Home / Forum / Fit & Gesund / Es klappt NICHTS mehr so wirklich / verliere die Lust!

Es klappt NICHTS mehr so wirklich / verliere die Lust!

17. November 2012 um 14:08

Hallo alle zusammen. Ich lese (unangemeldet) seit einigen Wochen etliche Beiträge zu den Themen "erstes Mal Sex / Erektionsprobleme". In vielen Beiträgen heißt es: Nur Geduld, kein Stress, wird schon, geh zum Arzt, mach dieses und jenes. <- Viele Leute = Viele verschiedene Meinungen. Doch all diese "Tipps" bringen mich nicht auf den richtigen Pfad.


Kleine Vorgeschichte. Ich bin nun 21, habe seit 4 Monaten meine allererste Freundin, davor natürlich jahrelang nur ... kaum Kontakt zu Mädels...


Mit ihr habe ich meinen ersten richtigen Kuss, meine ersten sexuellen Erfahren & vieles mehr erlebt. Wir sind beide was Sex angeht sehr Unerfahren.


Natürlich folgt nach dem Petting mit der Zeit auch irgendwann mal der "NÄCHSTE SCHRITT". Richtig - es geht um Sex.


Wir haben immer ein sehr langes Vorspiel, sie bekommt eine Öl-Massage, zwischendurch heiße Küsse.. gelegentlich kann sie sich dazu aufraffen bzw. "überwinden" mich auch zu verwöhnen.. Die "Spannung" steigt immer mehr, ich kann bei der Massage schon "riechen", dass sie feucht ist.. doch bei mir regt sich in der Hose garnichts - und mit der Zeit "regt" sich in meinem KOPF umso mehr..

Nach dem 3. Versuch zum "ersten Mal" hat das Eindringen geklappt... doch es endete damit, dass ich aufgrund ihrer "Schmerzen" beim tieferen Eindringen aufhören musste. Ich war nur zur Hälfte eingedrungen und sie hielt es nicht mehr aus. Ich dagegen war tierisch froh endlich eine ANHALTENDE Erektion zu haben .... und muss dann auf einemal aufhören.

Nach diesem Versuch konnten wir 4 Wochen lang sexuell Aktiv sein, weil sie Zwischenblutungen und schließlich die richten Tage bekam..

Nachdem diese Durststrecke überwunden war verkroch sich mein Freund wieder und verweigerte den Dienst aufs neue.

Sie merkte es NATÜRLICH und hat dann endlich mal Spontan beim Kuscheln in die Hose gegriffen - er wurde Steif, sie befriedigte mich mit der Hand - doch ich kam und kam nicht........... iwann klagte sie, dass ihr Arm schwer wird und mit daraufhin wurde mein Freund sofort wieder Schlaff.

Ich kenne es nicht von mir keine richtig pralle Erektion zu bekommen & bekomme Angst, dass etwas nicht mit mir stimmt.

Ich denke es ist zum Teil ein Kopfproblem, denn sobald ich an was verkehrtes denke erschlafft er und wird auch nicht mehr steif.

Doch jetzt geht es schon so weit, dass ich nichtmal mehr wenn ich alleine bin morgens eine Morgenlatte habe, die Lust mich selbst zu befriedigen ist wie weggeblasen und die spontanen Erektionen zwischendurch sind auch Geschicht

Wenn es mit dem Sex/Orgasmus nicht klappt bekomme ich immer sehr viel "Verständnis bzw. beruhigende Worte" von meiner Freundin zugesprochen.. Sie sagte sogar MACHE DIR KEINEN KOPF... SPRITZE MIR EINFACH AUF DEN BAUCH ODER SO HAUPTSACHE NICHT INS GESICHT!!! doch die helfen mir nicht weiter. Automatisch fängt man an drüber nachzudenken, obwohl man nichts nachzudenken hat!

Wenn ich alleine bin und mich versuche selbst zu befriedigen reichen keine Gedanken mehr aus um einen Steifen zu bekommen. Damals musste ich nur an eine nackte Freu denken und mein Penis wurde steinhart.

Jetzt muss ich minutenlang rumfummeln, bis er mal steif wird. Wenn ich aufhöre wird er nach ca 10 sekunden sofort schlaff.

Wenn ich allerding minutenlang masturbiere und kurz vorm Ogasmus aufhöre (der Penis zuckt ohne, dass Sperma kommt, die Eichel wird immer praller und das Glied schwillt allgemein mehr an) bleibt der Penis auch minutenlang ohne Sitmulierung steif.

Ich habe das Gefühl, als wenn ich mich immer erst richtig in Fahrt bringen muss, den Orgasmus unterdrücken muss um dann erst richtig geil zu werden und mein Penis somit standhaft wird.


Sind das alles iwie Anzeichen einer Errektionstörung oder hat sich da was in meinen Kopf gefressen, was erst aufhört zu denken, wenn ich richtig geil bin?!

Ich habe schon einen Termin beim Urologen diesbezüglich.

Meine HausÄRZTIN!!! Habe ich auch schon darauf angesprochen und sie versicherte mir, dass es ein Kopfproblem ist. Sie hat sogar mit meiner Bitte eine Blutuntersuchtung vorgenommen (Zuckerspiegel, Schilddrüsenwerte, Blutdruck usw) Doch laut Blutbild bin ich Kerngesund.

Ich weiß langsam nicht mehr weiter und verliere die Lust am Sex, obwohl ich ihn nochnichteinmal richtig kennenlernen durfte

Ein Bekannter hat mir seine Cialis angeboten oder zu einem Glas Alkohol geraten. Die Cialis habe ich ausprobiert (1/4) und ich merkte sofoert, dass mein Penis sofort steif wird (wie damals) wenn ich an was schmutziges denke oder ich ihn berühre.

Alkohol haben wir auch versucht, doch die 2 Gläser Cocktail haben garnichts gebracht außer einen klebrigen Mund beim Küssen.

Vielleicht hat jemand einen Tipp oder macht mir Mut. Vielleicht ist ja doch alles in Ordnung bei mir und der Kopf spielt mir nur einen Streich.

Danke vielmals

Mehr lesen

17. November 2012 um 14:10

VERGESSEN!
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich immer tierisch viele Lusttropfen verliere, wenn ich sie Massiere, küsse oder sie mich berührt. Die Hose schwimmt förmlich - doch auch dabei bleibt eine richtige Erektion aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 10:54

Pornokonsum
war natürlich gegeben. Würde auch sagen, dass es recht viel war & ich bzw. Mein Kopf den Orgasmus mit einem
Porno verbunden hat.

Allerdings klappt die Selbstbefriedigung auch ohne Pornos.

Seit ich mit ihr zusammen bin habe ich nur 2 mal Pornos gesehen. Ich habe immer nur Pornos mit Mädels geschaut (lesbian,solo Masturbation).

Jetzt bin ich vor zwei Wochen auf einen Beitrag gestoßen, wo es hieß, dass man den Pornokonsum und die Selbstbefriedigung komplett eingestellen soll. Hat auch bis jetzt gut geklappt, außer dass ich meine "Lust" einmal nicht bändigen konnte und ich mich wieder einmal befriedigt habe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:59

Super
gute und sehr hilfreiche Antworten von dir! Danke dafür.

Alles was du schreibst macht Sinn, beruhigt und ist super informativ. Den Arzttermin werde ich dann erstmal absagen, den "Entzug" durchziehen & hoffen, dass es zum erwünschten Erfolg führt.

ist Petting allgemein verboten? Sprich - darf ich meiner Freundin auch erstmal keine Freude mehr machen? Ich denke, dass sie dann auf falsche Gedanken kommt und denkt, sie seih nicht mehr attraktiv genug oder ähnliches.

Ich kann mit ihr über alles reden und werde auch dieses Thema bzgl. des Entzuges mit ihr bereden & hoffen, dass sie es mit mir zusammen aushält und durchzieht :-P bin ich mir aber ziemlich sicher.

Werde mich mit dir in Verbindung setzten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 16:07

Lauter Probleme...
Kein Wunder, dass du keine Lust mehr hast, es macht ja nichts mehr Spaß!

Ich schreibe dir als Kerl, der auch schon Versagen erlebt hat. Vor ein paar Wochen hatte ich totalen beruflichen Stress. Als wir dann abends nach langer Zeit endlich mal wieder miteinander schliefen, sank mein Freund auch in sich zusammen. Es begann damit, dass der Reiz für ihn nicht so groß war. Dann wurmte mich die Erkenntnis, dass es ihm nicht reicht. Trotzdem wollte ich. Ich merkte aber, dass es nicht so einfach war, fragte mich, ob ich etwa schlapp mache und so ging das munter weiter die Stimmungstreppe weiter runter. "Rettungsversuche" mit Aufregerstellungen, anheizenden Worten usw. halfen alles nichts. Am Ende musste ich ihn schlaff herausziehen und hab die Welt nicht mehr verstanden. Diese eine (1!) Panne hat mich schon ziemlich beschäftigt. Ich kann also deinen Frust nachvollziehen.

Letztendlich hast du nur dann eine Chance, wenn du aus der Verkrampfung wieder rauskommst. Ein paar Ideen dazu:

>> Halt dich erst mal zurück, wenn ihr sexuell aktiv seid. Zieh dich auch aus, aber stell sie in den Mittelpunkt. Genießt es, sie zu verwöhnen.
Und für deinen Kopf: Das kann eine sehr spannende Zeit werden, bei der du viel über sieh erfährst und ihr Möglichkeiten entdeckt sie zu verwöhnen, die sie so vielleicht noch gar nicht kennt.
Genieße ihre Berührungen, aber verzichtet erst einmal bewusst darauf, dich steif zu machen oder zum abspritzen zu bringen.
Warte solange, bis dein Freund ganz alleine geil wird und dann verwöhn ihn.

>> Die Sache mit der Entjungferung war wohl auch nicht ganz so einfach. Frag sie, ob ihr sie auch mit einem Dildo verwöhnen wollt. Ihr werdet sehen, wie unverletzt und einfach der Sex dann beim nächsten Mal gehen würde.

>> Und vor allem: Macht Euch bewusst, was für eine große Chance das für eure Beziehung ist.
Das klingt jetzt bestimmt reichlich deppert, aber wie gut eine Beziehung wirklich ist, zeigt sich nicht daran, wie oft man miteinander knutscht oder wie toll alles läuft, sondern dann, wenn es nicht läuft.
Ich fand es in deinen Schilderungen total stark zu lesen, wie sehr sie dir dabei auch helfen will. Wenn ihr weiter gemeinsam daran überlegt, werdet ihr das schaffen.

>> Nobody's perfect. Ihr seid kein Filmpaar, wo es romantischen Sex mit gleichzeitigem Orgasmus gibt.
Wenn der Arm deiner Freundin beim w... müde wird, ist das irgendwie nur logisch. Dann mach du weiter oder lass es. So Sachen passieren. Habe ich auch schon erlebt und auch wenn meine Geschichte von eben ziemlich erbärmlich wirkte - wir haben zusammen den geilsten Sex, den man sich vorstellen kann.
Beim Sex gehts um Spaß, um Entspannung, um Genuss, um Spiel.
Eine Frau mit Sperma zu bespritzen ist nicht richtig oder gut, es ist geil und in dem Moment aufregend wie sonst nichts. Dazu kommen Stöhnlaute, Flüssigkeiten auf der Matratze, vielleicht sogar ein Furz beim Sex. Danach sucht man nach einem Tuch oder sie rennt auf Toilette - kann alles passieren.
Lacht über die Pannen. Sag ihr, wie sehr dich das frustet. Frag sie mal ganz ehrlich, wie das für sie ist. Ob sie mehr dein Stress oder der bescheuerte Sex frustet. Überlegt Euch gemeinsam Taktiken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 12:51
In Antwort auf ilari_12486968

Lauter Probleme...
Kein Wunder, dass du keine Lust mehr hast, es macht ja nichts mehr Spaß!

Ich schreibe dir als Kerl, der auch schon Versagen erlebt hat. Vor ein paar Wochen hatte ich totalen beruflichen Stress. Als wir dann abends nach langer Zeit endlich mal wieder miteinander schliefen, sank mein Freund auch in sich zusammen. Es begann damit, dass der Reiz für ihn nicht so groß war. Dann wurmte mich die Erkenntnis, dass es ihm nicht reicht. Trotzdem wollte ich. Ich merkte aber, dass es nicht so einfach war, fragte mich, ob ich etwa schlapp mache und so ging das munter weiter die Stimmungstreppe weiter runter. "Rettungsversuche" mit Aufregerstellungen, anheizenden Worten usw. halfen alles nichts. Am Ende musste ich ihn schlaff herausziehen und hab die Welt nicht mehr verstanden. Diese eine (1!) Panne hat mich schon ziemlich beschäftigt. Ich kann also deinen Frust nachvollziehen.

Letztendlich hast du nur dann eine Chance, wenn du aus der Verkrampfung wieder rauskommst. Ein paar Ideen dazu:

>> Halt dich erst mal zurück, wenn ihr sexuell aktiv seid. Zieh dich auch aus, aber stell sie in den Mittelpunkt. Genießt es, sie zu verwöhnen.
Und für deinen Kopf: Das kann eine sehr spannende Zeit werden, bei der du viel über sieh erfährst und ihr Möglichkeiten entdeckt sie zu verwöhnen, die sie so vielleicht noch gar nicht kennt.
Genieße ihre Berührungen, aber verzichtet erst einmal bewusst darauf, dich steif zu machen oder zum abspritzen zu bringen.
Warte solange, bis dein Freund ganz alleine geil wird und dann verwöhn ihn.

>> Die Sache mit der Entjungferung war wohl auch nicht ganz so einfach. Frag sie, ob ihr sie auch mit einem Dildo verwöhnen wollt. Ihr werdet sehen, wie unverletzt und einfach der Sex dann beim nächsten Mal gehen würde.

>> Und vor allem: Macht Euch bewusst, was für eine große Chance das für eure Beziehung ist.
Das klingt jetzt bestimmt reichlich deppert, aber wie gut eine Beziehung wirklich ist, zeigt sich nicht daran, wie oft man miteinander knutscht oder wie toll alles läuft, sondern dann, wenn es nicht läuft.
Ich fand es in deinen Schilderungen total stark zu lesen, wie sehr sie dir dabei auch helfen will. Wenn ihr weiter gemeinsam daran überlegt, werdet ihr das schaffen.

>> Nobody's perfect. Ihr seid kein Filmpaar, wo es romantischen Sex mit gleichzeitigem Orgasmus gibt.
Wenn der Arm deiner Freundin beim w... müde wird, ist das irgendwie nur logisch. Dann mach du weiter oder lass es. So Sachen passieren. Habe ich auch schon erlebt und auch wenn meine Geschichte von eben ziemlich erbärmlich wirkte - wir haben zusammen den geilsten Sex, den man sich vorstellen kann.
Beim Sex gehts um Spaß, um Entspannung, um Genuss, um Spiel.
Eine Frau mit Sperma zu bespritzen ist nicht richtig oder gut, es ist geil und in dem Moment aufregend wie sonst nichts. Dazu kommen Stöhnlaute, Flüssigkeiten auf der Matratze, vielleicht sogar ein Furz beim Sex. Danach sucht man nach einem Tuch oder sie rennt auf Toilette - kann alles passieren.
Lacht über die Pannen. Sag ihr, wie sehr dich das frustet. Frag sie mal ganz ehrlich, wie das für sie ist. Ob sie mehr dein Stress oder der bescheuerte Sex frustet. Überlegt Euch gemeinsam Taktiken.

Die Stimmung steigt
Mit jedem Kommentar, was ich hier bekomme. Hätte nicht damit gerechnet solche ausführlichen Kommentare zu bekommen. Umso mehr freue ich mich Ein dickes, fettes DANKE dafür schonmal!

Ein paar Worte dazu:

ich bin echt verwundert, wie schnell man(n) anfängt an sich und seiner "Manneskraft" zu zweifeln. Sogar, dass es jemanden (so wie dir passiert), der davor schon mit der Frau Sex hatte.. - bei dir klappt es jetzt aber wieder ohne Probleme, falls ich fragen darf?!

Zu mir und meiner Freundin:

Wir reden über alles sehr offen, sie macht es nicht "super gerne" aber sie redet zumindest ohne rungeknartsche mit mir.

Beim letzten Versuch einzudringen, hat sich mein Freund verkrochen - als er dann mal wieder da war, war sie dann nicht mehr feucht! Daraufhin fingen wir beide tierisch herzlich an zu lachen und sie sagte während sie lachte: Wir haben's einfach nicht drauf es ist immer alles total entspannt und wenn's nicht klappt sieht sie es total locker und macht mir Mut mit Worten wie: früher oder später klappt das schon noch, wir haben Zeit, wir muessen nichts überstürzen, mach dir keinen Kopf usw.

Aber wenn dann sowas kommt wie: ist doch nicht sooo schlimm - denke ich immer nur... Ja ne bei dir klappt es ja auch

sie hat mir dann auch ganz offen erzählt, dass sie bei unseren ersten pettingversuchen total aufgeregt war, weil sie solche erfahrungen vorher nicht gesammelt hat & dass sie deshalb auch die ersten male nie zum Orgasmus kam.. Und genau deshalb hat sie auch dieses unglaubliche Verständnis.

Thema Dildo werde ich mal vorsichtig ankratzen.. Hoffentlich hat sie nicht allzu grosse Scheu davor ich fände das garnicht so verkehrt, weil sie sich vielleicht an dieses "etwas drinne zu haben" gewöhnt und beim richtigen Sex dann auch entspan
t ist und somit nicht wieder Schmerzen beim eindringen auftreten.

Hätte nicht gedacht, dass mich das Geschreibe und gelese hier so aufmuntert.

Ich werde zwischendurch updaten !

Bis dahin euch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 15:18
In Antwort auf jessye_12478283

Die Stimmung steigt
Mit jedem Kommentar, was ich hier bekomme. Hätte nicht damit gerechnet solche ausführlichen Kommentare zu bekommen. Umso mehr freue ich mich Ein dickes, fettes DANKE dafür schonmal!

Ein paar Worte dazu:

ich bin echt verwundert, wie schnell man(n) anfängt an sich und seiner "Manneskraft" zu zweifeln. Sogar, dass es jemanden (so wie dir passiert), der davor schon mit der Frau Sex hatte.. - bei dir klappt es jetzt aber wieder ohne Probleme, falls ich fragen darf?!

Zu mir und meiner Freundin:

Wir reden über alles sehr offen, sie macht es nicht "super gerne" aber sie redet zumindest ohne rungeknartsche mit mir.

Beim letzten Versuch einzudringen, hat sich mein Freund verkrochen - als er dann mal wieder da war, war sie dann nicht mehr feucht! Daraufhin fingen wir beide tierisch herzlich an zu lachen und sie sagte während sie lachte: Wir haben's einfach nicht drauf es ist immer alles total entspannt und wenn's nicht klappt sieht sie es total locker und macht mir Mut mit Worten wie: früher oder später klappt das schon noch, wir haben Zeit, wir muessen nichts überstürzen, mach dir keinen Kopf usw.

Aber wenn dann sowas kommt wie: ist doch nicht sooo schlimm - denke ich immer nur... Ja ne bei dir klappt es ja auch

sie hat mir dann auch ganz offen erzählt, dass sie bei unseren ersten pettingversuchen total aufgeregt war, weil sie solche erfahrungen vorher nicht gesammelt hat & dass sie deshalb auch die ersten male nie zum Orgasmus kam.. Und genau deshalb hat sie auch dieses unglaubliche Verständnis.

Thema Dildo werde ich mal vorsichtig ankratzen.. Hoffentlich hat sie nicht allzu grosse Scheu davor ich fände das garnicht so verkehrt, weil sie sich vielleicht an dieses "etwas drinne zu haben" gewöhnt und beim richtigen Sex dann auch entspan
t ist und somit nicht wieder Schmerzen beim eindringen auftreten.

Hätte nicht gedacht, dass mich das Geschreibe und gelese hier so aufmuntert.

Ich werde zwischendurch updaten !

Bis dahin euch alles Gute

Nachfrage...
Es ist bei dem einen Negativerlebnis geblieben. Ich habe es am Ende genauso einsortiert, wie die Kopfschmerzen, die man unter großer Anspannung bekommt oder Müdigkeit, wenn man 3 Nächte lang kaum geschlafen hat.

Eure Offenheit und zunehmende Lockerheit macht es auch einfacher.

Vielleicht ein letzter Tipp: Konzentrier dich mehr auf sie und darauf, sie zu verwöhnen. Im Gegensatz zu uns Männern ist der Orgasmus bei Frauen nicht ganz so entscheidend.

Wenn du herausfindest, welche Berührungen mit den Fingern, Händen oder der Zunge ihr besonders gut tun, dann wirst du erleben, wie ihre Lust steigt und sie langsam die Kontrolle verliert. Solche Momente sind mindestens so geil wie ausgiebig geblasen zu werden.

Und noch ein letztes Beispiel: Der Kitzler ist oft die erste Adresse, um eine Frau glücklich zu machen. Aber überleg mal, was man damit alles anstellen kann.
- Viel und wenig Druck
- Die Bewegung: Wir Männer arbeiten erstmal vor allem hoch und runter (woher das wohl kommt?! ), aber für eine Frau können kreisende oder seitliche Bewegung aufregender sein.
- Stell dir deinen kleinen Finger vor. Der ist nicht so groß. Aber wenn du ihn lecken solltest, kämst du kaum auf den Gedanken, immer die gleiche Stelle zu bearbeiten. Es gibt nochwas drüber, drunter, seitlich... - Beim Kitzler ist das ähnlich.
- Du kannst begleitend mit einem Finger eindringen und sie von innen streicheln. Dabei darauf achten, welche Berührung ihr scheinbar besonder gefällt. 2, schließlich 3 Finger (langsam steigern), machen es noch spannender. Du kannst den/die Finger in ihr krümmen. und zwar so, dass der Finger nach oben oder unten gekrümmt wird...
- Manche Frauen mögen es, wenn man sich regelrecht am Kitzler festsaugt. Auch da gibts übrigens verschiedene stärken (Cola oder Milchshake)

Glaub mir, der Moment, in dem ihr Becken zu kreisen beginnt, weil sie nicht weiß, wohin mit ihrer Lust ist unglaublich erregend - auch für deinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen