Home / Forum / Fit & Gesund / Erst Zunahme, dann Abnahme...

Erst Zunahme, dann Abnahme...

25. Dezember 2014 um 9:38

Hallo,

ich verstehe das nicht. Jetzt esse ich seit fast zwei Wochen 3000 bis 3500 kcal täglich und zuerst habe ich auch zugenommen teilweise recht sprunghaft. Seit dem Wochenende nehme ich aber bei gleicher kcal-Zahl nur noch ab und wiege jetzt nur 200-300 Gramm mehr als vor meinem Zunehm-Versuch. Muss ich denn noch mehr essen? Gestern Abend ist mir von einer Tafel Bitterschokolade von Lindt richtig schlecht geworden.

Dann die Blockade in meinem Kopf, die sagt, dass ich eh schon viel zu verfressen bin und mehr esse als jeder andere. So war meine Mom zu Besuch und hat viel weniger gegessen. Trotzdem habe ich tapfer weiter meine großen Mengen fettes Zeugs reingestopft.

Ich weiß gerade gar nicht, was mit mir los ist.

Mehr lesen

25. Dezember 2014 um 10:20

Mach weiter!
Mach BITTE weiter so, hörst du!
ich kenne das selber bei mir, ich hatte damals die Entscheidung: 2 Wochen lang 3500 Kalorien futtern um aus dem schlimmsten UG raus zu sein oder in eine Klinik zu gehen. Ich habe mich trotz Angst fürs Futtern entschieden und ich habe gerade mal wie du in den 2 Wochen , 500g zu genommen
das hat natürlich nicht gereicht und ich musste futtern und futtern, damals war das nur mit Schokolade und Nuss Nougat Creme, aber das wollte ich meinem Körper nicht die ganze Zeit zu muten, deshalb kam mich auf die Idee Nüsse und Samen zu futtern
die sind unglaublich gesund, und haben viele Kalorien

Du machst das richtig, glaube mir und mache bitte weiter, denke nur an dich und deine Gesundheit dabei.
ich weis war nicht wie stark dein UG ist, aber ich bin obwohl ich ziemlich viel futter und mich sehr sehr schwer damit tue, trotzdem noch im UG (und das auch trotz Therapie )
wenn du magst kannst du mir auch eine persönliche Nachricht schreiben !?

und gerade nur Weihnachtszeit ist es besonders leicht auf viele Kalorien in kleinen Portionen zu kommen


LG vom Fragezeichen452

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2014 um 10:31
In Antwort auf fragezeichen452

Mach weiter!
Mach BITTE weiter so, hörst du!
ich kenne das selber bei mir, ich hatte damals die Entscheidung: 2 Wochen lang 3500 Kalorien futtern um aus dem schlimmsten UG raus zu sein oder in eine Klinik zu gehen. Ich habe mich trotz Angst fürs Futtern entschieden und ich habe gerade mal wie du in den 2 Wochen , 500g zu genommen
das hat natürlich nicht gereicht und ich musste futtern und futtern, damals war das nur mit Schokolade und Nuss Nougat Creme, aber das wollte ich meinem Körper nicht die ganze Zeit zu muten, deshalb kam mich auf die Idee Nüsse und Samen zu futtern
die sind unglaublich gesund, und haben viele Kalorien

Du machst das richtig, glaube mir und mache bitte weiter, denke nur an dich und deine Gesundheit dabei.
ich weis war nicht wie stark dein UG ist, aber ich bin obwohl ich ziemlich viel futter und mich sehr sehr schwer damit tue, trotzdem noch im UG (und das auch trotz Therapie )
wenn du magst kannst du mir auch eine persönliche Nachricht schreiben !?

und gerade nur Weihnachtszeit ist es besonders leicht auf viele Kalorien in kleinen Portionen zu kommen


LG vom Fragezeichen452

Danke dir,
ich hab dir eine PM gesendet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2014 um 11:30

Bleib dran,
Du schaffst es! dein Körper braucht die kcal

Meine mum isst auch viel weniger als ich, aber ich versuch mir dann zu sagen das sie keine esstorung hat..

Ich hab gestern nach dem Abendessen, noch zusätzlich eis gegessen (schon wieder eis xD) und es drinne gelassen! Hab sogar noch schlucke wasser mehr aus der flasche getrunken statt das abzumessen! Und es tat gut, einfach mal "nach lust u laune" zu essen/trinken obwohl mein inneres mir alles schlechtredet..

Ich wünsche dir weiterhin erfolg und euch allen auch und schöne weihnachten
Lg,ladandelion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2014 um 19:54

Hallo an alle hier,
Danke fürs Mut machen, Kraft geben und Augen öffnen.

Doriane und Caprice, ihr habt natürlich Recht, dass eine Mutter, die ja älter ist, nicht so einen hohen Bedarf hat als eine jüngere Tochter. Trotzdem habe ich so ein Problem damit zu essen, wenn sonst niemand isst. Ich will immer am wenigsten essen, sonst fühle ich mich verfressen. Natürlich ist das total falsches Denken bei UG. Aber wie kriegt man es aus dem Kopf und dem Gefühl raus?

Zudem kommt hinzu, dass meine Mutter ein normales Hunger- und Sättigungsgefühl hat und ich daher denke, mich an ihr orientieren zu müssen. Bei mir ist das völlig kaputt. An manchen Tagen habe ich null Hunger, an anderen könnte es ich essen, bis ich platze und mache es trotzdem nicht, da ich mich sonst so aufgedunsen und fett fühle.

Ach, ich hasse es. Ich will endlich raus aus dem Mist.

Euch allen jedenfalls frohe Weihnachten. Lasst euch nicht unterkriegen, es muss weitergehen auch an schweren Tagen. Und last es euch schmecken!

Eure Fiffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2014 um 9:29

Dori, du macht mir Mut
Danke. Ich habe schon oft gehört, dass man wirklich einfach nur durchhalten muss. Irgendwann denkt man wieder wie ein Mensch und isst dann, wenn man Hunger (oder Lust ) hat. Anders wäre man doch kein selbstbestimmter Mensch, sondern eine Marionette oder so. Ich will doch stark und unabhängig und so sein. Nur was das Essen betrifft, bin ich es absolut nicht. Aber ich arbeite daran.

Dori oder ihr anderen: Wisst ihr, wie lange die schlimmste Zeit dauert? Ich hab mal gelesen, dass der Suchtdrang geringer wird, wenn man die ersten zwei Wochen durchgehalten hat. Stimmt das eurer Erfahrung nach? Ich hab morgen zwei Wochen und fühle mich noch überhaupt nicht gefestigter. Vor allem, da es mit dem Zunehmen trotz großen kcal-Mengen nicht so klappt, wie ich es mir vorgestellt habe. Laut meinem Plan sollten es morgen zwei Kilo mehr sein als vor zwei Wochen und das haut nicht mal annähernd hin - sei dnen die Waage macht einen Sprung bis morgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Plötzlicher kindstot meiner schwester
Von: prince_12882207
neu
25. Dezember 2014 um 23:10
Blinddarm? Einbildung? Angst vor Arzt
Von: jade_12454912
neu
25. Dezember 2014 um 22:58
Diskussionen dieses Nutzers
Für Amelie
Von: eirlys_12132429
neu
2. Januar 2015 um 15:30
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram