem Glas Salzwasser geht nix. Es kommt weder würgereiz noch sonst was. Und genau deshalb ist es ja so gefährlich....

Die afm Schluck ich " nur" am den Fa Tagen. Meist die dreifache tropfenmenge, dazu sennesblättertee mit Milchzucker. Also ein wahrer darmcoctail.
Ich muss zum Arzt. Es blutet immer noch... Also Blut im stuhl...


Ich hab Angst. So Angst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2010 um 21:36

Blut?
Das mit dem Blut-Erbrechen würd ich definitiv nicht auf die leichte Schulter nehmen - ich bin nicht bulimisch, sondern rein restriktiv, aber bin fast fertig mit meinem Medizinstudium..
Bei häufigem Erbrechen kann es zu Längseinrissen der Speiseröhre kommen, wenn die sehr tief sind, kann dabei sogar ein Loch entstehen!
Falls du das also noch mal haben solltest, würd ich dir echt zu ner Speiseröhren-Magenspiegelung (ÖGD) beim Arzt raten..
Lieber Gruß Annemarie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 7:43


So es war das letzte mal das ich meinen Körper so geschunden habe.... Die ganze Nacht Habe ich auf dem Sessel gesessen, das Fenster sperweitauf und gab geheult. Die Schmerzen im bauchraum, aber vor allen in den Nieren und Lungenbereich waren so unerträglich das ich nicht schlafen konnte.

Die Woche jetzt gebe ich mir noch die Chance bergaufzugucken. Wenn ich einmal noch die kontrolle verliere MUSS ich mit meinen Eltern sprechen.

Ich kann meine Finger nicht mehr beugen durchs fett und Wasser. Ich sehe ( das hört sich jetzt krank an, aber ich hab auch mit oberen ng sichtbare --> claviculas ( ich weis grad nicht mehr wie sie auf deutsch heißen. Die beiden "Stäbe die mit dem Oberarm und dem Schulterblatt den Schultergürtel bilden....) nicht mehr. Meine Haut ist total trocken und körnrig. Ich habe spannungsgefühle in der Haut. Mein Gesicht ist ( und das kann man nicht verstecken....) ist total angeschwollten. Die lymphe sind total fett und mein Puls ist viel zu hoch. Normalerweise ist er eher erniedrigt.


So das alles und noch viel mehr habe ich jetzt in ein kleines büchlein geschrieben. Da dokumentier ich jetzt sie nächsten Tage. Gefühle nach dem essen USW. Alle möglichen Vorkommnisse, notfallpäckchen und der Sinn eines fas....


Ich bin totmùde, mùsste dringend einen Schluck trinken, aber ich bekomm nix runter...
Ich werde meine Beine jetzt umwickeln und hochlegen.... Vielleicht kann ich mich noch ein bisschen ausruhen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2010 um 16:48

Sie....
Sind tageszeitenunabhängig. Je nach dem was vorkommt, wie ich arbeite....mittags, gegen Abend, Wochenende Frühs oder mittags. Ist total unterschiedlich.

Ich gehe einkaufen, ja. Ich habe keine Vorräte bei mir, mein Verlobter nimmt
immer alles mit wenn er arbeiten fährt. Geld habe ich nie hier,eben wegen den fas. Meist muss mein trinken dran glauben, ich shütte alles weg um dann das Pfand zu haben. Oder ich lass mir was von meinem Vater geben. Ich komme immer irgentwie an Geld.....
Und wenn nicht, dann lauf ich zu meinen Eltern und schlag da zu oder nehm mir Geld....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2010 um 6:28

Klinik
Ich hab den Schritt getan.... Habe meine Ausbildung gekündigt und gehe in den nächsten 2 Wochen in eine Klinik.

Ich hoffe ich treffe die richtge Entscheidung. Habe totale Angst, lasse so viel zurück und musste sogar meine hochzeit absagen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest