Home / Forum / Fit & Gesund / Erektionsprobleme durch Medikamente

Erektionsprobleme durch Medikamente

12. Februar 2008 um 22:41 Letzte Antwort: 18. Februar 2008 um 14:37

Hallo
Mein neuer Freund und ich haben ein kleines Problem. Wir hatten schon einige Male Sex und es war immer sehr schön, außer daß sein Penis nie richtig hart wird. Er ist schon ziemlich gekniggt. Er hat ganz lange das Gefühl "kurz davor" zu sein. Also an der Lust liegt es nicht.Das war noch nie so. Auch andere, also psychische Sachen haben wir mittlerweile ausgeschlossen. Jetzt ist uns eingefallen, daß er seit Dezember blutverdünnende Mittel nimmt, wegen einer Thrombose. Hat jemand schon die gleiche Erfahrung gemacht aufgrund dieses (Falithrom)Mittels? In den Nebenwirkungen ist es nicht erwähnt, auf einer medizin. Seite haben wir aber gefunden, daß es möglich ist. Hört das wieder auf, wenn er es nicht mehr einnehmen muß?

Danke für eure Hilfe

Mehr lesen

17. Februar 2008 um 15:45

Eventuelle Hilfe
Also ich kann euch nichts zu genau diesem Medikament sagen, jedoch kenne ich das von anderen Medikamenten. Also mein Ex-Freund nahm welche gegen Haarausfall... Bei ihm ging dann gar nix mehr... Aber nachdem sein Körper sich an das Medikament gewöhnt hatte, hats wieder geklappt. Und nach der Absetzung auch =)...
Bei meinem jetzigen Freund ist es ähnlich... Er nimmt Tabletten gegen eine bessere Haut... Auch diese haben wohl eine Wirkung darauf... Mal klappt es besser mal nicht... Aber anfangs wars ganz schlimm... Ich denke der Körper muss sich erst an die ,,harten'' Medikamente gewöhnen und ich denke nachdem er dieses Medikament nicht mehr nimmt wird sich das auch wieder legen...
Aber vllt einfach seinen Arzt darauf ansprechen?? MAg zwar für ihn sehr unangenehm sein drüber reden zu müssen, aber dann habt ihr ein Problem weniger...
Hoffe konnte euch ein wenig helfen =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2008 um 14:37
In Antwort auf klytik_12279961

Eventuelle Hilfe
Also ich kann euch nichts zu genau diesem Medikament sagen, jedoch kenne ich das von anderen Medikamenten. Also mein Ex-Freund nahm welche gegen Haarausfall... Bei ihm ging dann gar nix mehr... Aber nachdem sein Körper sich an das Medikament gewöhnt hatte, hats wieder geklappt. Und nach der Absetzung auch =)...
Bei meinem jetzigen Freund ist es ähnlich... Er nimmt Tabletten gegen eine bessere Haut... Auch diese haben wohl eine Wirkung darauf... Mal klappt es besser mal nicht... Aber anfangs wars ganz schlimm... Ich denke der Körper muss sich erst an die ,,harten'' Medikamente gewöhnen und ich denke nachdem er dieses Medikament nicht mehr nimmt wird sich das auch wieder legen...
Aber vllt einfach seinen Arzt darauf ansprechen?? MAg zwar für ihn sehr unangenehm sein drüber reden zu müssen, aber dann habt ihr ein Problem weniger...
Hoffe konnte euch ein wenig helfen =)

Dankeschön
erstmal... das beruhigt uns auf jeden Fall schon mal.
Sein nächster Arzttermin ist in 3 Wochen, vielleicht spricht er ihn drauf an sonst hoffe ich einfach auf das Ende der Einnahme ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook