Home / Forum / Fit & Gesund / Extreme Regelschmerzen

Extreme Regelschmerzen

28. Juli 2015 um 19:19

Hallo Leute. Ich bin neu hier und habe ein Problem.
Am besten fange ich gleich mal an.

Meine Freundin hat abnormal starke Regelschmerzen. Also wirklich. Sie leidet.
Wenn ich von starken Regelschmerzen spreche, meine ich nicht so etwas wie, wenn sie voll in der Periode steckt und sich streckt zieht es schlimm oder so. Ich meine sie leidet wirkliche Qualen. Sie kann keinen Sport treiben, nicht mal leicht Fahrrad fahren. Sie sitzt da und krümmt sich. Manchmal fängt sie an zu weinen, weil es so weh tut. Und sie fleht und ruft immer, dass es aufhören soll. Sie kann sich nicht normal bewegen. Meist kauert sie dann in einer Hocke und hält sich irgendwo fest.
Das geht einige Tage so.

Zudem ist ihre Blutung recht stark. Also schon stark. Oft, auch wenn sie die Binden regelmäßig wechselt, läuft ein bisschen Blut daneben. Sie beschreibt es immer so, dass sie fühlen kann, wie es schwallweise herausschwappt.

Wenn ich sie berühre, sagt sie, wird es manchmal besser. Und wir haben schon probiert sie in die warme/heiße Wanne zu setzen, das hilft nur für den Augenblick, Wärmflasche bringt auch nichts.

Medikamente. Klar hat sie das schon probiert. Paracetamol verträgt sie nicht. Ibuprofen 400 bringen selten was, ist immer eher Glückssache ob die wirken oder nicht. Die Ärztin verschrieb Naproxen 500mg. Davon sollte man sich mal die Nebenwirkungen durchlesen. Auf Dauer (sprich ein Leben lang) kann das nicht die Lösung sein (Darmbrüche, Darmversagen, Perforationen, etc. etc.). Zudem hilft es auch nicht wirklich. Manchmal ja, manchmal nicht. Obendrein bekommt sie von den Tabletten auch Verdauungsprobleme.

Die Ärztin meinte Regelschmerzen seien normal und man müsse dadurch.
Tabletten! - Hier Naproxen. Ende. Das wars von ihrer Seite. Aber die Frau versteht nicht, WIE STARK die Schmerzen sind.

Oft vor ihrer Periode fängt es an zu ziehen in ihrem Unterleib. Außerdem fangen oft schon eine Woche bevor sie ihre Tage bekommt ihre Brüste an so weh zu tun, dass an Sport nicht wirklich zu denken ist.

Neulich, nach einem extrem anstrengenden Umzug hat ihre Periode einfach angefangen. Es gab keine Schmerzen meinte sie. Nur Blut. Auch weniger als sonst. Da war die Hoffnung natürlich da, dass alles jetzt anders wird. Falsch gedacht. Es ist wieder schlimm. Das schlägt sich natürlich auch im Leben wieder. Angst eine Arbeit oder einen Sport anzufangen. Angst, dass der Schmerz alles unterbricht und man nicht mithalten kann, man sich schämen muss immer krank zu sein, weil kein Arbeitgeber Verständnis zeigt.

Wir hatten viel überlegt und viel im Netz gelesen. Diese Menschen da draußen haben keine wirklich starken Unterleibsschmerzen. Wenn es mal zieht oder mal einen Tag wehtut ist das nichts im Vergleich.

Kann es eine Zyste sein? Oder eine Schilddrüsenunterfunktion? Ein Tumor?

Wohin muss man gehen und was muss man sagen, damit man endlich versteht wie unglaublich schlecht es ihr geht? Keiner will das sehen. Sie ist wirklich stark und sie zwingt nichts so schnell in die Knie. Aber wenn die Schmerzen kommen macht sie das fertig.

Bitte helft mir.

MfG Zorg.

Mehr lesen

1. August 2015 um 20:05

Extreme Regelschmerzen!

Hallo,

haben die Gynäkologen deine Freundin schon abgeklärt auf Endometriose? Diese Krankheit wird oft sehr spät diagnostiziert! Sie bereitet sehr starke Menstruationsbeschwerden! Ist aber gutartig! Vielleicht könnte ihr Magnesium helfen diese krampfartigen Schmerzen ein wenig zu lindern!

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2015 um 17:27

Eine Lösung könnte sein
ENDOMETRIOSE.
Das habe ich,leide seit vielen Jahren unter starkem Schmerzen. Mittlerweile ab dem
Ei Sprung bis zur Regel.
Leider gibt es heute immer noch wenige Frauenärzte, die sich damit auskennen.
Bin auch schon zweimal via Laprospkopie operiert worden.
Es gibt in manchen Kliniken extra solche Ambulanzen. . .
Deutsche Endometriose Liga wäre eine erste Adresse.
Alles alles Gute. . . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2016 um 22:16

Endometriose!
Ich leide auch daran und kenne den schmerz zu gut! Ich bin damals immer in ohnmacht gefallen, weil der schmerz so stark war und ich gehöre eigentlich nicht zu den wehleidigen!!!
Aber endometriose ist wirklivh schmerzhaft! Sie soll ein gyn aufsuchen der sich damit auskennt, oder wie eine TS hier schon schrieb im die endometriose sprechstunde gehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erster Tampon
Von: jonna_12236991
neu
21. Mai 2016 um 21:03
Kann mir wer einen Tipp geben?
Von: leidenschaft1998
neu
21. Mai 2016 um 12:51
Teste die neusten Trends!
experts-club