Home / Forum / Fit & Gesund / ES und Eisenwerte

ES und Eisenwerte

7. Oktober 2014 um 19:55

Hallo zusammen, ich hab mal ne kurze Frage bezüglich ES und Eisen
Ich war vor nem Jahr noch MS, danach hatte ich eine ca. 3-monatige bulimisch Phase u d seit ca. einem halben Jahr bin ich wieder völlig im NG. Das Essen bereitet mir nach wie vor Mühe, sprich ich esse nicht wirklich ausgewogen, doch erbrechen tu ich nimmer mehr.
Nun war ich beim Arzt und der meinte, ich hätte viel zu wenig Eisen, resp. fast keines und gab mir ne Infusion. Früher hatte ich immer eher zu viel. Hängt das mit der ES zusammen, also dass ich praktisch keins hab, oder ist das so normal bei mir wie bei amderen jungen Frauen auch?
Danke für die Antwort
Eure Grifana

Mehr lesen

7. Oktober 2014 um 21:03

Hey
Also es ist auf jeden Fall sehr wahrscheinlich, dass es durch die ES zu diesen Werten gekommen ist... Habe selbst einen Eisenwert an der unteren Grenze des Normbereichs, wo meine Ärztin auch zu mir meinte, dass es durch die MS, bzw. die Phase der Mangelernährung kommt. Bis das wieder in den Normalwert umschlägt braucht es viel Zeit und vor allem viel Nahrung. Dabei kann man natürlich versuchen auf eisenhaltige Lebensmittel (z.B. Bohnen, Linsen, Spinat, Fleisch -> speziell Leber, Leinsamen, Kleie) zu achten oder auch zusätzlich Eisenpräparate nehmen. Falls du diese benötigst, wird dir das dein Arzt sicher sagen, bzw. sie verschreiben. Alles Gute! StrangeCupcake

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2014 um 23:16
In Antwort auf eddie_12629179

Hey
Also es ist auf jeden Fall sehr wahrscheinlich, dass es durch die ES zu diesen Werten gekommen ist... Habe selbst einen Eisenwert an der unteren Grenze des Normbereichs, wo meine Ärztin auch zu mir meinte, dass es durch die MS, bzw. die Phase der Mangelernährung kommt. Bis das wieder in den Normalwert umschlägt braucht es viel Zeit und vor allem viel Nahrung. Dabei kann man natürlich versuchen auf eisenhaltige Lebensmittel (z.B. Bohnen, Linsen, Spinat, Fleisch -> speziell Leber, Leinsamen, Kleie) zu achten oder auch zusätzlich Eisenpräparate nehmen. Falls du diese benötigst, wird dir das dein Arzt sicher sagen, bzw. sie verschreiben. Alles Gute! StrangeCupcake

Hmm
Ok, dann bin ich beruhigter. Danke für die Antwort. Meine Eisenwerte waren immer sehr hoch. Auch während der Mangelernährung. Meinst du, der Arzt muss von meiner nicht ganz optimalen Ernährung wissen? Er weiss es noch nicht, und eigentlich möchte ich auch gar nicht, dass er es erfährt, da ich ihn auch privat kenne.
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2014 um 12:57
In Antwort auf ilonka_11965938

Hmm
Ok, dann bin ich beruhigter. Danke für die Antwort. Meine Eisenwerte waren immer sehr hoch. Auch während der Mangelernährung. Meinst du, der Arzt muss von meiner nicht ganz optimalen Ernährung wissen? Er weiss es noch nicht, und eigentlich möchte ich auch gar nicht, dass er es erfährt, da ich ihn auch privat kenne.
Liebe Grüsse

Liebe grifana,
es ist auf jeden Fall wichtig, dass du in ärztlicher Behandlung bist. Einfach zur Kontrolle und um sicherzustellen, dass es dir einigermaßen gut geht.
Auch wenn es schon 1 Jahr her ist, dass du MS warst kommen sicher noch Mangelerscheinungen oder sonstige Folgen (wie z.B. Eisenmangel).
Sollte es dir unangenehm sein darüber mit deinem Arzt zu reden könntest du ja evtl. auch einen neuen Arzt suchen, den du noch nicht kennst, bzw. der dich auch nicht kennt.

Also bitte pass auf dich auf und suche dir einen Arzt!
Je früher du das tust, desto schneller kannst du Spätfolgen vermeiden oder gegen diese etwas tun!

Alles Gute
StrangeCupcake

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club