Home / Forum / Fit & Gesund / Erektionsstörung beim Partner

Erektionsstörung beim Partner

23. April 2013 um 0:32 Letzte Antwort: 13. Juni 2013 um 19:32

Hallo!

Ich bräuchte auch Hilfe. Mein Partner (45) und ich sind ca. 1 Jahr ein Paar. Er leidet auch unter einer Erektionsstörung, was er mir von Anfang an gesagt hat. Wir unterhalten uns offen darüber, doch leider kommen wir der Ursache nicht auf den Grund.
Er führte davor eine sehr lange Beziehung, wo die letzten Jahre nicht mehr viel lief, deshalb meinte er, er habe sich keine Gedanken darüber gemacht.
Wir haben uns von Anfang an Zeit gelassen, dass kein Druck ensteht.
Wenn er sich selbst befriedigt, klappt es auch nicht immer. Er weiß selbst nicht was dann der Auslöser ist, dass er dann einfach steht und vor allem stehen bleibt.
Es ist nicht so, dass gar keine Erektion vorhanden ist, nur nicht ausreichend für Geschlechtsverkehr.
Ich denke, dass die Psyche auch eine sehr große Rolle spielt.
Er meint es ist ihm furchtbar peinlich, wenn man es geschafft hat, dass er drin ist, aber eben nicht stehen bleibt.
Für mich ist das nicht schlimm, weil wir uns so ausreichend miteinander beschäftigen.
Er war auch schon beim Arzt, dieser meinte es könnte am Rauchen liegen. Zudem nimmt er noch Antidepressiva ein.

Was mich interessiert ist, was ihr für Erfahrungen mit diesem Thema gemacht habt? Wenn es etwas Organisches wäre, würde er denn dann auch mal stehen/mal nicht? Welche Hilfsmittel kann man anwenden? (Erste Wahl sind definitiv keine Medikamente )

Vielen Dank schon mal!!

Mehr lesen

27. April 2013 um 21:25

Erektionsstörung beim Partner - Tipps
Hallo B1uemchen,
ich finde es sehr gut, dass ihr offen das Problem reden könnt und dass dein Partner auch schon wegen der Erektionsstörung beim Arzt war. Beides ist nicht selbstverständlich.

Leider war der Arztbesuch anscheinend nicht sehr hilfreich. Wenn er wirklich nur gemeint hat, dass es am Rauchen liegen kann, dann ist das etwas dünn. Welche Untersuchungen hat er gemacht? Was hat er deinem Partner empfohlen?

Antidepressiva stehen generell im Verdacht Sexualstörungen als Nebenwirkung zu haben. Aber da gibt es auch Unterschiede. Es ist sinnvoll, mit dem Arzt, der die Antidepressiva verordnet hat, über die Sexualstörungen zu reden und ihn nach Medikamenten zu fragen, bei denen Sexualstörungen weniger häufig austreten.

Generell sind Erektionsstörungen, die nur manchmal auftreten, ein Indiz (kein Beweis!) für psychische Ursachen. Aber das kann auch dann auftreten, wenn organische Ursachen vorhanden sind. Wenn die Erektionsstörungen noch nicht sehr ausgeprägt sind, dann kann es natürlich sein, dass bei schlechter körperlicher und psychischer Verfassung und bei 08/15 Sex keine ausreichende Erektion zustande kommt. Aber in Situationen, wo er gut drauf ist, und die sexuelle Erregung höher als sonst ist, klappte es trotzdem (noch).

Dein Partner sollte also auf jeden Fall durch eine gründliche Untersuchung bei einem Experten mögliche körperliche Ursachen ausschließen lassen. Erektionsstörungen können nun mal ein erstes, auffälliges Symptom einer gefährlichen Krankheit wie z.B. Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkankungen sein. Da haben wir Männer mit unserem Penis ein sehr empfindliches Frühwarnsystem.

Eine Situation könnt ihr kurzfristig durch die Anwendung eines Penisrings (bekommt man in jedem Sexshop) verbessern. Ein Penisring verhindert, dass das Blut zu schnell wieder aus den Schwellkörpern abfließt. Wenn also dein Partner beim Vorspiel ein gute Erektion bekommt, dann kann den Penisring überstreifen und damit verhindern, dass der Penis vor dem Orgasmus schlaff wird. Wichtig ist, dass man einen Penisring aus elastischem Material verwendet, den man jederzeit auch wieder leicht abstreifen kann.

Weitere Information findest du auf unseren Internetseiten, die leicht mit Google zu finden sind.

Günther
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

Gefällt mir
13. Mai 2013 um 23:31

Antidepressiva...
Es liegt bestimmt an seinen Tabletten ... das ist glaub ich eine Nebenwirkung. Der Kopf spielt ja immer die größte Rolle dabei! Ich finde prima, dass Du Medikamente ausschliesst. Die Nebenwirkungen sind ordentlich.Wenn Ihr da so offen drüber sprecht,dann bestell ihm doch was pflanzliches,dann gibts auch keine Wechselwirkungen mit seinen Tabletten. Ich kann Dir mypotenz.de empfehlen. Die sind rein pflanzlich,haben keine Nebenwirkungen und helfen wirklich! Ich weiss es Die halten den ganzen Abend! Gerade im Kopf tut sich da ganz viel, anders als bei Verschreibungspflichtigen. Wenn Du (äh Dein Partner ) die probieren solltest, dann schreib mal Deine Erfahrung

Gefällt mir
26. Mai 2013 um 13:32


Habe Deinen Tipp ausprobiert - hammergeile Wirkung! Ich sehe bei potenztabs24 NUR Vorteile: pflanzlich, aus Deutschland, mit Gutachten, und mit 5 EUR finde ich die unschlagbar günstig Für mich fünf Sterne!!

Gefällt mir
13. Juni 2013 um 19:32

Aus Spanien...
da gibbet nur Ärger mit dem Zoll, da doch lieber die aus Deutschland gelle Wildthing?

Gefällt mir