Home / Forum / Fit & Gesund / Es läuft nichts mehr...

Es läuft nichts mehr...

24. Dezember 2014 um 2:38

Hey ho und frohe Weihnachten an alle,

Ich weiss nicht mehr weiter... Ich muss mal meinen Frust erzählen...

Mein Freund und ich hatten im ersten Jahr unserer Beziehung super guten Sex. Ich konnte mich bei ihm fallen lassen, und er konnte gut mit mir umgehen... Zusammen haben wir auch neue Leidenschaften entdeckt.
Soweit so gut... Wir entschieden uns für ein weiteres Kind, obwohl ich bereits eins habe und er zwei, die auch alle bei uns wohnen.
Ich wurde also schwanger...
In der schwangerschaft ging die ersten Monate gar nichts bei uns (Übelkeit und Co). Dann wollte er mich nicht mehr, weil ja sein kind in meinem Bauch war
So blieb die schwangerschaft fast sexfrei...
Im letzten Monat meiner schwangerschaft, lernte er eine andere näher kennen...
Angeblich lief da nichts. Ich bleibe bei angeblich. Wie ich später herausfand, lagen die zwei kuschelnd Arm in Arm.. Aber mehr soll nie gewesen sein... Naja wers glauben mag. Es sei nur Freundschaft..
In meinen Augen nichts als Lügen. Also trennte ich mich. Aber keiner von uns beiden wollte den anderen wirklich verlieren, also fanden wir wieder zueinander. Es war super harmonisch, liebevoll und gelegentlich gab es befriedigenden sex für ihn (für mich war es mehr, als sei ich nur das lustobjekt in dem Moment). Er suchte aber immer mehr wieder meine Nähe. Alles was vorher Weg war, schenkte er mir wieder. Nur der sex... Der fehlt nunmehr seit Monaten...
Ich schlafe teilweise auf der Couch, weil ich nicht mehr in seiner Nähe sein kann. Meine Gedanken drehen sich von morgens bis abends nur noch um sexuelle Begierde...
Morgens hoffe ich schon, dass wenn die Kinder im Bett sind... Aber nein nichts... Kuscheln geht aber mehr nicht... Nun hatte ich mich zurück gezogen, da es mich innerlich aggressiv machte und ich niemanden "anschnauzen" möchte nur weil ich unbefriedigt bin. Aber ich schaff es kaum noch nur die Nähe zu haben..
Wenn ich ihn drauf anspreche, darf ich mir anhören, "sex sei nicht das wichtigste" "ich setze ihn unter Druck" "ich würde nur an sex denken und für was anderes wäre er nicht mehr gut genug" "er Bräuche halt keinen" etc pp...
Mittlerweile fällt es mir wirklich schwer, mir nicht außerhalb sex zu holen...
Natürlich hab ich mir Gedanken gemacht, und durch meine Entfernung von ihm und meiner innerlichen wut, war ich evtl unattraktiv...
Also hab ich mir Mühe gegeben, nicht versucht und nicht gehofft, dass es auf sex ausläuft und hab ihn öfters als sonst in den Arm genommen, seine Nähe gesucht, am ganzen Körper geküsst... Alles was er eigentlich liebt... Als Dank schläft er grundsätzlich abends in meinem Arm ein.
Nein, er hat nicht mehr Stress als sonst...
Letzte Woche kam er mir mal näher... Ja es gab auch ganz kurz, wenige Minuten, ein sexuellen Anfang, aber dann sagte er plötzlich "sorry Schatz, aber mir geht's nicht gut. Schön dich zu fühlen, beim nächsten Mal mehr"... Bitte was?!? Da lag ich nun, aufgegeilt und völlig verwirrt... Aber nichts auch wirklich gar nichts passiert mehr.
Nun bin ich mittlerweile so stark gefrustet, dass ich nicht mehr weiß, wie ich das Thema behandeln soll. Sprech ich ihn an, wird's noch schlimmer. Wenn ich was versuche, werde ich abgeblockt.
Das ist doch nicht normal. Insgesamt war ich dieses Jahr 8 Monate lang von ihm abgewiesen worden. Und in den anderen vier Monaten hatten wir vllt 5-6 mal was...
Am Rande bemerkt, wir sind beide noch in den 20ern. Da erwarte ich etwas anderes und möchte meine sexualität auch gerne noch ausleben...
Wenn ich vor ihm stehe, ihn streichel, einfach nur aus "Zärtlichkeit/Leidenschaft" und ihn dann gerne intensiv küssen möchte, nicht weil ich auf sex aus bin, sondern einfach das Gefühl von Intimität und kribbeln spüren mag, heißt es gleich "muss ich meine Zunge in Hals stecken, damit du weißt das ich dich liebe?!?" "Außerdem hab ich kein Bock, nur zu fühlen, dass du geil bist"

Was soll ich nur tun..
Ich hab ihm nun schon seine Sachen gepackt und ihm gesagt, dass er bis Ende des Jahres (es war vor einiger Zeit) zeit hat, zu verstehen, dass ich leide, da er ansonsten bitte ausziehen mag. Ich möchte so mein Leben nicht weiter führen... Daraufhin war er beleidigt und sagte nur "warum muss immer alles nur auf das eine auslaufen... Es kann doch nicht sein, dass ich dich f*** muss, nur damit wir glücklich sind. Ich will auch so glücklich sein"
Er weiß, dass ich mich trenne, wenn es so weiter geht, aber außer "liebesgeständnissen" gibt es gar nichts.
Ich wünsche mir so sehr einfach mal Leidenschaft. Dabei muss es auf Dauer nicht mal auf Sex auslaufen... Einfach mal nur küssen. Sich stricheln...

Was mach ich nur?!?

Mehr lesen

24. Dezember 2014 um 13:25

Seh ich ja auch so
Hmm, ich denke weniger, dass es durch die geburt zu tun hat, denn kaum durfte ich wieder, begehrte er mich ja kurzfristig wieder... Betonung liegt auf kurzfristig.
potenzprobleme schließe ich aus, denn nachts im Schlaf (!!!) fässt er sich selbst an.
Er hat definitiv heiße träume...

Leider weiß ich im Moment nicht was dahinter steckt, denn wenn ich reden möchte blockt er gleich ab aber ich seh es genauso, es nuss was dahinter stecken... Nur was? Vielleicht kennt ja jemand diese Situation von sich selbst ?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Blut nach dem sex
Von: vanessab61
neu
23. Dezember 2014 um 21:55
Noch mehr Inspiration?
pinterest