Home / Forum / Fit & Gesund / Extreme Schmerzen beim Sex; von Anfang an!

Extreme Schmerzen beim Sex; von Anfang an!

23. November 2012 um 9:55

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, solche Themen/Fragen werden hier sicherlich andauernd gestellt.
Ich habe bisher sehr viel gegoogelt, aber nichts 100% passendes gefunden, wie ich meine Symptome behandeln könnte oder der sie zumindest genau so erlebt, wie ich.

Ich bin 23 Jahre alt und mit 19 Jahren hatte ich zum ersten Mal Sex. Ab dem 19. Lebensjahr habe ich somit auch die Pille genommen.
Die Anfangszeit in meinem Sexleben war sehr schmerzhaft. Ich hab andauernd geblutet. Aber diese Symptome schob ich auf die anfängliche Zeit, Jungfernhäutchen reißen, Gewöhnung etc.
Nun habe ich seit vier Jahre Geschlechtsverkehr und es wird immer schlimmer. Ich habe noch nie schmerzfreien Sex gehabt.
Wenn mein Partner in mich eindrang, dann ist das am Scheideneingang immer sehr stark eingerissen, durch die Reibung brannte es enorm und meine ganze Scheide, innen und außen, ist richtig angeschwollen.
Ich verfüge auch über sehr starke Trockenheit. Im Alltag kommt teilweise sehr viel Weißfluss raus, aber an manchen Tagen und besonders beim Geschlechtsverkehr bin ich Staubtrocken. Dadurch juckt es manchmal extrem in und an meiner Scheide, was ich dann häufig alles wund kratze. Mittlerweile ist es schon soweit, dass ich nicht einmal ein OB hinein bekomme ohne wahnsinnige Schmerzen zu haben. Teilweise kriege ich sie nicht einmal hinein, auch wenn ich die Zähne zusammen beiße.
Mehr als einmal die Woche Geschlechtsverkehr ging/geht überhaupt nicht!
Meine erste Frauenärztin hatte mir nicht wirklich geholfen. Sie meinte, ich solle das immer schön eincremen. Erst sollte ich Deumavan ausprobieren und dann habe ich noch eine Östrogenhaltige Salbe bekommen, da sie vermutete, dass ich einen Östrogenmangel habe. Diese Cremes haben aber gar nichts genützt.
Nach einem Umzug musste ich auch meine Frauenärztin wechseln.
Nach einem Gespräch und folgender Erstuntersuchung meinte sie, ich müsste operiert werden. Die Haut am Scheideneingang war bei mir zu hoch gewachsen und ist deshalb immer eingerissen. Zudem kam, das sie die Diagnose aufstelle, dass das mittlerweile auch ein psychisches Problem sei. Schließlich verbinde ich Sex nicht mehr mit etwas positiven, sondern mit etwas negativen.
Solange ich nur Petting habe, geht es mir gut. Sobald der Mann aber mit seinem Penis an meine Scheide kommt, sei es auch nur darüber streift, habe ich panische Angst vor den kommenden Schmerzen und meine ganzen Lustgefühle sind dahin.
Nun gut, diese Operation ließ ich dann bei einem Hautarzt machen.
Seit vielen Monaten hatte ich auch keinen Partner mehr. Was auch ganz gut war, denn so bildete ich mir ein, kann mein Intimbereich in Ruhe heilen und es würde sich zu 100% regenerieren.
Durch eine Bekannte erfuhr ich damals, dass diese ihre Pille das ganze Jahr durch nimmt, da sie extreme Regelschmerzen hat. Dies habe ich meine neue Frauenärztin dann auch gefragt, ob das auch in meinem Alter möglich wäre, da ich ebenfalls extreme Regelschmerzen habe. Dies befürwortete sie, wenn es mir damit besser ginge und die Pillen wären heutzutage dafür geeignet.
Nun gut, jetzt nehme ich seit einem Jahr die Pille durch und ich muss sagen, mir geht es ganz gut damit, außer das ich manchmal "Stückchen-Blutung habe". Aber das ist denke ich mal in Ordnung.

Nun habe ich seit zwei Wochen einen festen Partner und er weiß ausführlich über meine Problematik bescheid. Das finde ich sehr wichtig, denn Sex ist heutzutage eben wichtig, und wenn ich nur einmal die Woche kann, ist das eine wahnsinnige Einschränkung für den Anderen.

Durch meine Intimoperation dachte ich nun, dass es mir besser gehen würde, keine Risse, kein Brennen etc.
Dies war aber falsch gedacht. Beim ersten mal ist es nicht sofort gerissen, es hat nur höllisch gebrannt und ist angeschwollen.
Ein Tag später haben wir es noch einmal versucht. Und ab da gingen die Schmerzen erst richtig los. Ich habe an meiner ganzen Scheide drei große und lange Risse. Einmal am Scheideneingang, da wo immer noch etwas haut übersteht, ist ein breiter Riss und nahe des Kitzlers sind zwei lange und breite Risse (da frage ich mich, wo die herkommen!!!). Nun geht das Theater wieder los. Und ich hab solche Schmerzen. Ich kann kaum gehen, sitzen schon gar nicht und Urin ablassen ist eine Qual!

Nun, da mir kein Arzt zu helfen scheint und ich keine hundert Ärzte abklappen will, um mal einen zu finden, der Ahnung hat, habe ich mich selber im Googlenetz schlau gemacht.
Da fiel mir ein, das meine damalige Ärztin mir erzählte, dass ich eventuell einen Östrogenmangel habe. Ich nehme die Pille Valette und habe darüber gelesen, dass diese dafür verantwortlich sein könnte, dass das Gewebe immer reißt. Jetzt wollte ich eventuell die Pille mal absetzen, um zu gucken, wie sich das mit meinen eigentlichen Hormonen verhält. Wenn dies einschlägt möchte ich gerne mit einer Spirale verhüten, ohne Hormone!

Ich würde mich allerdings freuen, wenn man mir auch andere Beratung geben kann, damit ich die Pille nicht unbedingt absetzen muss. Schließlich geht es mir gut damit!
Habt ihr sowas schon einmal gehört/gelesen?
Und wie kann ich diese Risse am besten versorgen? Ich benutze Penaten-Creme, aber das hilft nicht. Diese Risse sind jetzt eine Woche alt und es wird immer schlimmer.

Liebe Grüße und vielen Dank für's durchlesen.

Mehr lesen

23. November 2012 um 14:21

Pille kann Schuld sein
Die Pille trocknet die Haut und die Schleimhäute aus. Z.b. müssen Frauen welche die Pille nehmen 20% häufiger plinzeln.
Ich selbst hatte unter der Pille das selbe Problem nur leider hat mir niemand gesagt dass das ohne Pile viel besser ist.
Schau mal die die Packungsbeilage deiner Pille an und markiere alles was du an dir selbst beobachten kannst.

Ja, unter der Pille EGAL welche hast du einen lokalen Östrogenmangel. Das liegt daran dass du ja ein gewisses Verhältnis der Homone haben musst um einen Eisprung zu verhindern.

Ich an deiner Stelle würde folgendes machen:
1. Pille absetzen
2. wasche dich da untennur mit Wasser, NICHT mit Seife oder Duschgel
3. Behandel deine Vagina mit Oliven oder Nachtkerzenöl statt mit diesen Cremes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 14:27

Du musst bisschen warten
Wenn du die Pille absetzt musst du warten bis sich dein Körper beruhigen kann. Mindestens ein halbes Jahr sollte es schon sein!
Der Körper wird unter der Pille stark verändert und der Körper muss erstmal lernen selbst zu arbeiten und das kann dauern.

Es gibt gute Alternativen zur Pille.
Es gibt z.b. die Gynefix (Kupferkette) die ist speziell für jüngere Frauen. Sie ist flexibler als die Kupferspirale da sie nicht verrutschen kann und ist dadurch auch sicherer. Viele meiner Freundinnen tragen sie und sind echt super zufrieden. Sie sind jetzt 21 und haben noch keine Kinder.
Ich selbst mache NFP, das ist so sicher wie die Pille da kannst du deine fruchtbare Zeit eingrenzen und in dieser Zeit musst du eben mit Kondomen verhüten, was aber auch nicht schlimm ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 16:25
In Antwort auf lmle_11982661

Pille kann Schuld sein
Die Pille trocknet die Haut und die Schleimhäute aus. Z.b. müssen Frauen welche die Pille nehmen 20% häufiger plinzeln.
Ich selbst hatte unter der Pille das selbe Problem nur leider hat mir niemand gesagt dass das ohne Pile viel besser ist.
Schau mal die die Packungsbeilage deiner Pille an und markiere alles was du an dir selbst beobachten kannst.

Ja, unter der Pille EGAL welche hast du einen lokalen Östrogenmangel. Das liegt daran dass du ja ein gewisses Verhältnis der Homone haben musst um einen Eisprung zu verhindern.

Ich an deiner Stelle würde folgendes machen:
1. Pille absetzen
2. wasche dich da untennur mit Wasser, NICHT mit Seife oder Duschgel
3. Behandel deine Vagina mit Oliven oder Nachtkerzenöl statt mit diesen Cremes

Spirale
Hallo herzchen221,

ich Danke Dir für die schnelle Antwort!
Es ist gut zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin, die solche Beschwerden hat.

Eine Freundin sagte mir, dass man die Pillenpackung zu Ende nehmen muss, um dann mit der Pille aufzuhören. Dies ist zum Glück in ein paar Tagen der Fall!

Nun möchte ich aber nicht ohne Verhütung herumlaufen! Ständig NUR ein Kondom ist mir einfach viel zu unsicher!!!
Wie gesagt, ich hätte Interesse an dieser Spirale. Kann ich die bei der nächsten oder übernächsten Regelblutung sofort einsetzen lassen, auch wenn sich mein Körper nach der Pillenabsetzung verändert?

Ich wasche mich mit einer Intim-Salbei-Lotion, die ich eigentlich gut vertrage. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, soll ich meine Wunden mit Oliven- oder Nachtkerzenöl eincremen? Oder erst, wenn das alles verheilt ist?

Liebe Grüße und einen schönen Abend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 16:45
In Antwort auf felim_12283988

Spirale
Hallo herzchen221,

ich Danke Dir für die schnelle Antwort!
Es ist gut zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin, die solche Beschwerden hat.

Eine Freundin sagte mir, dass man die Pillenpackung zu Ende nehmen muss, um dann mit der Pille aufzuhören. Dies ist zum Glück in ein paar Tagen der Fall!

Nun möchte ich aber nicht ohne Verhütung herumlaufen! Ständig NUR ein Kondom ist mir einfach viel zu unsicher!!!
Wie gesagt, ich hätte Interesse an dieser Spirale. Kann ich die bei der nächsten oder übernächsten Regelblutung sofort einsetzen lassen, auch wenn sich mein Körper nach der Pillenabsetzung verändert?

Ich wasche mich mit einer Intim-Salbei-Lotion, die ich eigentlich gut vertrage. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, soll ich meine Wunden mit Oliven- oder Nachtkerzenöl eincremen? Oder erst, wenn das alles verheilt ist?

Liebe Grüße und einen schönen Abend.

Du kannst sofort aufhören
Kondome sind eigentlich sehr sehr sicher. Aber nur wenn sie richtig passen schau mal hier:
http://www.kondomberater.de/de/beratung.html

ihr solltet den Penis deines Freundes ausmessen, meistens sind die KOndome viel zu eng und deshlab geht was schief. Im übrigen muss man wenn man NFP macht nur in der 1. Zyklushälfte zusätzlich verhüten.

Das Problem bei der Gynefix ist, dass sie nicht jeder Arzt legen kann, viele Ärzte kennen diese nicht einmal oder glauben sie wäre nur was für ältere Frauen, das stimmt aber garnicht. Hier ist eine Liste, da musst du schauen ob da einer in deiner Nähe ist:
http://www.verhueten-gynefix.de/gynefix-aerzteliste/gynefix-arzte.php

Die Nachuntersuchungen kann dein normaler FA machen.
Ja du kannst sie auch bei der Abbruchblutung einsetzen lassen, das ist kein Problem. Du solltest aber mal bei so einem Arzt anrufen und der wird dir dann sagen dass du sofot anrufen sollst wenn du deine Tage hast. Die Gynefix ist ja ohne hormone, deshlab wirkt sie ja wirklich nur dort wo sie auch nur wirken sollte. Deshlab gibt es da keine Probleme.
Meine Schwester war nach 10 min wieder aus der Praxis, ich war total erstaunt. Hier ist auch ein Erfahrungsbericht von einer die die die Gyni hat legen lassen:
http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/

Im übrigen muss man die Pillenpackung nicht fertig nehmen, das ist totaler Schwachsinn. Man muss halt nur darauf achten, dass man keinen ungeschützten GV hat.

Ja genau deine wunden Stellen solltest du mit Nachtkerzenöl oder mit Olivenöl behandeln, keine Cremes etc. hinlassen. Außerdem würde ich wirklich nur mit Wasser waschen, auch wenn du vielleicht denkst dass du das gut verdrägst wäre ich mir da nicht so sicher..ich würde es einfach mal ohne ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 16:58
In Antwort auf lmle_11982661

Du kannst sofort aufhören
Kondome sind eigentlich sehr sehr sicher. Aber nur wenn sie richtig passen schau mal hier:
http://www.kondomberater.de/de/beratung.html

ihr solltet den Penis deines Freundes ausmessen, meistens sind die KOndome viel zu eng und deshlab geht was schief. Im übrigen muss man wenn man NFP macht nur in der 1. Zyklushälfte zusätzlich verhüten.

Das Problem bei der Gynefix ist, dass sie nicht jeder Arzt legen kann, viele Ärzte kennen diese nicht einmal oder glauben sie wäre nur was für ältere Frauen, das stimmt aber garnicht. Hier ist eine Liste, da musst du schauen ob da einer in deiner Nähe ist:
http://www.verhueten-gynefix.de/gynefix-aerzteliste/gynefix-arzte.php

Die Nachuntersuchungen kann dein normaler FA machen.
Ja du kannst sie auch bei der Abbruchblutung einsetzen lassen, das ist kein Problem. Du solltest aber mal bei so einem Arzt anrufen und der wird dir dann sagen dass du sofot anrufen sollst wenn du deine Tage hast. Die Gynefix ist ja ohne hormone, deshlab wirkt sie ja wirklich nur dort wo sie auch nur wirken sollte. Deshlab gibt es da keine Probleme.
Meine Schwester war nach 10 min wieder aus der Praxis, ich war total erstaunt. Hier ist auch ein Erfahrungsbericht von einer die die die Gyni hat legen lassen:
http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/

Im übrigen muss man die Pillenpackung nicht fertig nehmen, das ist totaler Schwachsinn. Man muss halt nur darauf achten, dass man keinen ungeschützten GV hat.

Ja genau deine wunden Stellen solltest du mit Nachtkerzenöl oder mit Olivenöl behandeln, keine Cremes etc. hinlassen. Außerdem würde ich wirklich nur mit Wasser waschen, auch wenn du vielleicht denkst dass du das gut verdrägst wäre ich mir da nicht so sicher..ich würde es einfach mal ohne ausprobieren.

Mir ist noch was eingefallen:
Olivenöl, Nachtkerzenöl, Mandelöl, Kokosöl (eines davon). mehrmals täglich ein paar Tropfen auf die leicht feuchte Haut auftragen und an der Luft trocknen lassen. Wenn das Öl allein nicht hilft, kannst du auch VEA Olio probieren. Das dürfte die Haut in 4 Wochen recht gut reparieren.

Wenn es dann imernoch nicht besser wird (trotz Pille absetzen) kannst du auch mal zu einem Endokrimologe gehen und deine Schilddrüse checken lassen. Denn oft gibt es da auch einen Zusammenhang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 17:27

Kokosöl als Gleitgel
Du kannst dir z.b. auch Kokosöl kaufen, das kannst du auch als Gleitgel benutzen ABER nicht in Verbindung mit Kondomen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen