Home / Forum / Sex & Verhütung / Errektion und Stehvermögen

Errektion und Stehvermögen

17. Dezember 2018 um 18:33

Vorab:

Bin 20 Jahre alt und studiere 220 km von meinem Wohnort entfertn. Wohne dort von Montag bis Freitag in einer Unterkunft und komme (so gut wie) jeden Freitag nach Hause. Meine Freundin ist 19 Jahre alt und wohnt ein Dorf neben dem meinen. Sie ist das gesamte Wochenende bei mir in meinem Elternhaus. Ihr zuhause ist tabu (anderes/kein Thema).Wir sind seit bald 2,5 Jahren zusammen. Wir lieben uns beide sehr und finden uns attraktiv. Meine Freundin ist für mich ein reines Aphrodisiakum: Augen, Haare, Geruch, Haut, Körper...eigentlich alles turnt mich an ihr an.


Ich habe jedoch zwei "Probleme".

1. Sehr oft Freitags wenn ich daheim bin und wir Sex haben komme ich entweder gar nicht oder erst extrem spät. Meistens ist es dann so, dass wir den Sex dann abbrechen und wenn sie noch nicht gekommen ist ich sie oral oder mit der Hand stimuliere. Öfters reicht es mir dann auch (nich im negativen Sinne) und wir kuscheln nur noch. Doch manchmal natürlich möchte ich auch zum Orgasmus kommen. Meine Freundin stimuliert mich dann eben auch mit der Hand oder Oral bis ich komme. Das kann jedoch teilweise wirklich sehr sehr lange dauern. Selten so lange, dass wir dann auch das abbrechen müssen, weil meine Freundin nicht mehr kann - verständlich. Wenn ich dann tatsächlich das Glück haben sollte zum Orgasmus zu kommen, dann entlade ich mich meistens begeltiet von extremen Beinkrämpfen die wirklich unangenehm und nicht von der "üblichen" Sorte sind.
An der Lust scheitert es definitiv bei uns beiden nicht, nur manchmal macht die Anatomie nicht ganz mit.
Woran kann das liegen? Was könnten wir da versuchen? Also wie gesagt, ist in unserer Beziehung jetzt kein Problem als solches, doch ich fände es anders natürlich besser


2. Das ist höchstens ein Problemchen Morgens Bekomme ich zwar eine Errektion und Sex ist auch möglich, aber Orgasmen sind hier meistens auch für meine Freundin aufgrund mangelnden Stehvermögens nicht durch Penetration zu erreichen. Wenn ich dann erstmal richtig aufgestanden bin, ein bisschen den Kreislauf in Schwung gebracht habe und vlt was gegessen oder getrunken habe, dann geht es problemlos. Auch wenn zwischen dem Morgensexversuch und dem zweiten Versuch nur 5/10 Minuten liegen. Der Gutemorgenkuschelsex nach dem aufwachen ist aber nicht wirklich möglich. Uns stört das nicht wirklich, denn wie gesagt, wenn ich dann erstmal richtig fit bin können wirs ja immernoch treiben aber wäre halt ein nice to have wenns ginge.Grundsätzlich habe ich absolut kein Problem mit Errektionen und Standhaftigkeit. Wir haben oft mehrmals am Tag Sex, manchmal hintereinander oder auch mal merhere Stunden am Stück. Aber in eben jenen geschilderten Situationen klappt es nicht so wirklich. Will nix über Medizin oder so hören, aber wenn ihr Ideen, Tipps und Tricks oder irgendwelche Hausmittel habt XD dann würde ich mich freune.

Danke

17. Dezember 2018 um 18:38

Ich würde einfach mal zum Urologen. Hört sich für dein Alter wirklich seltsam an. Ich meine, wenn du über 50 wärst, okay, aber in deinem Alter ist das schon ungewöhnlich. Evtl. ist es auch der Stress von der Woche oder du hast wirklich unerkannte Kreislaufprobleme wie niedriger Blutdruck etc.

Gefällt mir

17. Dezember 2018 um 18:56
In Antwort auf glyzinie2

Ich würde einfach mal zum Urologen. Hört sich für dein Alter wirklich seltsam an. Ich meine, wenn du über 50 wärst, okay, aber in deinem Alter ist das schon ungewöhnlich. Evtl. ist es auch der Stress von der Woche oder du hast wirklich unerkannte Kreislaufprobleme wie niedriger Blutdruck etc.

Habe eigentlich einen sehr sportlichen Körper. Habe Handball 15 Jahre auf sehr hohem Leistungsniveau gespielt und hatte eigentlich noch nie Probeleme mit meinem Kreislauf. Gesund lebe ich auch. 
Was könnte man denn machen, damit am Wochenende der Stress aus Knopf funktioniert?
Urologe weil es eine Krankheit sein könnnte? Oder warum? Wir verhüten lediglich mit Pille...nicht dass ich auch meine Freundin anstecke? (Wir waren zu Beginn unserer Beziehung beide Jungfrauen)

Gefällt mir

18. Dezember 2018 um 9:14

Solche Probleme können durch Krankheiten verursacht sein aber auch psychischer Natur. Wie gesagt, Probleme mit Blutdruck und Kreislauf (schreibst ja selber, dass du morgens noch nicht ganz fit bist), hormonelle Störungen etc. Nichts ansteckendes.

Da kann ich dir nichts raten, ich kenne dich nicht und auch deine Stressfaktoren nicht. Ich pflege 2x wöchentlich abends meine Hobbys und ansonsten sehe ich fern. Danach widme ich mich noch gerne dem Lesen. Das reicht mir meist komplett, um runterzukommen.

2 LikesGefällt mir

22. Dezember 2018 um 14:57

Wie kann man mit 20 schon 15 Jahre Handball "auf höchstem Leistungsniveau" gespielt haben?

Anstonsten würde ich auch auf Stress/zu viel Druck tippen.
Ob eine Krankheit dahinter steckt, kann nur ein Arzt abklären.

Gefällt mir

23. Dezember 2018 um 10:05
In Antwort auf bavariangirl1

Wie kann man mit 20 schon 15 Jahre Handball "auf höchstem Leistungsniveau" gespielt haben?

Anstonsten würde ich auch auf Stress/zu viel Druck tippen.
Ob eine Krankheit dahinter steckt, kann nur ein Arzt abklären.

In dem man mit 5 Jahren bei einem renommierten Verein anfängt und so lange spielt, bis es Studium und Privatleben nicht mehr zu lassen Habe auch 4 Jahre in der Auswahl gespielt 😊 ich würde das schon als hohes Leistungsniveau bezeichnen.



Danke für die Antworten. Ich hoffe mal dass es nach den Klausuren wieder besser wird  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen