Home / Forum / Fit & Gesund / Erfahrung mit Herpifix?

Erfahrung mit Herpifix?

17. November 2004 um 8:41

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit diesem Wunderstift Herpifix?

Ich leide schon seit ich denken kann unter Herpesbläschen am Mund. Alle möglichen Salben, Öle etc. helfen nicht mehr. Eine Eigenbluttherapie hat zwar die Häufigkeit des Auftretens gemildert (statt alle paar Wochen bin ich jetzt nur noch ungefähr alle viertel Jahr davon betroffen), aber wenn ich die Bläschen habe, dann so richtig heftig und ungefähr 2 Wochen lang.

Jetzt habe ich von Herpifix gelesen. Ein Stift, der die Herpesbläschen schon im Anfangsstadium am Weiterentwickeln hindern soll.

Ist der wirklich so gut? Der Preis ist auf jeden Fall ganz schön happig (um die 80 ).

Danke schon mal vorab für eure Antworten.

Mehr lesen

17. November 2004 um 9:59

Das beste gegen Herpes ...
ist nach meiner Erfahrung ZAHNPASTA

Sie kühlt und trocknet den Herpes aus. Es dauert vielleicht etwas länger als mit Zovirax u. ä. aber nach meiner Erfahrung kommt es auch nicht so schnell wieder wie mit diesen Mitteln.

Ich hatte früher sehr oft Herpes und habe es mit diesen Medikamenten behandelt. Resultat:
Es kam immer öfter und immer größer. Konnte kaum noch richtig ausheilen. Da gab mir jemand den Tipp mit der Zahnpasta. Und es hat wirklich geholfen. Ich hab mehr als 10 Jahre keinen Herpes mehr. Ich vermute, das mein Körper jetzt Antikörper gegen den Virus gebildet und so sich selbst geheilt hat.

Versuch einfach.

Ingrid
Und ansonsten kann es nicht verkehrt sein, das Immunsystem allgemein zu stärken, damit Viren und andere "Plagegeister" nicht so ein leichtes Spiel haben. Denn Herpes ist nur ein Zeichen für ein geschwächtes Immunsystem durch mangelnde Versorgung mit Vitalstoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2004 um 10:22
In Antwort auf tori_12368199

Das beste gegen Herpes ...
ist nach meiner Erfahrung ZAHNPASTA

Sie kühlt und trocknet den Herpes aus. Es dauert vielleicht etwas länger als mit Zovirax u. ä. aber nach meiner Erfahrung kommt es auch nicht so schnell wieder wie mit diesen Mitteln.

Ich hatte früher sehr oft Herpes und habe es mit diesen Medikamenten behandelt. Resultat:
Es kam immer öfter und immer größer. Konnte kaum noch richtig ausheilen. Da gab mir jemand den Tipp mit der Zahnpasta. Und es hat wirklich geholfen. Ich hab mehr als 10 Jahre keinen Herpes mehr. Ich vermute, das mein Körper jetzt Antikörper gegen den Virus gebildet und so sich selbst geheilt hat.

Versuch einfach.

Ingrid
Und ansonsten kann es nicht verkehrt sein, das Immunsystem allgemein zu stärken, damit Viren und andere "Plagegeister" nicht so ein leichtes Spiel haben. Denn Herpes ist nur ein Zeichen für ein geschwächtes Immunsystem durch mangelnde Versorgung mit Vitalstoffen.

Schon probiert
Mit Zahnpasta und auch Dynexan habe ich es auch schon probiert. Das hilft bei mir erst dann, wenn die Bläschen bereits da sind. Das trocknet aus und es verkrustet schnell. Aber mir wäre mehr damit geholfen, wenn ich schon von Anfang an etwas machen könnte, was erst gar nicht die Bläschen zum Ausbruch bringt bzw. diese nur ganz wenig auftreten.

Bei mir treten diese Bläschen immer dann auf, wenn ich mich ekle oder zu viel Vitamin C (zu viel Obst) genommen habe. Diesmal kam beides zusammen. Welch tolle Kombination ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2004 um 22:12

Hallo!
Hallo!

Von dem Stift weiß ich leider nichts.
Ich kriege auch immer wieder Herpes. Letzte Woche war es mal wieder soweit. Herrlich...
Eine Zeit lang hatte ich ihn alle paar Wochen. Dagegen haben homöopathische Tropfen geholfen. Sie sind nicht ganz billig, aber helfen tun sie auf jeden Fall. Bei regelmäßiger Einnahme (alle paar Stunden bis zu zehn Tropfen) heilt der Herpes schneller ab und kommt nicht so schnell wieder.
Die Tropfen kann man in der Apotheke bestellen, sie heißen: FM-Spezialität Crotalus nach Dr. Schimmel.
Wenn Du noch Fragen hast - jederzeit!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram