Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörung - es kann doch besser werden !

Essstörung - es kann doch besser werden !

2. Oktober 2011 um 22:01 Letzte Antwort: 3. Oktober 2011 um 8:32

So... ich habe über längere Zeit nichts mehr geschrieben, nun tue ich es, um anderen Betroffenen den Mut zu geben, nicht aufzugeben.
Also... erstmal kam schleichend die Magersucht bei mir, nach dem ersten Klinikaufenthalt fiel ich dann in eine Mischform aus Bulimie und Anorexie und nach dem zweiten Aufenthalt wechselte ich ungewollt in die Bulimie, in der ich immer noch drin stecke.
Dazu bin ich auch noch Borderlinerin mit einem extremen Selbstschädigungs- und Zerstörungsdran.

Doch endlich kann ich dies nach langer Zeit mal sagen:
Mir geht es insgesamt besser, zwar esse ich nicht wirklich geregelt, aber ich habe trotzdem immerhin das Normalgewicht gehalten.
Brech und Essanfälle kommen immer noch vor, aber weitaus seltener als noch vor ein paar Monaten.
Auch kann ich Essen wieder immerhin etwas geniessen, was auch ewig gedauert hat.

Die Verbesserung wurde noch verstärkt, als ich endlich in diesem WS mein Wunschinformatikstudium anfangen konnte.
Das Studium erfordert meine gesamte Aufmerksamkeit, so dass ich von der Essstörung abgelenkt bin.
Ab nächste Woche werde ich den nächsten Schritt tun und mit anderen Studenten zusammen in der Mensa essen.
Da ich von ellenfrühe (06:00 Uhr) bis Abends (20:00 Uhr) unterwegs sein werde, kann ich nicht mit dem Essen zu Hause warten.

Zudem würde unter dem Energiemangel auch noch meine Konzentration und Leistungsfähigkeit senken, und dass will ich fürs Studium auf jeden Fall vermeiden, das Studium ist mir im Moment das wichtigste überhaupt.

Dazu habe ich schon einige Leute gefunden, mit denen ich mich sehr gut verstehe und die mich so nehmen wie ich bin, nämlich normalgewichtig und nicht als fast Tote wie noch vor einem Jahr mit starkem Untergewicht.

Das schlechte Gewissen ist noch da, das wird es vermutlich auch nich länger bleiben, aber inzwischen kann ich mich gegen dieses durchsetzen und doch mir ab und an auch was gönnen.

Für mich wird es mit beiden Störungen noch ein weiter Weg, aber es kann besser werden.
Vor noch einem halben Jahr hätte ich gesagt, wenn jemand zu mir gemeint hätte, das wird schon besser mit der Zeit , dass derjenige spinnt, aber es stimmt wirklich.

Deswegen will ich euch allen hier Mut machen, nicht aufzugeben, es lohnt sich zu kämpfen!

Mehr lesen

3. Oktober 2011 um 8:32

Liebe Fallensoul,
schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast, ich hatte dich schon vermisst. Wenn du es inzwischen schaffst, dein NG durch eine ausreichende Kalorienzufuhr zu halten, sehe ich darin einen wichtigen Etappensieg, zumal du inzwischen ja auch andere Lebensinhalte verfolgst als das kranke Ziel des Hungerns. Mach bitte weiter so, das schlechte Gewissen oder der gelegentliche Wunsch, wieder abzunehmen, werden sich weiter abschwächen. Dein Wille, gesund zu werden, wird immer mehr die Oberhand gewinnen. Damit befindest du dich wirklich auf einem sehr guten Weg, was mich besonders freut, da du ja ganz erhebliche Anstrengungen unternommen hast, um wieder gesund zu werden.

Es ist lieb von dir, dass du den anderen Mut machst. Auch sie können wieder gesund werden.

Dir alles Liebe und viel Erfolg beim Studium.

Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest