Home / Forum / Fit & Gesund / Essen nach der Magersucht?

Essen nach der Magersucht?

8. April 2010 um 17:56

Hey ihr!
Ich bin 17 Jahre alt und Wiege 43/44kg bei einer Größe von 168 cm...

Ich weiß dass es so nicht weitergehen kann.
Ich hatte früher nie Probleme mit meinem Gewicht.. Ich war immer ziemlich dünn und konnte essen was und wieviel ich wollte ohne zuzunehmen.
Wahrscheinlich hab ich damit angefangen weil ich Schiss hatte dass ich doch in der Pubertät zunehmen könnte wenn ich so weiter mache und meine perfekte Figur verlieren könnte...
Also habe ich angefangen zuerst weniger zu essen und dann richtig zu hungern. Ich rutschte immer weiter da rein. Schon seit längerem bekomme ich meine Tage nicht mehr.
Auch meine Verdauung ist ziemlich aus dem Gleichgewicht. Ich kann oft Wochenlang nicht und fühle mich auch oft aufgebläht. Vor kurzem klopfte auch mein Herz total schnell..echt extrem..und mir war total schwindelig dabei lag ich nur im Bett...Ich hatte richtig Panik einzuschlafen aus Angst nicht mehr aufzuwachen.Aus Angst meine Organe würden versagen. Das geht jetzt eine Zeit lang so. Aber ich will nicht sterben. Es muss sich jetzt was ändern. Ich will das nicht mehr.

Auf jeden Fall hab ich jetzt ein paar Fragen an euch.


Wenn ich jetzt wieder normal esse wird der Blähbauch den ich manchmal habe wegen der geschwächten Verdauung dann zuerst schlimmer bevor er (hoffentlich) verschwindet ?

und

->Wenn ich jetzt wieder normal essen anfange werde ich dann zuerst extrem zunehmen weil mein Magen soviel Essen nicht mehr gewohnt ist ??

Weil ein bisschen zunehmen schön und gut aber ich möchte trotzdem auf keinen Fall mehr wiegen als vor meiner Magersucht.

Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen
liebe Grüße

Mehr lesen

8. April 2010 um 18:10

Also
Erst mal: Therapie?!
Dann:

- dein Blähbauch / Verdauung
wird sich bessern, wenn du lange genug ausgewogen und genügend isst. Er kann auch erst mal (kurzfristig) schlimmer werden, aber das ist eine kurze Phase zum eingewöhnen deines Körpers
- deine Tage werden wiederkommen ab einem bestimmten Gewicht und einer ausreichenden Nahrungszufuhr
- Du wirst zu beginn zunehmen ABER das reguliert sich sehr schnell wieder, sobald dein Stoffwechsel wieder normal läuft und nicht mehr auf Sparflamme, allerdings musst du dann durchhalten und nicht bei der kleinsten Zunahme wieder ins Hungern rutschen (ganz wichtig und großer Schritt zur Überwindung)
- Du wirst nicht urplötzlich fett, wenn du vorher einen guten Stoffwechsel hattest muss du deinem Körper nur Zeit geben ihn wieder zu finden. Lass ihn sich erholen und dann regelt sich das.


Trozdem: Therapie. Von heute auf Morgen wieder normal essen ist zwar ein schönes Vorhaben, scheitert aber meist an der Umsetztung.
Und lass dich bitte vom Arzt durchchecken. Schilddrüsenwerten (die wird meist in mitleidenschaft gezogen), Blutwerte ect. Mach eine Therapie mit begleitender Ernährungsberatung. Dann bekommst du super Tips wie du eine ausgewogene (und zu Beginn) gut verdauliche Nahrungsaufnahme regulieren kannst.


Du wirst zu Beginn zunehmen (was bei deinem Gewicht ja auch notwendig ist) aber dann sicherlich auch dein Essen steigern müssen, sobald sich dein Stoffi dran gewöhnt hat.

Ich zb habe zu Beginn von 1800 kcal zugenommen und dann nach ein paar Wochen davon wieder ziehmlich abgenommen und musste am Ende sogar 2600 Kalos ohne Sport essen um mein Gewicht überhaupt zu halten! Und ich hatte vorher keinen guten Stoffi und bin eher ein schlechter Nahrungsverwerter (Schilddrüsenproblem und Vererbung)


Alles in einem hörst du dich motiviert an. Ich wünsch dir, das du es durchziehen kannst und dich nicht von der ersten Zunahme irritieren lässt.
Und versuch dich nicht an irgentwelche Pläne zu klammern. Zu Beginn zwar gut, aber dann löse sie und versuch dein Bild vom Dünn sein und Schlank werden zu hintergehen und daran zu arbeiten.

1 LikesGefällt mir

8. April 2010 um 21:26
In Antwort auf resileinchen

Also
Erst mal: Therapie?!
Dann:

- dein Blähbauch / Verdauung
wird sich bessern, wenn du lange genug ausgewogen und genügend isst. Er kann auch erst mal (kurzfristig) schlimmer werden, aber das ist eine kurze Phase zum eingewöhnen deines Körpers
- deine Tage werden wiederkommen ab einem bestimmten Gewicht und einer ausreichenden Nahrungszufuhr
- Du wirst zu beginn zunehmen ABER das reguliert sich sehr schnell wieder, sobald dein Stoffwechsel wieder normal läuft und nicht mehr auf Sparflamme, allerdings musst du dann durchhalten und nicht bei der kleinsten Zunahme wieder ins Hungern rutschen (ganz wichtig und großer Schritt zur Überwindung)
- Du wirst nicht urplötzlich fett, wenn du vorher einen guten Stoffwechsel hattest muss du deinem Körper nur Zeit geben ihn wieder zu finden. Lass ihn sich erholen und dann regelt sich das.


Trozdem: Therapie. Von heute auf Morgen wieder normal essen ist zwar ein schönes Vorhaben, scheitert aber meist an der Umsetztung.
Und lass dich bitte vom Arzt durchchecken. Schilddrüsenwerten (die wird meist in mitleidenschaft gezogen), Blutwerte ect. Mach eine Therapie mit begleitender Ernährungsberatung. Dann bekommst du super Tips wie du eine ausgewogene (und zu Beginn) gut verdauliche Nahrungsaufnahme regulieren kannst.


Du wirst zu Beginn zunehmen (was bei deinem Gewicht ja auch notwendig ist) aber dann sicherlich auch dein Essen steigern müssen, sobald sich dein Stoffi dran gewöhnt hat.

Ich zb habe zu Beginn von 1800 kcal zugenommen und dann nach ein paar Wochen davon wieder ziehmlich abgenommen und musste am Ende sogar 2600 Kalos ohne Sport essen um mein Gewicht überhaupt zu halten! Und ich hatte vorher keinen guten Stoffi und bin eher ein schlechter Nahrungsverwerter (Schilddrüsenproblem und Vererbung)


Alles in einem hörst du dich motiviert an. Ich wünsch dir, das du es durchziehen kannst und dich nicht von der ersten Zunahme irritieren lässt.
Und versuch dich nicht an irgentwelche Pläne zu klammern. Zu Beginn zwar gut, aber dann löse sie und versuch dein Bild vom Dünn sein und Schlank werden zu hintergehen und daran zu arbeiten.

Danke !
Ich danke dir vielmals !
Deine Antwort, hat mich wirklich sehr ermutig.
Ich habe heute schon einigermaßen normal gegessen.
Ich will das jetzt schaffen. Ich bin zuversichtlich, dass ich das wieder in den Griff bekomme.
Ich habe heute auch das erst mal richtig offen mit meinem Freund darüber geredet. Früher bin ich ihm immer ausgewichen wenn er versucht hat mir zu helfen. Ich war so dumm.Ich hab so ein Glück dass er an meiner Seite geblieben ist. Ich lass ihn jetzt wieder in meine Welt!! Ich lass mir helfen. Und das Gespräch heute hat richtig gut getan !
Danke nochmal (:

Gefällt mir

8. April 2010 um 21:50
In Antwort auf judithlindqvist

Danke !
Ich danke dir vielmals !
Deine Antwort, hat mich wirklich sehr ermutig.
Ich habe heute schon einigermaßen normal gegessen.
Ich will das jetzt schaffen. Ich bin zuversichtlich, dass ich das wieder in den Griff bekomme.
Ich habe heute auch das erst mal richtig offen mit meinem Freund darüber geredet. Früher bin ich ihm immer ausgewichen wenn er versucht hat mir zu helfen. Ich war so dumm.Ich hab so ein Glück dass er an meiner Seite geblieben ist. Ich lass ihn jetzt wieder in meine Welt!! Ich lass mir helfen. Und das Gespräch heute hat richtig gut getan !
Danke nochmal (:


Endlich mal Jemand hier, der auch motiviert ist was zu tun

Also wie gesagt, Hilfe holen ist echt wichtig, und auch offen drüber reden! Sehr gut das du dies schon tust!!! Toller Schritt in die richtige Richtung!

Das schwerste wird dann sicher die erste Zunahme, vermeid einfach so weit wie möglich die Waage und dann klappt das auch =)

Den Willen hast du ja und das ist das aller, aller, aller Wichtigst

Nur Mut, so kannst du es schaffen nicht dein Leben lang an einer ES zu leiden sondern früh genug den Absprung zu schaffen!

Vertrau auf deinen Freund, und freu dich das er eine Stütze sein kann, so lange du das zulassen kannst!

Daumen hoch

Gefällt mir

12. April 2010 um 15:36

Danke
Okay, Ich danke dir für deine Antwort, Es ist wirklich sehr beruhigend und aufbauend sowas zu hören. (:
Wie geht es dir inzwischen ? Hat sich dein Gewicht gut eingependelt ?
liebe Grüße

1 LikesGefällt mir

12. April 2010 um 20:54

Zunehmen nach Magersucht
Hallo!

Ich leide auch an einer Magersucht, es hat sich durch Vorfälle in der Vergangenheit schleichend bei mir entwickelt, bis es offensichtlich war.

Wegen anderer psychischer Probleme ging ich zum Psychotherapeuten, und erst als er mir sagte, dass ich an einer ES leide habe ich es eingesehen..
Nun habe ich mich für eine ambulante Therapie entschieden..
Er erklärte mir, dass ich am Anfang, falls ich es schaffe, wirklich die vorgegebenen Kalorien zu mir zu nehmen nach Essensplan ich wohl erstmal zunehmen werde, dann es irgendwann stocken und nach unten gehen wird.. wenn das so weit kommt dann muss die Kalorienzahl nochmal erhöht werden.

In meiner Familie hat jeder einen Stoffwechsel, der alles gut und schnell verwertet, was bedeutet das wir ziemlich viel essen müssen um unser Gewicht zu halten.
So einen Stoffwechsel hatte ich auch vor der ES.

Bei mir wird also vermutlich die Anfangskalorienzahl nicht reichen.
Zuzunehmen wird schwierig, und auch , wieder normal zu essen, aber ich weiß das es so nicht weitergehen kann..
Im Moment wiege ich bei 1,76 m 53 kg und habe alle fast alle körperlichen Symptome, die durch eine Magersucht hervorgerufen werden.

Ich wünsche dir auch viel Kraft beim Durchhalten, wir werden das beide schaffen!

LG

Gefällt mir

13. April 2010 um 15:40
In Antwort auf fallensoul

Zunehmen nach Magersucht
Hallo!

Ich leide auch an einer Magersucht, es hat sich durch Vorfälle in der Vergangenheit schleichend bei mir entwickelt, bis es offensichtlich war.

Wegen anderer psychischer Probleme ging ich zum Psychotherapeuten, und erst als er mir sagte, dass ich an einer ES leide habe ich es eingesehen..
Nun habe ich mich für eine ambulante Therapie entschieden..
Er erklärte mir, dass ich am Anfang, falls ich es schaffe, wirklich die vorgegebenen Kalorien zu mir zu nehmen nach Essensplan ich wohl erstmal zunehmen werde, dann es irgendwann stocken und nach unten gehen wird.. wenn das so weit kommt dann muss die Kalorienzahl nochmal erhöht werden.

In meiner Familie hat jeder einen Stoffwechsel, der alles gut und schnell verwertet, was bedeutet das wir ziemlich viel essen müssen um unser Gewicht zu halten.
So einen Stoffwechsel hatte ich auch vor der ES.

Bei mir wird also vermutlich die Anfangskalorienzahl nicht reichen.
Zuzunehmen wird schwierig, und auch , wieder normal zu essen, aber ich weiß das es so nicht weitergehen kann..
Im Moment wiege ich bei 1,76 m 53 kg und habe alle fast alle körperlichen Symptome, die durch eine Magersucht hervorgerufen werden.

Ich wünsche dir auch viel Kraft beim Durchhalten, wir werden das beide schaffen!

LG

Wir packen das !
Ich finde es wirklich stark von dir, dass du dir professionelle Hilfe geholt hast, das zeigt deinen Willen und du hast damit schon mal den ersten wichtigen Schritt gemacht !
Ich esse in den letzten Tagen jetzt schon ziemlich viel im Verhältnis dazu was ich vorher gegessen habe. ich nehme nicht mehr ab und habe bis jetzt aber auch noch gar nicht zugenommen....Was mir schon mal sehr sehr viel von meiner Angst vor übertriebenem und schnellem Zunehmen nimmt !!! Ich werde versuchen das Essen langsam zu steigern, aber erst muss ich mich mal daran gewöhnen generell regelmäßig was zu mir zu nehmen. (:
Ich bin noch immer fester Überzeugung, dass ich jetzt auf dem richtigen Weg bin und ich hoffe dass das auch so bleibt !!
Das selbe wünsche ich dir !! Und wenn das ganze überstanden ist, werden wir um einiges stärker sein als jeh zuvor (;
LG

Gefällt mir

6. Juli 2013 um 0:06

Hey, ich hab grade das Thema ausgegraben...
und alles passt perfekt auf mich- außer die ES, die hab ich ca. 1 Monat, aber Gewicht und Größe stimmt in etwa.
Nachdem ich 1 Monat lang versucht habe, einen wirklich flachen Bauch zu bekommen-ohne Wölbung wirklich flach- bin ich auf einer Seite auf die Folgen einer MS gestoßen. Die meisten waren mir zwar bekannt und ich war auch nicht richtig in der Sache drinnen, habe z.B. meine Periode noch und so(wenn auch nur 4 Tage anstatt der normalen 7 Tage) und als ich das gelesen habe ist mir erstmal klar geworden: Ok, du hast jetzt vllt einen flachen Bauch, aber ist es das wirklich Wert wenn du später vllt keine Kinder mehr kriegen kannst und dein Gehirn schrumpft?
Nein, das ist es mir nicht wert habe ich gedacht, und ich versuche jetzt mit dem ständigem Nachdenken übers Essen aufzuhören.
Ich hoffe wirklich, das gelingt mir.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen