Home / Forum / Fit & Gesund / Erfahrungen - Dauerhafte diarrhoe mit Magenschmerzen

Erfahrungen - Dauerhafte diarrhoe mit Magenschmerzen

24. September 2015 um 18:16 Letzte Antwort: 21. Oktober 2015 um 9:58

Hallo ihr Lieben,

Seit ca. 4 Jahren hab ich Probleme mit dauerhaftem Diarrhoe und richtig heftigen Magenkrämpfen. Manchmal legt es mich richtig auf den Boden vor Schmerz.
Angefangen hat das ganze nachdem ich einen Blinddarmdurchbruch hatte und mit Durchbruch unter Antibiotika 4 Tage im KH lag. Danach ging es dann los. Am Anfang seltener und leicht, aber mittlerweile ist es häufig und stark.

Vor zwei Monaten wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert. Bin seitdem auch in Behandlung. Mein Arzt (Nuklearmediziner) sagt es kommt nicht vom Hashi.

Ich kann auch essen was ich möchte, des ganze Spektakel kommt und geht wie es grad lustig ist. Hab schon Laktose weggelassen, Gluten weggelassen, alles mögliche ausprobiert, nichts mit Erfolg.

Da ich mich bisschen verunsichern hab lassen, hab ich bisschen Angst zusätzlich zu meinem treuen Begleiter Hashi noch Morbus Crohn zu haben.


Hat irgendwer Erfahrungen damit? Was könnte ich noch versuchen? Zu welchem Arzt müsste ich gehen, wenn ich MC abklären lassen möchte? Wie wird es überhaupt diagnostiziert?
Hat hier im Forum jemand beides?


Ich hatte auch eine ziemliche Leidensgeschichte hinter mir. Mein alter HA hat mich nicht für voll genommen. Ich war seit 2,5 Jahren bei ihm wegen den Symptomen. Mir wurde dann sowas gesagt wie "Stell dich nicht so an" oder "des bildest du dir alles nur ein" und noch besser "du wirst auch nicht mehr jünger" -> womit er ja recht hat, aber ich bin 25. Und ich finde es mit 25 ziemlich abnormal aufzustehen und sich wie 80 zu fühlen.
Mir geht es seit 2,5 Jahren immer schlechter. Kaum den Arzt gewechselt hat ich ne Diagnose.

Wäre über jede Hilfe dankbar

Gruß Julia

Mehr lesen

13. Oktober 2015 um 2:23

Hallo Julia,
der richtige Ansprechpartner wäre ein Gastroenterologe. Und ich würde dir auch raten, einen aufzusuchen.

Es gibt jede Menge Ursachen für Durchfall. Mich wundert, dass bisher keine Untersuchungen erfolgt sind und lediglich ein wenig auf Gluten und Laktose verzichtet wurde. Den Hausarzt würde ich wechseln, wenn er dich und deine Symptome so wenig ernst nimmt.

Zu folgenden Tests würde ich dir raten:

Stuhluntersuchung auf Pilze usw.

Magenspiegelung m. Dünndarmbiopsie und eine Blutentnahme wegen möglicher Zöliakie. Nur die Blutentnahme würde nicht ausreichen.

H2-Atemtest wegen Fruktoseintoleranz

H2-Atemtest wegen Sorbitintoleranz. Aber nur dann, wenn der Test auf Fruktoseintoleranz negativ ist. Bei einem positiven Test muss man Sorbit ebenfalls vermeiden.

H2-Test wegen Laktoseintoleranz. Alternativ kannst du das auch selber austesten, indem du komplett auf Milchprodukte verzichtest. Also nicht ersetzen durch laktosefreie Produkte, sondern wirklich weglassen. Und natürlich auch beim Einkauf drauf achten, dass in den Lebensmitteln keine Laktose steckt. Laktose befindet sich auch in Lebensmitteln, in denen man sie eigentlich nicht vermuten würde.

Darmspiegelung


Ganz wichtig finde ich deine Angabe, dass die Beschwerden nach der OP und dem Antibiotikum begannen. Intoleranzen treten häufiger nach AB-Gaben auf. Es kann auch sein, dass deine Darmflora komplett durcheinander gebracht wurde und wieder aufgebaut werden muss. Dafür aber nicht einfach mit dem Darmaufbau losgelegen, sondern zuerst rausfinden, wie die Darmflora aussieht. Das kann man mit einem Stuhltest ermitteln, der aber keine Kassenleistung ist.

LG Rimiba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Oktober 2015 um 11:24

Magenschmerzen
Da ich oft darunter leide, empfehle ich euch diesen Link http://magenschmerzen.net/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2015 um 9:58

Gute Besserung
Liebe Julia,
das Wichtigste! Suche dir einen Arzt, dem du wirklich vertrauen kannst und der dir zuhört und dich ernst nimmt!

Ich habe eine ähnliche Leidensgeschichte hinter mir und kann dir nachfühlen.

Für den Magen und Darm hat mir immer eine gesunde basische Ernährung und die Homöopathie geholfen. Okoubaka D2 ist das Mittel, dass den Darm ins Gleichgewicht bringt!

Schau mal hier findest du ein paar Tipps! http://magenschmerzen.net/

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen