Home / Forum / Fit & Gesund / Erfahrungen mit Impfung 'Strovac'

Erfahrungen mit Impfung 'Strovac'

2. Dezember 2009 um 19:04

Hallo an alle Lesenden!

Nach drei Blasenentzündungen innerhalb weniger Wochen hat mir meine Ärztin den Impfstoff 'Strovac' empfohlen. Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Interessiert mit brennend, da die Impfung ja nicht ganz so billig ist und ich eben gerne wissen möchte, wofür ich mein Geld ausgebe. Bisher habe ich auf anderen Foren nur Gutes über die Impfung gelesen, dass sie wirklich helfen soll.
wär ja schön

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

22. März 2010 um 21:30

Strovac
Hallo ihr!!
Ich habe mich extra in diesem forum angemeldet, um euch meine erfahrungen mit strovac mitzuteilen!!
Ja genauso wie ihr es alle beschreibt erging es mir ca drei jahre!!! Blasentzündung-antibiotika-Be- ab-..... Das ging eine zeit Lang fast jede woche so!!! Ich würde sagen es war sogar chronisch, ich kann das gefühl der angst eine be zu bekommen so gut verstehen! Ich hatte angst auf die toilette zu gehen, vor allem in der arbeitszeit, wenn ich dann anzeichen einer be bemerkt habe (starkes Brennen) geriet ich in panik, schweißausbrüche,zittern, fieber!!! Tja leider konnte das nur niemand nachempfinden, habe Von den ärzten andauernd antiobiotika bekommen,es ging mir echt schlecht,vor allem durch die zusätzlichen fieberschübe. Vor lauter schmerzen habe ich mich dann meistens in eine warme badewanne gelegt, weil es mir dort besser ging und ich
keine schmerzen gemerkt habe. Als ich nervlich nicht
mehr konnte und völlig fertig war, have ich mich an einen urologen gewendet. Dieser hat alles abgecheckt(ultraschall, blasenspiegelung). Ich befragte ihn über die impfung strovac, leider konnte er
Mir nicht soviel erklären da diese impfung noch nicht völlig wissenschaftlich erprobt ist. Meine schwester ( arbeitet
im krankenhaus) hat sich dann viel darüber informiert. Ich habe im Internet geforscht und alles deutete darauf hin das es Mir auf meine symptome helfen wird!! Was auch so war seit einem jahr bin ich jetzt blasentzündungsbefreit und so glücklich!! Ich kann es wirklich jedem empfehlen! Es hat
mein leben verändert! Und nie wieder antibiotika!!ich
musste allerdings alles selber bezahlen, 90 euro! Was das auch alles wert ist! Die erste spritze war hart, grippesymptome, die aber am nächsten tag weg waren. Die nächsten zwei habe ich ohne nebenwirkung vertragen. Auch die nachimpfung in diesem jahr hatte keine nebenwirkung , kostete nochmal 40 euro ! Allerdings musste ich seitdem nicht mehr antibiotika nehmen Weil ich nie wieder was hatte! Wünsche euch alles gute und starke nerven! Bei fragen könnt ihr Mir gerne schreiben!

14 LikesGefällt mir

29. März 2016 um 21:30
In Antwort auf heidi2515

Strovac
Hallo ihr!!
Ich habe mich extra in diesem forum angemeldet, um euch meine erfahrungen mit strovac mitzuteilen!!
Ja genauso wie ihr es alle beschreibt erging es mir ca drei jahre!!! Blasentzündung-antibiotika-Be- ab-..... Das ging eine zeit Lang fast jede woche so!!! Ich würde sagen es war sogar chronisch, ich kann das gefühl der angst eine be zu bekommen so gut verstehen! Ich hatte angst auf die toilette zu gehen, vor allem in der arbeitszeit, wenn ich dann anzeichen einer be bemerkt habe (starkes Brennen) geriet ich in panik, schweißausbrüche,zittern, fieber!!! Tja leider konnte das nur niemand nachempfinden, habe Von den ärzten andauernd antiobiotika bekommen,es ging mir echt schlecht,vor allem durch die zusätzlichen fieberschübe. Vor lauter schmerzen habe ich mich dann meistens in eine warme badewanne gelegt, weil es mir dort besser ging und ich
keine schmerzen gemerkt habe. Als ich nervlich nicht
mehr konnte und völlig fertig war, have ich mich an einen urologen gewendet. Dieser hat alles abgecheckt(ultraschall, blasenspiegelung). Ich befragte ihn über die impfung strovac, leider konnte er
Mir nicht soviel erklären da diese impfung noch nicht völlig wissenschaftlich erprobt ist. Meine schwester ( arbeitet
im krankenhaus) hat sich dann viel darüber informiert. Ich habe im Internet geforscht und alles deutete darauf hin das es Mir auf meine symptome helfen wird!! Was auch so war seit einem jahr bin ich jetzt blasentzündungsbefreit und so glücklich!! Ich kann es wirklich jedem empfehlen! Es hat
mein leben verändert! Und nie wieder antibiotika!!ich
musste allerdings alles selber bezahlen, 90 euro! Was das auch alles wert ist! Die erste spritze war hart, grippesymptome, die aber am nächsten tag weg waren. Die nächsten zwei habe ich ohne nebenwirkung vertragen. Auch die nachimpfung in diesem jahr hatte keine nebenwirkung , kostete nochmal 40 euro ! Allerdings musste ich seitdem nicht mehr antibiotika nehmen Weil ich nie wieder was hatte! Wünsche euch alles gute und starke nerven! Bei fragen könnt ihr Mir gerne schreiben!

Strovac
Hey ich habe mir heute die erste Impfung strovac verpasst
Weil ich schon seid Jahren mit blassenenzündug zu kämpfen haben
Meine Frage bist du heute auch Beschwerden frei ?

6 LikesGefällt mir

10. Dezember 2009 um 12:30

Huhu
Also ich hab die Strovac Impfung hinter mir...also da hätte ich das Geld auch ausm Fenster schmeißen können...bei mir hat das garnichts gebracht... (ich hab seit 4 Jahren chronische Blasenentzüdung). Was bei mir ETWAS geholfen hat, ist Gepan instill (Aber: 1 Anpulle kostet rund 90! Euro..) hat aber nich lange angehalten ... Aber wenn du nicht häufig BE hast, bzw nicht so doll, könnte die strovac impfung helfen..wie gesagt bei mir ist es seit 4 jahren min. 2 mal im monat.. und Schmerzen habe ich jeden Tag....
Hoffe dir (wenn du dich impfen lässt) hilft es! Viel Glück

Gefällt mir

10. Januar 2010 um 15:48

Meine
Schwester hat die Impfung bekommen. Am Anfang hat sie geholfen, nach der dritten Spritze ging es wieder los. Versprich dir nicht so viel davon, selbst in Krankenhäusern wird die Impfung nicht durchgeführt.

Gefällt mir

19. Januar 2010 um 19:31

Keine große Hilfe
Ich habe seit einem Jahr mit ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen zu kämpfen und mein Arzt hat mir die Impfung auch empfohlen. Angeblich dauert es ca. ein halbes Jahr bis die Antikörper aufgebaut sind und die Impfung hilft. Das ist bei mir jetzt auch über ein halbes Jahr her und ehrlich gesagt, ist es seit der Impfung eher schlimmer geworden.
Wenn Du es versuchen willst, gib es statt der Spritzimpfung auch die Tablettenform. Und die zahlt angeblich die Krankenkasse. Hat mir mein Arzt allerdings vorher auch nicht gesagt. Also frag mal lieber.

Viele Grüße.

Gefällt mir

7. Februar 2010 um 18:04

Lass dich nich entmutigen...
ohje nur negative erfahrungen hier...
verlier nicht den hoffnung in diese impfung, laut meinem urologen hilft sie seiner erfahrung nach (!) 80% seiner Patientinnen- ich lass es auch gerade machen.
wofür du da dein geld ausgibst? für abgeschwächte erreger auf die dein körper entsprechende antikörper bilden soll, damit dann bei jeder neuen infektion dein körper das alleine in den griff bekommt. es dauert allerdings- nach der 3. spritze dauert es um die 2 monate, bis sie richtig wirkt. vll suchst du dir solange was pflanzliches- angocin/ cranberrys/cystinol?
du kannst übrigens bei der krankenkasse mal nachfragen- in manchen fällen übernehmen sie es.
lg & gute besserung!

Gefällt mir

1. März 2010 um 12:32

Strovac
Wie viel kostet denn so eine Impfung? Habe davon noch nie gehört!

LG

Gefällt mir

22. März 2010 um 21:30

Strovac
Hallo ihr!!
Ich habe mich extra in diesem forum angemeldet, um euch meine erfahrungen mit strovac mitzuteilen!!
Ja genauso wie ihr es alle beschreibt erging es mir ca drei jahre!!! Blasentzündung-antibiotika-Be- ab-..... Das ging eine zeit Lang fast jede woche so!!! Ich würde sagen es war sogar chronisch, ich kann das gefühl der angst eine be zu bekommen so gut verstehen! Ich hatte angst auf die toilette zu gehen, vor allem in der arbeitszeit, wenn ich dann anzeichen einer be bemerkt habe (starkes Brennen) geriet ich in panik, schweißausbrüche,zittern, fieber!!! Tja leider konnte das nur niemand nachempfinden, habe Von den ärzten andauernd antiobiotika bekommen,es ging mir echt schlecht,vor allem durch die zusätzlichen fieberschübe. Vor lauter schmerzen habe ich mich dann meistens in eine warme badewanne gelegt, weil es mir dort besser ging und ich
keine schmerzen gemerkt habe. Als ich nervlich nicht
mehr konnte und völlig fertig war, have ich mich an einen urologen gewendet. Dieser hat alles abgecheckt(ultraschall, blasenspiegelung). Ich befragte ihn über die impfung strovac, leider konnte er
Mir nicht soviel erklären da diese impfung noch nicht völlig wissenschaftlich erprobt ist. Meine schwester ( arbeitet
im krankenhaus) hat sich dann viel darüber informiert. Ich habe im Internet geforscht und alles deutete darauf hin das es Mir auf meine symptome helfen wird!! Was auch so war seit einem jahr bin ich jetzt blasentzündungsbefreit und so glücklich!! Ich kann es wirklich jedem empfehlen! Es hat
mein leben verändert! Und nie wieder antibiotika!!ich
musste allerdings alles selber bezahlen, 90 euro! Was das auch alles wert ist! Die erste spritze war hart, grippesymptome, die aber am nächsten tag weg waren. Die nächsten zwei habe ich ohne nebenwirkung vertragen. Auch die nachimpfung in diesem jahr hatte keine nebenwirkung , kostete nochmal 40 euro ! Allerdings musste ich seitdem nicht mehr antibiotika nehmen Weil ich nie wieder was hatte! Wünsche euch alles gute und starke nerven! Bei fragen könnt ihr Mir gerne schreiben!

14 LikesGefällt mir

2. Januar 2015 um 23:05

TIPP FÜR ALLE LEIDENSGENOSSINEN
Hallo, liebe Mitleidende!

Ich hatte jetzt ca. 2 Jahre fast durchgehend mit Blasenentzündungen zu kämpfen, welche immer mit Antibiotika behandelt wurden. Da mir keiner helfen konnte habe ich mich impfen lassen, muss aber leider sagen, dass die Impfe bei mir nicht angeschlagen hat. Ich hatte aber auch keine Nebenwirkungen. Wie viel genau das gekostet hat kann ich leider nicht sagen aber ich denke trotzdem, dass es einen versuch wert ist, wenn man wirklich so sehr darunter leidet. Ich meine, dass die Impfe bei ca. 80% der Patientinnen anschlägt. Bei einer Blasenspiegelung und Röntgen der Nieren wurde auch nichts festgestellt und auch die Antibiotika Therapie (Ich meine die geht eigentlich über 3 Monate) hat bei mir nichts gebracht. Ich war echt der Verzweiflung nahe, da mit Antibiotika ja auch nicht zu spaßen ist. Alleine 2014 hab ich ca. 14 mal Antibiotika bekommen.

WAS MIR BESSERUNG VERSCHAFFT HAT:
Dann habe ich mal in einer Apotheke nachgefragt und da wurde mir etwas Homöopathisches empfohlen. Es nennt sich Pichi-Pichi. Das nehme ich jetzt seit 2 Monaten.

Zusätzlich war ich bei einem Heilpraktiker, der festgestellt hat, dass meine SCHLEIMHÄUTE GESCHWÄCHT sind und ich deshalb so anfällig für BEs bin. Er hat mir ein paar Sachen verschrieben, die ich momentan nehme und mir geht es wirklich schon besser. Also ich kann echt nur raten auch mal so etwas auszuprobieren. Auch wenn es ein bisschen mehr kostet. Aber wenns hilft ist das ja auch nebensächlich.

Ich hoffe ich konnte ein paar von euch einen Tipp geben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

16. Januar 2015 um 11:25

Top
Hallo ihr,
meine Erfahrung mit Strovac ist echt gut. Ich hatte auch ständig eine Blasenentzündung, über Jahre hinweg. Das ist das leidigste Thema ever und ich brauche hier nicht nochmal alles erwähnen, was ihr zur Symptom- und Ursachenbekämpfung schon gelistet habt... Ständig Antibiotika zu nehmen war für mich jedenfalls auch nicht der Weg. Ich bin dann zum Urologen, habe 3x eine Impfung mit dem Abstand von einer Woche erhalten und bin seitdem beschwerdefrei. Wer Strovac nicht in Betracht ziehen möchte, für den gibt es ja auch noch Gynatren. Ich glaube, dass läuft ähnlich. Ich würde meine Impfung auch jederzeit wieder auffrischen lassen (muss man glaube ich nach 3-5 Jahren mal wieder) statt nochmal Antibiotika wegen einer BE zu nehmen.

1 LikesGefällt mir

14. Oktober 2015 um 1:29
In Antwort auf chica2061

Top
Hallo ihr,
meine Erfahrung mit Strovac ist echt gut. Ich hatte auch ständig eine Blasenentzündung, über Jahre hinweg. Das ist das leidigste Thema ever und ich brauche hier nicht nochmal alles erwähnen, was ihr zur Symptom- und Ursachenbekämpfung schon gelistet habt... Ständig Antibiotika zu nehmen war für mich jedenfalls auch nicht der Weg. Ich bin dann zum Urologen, habe 3x eine Impfung mit dem Abstand von einer Woche erhalten und bin seitdem beschwerdefrei. Wer Strovac nicht in Betracht ziehen möchte, für den gibt es ja auch noch Gynatren. Ich glaube, dass läuft ähnlich. Ich würde meine Impfung auch jederzeit wieder auffrischen lassen (muss man glaube ich nach 3-5 Jahren mal wieder) statt nochmal Antibiotika wegen einer BE zu nehmen.

Kurze Anmerkung
Nur eine kurze Info: Gynatren ist gegen Scheidenpilz, nicht für die Blase und Strovac muss man einmal pro Jahr auffrischen sonst geht die Wirkung verloren

1 LikesGefällt mir

29. März 2016 um 21:30
In Antwort auf heidi2515

Strovac
Hallo ihr!!
Ich habe mich extra in diesem forum angemeldet, um euch meine erfahrungen mit strovac mitzuteilen!!
Ja genauso wie ihr es alle beschreibt erging es mir ca drei jahre!!! Blasentzündung-antibiotika-Be- ab-..... Das ging eine zeit Lang fast jede woche so!!! Ich würde sagen es war sogar chronisch, ich kann das gefühl der angst eine be zu bekommen so gut verstehen! Ich hatte angst auf die toilette zu gehen, vor allem in der arbeitszeit, wenn ich dann anzeichen einer be bemerkt habe (starkes Brennen) geriet ich in panik, schweißausbrüche,zittern, fieber!!! Tja leider konnte das nur niemand nachempfinden, habe Von den ärzten andauernd antiobiotika bekommen,es ging mir echt schlecht,vor allem durch die zusätzlichen fieberschübe. Vor lauter schmerzen habe ich mich dann meistens in eine warme badewanne gelegt, weil es mir dort besser ging und ich
keine schmerzen gemerkt habe. Als ich nervlich nicht
mehr konnte und völlig fertig war, have ich mich an einen urologen gewendet. Dieser hat alles abgecheckt(ultraschall, blasenspiegelung). Ich befragte ihn über die impfung strovac, leider konnte er
Mir nicht soviel erklären da diese impfung noch nicht völlig wissenschaftlich erprobt ist. Meine schwester ( arbeitet
im krankenhaus) hat sich dann viel darüber informiert. Ich habe im Internet geforscht und alles deutete darauf hin das es Mir auf meine symptome helfen wird!! Was auch so war seit einem jahr bin ich jetzt blasentzündungsbefreit und so glücklich!! Ich kann es wirklich jedem empfehlen! Es hat
mein leben verändert! Und nie wieder antibiotika!!ich
musste allerdings alles selber bezahlen, 90 euro! Was das auch alles wert ist! Die erste spritze war hart, grippesymptome, die aber am nächsten tag weg waren. Die nächsten zwei habe ich ohne nebenwirkung vertragen. Auch die nachimpfung in diesem jahr hatte keine nebenwirkung , kostete nochmal 40 euro ! Allerdings musste ich seitdem nicht mehr antibiotika nehmen Weil ich nie wieder was hatte! Wünsche euch alles gute und starke nerven! Bei fragen könnt ihr Mir gerne schreiben!

Strovac
Hey ich habe mir heute die erste Impfung strovac verpasst
Weil ich schon seid Jahren mit blassenenzündug zu kämpfen haben
Meine Frage bist du heute auch Beschwerden frei ?

6 LikesGefällt mir

5. Oktober um 22:23
In Antwort auf suadaldemir

Strovac
Hey ich habe mir heute die erste Impfung strovac verpasst
Weil ich schon seid Jahren mit blassenenzündug zu kämpfen haben
Meine Frage bist du heute auch Beschwerden frei ?

Guten Abend die Damen.

Ich habe mich gestern mit Strovac impfen lassen.

Ob es hilft weiß ich noch nicht.

Ich habe nur kräftig mit den Nebenwirkungen zu kämpfen (Fieber, Übelkeit, Schüttelfrost, usw.alles was die Packungsbeilage hergibt.

Was die kosten angeht, ich habe in der Apotheke für 3 Ampullen( Grundimmunisierung) ca.109€ bezahlt.

JW

Gefällt mir

6. Oktober um 0:41

Ich halte generell nichts von Impfungen. Wenn Strovac jährlich aufgefrischt werden muss, sagt das doch schon alles aus. Es unterdrückt demnach lediglich das Sypthom und beseitigt nicht die Ursache! Ein gutes Geschäft für den Hersteller und die Vertreiber.

Gefällt mir

7. Oktober um 22:58

Na ja es hält schon auch von Impfung zu Impfung aus... aber wenn eine solche Impfung aufgefrischt werden muss, dann denk ich ebenfalls, dass sie wenn dann nur gegen das Symptom hilft. Sonst würde man ja auch in Krankenhäusern darauf zurückgreifen. Wieder ein Weg, um Geld zu machen...

1 LikesGefällt mir

8. Oktober um 11:24
In Antwort auf wassermelone1982

Na ja es hält schon auch von Impfung zu Impfung aus... aber wenn eine solche Impfung aufgefrischt werden muss, dann denk ich ebenfalls, dass sie wenn dann nur gegen das Symptom hilft. Sonst würde man ja auch in Krankenhäusern darauf zurückgreifen. Wieder ein Weg, um Geld zu machen...

Genauso ist es!

Gefällt mir

10. Oktober um 21:39

Mich würde ja interessieren, warum man nichts gegen diese Dinge tun kann. Ja, OK, die Lobbys, aber es wird immer vom Wohle der Patienten usw. gesprochen und dann werden sie bei diesen Dingen fast abgezockt. Wie soll man dann Vertrauen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Myom- Entfernung und gleichzeitige Sterilisation
Von: mona-lisa
neu
7. Oktober um 16:30

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen