Forum / Fit & Gesund / Psychologie - Anorexie, Magersucht, Bulimie

Ernährung nach magersucht

20. Januar 2015 um 14:40 Letzte Antwort: 22. Januar 2015 um 20:55

Hallo Leute, Ich habe nun endlich die ersten Schritte aus der Magersucht geschafft nachdem ich eine extreme Grenzsituartion erlebt habe. Ich wog bis vor kurzen bei einer Körpergröße von 162 cm um die 43 Kilo. Nun versuche ich täglich auf 2000 kcal zu kommen und bin auch ganz gut dabei , außerdem bin ich auch viel mutiger mit dem Essen geworden. Ich kann sogar schon wieder in der Stad Mittags esse gehen ohne stundenlang herum zu laufen um das kcal ärmste zu finden und es dann meist doch nur auf ein trockenes Brötchen hinaus lief. Nun komme ich zu meiner wichtigen Frage.... Und zwar arbeite ich Momentan fast jeden oder zumindest jeden zweiten Tag bei Edeka als Aushilfe und Räume dort die Regale ein. Ist ja schon ne körperliche Belastung und daher wollte ich fragen ob das mit den 2000 kcal überhaupt reicht. Meine Frage ist deshalb so wichtig da ich mich nun für die Bundespolizei bewerbe und da kann ich nicht mit so einem völlig ausgehungerten Körper hinkommen. ALso habt ihr irgentwelche Tipps oder Ratschläge für mich ???

Mehr lesen

21. Januar 2015 um 9:09

Ein bisschen mehr
Erst einmal Glückwunsch, dass du es so weit geschafft hast. Und dann möchte ich auch gleich dem anderen Kommentar hier drunter entgegen wirken!!
Wie du wahrscheinlich weißt sind 2000 kcal in etwa der Grundverbrauch einer Frau.
Deswegen sollte man bei körperlicher Belastung definitiv mehr zu sich nehmen. Sonst hast du ja wieder eine negative Kalorienbianz und nimmst gezwungenermaßen wieder ab. Wenn auch nicht so viel wie vorher..

Davon abgesehen ist der BMI zwar immer eine tolle Faustformel, letztendlich ist Gewicht aber auch nicht alles.
Leistest du beispielsweise viel körperliche Arbeit, hast du mehr Muskelmasse und die ist ja auch schwerer als Fett oder anderes Gewebe.

Übertreibe es aber nicht in deiner Motivation, es wäre zu schade, wenn du wieder in Abnehm-Muster verfällst, weil du mit dem 'viel essen' überfordert wirst..
Wenn du ganz sicher gehen willst, frag doch mal einen Fachmann. Das Thema ist heute zum Glück viel populärer. Bei meinem Hausarzt liegen z.B. ab und zu Broschüren von Ernährungsberatern. Und zwar von richtigen und nicht irgendwelchen selbsternannten!

Alles Gute!

Gefällt mir

22. Januar 2015 um 7:37

Du musst es wissen
Möchtest du wirklich nur für eine Bewerbung dein Gewicht kaputtmachen?
Am Ende ist Polizei die falsche Entscheidung, aber deine Figur ist ruiniert.
In der Mode- oder Kosmetikbranche werden immer Kräfte gesucht. Aber dünn und nicht dick.

Gefällt mir

22. Januar 2015 um 7:44

Hallo
Wenn du mir schreiben möchtest?
Ich kenne ein Forum mit guten Abnehmtipps und vielen Ratschlägen zum dünn werden. Und dünn bleiben!

Gefällt mir

22. Januar 2015 um 20:55
In Antwort auf an0N_1209426899z

Du musst es wissen
Möchtest du wirklich nur für eine Bewerbung dein Gewicht kaputtmachen?
Am Ende ist Polizei die falsche Entscheidung, aber deine Figur ist ruiniert.
In der Mode- oder Kosmetikbranche werden immer Kräfte gesucht. Aber dünn und nicht dick.

...
Jo, und unsere Modebranche hat nen ziemlichen Hau und stellt fragwürdige Ideale vor.
Davon abgesehen vergessen viele Leute, dass mit Photoshop immer noch vieeel retuschiert wird!
Selten sehen die Models "so gut" aus, wie es immer angepriesen wird.

Gefällt mir