Forum / Fit & Gesund / Migräne und Kopfschmerzen

Es war so schön !keine migräne

18. November 2010 um 13:42 Letzte Antwort: 2. Dezember 2010 um 11:07

hallo leidensgenossinen und genossen .
ich bin 36 jahre und habe zwei kinder 4jahre und 3monate .
seit ich denken kann leide ich unter migräne sogar schon als kind. mal waren sie stark mal weniger . ich habe mehrmals sämtliche ärzte aufgesucht aber ohne erfolg. keiner konnte mir helfen. die meiste zeit habe ich keine schmerzmittel genommen (weil sie eh nicht halfen und postwendend wiederkamen)
außerdem war ich kein typ der viel tabletten genommen hat. (ich glaube dass hat mit meinem elternhaus zu tun ; meine eltern nehmen heute noch keine medizin sondern alles pflanzlich .) na ja früher ging es auch einigermassen. in der schulzeit habe ich dann halt einen tag gefehlt und mich ins bett oder aufs klo gepackt bis es besser wurde.
im arbeitsalltag war es schon schwieriger ,dauernd fehlen will mann ja auch nicht . aber wer es kennt migräne und arbeiten geht gar nicht ,man will ja eigentlich nur sterben.
dann wurde ich schwanger und mir ging es vögele wohl . keine migräne ich hatte mich schon gefreut.
aber kaum hatte ich meine erste regel ging es wieder los. nicht so schlimm wie heute aber ganz schön nervig da ich ein baby zu versorgen hatte und das ab und zu nicht möglich war weil ich über der schüssel hing.
dann kam meine 2.schwangerschaft und auch diesmal keine migräne nur mal leichte kopfschmerzen.
jetzt nach kind nummer 2 hatte ich anfangs mehr probleme.(es war ein kaiserschnitt) ich hatte bluthochdruck und auch sonst habe ich lange gebraucht bis ich wieder fitter war. pünktlich zur ersten regel ging mein blutdruck runter und die migräne kam zurück. mittlerweile jede woche egal welche auslöser . wenn ich mich auf was freue ,wenn ich mich geärgert habe ,wenn ich stress habe , wenn das wetter umschlägt (sowie neulich der sturm ) wenn ich meine regel habe oder verspannt bin oder sonst welche auslöser die ich nicht kenne. jedenfalls will ich jedesmal sterben so schlecht geht es mir dann . mittlerweile pump ich mich mit schmerzmittel voll,die aber leider auch nicht helfen . auch triptane helfen nur bevor ich den anfall habe danach nützen sie nichts mehr.
das wäre ja alles nicht so schlimm wenn ich nicht zwei kinder zu versorgen hätte. manchmal muß ich meinen jüngsten einfach weglegen um rechtzeitig aufs klo zu kommen. oder der große will ausgerechnet dann tausend dinge wenn ich nur meine ruhe haben will und nicht aufstehen kann.
ich denke ihr kennt solche situationen auch.
was macht ihr dann? was hat euch geholfen? ihr könnt mir gerne auch auf meine email adresse antworten. ich bin für jeden tip dankbar.

ganz viele liebe grüße

angie

Mehr lesen

30. November 2010 um 18:40

Hey angie
ich habe auch bereits seit 7 jahren migräne und schon sehr viel ausprobiert.leider half bisher gar nichts.da die migräne bei mir ohne medikament nicht mehr weggeht nehme ich jeweils relpax.die migräne ist dann nach 30-60min weg. ich muss allerdings gestehen, dass ich danach jeweils ziemlich geflasht bin.zum teil bin ich so gelähmt, dass ich kaum noch schreiben kann.aber jeder der migräne hat versteht, dass man lieber etwas neben der rolle ist als weiterhin migräne zu haben. also am besten versuchst du es mal mit relpax. jedoch sollte dies natürlich nur eine zwischenlösung sein. ich habe die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die migräne irgendwann verschwindet....

liebe grüsse

flavia

Gefällt mir

2. Dezember 2010 um 11:07
In Antwort auf ume_12135356

Hey angie
ich habe auch bereits seit 7 jahren migräne und schon sehr viel ausprobiert.leider half bisher gar nichts.da die migräne bei mir ohne medikament nicht mehr weggeht nehme ich jeweils relpax.die migräne ist dann nach 30-60min weg. ich muss allerdings gestehen, dass ich danach jeweils ziemlich geflasht bin.zum teil bin ich so gelähmt, dass ich kaum noch schreiben kann.aber jeder der migräne hat versteht, dass man lieber etwas neben der rolle ist als weiterhin migräne zu haben. also am besten versuchst du es mal mit relpax. jedoch sollte dies natürlich nur eine zwischenlösung sein. ich habe die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die migräne irgendwann verschwindet....

liebe grüsse

flavia

Danke
liebe flavia
vielen dank für deinen tip. ich werde ihn sofort ausprobieren.
ich bin auch dafür dass es besser ist neben der spur zu sein als ein presslufthammer im kopf zu haben und nur über der schüssel zu hängen. mittlerweile wird es bei mir immer schlimmer und öfter sogar mit aura was ich nur am rande kannte. da kann man echt verzweifeln. vor allem tun mir meine kinder leid. dauernd müssen sie von mir hören : mama geht es nicht gut und muß sich hinlegen , mich würde das als kind ganz schön ankotzen. hast du auch kinder ? liebe grüße auch an die anderen hier im forum.
angie

Gefällt mir