Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Esst ihr frühstück?

27. September 2011 um 19:18 Letzte Antwort: 1. Oktober 2011 um 11:20

bis jetzt hab ich eigentlich immer frühstück gegessen, meistens früchte und einbisschen müesli darüber gekippt.nun haben mir aber mehrere freundinnen erzählt, dass sie morgens nie was essen und das sie kein "problem" damit haben. vielmehr noch dass sie sich daran gewöhnt hätten und daher auch kein hunger aufkäme oder gar noch schlimmer dass falls sie frühstücken würden sie danach den ganzen morgen hunger hätten. nun ich bin sehr kalorien bedacht und momentan wiege ich bei einer grösse von 1.78m 57.5kg und zunehmen will ich nicht, spricht hauptnahrungsmittel zurzeit früchte und gemüse. nun uberlege ich mir ernsthaft in zukunft das frühstück wegzulassen. was meint ihr? ist das schlau oder ehrer gefährlich (gefahr zusammenzubrechen)? freu mich auf eure tipps

Mehr lesen

27. September 2011 um 21:16

Hey liebe feder
danke für die antwort.. du hast recht eigentlich weiss ich dass ich totalen mist mache aber naja ich bin mit dem resultat zufrieden und darum werde ich s in zukunft leider auch nicht lassen können mich so zu ernähren. ich würde gerne wieder normal essen aber hab voll stress dick zu werden.

Gefällt mir

27. September 2011 um 21:42

Wow
dein text hat mich sehr wohl beeindruckt. gerade deswegen weil ich selber erst 20 bin und mich an manchen stelle wiedererkannt habe, z.b. das sich ständige gedanken machen, traurig sein bzw. emotionslos, und sich sorgen machen weil man mit andern essen gehen muss (gerade heute hab ich die menukarte von dem restaurant in welches ich am donnerstag essen gehen muss , geschäftsessen, studiert und mir das kalorienärmste menu rausgesucht).. das sich zurückziehen kenne ich auch gut. darf ich fragen was du dagegen gemacht hast? bzw. du schreibst du kämpfst jeden tag, heisst dass, dass du noch voll in der ES drin steckst?

Gefällt mir

27. September 2011 um 22:29

Liebe feder
was du das schreibts hat mich echt shockiert und irgendwie auch traurig gemacht. ich findes super, dass du wieder in die therapie gehen willst. musst du umbedingt durchziehen. und falls du's nicht schon tust sprich doch mit jemandem über deinen rückfall (z.b. deine eltern sie werden froh sein dir zuhelfen, weder sich später einmal vorwürfe zu machen weil sie nicht gemerkt haben, dass du rückfällig wurdest).

darf ich fragen ob s irgendein speziellen grund für deine radikale gewichtsabnahme gab.

PS: dein beitrag ist nicht spurlos an mir abgeprallt.

gute nacht

Gefällt mir

27. September 2011 um 23:26

Toll toll toll
ich kann dich gut verstehen und ich finds toll dass du dich deiner krankheit stellst und auch kämpfen willst. dass du deine familie nicht miteinbeziehen willst kann ich nun auch gut nach vollziehen. und ich finds auch gut so... und ich wünsch dir für deine therapie alles gute und du wirst es schaffen denn ich merke, dass du einen ganz starken willen hast.

liebe grüsse

Gefällt mir

28. September 2011 um 10:03


Hallo Lisa !
Natürlich frühstücke ich ! Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit vom ganzen Tag und da darf es auch ruhig einmal mehr sein. Das wirkt sich sogar sehr gut auf den Stoffwechsel aus.
Frühstücken kannst du echt ohne Bedenken, dein Körper hat den ganzen Tag über Zeit, das Essen zu verdauen, es kann also nichts passieren !
Ich würde dir allerdings raten, einen Arzt aufzusuchen, denn du bist eindeutig untergewichtig und laut deinem Beitrag gefährdet, in eine Essstörung zu rutschen !
Hole dir Hilfe, bevor es ausbricht !
Lg
Melanie

Gefällt mir

28. September 2011 um 14:11

Mir geht es auch so...
aber das ist nicht gut! Wenn "normale Menschen" nicht frühstücken, dann einfach, weil sie früh keinen Hunger haben, nicht früher aufstehen wollen etc, nicht weil es sich rein und sauber anfühlt, ohne essen aus dem Haus zu gehen.
Mir hilft es, wenn ich noch früher aufstehe und bevor ich esse schon zehn Minuten an die frische Luft gehe, mich dehne und bewege. Auch das ist gut für den Stoffwechsel und der Hunger hat Zeit, zu erwachen, bevor man sich Frühstück macht!

Gefällt mir

28. September 2011 um 17:49
In Antwort auf

Mir geht es auch so...
aber das ist nicht gut! Wenn "normale Menschen" nicht frühstücken, dann einfach, weil sie früh keinen Hunger haben, nicht früher aufstehen wollen etc, nicht weil es sich rein und sauber anfühlt, ohne essen aus dem Haus zu gehen.
Mir hilft es, wenn ich noch früher aufstehe und bevor ich esse schon zehn Minuten an die frische Luft gehe, mich dehne und bewege. Auch das ist gut für den Stoffwechsel und der Hunger hat Zeit, zu erwachen, bevor man sich Frühstück macht!


also morgen werd ich noch frühstück nehmen, weil ich da ne wichtige prüfung hab aber freitag will ich s mal ohne versuchen. hab aber angst davor dass ich zusammen kipp oder irgendwas in der art.

Gefällt mir

28. September 2011 um 17:50

Annabell
mal ne frag was isst du den genau dass dus auf 1000kcal. schaffst muss ja schon mehr als nur käse und joghurt sein.?

Gefällt mir

29. September 2011 um 21:44

Danke romy
ich werds morgen mal ohne frühstück versuchen

Gefällt mir

30. September 2011 um 10:02


Hallo Feder !
Ich bin ganz deiner Meinung.
Lisa, du lässt dich von deinen "Freundinnen" viel zu sehr mitreißen. Nur weil sie nicht frühstücken, warum auch immer, heißt das noch lange nicht, dass du das nicht darfst oder sollst.
Wie soll dein Körper den ganzen Tag überstehen, wenn du ihm sogar das Frühstück wegnimmst ? Er braucht Energie um am Leben bleiben zu können.
Du solltest dir nicht so viel von den anderen Leuten abschauen, denn damit reitest du dich immer tiefer in die Krankheit und irgendwann stehst du dann alleine da und weißt nicht, wie du da jemals wieder hinaus kommen sollst.
Höre auf deinen Körper, nicht auf das, was andere sagen.
Das mit dem Stoffwechsel stimmt übrigens, denn dein Körper hat nichts mehr, was er verarbeiten kann, wenn du ihm nichts gibst.
Und wenn du dann doch einmal etwas isst, setzt es sich sofort an, weil dein Körper panisch versucht, alles zu speichern, weil er weiß, dass er dann wieder so lange nichts bekommt.
Also ich würde mir echt überlegen, was dir wichtiger ist: Du oder die Meinung deiner Freunde ?
Lg
Melanie

Gefällt mir

1. Oktober 2011 um 11:20
In Antwort auf


Hallo Feder !
Ich bin ganz deiner Meinung.
Lisa, du lässt dich von deinen "Freundinnen" viel zu sehr mitreißen. Nur weil sie nicht frühstücken, warum auch immer, heißt das noch lange nicht, dass du das nicht darfst oder sollst.
Wie soll dein Körper den ganzen Tag überstehen, wenn du ihm sogar das Frühstück wegnimmst ? Er braucht Energie um am Leben bleiben zu können.
Du solltest dir nicht so viel von den anderen Leuten abschauen, denn damit reitest du dich immer tiefer in die Krankheit und irgendwann stehst du dann alleine da und weißt nicht, wie du da jemals wieder hinaus kommen sollst.
Höre auf deinen Körper, nicht auf das, was andere sagen.
Das mit dem Stoffwechsel stimmt übrigens, denn dein Körper hat nichts mehr, was er verarbeiten kann, wenn du ihm nichts gibst.
Und wenn du dann doch einmal etwas isst, setzt es sich sofort an, weil dein Körper panisch versucht, alles zu speichern, weil er weiß, dass er dann wieder so lange nichts bekommt.
Also ich würde mir echt überlegen, was dir wichtiger ist: Du oder die Meinung deiner Freunde ?
Lg
Melanie

Tut mir leid
ihr habt völlig recht, ich habs am freitag ohne frühstuck ausprobiert und eigentlich gemerkt dass ich gar kein hunger hatte und fands sogar toll eine mahlzeit weniger gegessen zuhaben ich hab ^nen ecken ab ich weiss. aber ich ess zum frühstück eigentlich bloss früchte also werd ich in zukunft auch weiter frühstücken. am freitag hab ich bloss in der pause am morgen ein apfel, dann zu mittag 100gr. hüttenkäse mit ananas und granatäpfel, dann in der nachmittagspause wieder ein apfel und zum abendessen reis mit gemüse (chinesen style) gegessen. das schlimmste war ich hatte ein schlechtes gewissen weil ich noch reis zum gemüse gegessen habe. ich bin wirklich krank

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers