Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Essen-die gottverdammte Nummer 1 im Leben?

19. November 2011 um 15:08 Letzte Antwort: 19. November 2011 um 23:08

Ok-bitte erschlagt mich nicht dass Ich mich mal wieder zu Wort melde
Ich mache mir nur so meine Gedanken...
Innerhalb von nur 2 Jahren wurde Essen zum wichtigsten Punkt in meinem Leben-24 Stunden am Tag,7 tage die Woche nur diese gedanken:essen,wenn ja,wann,wieviel,wo,was....oh gott.
Fragt ihr euch nicht auch manchmal wie etwas so dermassen banales bei euch soviel Raum einnehmen konnte?
Ich selbst erwische mich täglich dabei wie ich immer wieder auf der Strasse fremde,lachende Mädchen betrachte und fühle wie in mir der Neid aufkommt,da ich genau weiss dass Sie weiss gott andere Dinge im Kopf haben als ihre nächste Mahlzeit,weil Sie vermutlich sogar vergessen zu essen weil es so nebensächlich ist-zumindest sein sollte...-kennt ihr dieses Gefühl?
Gäbe es irgendeine art von "Wunderdroge" die mich einfach von jeglichen Gedanken ans Essen befreien könnte-ja,ich würde Sie nehmen.
Ich schmunzel immer wieder bei Postings in der Art:"lenke dich halt ab-suche dir ein hobby,DENKE AN ETWAS ANDERES"
Herrgott,wie gerne ich das täte!Und gerade jetzt wo es auf die Weihnachtszeit zugeht:wie gerne würde ich einfach unbekümmert für andere kekse etc. backen um ihnen eine Freude zu machen wenn ich nicht fürchten müsste dass eben diese gar nicht erst ankommen würden aufgrund eines FAs-es wäre ja schon zu gefährlich die Backzutaten hier stehen zu haben
Ich würde nur gerne meine Gedanken ein wenig mit anderen teilen und gerne mal wissen was euch dabei im Kopf rumschwirrt-würde mich über Antworten freuen.

lieber gruss
lilie

Mehr lesen

19. November 2011 um 16:20

Hach,
mal wieder die doriane....(hey,an alleoriane ist ein engel! )
Ja...das mit den keksen hätte ich auch sein können
Und Du glaubst gar nicht wie ich dich um deine Einstellung beneide-was hast du denn genau dafür getan?Wie kann ich das essen bloss vergessen?
Und achten,tue ich auch sehr...nachdem ich mich so dermassen lange mit kalorien,nährwerten,zusammensp iel von mineralstoffen,spurenelementen ,vitaminen und ach,schiess mich tot beschäftigt habe,könnte ich gut und gerne Ernährungsberaterin sein^^

Gefällt mir

19. November 2011 um 23:08

Jaaa
fühle absolut mit dir.

Hatte grad heute wieder die Gedanken. Wo essen für die meisten etwas absolut nebensächlich-alltägliches ist, bestimmt es mein Leben komplett und hat mich total in der Hand.
Was würde ich mal dafür geben, einfach ausgelassen mit Freunden Spaß zu haben, nicht ständig wegen dem Essen absagen zu müssen oder wenn ich mich doch mal treffe, total nervös und hibbelig der nächsten Mahlzeit entgegen zu fiebern.
und andere verschwenden meistens keinen bewussten Gedanken daran und können einfach auf ihre Körpersignale hören. Ich höre stattdessen auf meinen Kopf, der mir sagt, dass ich zu essen, essen, essen habe. Ib hunger oder nicht.
Und das mit der Ablenkung hört sich immer so wunderbar einfach an, oder regelmäßig und ausgewogen essen. HA. Schön wäre es.

wie viel isst du denn meistens so, wenn ich fragen darf?

Wünsche dir auf jeden Fall vieeeel Kraft! Was mir manchmal hilft (weiß nicht, ob das bei anderen auch hilft), ist Sport. Den plane ich ganz absichtlich zu der Zeit ein, wo die Möglichkeit einen FA zu kriegen, am höchsten ist. Ziehe das dann meisten auch durch und wenn ich wiederkomme ekelt mich der Gedanke an essen (ausnahmsweise) irgendwie, und es ist mir auch zu "schade", die hart abtrainierten Kalorien sofort wieder zu mir zu nehmen und auf den Hüften zu sehen.
Der Effekt hält dann meistens zwischen ein paar Std bis zu einem Tag. Dann hat einen die Fresslust wieder
Naja, vielleicht hilft es dir ja trotzdem, ein bisschen.

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers