Home / Forum / Fit & Gesund / Es ist einfach nur noch zum heulen...

Es ist einfach nur noch zum heulen...

29. Januar 2009 um 15:51

Hallo zusammen,

seit über einem halben jahr lese ich hier mehr oder weniger oft mit. Jetzt habe ich mich endlich dazu entschlossen mich anzumelden um mein Problem, vielleicht auch mit anderen Leidensgenossen zu diskutieren.

vor gut einem Jahr hat sich meine Frau, nicht zuletzt aufgrund meiner gestörten Libido von mir getrennt. Das war nach über 25 Jahren Ehe eine sehr schlimme Zeit für mich und ich brauchte lange um mich davon zu erholen.

Seit gut einem halben jahr nun habe ich eine neue Partnerin. Sie ist ein jahr jünger als ich, sehr attraktiv und auch sehr aktiv was das Liebesleben und den Sex anbelangt. Sie ist schier verrückt danach micch oral zu verwöhnen und auch verwöhnt zu werden. Anfangs noch hat sie über meine Erektioinsstörungen hinweggesehen. Zwischenzeitlich hatte sich das Ganze auch fast in Luft aufgelöst und "ER" war stramm wie Max. - Aber leider immer nur für ca. 10-15 Min. dann war Stille. Ich habs dann mit einem Penisring versucht. Das ging und geht auch noch immer relativ gut. Ich kann die Erektion, wenn sie denn mal da ist, auch über fast 35-40 min halten - länger sollte man das Teil sowieso nicht tragen.

Nach einem Gespräch mit dem Arzt und einem Besuch beim Urologen wurde mir zu Cialis, bzw. Viagra geraten. Ich habs damit versucht. Der Erfolg war nur zum Teil erfreulich. Die Erektionen halten mittlerweile fast 2-3 Std. - aber ein Höhepunkt incl. Ejakulation kommt einfach nicht zustande. so sehr sie sich auch bemüht.

Ich weiß nun nicht mehr weiter. Sie tut mir leid. Und ich ertappe mich bei dem Gedanken mich zurückzuziehen. Sie ist schier am verzweifeln weil sie denkt Sie wäre schuld, ich liebe sie nicht mehr, ich empfinde nichts mehr beim Sex....

Das darf so nicht passieren. Aber ich hab da ein massives Problem. - Obwohl das tausende von Männern in meinem Alter auch haben.

Mehr lesen

29. Januar 2009 um 16:37

Erektion
hallo mein Freund hat dieses Problem.aber er schafft es nicht mal 5 min.ich hatte anfangs auch immer mir die schuld gegeben. ich habe meinem freund geraten, mich erst mal mit den fingern zu stimmulieren, weil du ja bekanntlicher weise weist, das eine frau länger als ein mann braucht,um auf einen höhepunkt zu kommen.was auch wunderbar klappt.ich jedoch gebe die hoffnung nicht auf irgendwann mal einen orgasmus zu bekommen.ich liebe meinen freund sehr, desshalb warte ich noch und wir probieren halt.vielleicht solltest du dich bei sex öffnen und nicht immer an eine erektion denken. glaub das wirkt das hilft ungemein.vielleicht konnte ich dir etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2009 um 18:17

Manchmal frage
ich mich schon.
Mit 51 ist man doch kein 20Jähriger Schnellspritzer mehr.
Du musst mir Dein Problem schon noch ein bisschen besser erklären:
- Erektion 10..15Min - genügt doch vollauf! - der Durchschnitts-GV dauert 11Min - warum willst Du für 2-3Std einen steifen Schwanz?
- Warum hat Dir der Urologe Viagra und Cialis verschrieben? Nach deinen Schilderungen leidest Du eigentlich nicht an erektiler Disfunktion
- Hast Du Angst, dass Du mit den Sexlüsten Deiner Partnerin nicht mehr mithalten kannst?
- findet sie, dass Du es im Bett nicht mehr bringst?
- hat deine Partnerin ein Problem damit?
- warum muss sie für den Höhepunkt sorgen? Kannst Du das nicht selber?
- kannst Du Dein Alter und die damit verbundenen Veränderungen nicht ertragen? willst Du nicht alt werden?

Zum Medizinischen:
- Viagra und Cialis sorgen für eine Erektion und nicht für eine Ejakulation
- wenn man älter wird dauert die Plateauphase (kurz bevor mann kommt) viel länger als früher
- keine Ejakulation heisst , die Erregung ist zu gering,
dass kannst Du im Kopf verbessern, indem Du an geile Dinge denkst,
dass kann sie verbessern, indem sie Dich richtig scharf macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2009 um 14:08
In Antwort auf dosia_12269006

Erektion
hallo mein Freund hat dieses Problem.aber er schafft es nicht mal 5 min.ich hatte anfangs auch immer mir die schuld gegeben. ich habe meinem freund geraten, mich erst mal mit den fingern zu stimmulieren, weil du ja bekanntlicher weise weist, das eine frau länger als ein mann braucht,um auf einen höhepunkt zu kommen.was auch wunderbar klappt.ich jedoch gebe die hoffnung nicht auf irgendwann mal einen orgasmus zu bekommen.ich liebe meinen freund sehr, desshalb warte ich noch und wir probieren halt.vielleicht solltest du dich bei sex öffnen und nicht immer an eine erektion denken. glaub das wirkt das hilft ungemein.vielleicht konnte ich dir etwas helfen.

Kopf frei!
Ich denke, dass ist das Hauptproblem, dass Männer nur ncoh an steif oder nicht steif denken und sich dadurch überhaupt nicht fallen lassen können. Lieber kurz hart und kommen als dieses ewige gearbeite im Bett und dieses ich "muss" länger. Muss mann bei mir gar nicht. Kurz und gut ist 1000mal besser als lang und halbschlaff und dieses nicht fallen lassen könnne. ich möchte dass der Mann bei mir ist mit seiner Lust und nicht bei der Härte seines Schwanzes! Das ist doch kein Wettkampf! Fallenlassen können heißt das Zauberwort! und nicht alles mit dem Kopf steuern wollen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen