Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Eure Folgeschäden

Eure Folgeschäden

14. Januar 2011 um 11:24 Letzte Antwort: 14. Januar 2011 um 18:57

Hallo Ihr lieben ich bin mittlerweile seit 7 jahren essgestört (heftig wenn ich mir die zahl mal auf der zunge zergehen lasse)....
Ich habe viel über Folgeschäden von eher harmlosen bis echt krassen dingen gelesen.
bei mir ist bislang zum glück nur ne herzarythmie aufgetreten die aber behoben werden konnte.

Ich les auch grade von Bulimikern das NACHDEM sie mit dem K***** aufgehört haben viele Probleme auftreten (also nicht etwas während den Phasen).

Oder bei den etwas älteren wie sieht es da mit der magischen 30 grenze aus?
ab 30 solls ja so ein bisschen bergab gehen (hört man zumindest).

habt ihr vlt schon schäden durch Abführmittel,(ausser Darmträgheit), die habe ich leider auch übermäßig missbraucht kann mich aber bislang echt nicht beschweren, habe noch nicht mal verstopfungen nach dem Gebrauch.

Naja würde mich interessieren, habe gerade ne bulimie freie phase bin zwar untergewichtig versuche aber so gesund wie möglich zu leben (hab sogar mit alk und S aufgehört).


Vielleicht könnt Ihr mir ja n bisschen was berichten wie es euch geht und wie lange ihr ES schon habt.

lg
Dockwerkgirl

Mehr lesen

14. Januar 2011 um 13:03

Kurze Frage
Du schreibst, du hast mit alk und S aufgehört. Was ist S?

Gefällt mir
14. Januar 2011 um 13:16
In Antwort auf friede_12375283

Kurze Frage
Du schreibst, du hast mit alk und S aufgehört. Was ist S?

Hatte
die letzet zeit alk gegen speed eingetauscht, auch wegen hunger und so.

Gefällt mir
14. Januar 2011 um 18:57

...
Hallo,

ich habe leider durch langen Abführmittelmissbrauch starke Probleme mit der Verdauung- funktioniert gar nicht mehr richtig, ständig Blähbauch, Verstopfung etc.

Abgesehen davon hab ich momentan das Problem, dass mein Zyklus nicht mehr hinhaut, also ich krieg meine Periode nicht mehr. Hab vor einem Jahr die Pille abgesetzt und seitdem nichts. Dachte erst, das sie sicher normal nachdem ich lange die Pille genommen habe, kann ja dauern bis sich das wieder einpendelt, aber nachdem jetzt IMMER noch nichts klappt, meinte der Frauenarzt dass vllt. auch das lange teilweise sehr starke Untergewicht das ich hatte und auch das momentane Untergewicht (wenn auch nicht mehr so dramatisch ausgeprägt) dazu führen können dass die Periode ausbleibt- Körper ist ja quasi auf Sparflamme- und er meinte dann auch mehr oder weniger, dass das auch zur dauerhaften Unfruchtbarkeit führen kann. Das hat mich dann sehr schockiert, da ich schon immer dachte, dass sich die Periode wieder einpendelt, wenn man nicht mehr stark untergewichtig ist und einigermaßen gesund isst.
Hab jetzt ziemliche Angst davor, kein Kind bekommen zu können. Aber ich mach mich jetzt mal noch nicht verrückt und hoffe, dass das mal schon klappen wird- ist momentan gott sei Dank noch nicht so ""dringend"" mit dem Kinderkriegen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club