Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Erfahrungen mit Klinik Roseneck am Chiemsee

Letzte Nachricht: 8. Mai 2015 um 9:36
A
an0N_1226398199z
28.04.15 um 4:28

Hallo, bin leider stark Untergewichtig. Daher überlege ich ob ich die Klinik Roseneck am Chiemsee gehe. Denn da kann man ohne Rehaantrag hin dass geht schneller. Hab aber große Angst davor. Wer war schon mal dOrt und kann mir von dort berichten. Wie viele Kalorien isst man pro Tag. Wie viele Mahlzeiten? Was isst man zu den Mahlzeiten? Darf man waehlen ? Ist es portioniert? Mit Essbegleitung etc. Vielen Dank für eure Hilfe. Würde mir sehr von meiner Angst nehmen wenn ich wüsste was mich dOrt erwartet. Lg

Mehr lesen

C
conan_11849265
28.04.15 um 22:38

Hallo!!
Bei mir ist es zwar schon vier Jahre her, als ich in der Schön Klinik in Prien (Jugendstation) war, aber vielleicht kann ich dir trotzdem ein wenig weiterhelfen...
Also, zunächst einmal zu deinen Fragen bzgl. dem Essen (denke nicht, dass sich da so viel geändert hat):
Normalerweise gibt es drei Hauptmahlzeiten. Morgens zwei Brötchen mit Butter und Belag, mittags warmes Essen und Nachtisch, abends drei Scheiben Brot mit Butter und Belag.

Das ist die "Richtmenge", die man nach einer gewissen Zeit dort schaffen sollte. Wenn man stark im UG ist, nimmt man vielleicht anfangs davon zu, aber bei den meisten reicht diese Menge nicht aus um weiter zuzunehmen und dann werden entweder die Hauptmahlzeiten ausgebaut (z.B. zum Frühstück noch ein Müsli oder mittags noch ein Nachschlag) oder man macht Zwischenmahlzeiten. Ob man sich dann selber etwas im Supermarkt kaufen darf oder zu den "festen" Zwischenmahlzeiten gehen muss, wird individuell mit dem Therapeuten ausgemacht.
Es gibt mehrere Tische mit einem "Rutschverfahren", zu Beginn sitzen alle am Tisch mit Essensbegleitung, an den weiteren Tischen ist dann entweder keine Essenbegleitung mehr oder nur noch mittags und man kann das Essen dann auch selbst portionieren, wobei man die Richtmenge schon einhalten sollte.

Generell würde ich dir aber raten, dich nicht zu sehr auf das Essen zu versteifen, es ist alles essbar, was einem dort serviert wird

Mir hat damals die Gruppentherapie sehr gut geholfen, da habe ich gesehen, dass ich nicht ganz alleine bin mit meinen Problemen und man entwickelt gemeinsam Lösungen usw...
Daneben hat man normalerweise noch Einzeltherapie, Kunst-bzw. Gestaltungstherapie und Bewegungstherapie und viele weitere Gruppen, z.B. Lehrküche.

Bist du Kassen-oder Privatpatient? Jugend-oder Erwachsenenstation? Einige Stationen sind jetzt nämlich nicht mehr in Prien, sondern in Rosenheim, ist aber auch ganz schön

Stimmt, für diese Klinik brauchst du keinen Rehs-Antrag, aber viel schneller wird es, denke ich auch nicht gehen, die Schön Kliniken haben sehr lange Wartezeiten.

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte. Ich hatte damals auch Angst, aber vor einem Klinikaufenthalt geht es wohl jedem so, da kann ich dich beruhigen.

Falls du noch was weitere Fragen hast, kannst du sie gerne stellen

Gefällt mir

A
an0N_1226398199z
01.05.15 um 10:17
In Antwort auf conan_11849265

Hallo!!
Bei mir ist es zwar schon vier Jahre her, als ich in der Schön Klinik in Prien (Jugendstation) war, aber vielleicht kann ich dir trotzdem ein wenig weiterhelfen...
Also, zunächst einmal zu deinen Fragen bzgl. dem Essen (denke nicht, dass sich da so viel geändert hat):
Normalerweise gibt es drei Hauptmahlzeiten. Morgens zwei Brötchen mit Butter und Belag, mittags warmes Essen und Nachtisch, abends drei Scheiben Brot mit Butter und Belag.

Das ist die "Richtmenge", die man nach einer gewissen Zeit dort schaffen sollte. Wenn man stark im UG ist, nimmt man vielleicht anfangs davon zu, aber bei den meisten reicht diese Menge nicht aus um weiter zuzunehmen und dann werden entweder die Hauptmahlzeiten ausgebaut (z.B. zum Frühstück noch ein Müsli oder mittags noch ein Nachschlag) oder man macht Zwischenmahlzeiten. Ob man sich dann selber etwas im Supermarkt kaufen darf oder zu den "festen" Zwischenmahlzeiten gehen muss, wird individuell mit dem Therapeuten ausgemacht.
Es gibt mehrere Tische mit einem "Rutschverfahren", zu Beginn sitzen alle am Tisch mit Essensbegleitung, an den weiteren Tischen ist dann entweder keine Essenbegleitung mehr oder nur noch mittags und man kann das Essen dann auch selbst portionieren, wobei man die Richtmenge schon einhalten sollte.

Generell würde ich dir aber raten, dich nicht zu sehr auf das Essen zu versteifen, es ist alles essbar, was einem dort serviert wird

Mir hat damals die Gruppentherapie sehr gut geholfen, da habe ich gesehen, dass ich nicht ganz alleine bin mit meinen Problemen und man entwickelt gemeinsam Lösungen usw...
Daneben hat man normalerweise noch Einzeltherapie, Kunst-bzw. Gestaltungstherapie und Bewegungstherapie und viele weitere Gruppen, z.B. Lehrküche.

Bist du Kassen-oder Privatpatient? Jugend-oder Erwachsenenstation? Einige Stationen sind jetzt nämlich nicht mehr in Prien, sondern in Rosenheim, ist aber auch ganz schön

Stimmt, für diese Klinik brauchst du keinen Rehs-Antrag, aber viel schneller wird es, denke ich auch nicht gehen, die Schön Kliniken haben sehr lange Wartezeiten.

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte. Ich hatte damals auch Angst, aber vor einem Klinikaufenthalt geht es wohl jedem so, da kann ich dich beruhigen.

Falls du noch was weitere Fragen hast, kannst du sie gerne stellen

Erfahrungen mit Klinik
enHallo, dAnke für deine Antwort. Schade dass es schon so lange her ist dass du dort warst. Da kann sich schon einiges seitdem veraendert haben. Aber hffe mal nicht. Wenn du dir die Zwischenmahlzeit nicht selbst kaufen darfst was gab's dann dOrt zun essen? Darf man beim Mittagessen zwischen verschiedenen Gerichten wählen? Was gibt's da Mittags? Was ggibts morgens als Belag? Darf man den sbst waehlen? Und Abends? Wie viele Kalorien bekommt man da Ca pro Tag? Danke für deine Hilfe.

Gefällt mir

A
an0N_1226398199z
01.05.15 um 10:21
In Antwort auf an0N_1226398199z

Erfahrungen mit Klinik
enHallo, dAnke für deine Antwort. Schade dass es schon so lange her ist dass du dort warst. Da kann sich schon einiges seitdem veraendert haben. Aber hffe mal nicht. Wenn du dir die Zwischenmahlzeit nicht selbst kaufen darfst was gab's dann dOrt zun essen? Darf man beim Mittagessen zwischen verschiedenen Gerichten wählen? Was gibt's da Mittags? Was ggibts morgens als Belag? Darf man den sbst waehlen? Und Abends? Wie viele Kalorien bekommt man da Ca pro Tag? Danke für deine Hilfe.

Erfahrung
Noch ne Frage: was gibt's da als NachTisch Mittags? Gibt's da auch mal Salat oder eine Suppe zum Mittagessen? Gibt's zum Frühstück auch Volkornbroetchen oder Brezel? Und welchen Belag zum Frühstück oder Morgens? Darf man den selbst wählen?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
marlee_12940116
02.05.15 um 2:10

Zu viele Gedanken
Du machst dir viel zu viele Gedanken ums Essen. Lass es auf dich zukommen. Die Ärzte wissen schon, was sie machen. Gebe die Kontrolle ab und kümmer dich um das Wesentliche, nämlich dich selbst. Und um die Genesung.

Gefällt mir

C
conan_11849265
02.05.15 um 17:57
In Antwort auf an0N_1226398199z

Erfahrung
Noch ne Frage: was gibt's da als NachTisch Mittags? Gibt's da auch mal Salat oder eine Suppe zum Mittagessen? Gibt's zum Frühstück auch Volkornbroetchen oder Brezel? Und welchen Belag zum Frühstück oder Morgens? Darf man den selbst wählen?

Wie
wir dir schon geschrieben haben, mach dir nicht so viele Gedanken um's essen. Ich kann dir wirklich beruhigen, es ist alles ESSBAR, was einem da vorgesetzt wird.
Bestimmt haben sich ein paar Dinge geändert, aber das werden wohl eher Kleinigkeiten.
Kalorien werden dort nicht direkt gezählt, du solltest die oben beschriebene Richtmenge essen.
Also ob es jetzt morgens die Brötchen vom Bäcker X oder Y gibt oder den Frischkäse von Ph***** oder Ex***** kann ich dir nicht sagen. Das Wichtigste habe ich dir sowieso schon geschrieben und ich würde dir raten, so kleine Details einfach auf dich drauf zukommen zu lassen. Klar, ich kann dich schon verstehen, dass es nicht einfach ist, aber versuch wirklich bzgl dem Essen einfach erst einmal die Kontrolle abzugeben und das zu Essen, was dir vorgesetzt wird, damit du dich besser auf die Therapien konzentrieren kannst.

Gefällt mir

A
an0N_1226398199z
08.05.15 um 9:36

Erfahrungen
Hallo, danke für eure Antworten. Kann verstehen dass euch meine Fragen wegen Essen befremdlich erscheinen. Aber mein Problem ist dass ich einen ganz empfindlichen Magen habm. In der letzten Klinik wo ich war bin ich wegen des Essens ins Krankenhaus gelandet da ichs absolut nicht vertragen habe. Daf z.b nicht so suess sein. Auch absolut weißMehl Vertrag ich nicht. Hab gegen alle meglichen Zusatzstoffe Allergie. Daher waers gut für mich Ca zu wissen was es dort zu essen gibz. Waer Klasse wenn mir noch mal jemanad genauer antworten kann. Danke LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige