Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörung?

Essstörung?

21. Juli 2011 um 19:41

Hallo,

ich bin 25 jahre alt, 1,73 m groß und wiege derzeit 65 kg.
In der schwangerschaft habe ich 20 kg zugenommen....ein jahr später wieder abgenommen. Aber diese gerissene haut und die fettschürze bleibt. Ich habe immer einen dickeren bauch.
Seit dem ich damals abgenommen habe gab es immer solche phasen.....normales essen....bis ich bei 70 kg war. Dann hungern (sehr wenig essen, etwa 1200 kalorien am tag). Ich dachte immer das ich durch die arbeit und meinkind keine zeit für sport habe.
Irgendwann später holte ich mir einen crosstrainer für zu hause. Ich konnte es aber nie normal betreiben.
Jede trainigseinheit (mindestens 40 minuten am tag....oft 5 mal die woche) habe ich genau aufgeschrieben. Auch die kalorienzahl die angezeigt wurde. Danach habe ich mich nie belohnt...weil der sport ja sonst nichts gebracht hätte.

Nach der phase wieder normal gegessen bis 70 kg.

Jetzt wieder diese abnehmphase. Ich gehe 1x die woche schwimmen.
Protokolliere jedes gegessene lebensmittel, jeden tag und versuche zusätzlich noch kalorien zu sparen. Wenn ich abnehmen möchte kann ich 1600 essen....ich will aber auch da noch sparen.
Ich fühle mich mit hunger besser als wenn ich esse...selbst wenn das im kalorienrahmen ist.
1-2 mal die woche esse ich normal aber sonst sehr wenig.
Wenn andere sich wundern sage ich das ich magenprobleme habe. Keiner versteht das ich abnehmen möchte.
Bis 62 kg möchte ich noch.

Sorry für den Roman.....was denkt ihr darüber?

Mehr lesen

21. Juli 2011 um 20:47

Klare Anzeichen!
Hallo,
ich fürchte du bist auf dem Weg in eine ES bzw. steckst schon drin!
Klare Anzeichen dafür sind das genaue Protokollieren von Kalorienmengen und das ständige Bedürfnis, "noch etwas einzusparen", selbst bei dieser geringen Menge.
Auch deine heftigen Sportphasen sind ein Signal.
Es ist gut dass du dir Gedanken darüber machst, daher rate ich dir auch dich sofort jemandem anzuvertrauen und Hilfe zu suchen, bevor sich deine Situation weiter verschlimmert.

Alles Liebe,
Maymaiii

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 21:15
In Antwort auf hiroko_12519335

Klare Anzeichen!
Hallo,
ich fürchte du bist auf dem Weg in eine ES bzw. steckst schon drin!
Klare Anzeichen dafür sind das genaue Protokollieren von Kalorienmengen und das ständige Bedürfnis, "noch etwas einzusparen", selbst bei dieser geringen Menge.
Auch deine heftigen Sportphasen sind ein Signal.
Es ist gut dass du dir Gedanken darüber machst, daher rate ich dir auch dich sofort jemandem anzuvertrauen und Hilfe zu suchen, bevor sich deine Situation weiter verschlimmert.

Alles Liebe,
Maymaiii

...
Ich dachte magersüchtige sind immer zu dünn und hungern immer....nicht nur phasenweise. Ich esse ja trotzdem noch....nur nicht mehr als ich dringend brauche.
Wenn ich bei 62 kg bin werde ich eswieder lockern.
Die vorfreude morgens zu wiegen ist aber schon da weil fast jeden tag mindestens 200 g weniger da stehen.
Ich mag auch die schlüsselbeinknochen....wenn mansie sieht.....
Hab schon schiss sowas zu haben!
Ich weiss das ich zu wenig esse und dass es nicht gut ist....aber kann das wegen dieser schlimmen disziplin nicht ändern....versuche es damit auszugleichen, dass ich nur gesundes esse.

Was auch komisch ist....ich kann nicht nur mal ein wenig mehr essen...etwas über die stränge schlagen sondern wenn dann muss es sich lohnen ( keine fressattacken mit 5000 kalorien). Dann schreibe ich den tag sozusagen als ausfalltag ab....als eh versaut. Da ist überhaupt keine logik bei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 9:49
In Antwort auf liska_12542144

...
Ich dachte magersüchtige sind immer zu dünn und hungern immer....nicht nur phasenweise. Ich esse ja trotzdem noch....nur nicht mehr als ich dringend brauche.
Wenn ich bei 62 kg bin werde ich eswieder lockern.
Die vorfreude morgens zu wiegen ist aber schon da weil fast jeden tag mindestens 200 g weniger da stehen.
Ich mag auch die schlüsselbeinknochen....wenn mansie sieht.....
Hab schon schiss sowas zu haben!
Ich weiss das ich zu wenig esse und dass es nicht gut ist....aber kann das wegen dieser schlimmen disziplin nicht ändern....versuche es damit auszugleichen, dass ich nur gesundes esse.

Was auch komisch ist....ich kann nicht nur mal ein wenig mehr essen...etwas über die stränge schlagen sondern wenn dann muss es sich lohnen ( keine fressattacken mit 5000 kalorien). Dann schreibe ich den tag sozusagen als ausfalltag ab....als eh versaut. Da ist überhaupt keine logik bei

...
Das dachte ich auch immer, ich bin viel
zu fett für Bulimie/Magersucht, aber eine ES beginnt im Kopf, du kannst auch mit 100 kg magersüchtig sein, so absurd das klingt.
Und ich verstehe absolut, dass du momentan beherrscht bist von Kalorien, Sport und einem verzerrten Schönheitsideal, das sind alles Symptome der ES. Aleine kommt man da meistens nicht raus. Der erste Schritt ist aber, sich einzugestehen dass etwas nicht stimmt, erst dann ist man in der Lage sich Hilfe zu holen. Und ich wünsche dir, dass du das schaffst, für Fragen sind wir hier ja alle da und helfen dir, sogut es geht.

Lg
maymaiii

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest