Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Eure Spagat Erfahrungen/Dauer

Letzte Nachricht: 3. Dezember 2022 um 8:49
L
littlesissi
24.11.22 um 12:20

Huhu, ich würde gern einmal eure Erfahrungen in Bezug auf den Spagat/Flexibilität wissen.
Ich trainiere bzw. tanze seit einem Jahr Ballett ( erwachsene Anfängerin) und würde tatsächlich gerne flexibler werden.
Bis dato habe ich nur 1x die Woche im Training gestrecht und mich wirklich Fortschritte gemacht.
Mein Ziel ist es 3-4x die Woche.
Wie oft habt ihr gedehnt und wie lange hat es bei euch gedauert?
Ich weiß, dass jeder Körper anders ist und ich dehne auch nur so,dass es dem Körper gut tut und förderlich ist.
Bin aber trotzdem auf eure Erfahrungen gespannt.

Lg littleSissi

Mehr lesen

gocorina
gocorina
27.11.22 um 11:42

Also 1x pro Woche ist definitiv zu wenig.

Ich kann den Spagat schon länger und kann nich sagen, wie lange das nun dauert. Aber ich dehne mich trotzdem jeden Tag. Das geht immer irgendwie... auf der Couch, beim Fernsehen schauen oder so.

Regelmäßig stretchen, dran bleiben und halt ni übertreiben. Irgendwann hat mans dann...

LG Corina

Gefällt mir

L
littlesissi
27.11.22 um 11:56

Hey, ich bin jetzt zu 5x die Woche übergegangen, weil öfter einfach mit meinem Job (Notfallsanitäterin) nicht kompatibel ist. 
Auf dem Sofa ist Streichung doch ziemlich ungesund für die Gelenke, oder? 
Die Polster geben nach und man hat nicht mehr diese schöne grade Haltung.

Lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
missie_29064555
30.11.22 um 22:02

da gibts nur eins trainieren und noch einmal trainieren, doch alles hilft nichts wenn du nicht über eine gewisse Beweglichkeit verfügst, d.h. wenn du steif bist wie ein Brett dann wird das nichts (mehr) und ab einem gewissen alter wird es ohnehin immer schwieriger.

Ich trainiere täglich mehrere Std.

Gefällt mir

Anzeige
fuechslein-101
fuechslein-101
03.12.22 um 8:49

Also Spagat habe ich nie versucht, aber eins schaffe ich bis heute (trotz meiner fast 62 jahre), woran viele deutlich Jüngere gnadenlos scheitern: Beim Rumpfbeugen (Haxen zusammen und Knie durchgedrückt!) nicht nur mit den Fingerspitzen den Boden zu berühren, sondern die Handflächen nahezu komplett am Boden abzulegen. Nur eins hat sich verändert, während ich das früher aus dem "Trockenen", also ohne mich vorher zu erwärmen, hinbekommen habe, muss ich mich heute dafür warm machen, um Zerrungen vorzubeugen. 

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige