Forum / Fit & Gesund

Erfolgsdruck beim Sex

5. Dezember 2015 um 12:37 Letzte Antwort: 6. Dezember 2015 um 9:00

Hi,
Das Problem ist sehr persoenlicher Natur, und ich hoffe ich kann hier vl ein paar Antworten bekommen.

Ich (25) bin seit 3 Jahren mit meinem Partner (28) zusammen und seit einem halben Jahr leben wir auch gemeinsam in unserer kleinen Wohnung.

Seit einem Jahr hat sich leider etwas ins Negative entwickelt.
Wir waren am Anfang sehr leidenschaftlich. Wir hatten Spass und haben uns einfach nur genossen. Nun seit einem Jahr haben wir kaum noch Sex. Wir kuscheln, liebkosen uns, aber sobald ich Anstalten machen etwas suedwerts zu gehen, blockt er meistens ab. Ich habe einiges Versucht, denn am Anfang meinte er nur, dass er zu muede ist...

Ich habe neue Reitzwaesche versucht, neue Dinge ausprobiert und versucht mit ihm zu reden.

Gut gestern ist mir das endlich mal gelungen. Er hat zugegeben, dass er Angst hat, nicht genug im Bett zu leisten, und lieber keinen Sex hat, als nur ein bisschen, weil er meint mich damit nicht befriedigen zu koennen.
Und dass er auf jeden fall noch lust auf mich hat, und mich begehrt, aber eben die Angst da ist, dass mir der Sex, wenn wir nicht stunden lang bei der Sache sind, und ich erschoepft in die Lacken sinke, dass es nicht genug, nicht richtig ist.

Und das darueber Reden, es noch schlimmer macht.
Auch wenn ich versuche ihn zu verfuehren, hat er immer im Hinterkopf, ob er sich fit genug fuehlt hoechstleistungen zu bringen.

Ich hab jetzt vorgeschlagen, dass wir das Thema mal ruhen lassen, und ich abwarten werde bis er das naechste mal auf mich zu kommt (auch wenn es darum geht darueber zu reden).

Jetzt versuche ich ihm so viel Freiheit und luft zu geben, dass er es fuer sich aussortiert, ich versuche verstaendnisvoll zu sein und ihn nicht zu bedraengen.

Mir gehts nun damit nicht wirklich prickelnd. Ich vermisse die Naehe, die Beruehrungen, den Sex (aber nicht nur wegen den Orgasmen, sonder vorallem wegen der Naehe, dem Begehren, dem Verschmelzen). Und ich habe Angst dass sich das nicht wieder aendert.
Ich habe Angst, dass er mich hinsgeheim nicht mehr attraktiv findet, mich nicht mehr sexuell anziehend findet.
Ich weiss nicht was ich tun soll.

Ich wuerde mich freuen, jeglichen Rat!

Mehr lesen

6. Dezember 2015 um 9:00

Hmm
was ich nicht verstehe ist, dass sein Leistungsdruck anscheinend erst aufgekommen ist, als ihr zusammen gezogen seid. Hab ich das richtig verstanden?

Ich glaube nicht, dass es an dir liegt und er keine Lust mehr hat. Dass er aber plötzlich meint, dich nicht mehr befriedigen zu können, ist komisch. Ist vielleicht in der Vergangenheit mal was passiert? Eine totale Pleite im Bett?

Ansonsten würde ich nämlich irgendwie vermuten, dass ihm das Zusammenziehen zu schaffen macht.Ist er diesen Schritt schon mal gegangen? Vielleicht macht er sich generell darüber Gedanken, dir vielleicht nicht das geben zu können, was du brauchst, dir kein guter Freund zu sein. Vielleicht geht ihm gerade das Zusammenziehen selbst zu weit...

Gefällt mir