Forum / Fit & Gesund

Erster Sex nach der Schwangerschaft - zeitliche Erfahrungen von Müttern

Letzte Nachricht: 25. Juni 2014 um 13:57
B
borya_12735446
24.06.14 um 15:48

Hallo zusammen,

Ich hab mal eine Frage an die Mütter hier im Forum: Wann hattet ihr denn eueren ersten Sex nach der Schwangerschaft? Hintergrund: Meine Freundin und ich hatten das letzte mal Sex zur Zeugung unserer Tochter. (diese ist jetzt 2 Monate alt) Kann es sein dass sich ihr Sexualempfinden und ihre Lust aufgrund des Stillens noch nicht wieder eingestellt hat? Sie fühlt sich einerseits unattraktiv, da sie ja ein paar Kilos zugenommen hat, und Anderseits sagt Sie, dass sie sobal ich sie berühre, meint ich möchte Sex und verkrampft total. (schlägt stellenweise sogar in Ablehnung um).
Das es in der Schwangerschaft keinen Sex gibt kann ich ja nachvollziehen. Es gibt Frauen die eine erhöhte Libido während der Schwangerschaft haben und einige wo die Libido komplett einbricht - Auch dass während des Stillens der Hormonhaushalt noch nicht wieder komplett der alte ist, ist mir auch klar.. - gibt es Aussicht auf Besserung? Mir ist Sex schon sehr wichtig, und ich möchte mir nicht "andere Wege" suchen müssen um eine gewisse körperliche Befriedigung zu erlangen.
Über erstgemeinte Kommentare würde ich ich freuen.

Mehr lesen

B
borya_12735446
25.06.14 um 7:51

Das hab ich alles schon mal irgendwo gelesen..
Hallo Lulusgannicus,
diese Aussagen habe ich hier schon öfters gelesen, was aber nicht so ganz sein kann, denn unsere kl. Maus schläft schon sehr schön und hat einen super Rythmus.. und ich helfe auch wo ich nur kann.
Das aufstylen und umgarnen hab ich mir ja schon lange abgeschmickt.. das wird (wahrscheinlich) eh nie wieder kommen..
also meinst du dass fast 1 jahr ohne sex bei einem Kind normal sind oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Gefällt mir

B
borya_12735446
25.06.14 um 9:19

Reden ist silber- schweigen ist gold.. manchmal stimmt das sogar..
genau das hab ich schon gemacht... das war ca. 2 bis 3 wochen nach der geburt... und die antwort war.. du denkst ja immer nur an sex! ... da hab ich erstmal nur richtig dumm geschaut... kannst dir ja vorstellen oder?.. erst läuft über 9 monate gar nix.. und damit meine ich auch nichts.. und dann als ich einfach mal vorsichtig nachgefragt hab -- diese antwort ... und ich gebe dir vollkommen recht.. wir sind jetzt eltern.. das leben ändert sich komplett.. aber wir (sollten) auch immer noch ein paar sein.. und das geht langsam komplett unter.. und kannst du dir vorstellen wie frustrierend es ist immer wieder anzufragen, bzw nähe zu suchen und immer wieder eine auf den deckel zu bekommen? verstehe mich net falsch .. ich liebe meine freundin .. ABER...
und jetzt kannst du vielleicht auch meine Anmerkung im ersten tread etwas nachvollziehen .. in sachen Alternative...
ich kann bald nicht mehr...

Gefällt mir

T
taimi_11969223
25.06.14 um 13:29

Zu anstrengend
Hi,

ich bin jetzt zwar keine Mutti aber ich hab eine ähnlich schwierige Situation mit meinem Partner gehabt und ich bin die Frau, die den Sex vermisst hat. Naja, wie auch immer...ich hab eine Abtreibung hinter mir (über die Gründe möchte ich nicht sprechen) und danach hatten wir 5 Wochen keinen Sex. Dass man nach so einer schweren Zeit erst mal andere Dinge im Kopf hat, kann ich auch verstehen und gerade nach einer Geburt ist man ja total beschäftigt mit der Regeneration des Körpers. Bedenke, die Frau hat einen Wochenfluss der bis zu 6 Wochen andauern kann. Die Plazenta hinterlässt in der Gebärmutter ja eine Wunde, die nur langsam heilt. Aber gut, nach 2 Monaten sollte sich das erledigt haben. Frage an dich: gab es denn überhaupt etwas das sie gemacht hat wie dich zu streicheln oder Oralsex wenn sie schon niht will? Man muss ja nicht gänzlich unkreativ sein, sondern Frau kann doch ihren Mann trotzdem befriedigen - so mach ich es wenn ich nicht kann oder will. Wenn sie es nicht gemacht hat, dann finde ich das von ihr höchst egoistisch. Mein Freund und ich hatten dann auch wieder Sex aber ich habe natürlich darunter gelitten weil wir immer ein recht gutes Sexleben hatten und habe ihm gesagt, dass ich mich unbegehrt wie auch ungeliebt fühle...dass es mich unglücklich macht und ich trotz allem gern wieder eine Paarbeziehung mit ihm führen möchte. Mit allem was dazu gehört. Und mal ehrlich, ich finde es schon krass dass du es zugelassen hast, während der Schwangerschaft keinen Sex zu haben. Das wäre mir als Frau ja schon zu blöd und dann wird daraus direkt ein Jahr?! Also ich würde auch das Gespräch mit ihr suchen und ihr ganz offen ohne gemein zu werden, erklären: du, ich brauche das um glücklich zu sein und ich brauche das, um ausgeglichen und zufrieden zu sein. Ohne Sex funktionierts nicht, ich hab all meine Rücksicht auf dich genommen aber du kommst einfach nicht auf mich zu. Das macht eben auch stück für stück die Liebe kaputt und dann bricht alles ein. Es ist nicht gut für das Baby, wenn die Eltern sich nicht einig sind. Denk an deine Tochter, die sollte im spannungsfreien Umfeld groß werden und nicht bei Eltern die sich anzicken. Wenn das mit dem Sex nicht besser wird, dann würde ich an deiner Stelle aus dem Schlafzimmer ausziehen und mich von ihr distanzieren oder sogar trennen. Wenn man feststellt, dass man einen gewissen "Sexstandard" braucht, ohne den man eh immer wieder nölig wird, dann gibt es dieselbe Diskussion doch immer wieder und irgendwann hat man dann gar keine Lust mehr aufeinander. Und was ich sie auch fragen würde wäre - warum hat sie keine Lust? Machst du was falsch oder wars vorher auch schon selten? Auf jeden Fall solltest du mit ihr sprechen bevor du anderweitig die Befriedigung suchst, denn das wäre ihr gegenüber auch nicht fair. Verstehe dich aber auch, wenn du dann nach dem "finalen Versuch" die Nase voll hast, das ist nix verwerfliches. Gemeinsames Kind bedeutet nicht, dass ein Mann sich alles von der Frau gefallen lassen muss.

Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
borya_12735446
25.06.14 um 13:53
In Antwort auf taimi_11969223

Zu anstrengend
Hi,

ich bin jetzt zwar keine Mutti aber ich hab eine ähnlich schwierige Situation mit meinem Partner gehabt und ich bin die Frau, die den Sex vermisst hat. Naja, wie auch immer...ich hab eine Abtreibung hinter mir (über die Gründe möchte ich nicht sprechen) und danach hatten wir 5 Wochen keinen Sex. Dass man nach so einer schweren Zeit erst mal andere Dinge im Kopf hat, kann ich auch verstehen und gerade nach einer Geburt ist man ja total beschäftigt mit der Regeneration des Körpers. Bedenke, die Frau hat einen Wochenfluss der bis zu 6 Wochen andauern kann. Die Plazenta hinterlässt in der Gebärmutter ja eine Wunde, die nur langsam heilt. Aber gut, nach 2 Monaten sollte sich das erledigt haben. Frage an dich: gab es denn überhaupt etwas das sie gemacht hat wie dich zu streicheln oder Oralsex wenn sie schon niht will? Man muss ja nicht gänzlich unkreativ sein, sondern Frau kann doch ihren Mann trotzdem befriedigen - so mach ich es wenn ich nicht kann oder will. Wenn sie es nicht gemacht hat, dann finde ich das von ihr höchst egoistisch. Mein Freund und ich hatten dann auch wieder Sex aber ich habe natürlich darunter gelitten weil wir immer ein recht gutes Sexleben hatten und habe ihm gesagt, dass ich mich unbegehrt wie auch ungeliebt fühle...dass es mich unglücklich macht und ich trotz allem gern wieder eine Paarbeziehung mit ihm führen möchte. Mit allem was dazu gehört. Und mal ehrlich, ich finde es schon krass dass du es zugelassen hast, während der Schwangerschaft keinen Sex zu haben. Das wäre mir als Frau ja schon zu blöd und dann wird daraus direkt ein Jahr?! Also ich würde auch das Gespräch mit ihr suchen und ihr ganz offen ohne gemein zu werden, erklären: du, ich brauche das um glücklich zu sein und ich brauche das, um ausgeglichen und zufrieden zu sein. Ohne Sex funktionierts nicht, ich hab all meine Rücksicht auf dich genommen aber du kommst einfach nicht auf mich zu. Das macht eben auch stück für stück die Liebe kaputt und dann bricht alles ein. Es ist nicht gut für das Baby, wenn die Eltern sich nicht einig sind. Denk an deine Tochter, die sollte im spannungsfreien Umfeld groß werden und nicht bei Eltern die sich anzicken. Wenn das mit dem Sex nicht besser wird, dann würde ich an deiner Stelle aus dem Schlafzimmer ausziehen und mich von ihr distanzieren oder sogar trennen. Wenn man feststellt, dass man einen gewissen "Sexstandard" braucht, ohne den man eh immer wieder nölig wird, dann gibt es dieselbe Diskussion doch immer wieder und irgendwann hat man dann gar keine Lust mehr aufeinander. Und was ich sie auch fragen würde wäre - warum hat sie keine Lust? Machst du was falsch oder wars vorher auch schon selten? Auf jeden Fall solltest du mit ihr sprechen bevor du anderweitig die Befriedigung suchst, denn das wäre ihr gegenüber auch nicht fair. Verstehe dich aber auch, wenn du dann nach dem "finalen Versuch" die Nase voll hast, das ist nix verwerfliches. Gemeinsames Kind bedeutet nicht, dass ein Mann sich alles von der Frau gefallen lassen muss.

Grüße

Hab dir
eine PM geschrieben

Gefällt mir

B
borya_12735446
25.06.14 um 13:57

Hab dir eine
PM geschrieben..

Gefällt mir