Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Erst super Sex - jetzt kaum noch Empfindung...

Letzte Nachricht: 27. April 2007 um 7:33
M
motya_12741961
26.04.07 um 21:29


Hallo Zusammen,

ich bin recht ratlos...

Seit 5 Wochen bin ich mit meinem Freund zusammen...

Unser Sex war bis vor kurzem immer super schön, echt der Hammer...

Wir haben mit Kondom verhütet, aber es hat überhaupt nicht gestört; ich bin nicht "trocken" geworden, hatte jedes Mal einen Orgasmus. Mein Freund auch...

Anfang April habe ich mit der Pille begonnen. Ich nehme die "Cerazette", nachdem ich lange Jahre nicht mehr hormonell verhütet habe...

Die letzten beiden Male haben wir beim Sex dann das Kondom weggelassen...
... und ich habe so gut wie GAR NIX mehr gespürt ...

Woran kann das liegen??

Was ich dazu noch sagen muss:

Mein Freund hat einen recht kleinen Penis. "Gemessen" habe ich ihn noch nicht, aber im Vergleich zu meinem Ex-Mann (normal) ist er wirklich klein. Nicht lang und auch nicht dick...

Er selber hat schon 2, 3 x erwähnt, dass er nicht grad groß ist und sich ein bischen drüber lustig gemacht...
Und ich selbst find es ehrlich gesagt schon erotischer, wenn etwas "mehr" da ist...

Nun gut, niemand hat sich selbst gemacht; an mir selbst kritisier ich auch viel rum... Außerdem habe ich meinen Freund supergern und ich suche mir meinen Partner bestimmt nicht nach "Schwanzlänge" aus...

Aber irgendwie mach ich mir grad Gedanken, ob mein Problem auch vielleicht dadurch verursacht sein kann?

Oder kann es an der Pille liegen???
Wirken sich die Hormone derart aus - vor allem nach so kurzer Zeit - dass ich kaum noch was empfinde?

Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass es an der Größe liegt, denn dann wäre unser Sex doch auch vorher nicht so hammergeil gewesen...

Oder (nicht lachen) gibt es Kondome, die "strecken"?

Im Moment bin ich echt frustriert...

Mein Freund weiß nichts davon, dass sich mein Sexempfinden derart geändert hat...

Er ist happy, dass wir endlich das Kondom weglassen und genießt es in vollen Zügen...

Ich denke aber, ihm ist aufgefallen, dass ich die letzten Male eher "still" war und nicht gekommen bin...

Trau mich auch nicht so recht, mit ihm zu reden, weil ich nicht weiß wie und woran es wirklich liegt...

Wenn ich ihm sage, dass ich den Sex mit Kondom besser fand, denkt er sicher, ich hab sie nimmer alle... Jeder normale Mensch ist froh, wenn er das Gummi weglassen kann...!

Weiß jemand einen Rat?

Danke!

Mehr lesen

Anzeige
V
vlaho_12116807
27.04.07 um 7:33

Gestagen-Mono-Pille
Welche Nebenwirkungen kann Cerazette haben?

Viele der unerwünschten Wirkungen, die mit den zur Kontrazeption eingesetzten Hormonen in Verbindung gebracht werden, sind mit den Symptomen einer Schwangerschaft vergleichbar. Der Grund dafür liegt bei der
Ähnlichkeit zwischen diesen Hormonen und den natürlichen Hormonen, die während der Schwangerschaft in grösseren Mengen vom Körper produziert werden. Neben den unter 'Wann ist bei der Anwendung von Cerazette Vorsicht geboten' genannten unerwünschten Wirkungen können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

*

häufig: Blutungsunregelmässigkeiten, Kopfschmerzen, Akne, Stimmungsschwankungen, Beeinflussung des Geschlechtstriebes, Brustschmerzen, Übelkeit oder Gewichtszunahme
*

gelegentlich: Erbrechen, Menstruationsbeschwerden, Eierstockzysten, Scheidenentzündungen, Müdigkeit, Haarausfall oder Probleme beim Tragen von Kontaktlinsen
*

selten: Hautreaktionen (wie z.B. Rötung, Juckreiz)

Wann darf Cerazette nicht angewendet werden?

Ihr Arzt wird entscheiden, ob bei Ihnen irgendwelche Gründe vorliegen, dass Sie Cerazette nicht einnehmen dürfen. Cerazette darf nicht angewendet werden bei vermuteter oder bestehender Schwangerschaft, ungeklärten Scheidenblutungen, Überempfindlichkeit gegenüber einem Inhaltsstoff von Cerazette, Vorhandensein von Blutgerinnseln (Thrombosen) in den Blutgefässen (z.B. Beine oder Lungen (Lungenembolie), schweren Lebererkrankungen (z.B. Gelbsucht) und gewissen Krebserkrankungen. Wenn einer dieser Zustände zum ersten Mal während der Anwendung von Cerazette auftritt, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen.

PS: Überempfindlichkeit gegenüber einem Inhaltsstoff von Cerazette ist anzunehmen. Beeinflussung des Geschlechtstriebes als Nebenwirkung ist auch zu beachten. Möglich ist eine Durchblutungsstörung im Genetalbereich. Muss nicht sein würde aber als Grund zutreffen. Auf jeden Fall sofort einen Gynäkologen aufsuchen. Nur er könnte die Diagnose ausschließen. Dann können wir weiter überlegen

Gutes habe ich von dieser Gestagen-Mono-Pille nicht gehört.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige