Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörung- Hilfe!!

Essstörung- Hilfe!!

21. April 2017 um 11:38

Hallo erstmal
Ich habe mich hier oft durch verschiedene Themen bezüglich des Themas "Esstörung" durchgelesen und Trost gefunden, wenn es anderen genauso wie mir geht. Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist mit seinen Problemen. Aber ich bi  jetzt an einem Punkt angelangt, an dem geht es einfach nicht mehr. Zu meiner Vorgeschichte:
Mit 14 Jahren fing ich an durch gesunde Ernährung und Sport ein bisschen abzunehmen. Wog damals 54 Kilo bei einer Größe von 1,70 m, also total normal. Ich war auch nie dick oder so. Das hat sich dann allmählich in die Magersucht reingeschaukelt. Das Gefühl, etwas selber kontrollieren zu können und sich so leicht und schwerelos zu fühlen war so toll und beflügelnd. Mein niedrigstes Gewicht waren 47 Kilo. Wer weiß wie weit ich es moch geschafft hätte, hätte meine Eltern nicht so früh reagiert. War dann nämlich nach mehreren Therapiesitzungen für 2 1/2 Monate in einer Klinik, wo ich auf 55 Kilo zunahm. Nach meiner Entlassung schwankte mein Gewicht erst wieder was nach unten, doch dann allmählich kletterte es immer höher bis zu meinem Höchstgewicht von 69 Kilo bei 1,73 m Größe im Sommer 2016. Zugenommen habe ich hauptsächlich durch Fressanfälle. Hab in dieser Zeit immer wieder versucht abzunehmen, weil ich mich so unwohl fühlte. Hab dann von Herbst 2016- Winter 2016 von den 69 Kilo auf 55 Kilo abgenommen (Hatte im Dezember eine Aufführung und das war eine sehr große Motivation/ ein sehr großer Druck). Und dann um Weihnachten herum bis in den Feburar 2017 wieder auf knapp 65 Kilo zugenommen. Im März habe ich es dann geschafft durch fasten und sehr wenig essen wieder auf 56 Kilo zu kommen, bei einer Größe von 1,74 m. Und von da an bis jetzt (knapp Ende April) habe ich durch FAs wieder auf 65/66 zugenommen. Zurzeit fühle ich mich einfach grässlich, dick und eklig. Ich werde in knapp 3 Wochen 18 und wollte bis dahin eig wieder auf 55 Kilo kommen, aber im Moment könnte ich nur essen und essen. Zurzeitbin ich auch im Abistress, wodurch ich denke ich auch zusätzlich noch mehr esse und leider kaum Sport mache. Ich weiß, dass ich nicht übergewichtig bin, aber dennoch fühle ich mich furchtbar unwohl. Ich kann gar nichts mehr machen, ohne an mein hohes Körpergewicht zu denken und gleichzeitig denke ich auch fast nur über nicht-essen und essen nach... Und seitdem ich auch nicht mehr zur Schule gehe, habe ich nur noch mehr Zeit, zu (fr)essen. Ich kann nicht mehr ins Schwimmbad gehen und ziehe jeden Tag dieselben Klamotten an (weite), damit ich mich nichr in Sachen zwängen muss, in die ich sowieso nicht mehr passe. Im Juni fliege ich auch mit meinen Freunden in den Urlaub und spätestens bis dahin will ich höchstens 55 Kilo wiegen, ansonsten weiß ich nicht, wie ich da den Strand und den Bikini umgehen soll.. 
Ich weiß, dass ich ein ziemliches Essproblem habe...Ich habe auch eine Therapeutin (die, die mich auch in die Klinik geschickt hat), aber die Therapiesitzungen bringen irgendwie nichts. 
Mir wäre es lieber, ich wäre wieder magersüchtig, als dieses ständige auf und ab, fressen, hungern, fressen...Ich kann einfach nicht mehr und weiß ehrlich nicht, wie ich mein Abi in diesem Zustand schreiben soll...Jeden Tag sage ich mir, ab morgen fastest du und trotzdem hänge ich spätestens Mittags vor dem Kühlschrank und stopfe mich voll. Ich weiß, ich sollte es mal mit gesunder und normaler Ernährung versuchen, mit 3 normalen Mahlzeiten am Tag, aber das funktioniert bei mir nicht mehr. Dann habe ich einfach 3 große FAs am Tag. Außerdem will ich mein Gewicht so schnell es geht, wieder runterhaben und das geht meiner Meinung nach nur mit fastem und Sport. Ja, Jojo-Effekt lässt grüßen, das ist mir alles bewusst, aber mein krankes Ich gibt mir nur zwei Möglichkeiten: Entweder fasten und du nimmst ab oder fressen und du nimmst zu. Es gibt nur diese zwei Extreme bei mir, ich kann mein Denken nicht umpolen. Ich weiß nicht, ob man mir überhaupt noch helfen kann ...
Es tut mir leid, dass es so lang geworden ist, vielleicht geht es irgendjemandem ja so ähnlich und wir könnem uns gegenseitig trösten?
PS. Kennt das jm von euch, dass ihr, wenn ihr am Tag einen Essanfall hattet, ihr abends/nachts mega schwitzt? 

Mehr lesen