Forum / Fit & Gesund

Er hat keine Lust auf mich, schaut aber Pornos:

20. Mai 2015 um 13:19 Letzte Antwort: 7. Dezember 2015 um 14:17

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mir 100 Beiträge durchgelesen habe und immer noch traurig bin, dachte ich dass ich mal kurz mein Problem erläutere und ihr mir vielleicht paar Tipps geben könnt oder mich beruhigen könnt.
Mein Freund und ich sind seit 1 Jahr zusammen. Am Anfang hatten wir natürlich recht viel Sex mittlerweile fast kaum mehr.
WIr haben auch schon oft darüber geredet. Am Anfang meinte er, dass es daran liegt dass wir uns zu oft sehen und es normal ist dass man dann nicht so oft Sex hat und er auch in der Woche müde ist und "zu faul". Er hat viel Stress momentan, arbeitet und studiert noch nebenbei. Zudem sagt er dass Sex ihm nicht so wichtig. Er hatte vor mir nur eine Beziehung die aber auch ewig her ist. Er ist 34 und hat mit ca. 8 Frauen geschlafen...hatte zum Beispiel auch mal 2 Jahre überhaupt keinen Sex.
Nun ja Ich habe das immer so hingenommen... habe natürlich die Schuld bei mir gesucht, versucht mir schöne Dessous anzuziehen und was man sonst so macht. Hat alles nicht geholfen. Wenn wir Sex haben macht es auch Spaß. Seiner nach hat er mit mir auch den besten Sex.

Ich will ihm halt auch keinen Druck machen, weil ich weiß, dass er momentan wirklich sehr viel stress hat.
was mich nun stört, dass wir uns in letzter zeit sehr selten sehen, weil wir beide viel zutun haben aber wenn wir uns sehen dann auch oft einfach keinen Sex haben. Deswegen suche ich jetzt wieder die Schuld bei mir weil er ja voher meinte es würde zum Teil auch daran liegen, dass wir uns zu oft sehen und jetzt sehen wir uns nicht und haben trotzdem keinen Sex.

Warum ich aber jetzt wirklich nervlich am Ende bin ist dass er sich smehrmals die woche Pornos anschaut. Mir war es natürlich bewusst, dass er das macht. Finde es auch überhaupt nicht schimm, wenn er dann auch mit mir schlafen würde.
Ich war jetzt paar Tage im Urlaub und gestern haben wir uns dann wieder gesehen und dann lief wieder nichts. Habe ihn darauf angesprochen und er meinte er hat Stress und momentan einfach nciht so viel Lust. Am nächsten morgen war ich mit seinem Laptop online und hab gesehen dass er ganz viele Pornos geschaut hat UND sich auch Dessousbilder von irgendwelchen Stars reingezogen hat. Wenn ich ihm Dessousbilder schicke kommt nicht mal eine Reaktion.
Wenn er doch wirklich keine Lust hat, warum schaut er sich denn sowas an?
Es muss ja dann an mir liegen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich achte auf meine Figur und sehe ohne anmaßend zu sein wirklich nicht schlecht aus.
Ich weiß nicht mehr weiter. Heute meinte er wieder, dass er innerlich angespannt ist, schlecht schläft und am Wochenende meistens zu viel Trinkt etc... und deswegen leidet die Lust dadrunter. Ich soll ihm keinen Druck machen und damit richtig umgehen denn es liegt an mir dass kein Druck ensteht.
das mit den Pornos habe ich nicht erwähnt und ehrlich gesagt habe ich das Thema auch nett angesprochen ohne Duck. Ich weiß nicht mehr weiter Hat vielleicht jemand die selben erfahrungen gemacht? Mir ist auch aufgefallen, dass er zum Beispiel keine Morgenlatte hat ...

Mehr lesen

20. Mai 2015 um 15:53

Hallo

erstmal danke für die Antwort. Ja ich weiß auch nicht mehr. Möchte jetzt nicht wieder Druck aufbauen. Wir fahren jetzt über Pfingsten zusammen weg. Ich schaue mal wie das so weiter läuft. Habe ihm denke ich deutlich gemacht, dass ich unzufrieden mit der Situation bin und wenn er es nicht ändert werde ich in nochmal in Ruhe mir ihm sprechen und das mit den Pornos auch erwähnen.
das problem ist irgendwie dass man mit ihm nicht wirklich normal darüber reden kann sonder er sich angegriffen fühlt. Er ist generell sehr konfliktscheu...
macht mich alles sehr traurig und ich frage mich wie lange das so weiter geht. Sonst läuft bei uns momentan alles so gut umso mehr zweifle ich an mir, dass ich schuld bin.

Gefällt mir

20. Mai 2015 um 22:54
In Antwort auf

Hallo

erstmal danke für die Antwort. Ja ich weiß auch nicht mehr. Möchte jetzt nicht wieder Druck aufbauen. Wir fahren jetzt über Pfingsten zusammen weg. Ich schaue mal wie das so weiter läuft. Habe ihm denke ich deutlich gemacht, dass ich unzufrieden mit der Situation bin und wenn er es nicht ändert werde ich in nochmal in Ruhe mir ihm sprechen und das mit den Pornos auch erwähnen.
das problem ist irgendwie dass man mit ihm nicht wirklich normal darüber reden kann sonder er sich angegriffen fühlt. Er ist generell sehr konfliktscheu...
macht mich alles sehr traurig und ich frage mich wie lange das so weiter geht. Sonst läuft bei uns momentan alles so gut umso mehr zweifle ich an mir, dass ich schuld bin.

Keine Lust auf Sex
seitens eines Mannes her habe ich wirklich sehr selten gehört.. Was natürlich nicht heißt, dass es dies nicht gibt. Ganz ehrlich da steckt mehr dahinter. Ich sehe meinen Freund auch nur Wochenende und Stress, Probleme etc. haben wir beide und trotzdem kann er nicht die Finger von mir lassen.. Halt die Augen offen vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Gefällt mir

21. Mai 2015 um 10:38

...
Also ich habe mir die Seiten mal angeschaut und es sind wirklich ganz normale Sachen eher sehr langweilig... würde es sogar romantisch nennen
also wirklich nichts wildes.
Was ich auch manchmal echt vermute ist dass er zu faul ist. Weil wenn wir Sex haben, dann merke ich auch, dass es ihm sehr gefällt nur meistens ist er, habe ich das Gefühl, einfach zu faul dazu.

Gefällt mir

21. Mai 2015 um 10:44

...
Also dass er sein Leben in den Griff bekommen muss, stimmt total. Früher hatten wir auch oft Stress wegen der "Besäufnisse" aber mittlerweile mische ich mich nicht mehr ein und spiele nicht mehr den Babysitter.
Momentan läuft wirklich alles sehr schön mit uns und deswegen verstehe ich das alles nicht.
Genau das ist auch mein Problem, dass ich das Gefühl habe manchmal dass wir auch einfach nur Freunde sein könnten. Naja, ich glaube das er mich einfach nicht mehr so anziehend fndet wie früher, aber mich halt noch liebt. Ziemlich Bitter.
Ich werde das jetzt in den nächsten Wochen beobachten und vielleicht muss ich dann einfach mal über alles nachdenken.

Gefällt mir

21. Mai 2015 um 10:50
In Antwort auf

Keine Lust auf Sex
seitens eines Mannes her habe ich wirklich sehr selten gehört.. Was natürlich nicht heißt, dass es dies nicht gibt. Ganz ehrlich da steckt mehr dahinter. Ich sehe meinen Freund auch nur Wochenende und Stress, Probleme etc. haben wir beide und trotzdem kann er nicht die Finger von mir lassen.. Halt die Augen offen vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

...
Also eine andere Frau spielt keine Rolle. Das ist das einzig positive an der Lustlosigkeit, dass er mir Treu ist
ER war nie der Draufgänger... das war auch einer der Gründe warum ich mich am Anfang in ihn verliebt habe. Wir waren sogar mal für 2 Monate getrennt und da hatte er auch mit keiner was. Weder geschrieben noch intim geworden.
Sein Handy laptop etc. liegen immer offen rum und ich weiß dass er mir nie fremd gehen würde.
Aber ich verstehe einfach nicht warum er so wenig Lust hat mit mir zu schlafen :s

Gefällt mir

21. Mai 2015 um 12:01

Es hilft alles nichts... außer reden.
Hi,
ich bin zwar ein Kerl, aber ich bin grad beim surfen so über dieses Forum gestolpert, und hab mich jetzt einfach mal registriert, um dir zu antworten.

Wir Männer sind oftmals wortkarg. Grad wenn es darum geht eigene Schwächen oder Fehler einzugestehen. Das ist uns so anerzogen durch die Erziehung, die Gesellschaft und auch durch die Frauenwelt (Besser den Starken markieren ) Doch es hilft alles nichts, du musst ihn zum reden drängen und ihn mit Logik aus seinen "Ausflüchten / Scheinargumentation" werfen.

So ziemlich jeder Mann schaut Pornos oder Erotisches Material, aber dann ist auch immer zumindest latent geil und EIGENTLICH Sex nicht abgeneigt.

Das er nicht mehr mit dir schläft kann sooo viele Ursachen haben:

-Unzufriedenheit mit sich selbst und oder sein Körper
-Unerfüllte Fantasien = Keine Lust auf Blümchensex
-Untreue (was die meisten Frauen IMMER denken aber gar nicht so oft der Fall ist)
-Körperliche und geistig/seelische Überforderung im Job
-Er will Abwechslung weil Du immer die selbe bist, und der Sex immer der gleiche ist, aber liebt dich zu sehr um dich zu verletzen/betrügen oder dich zu verlassen.
-Du hast dich gehen lassen und bist nicht mehr attraktiv.
-Er hat ein medizinisches Problem (beginnende Impotenz oder Schmerzen)
-Er vertraut dir nicht mehr, aus irgendeinem Grund (Untreue?)
-Er fühlt sich nach dem Sex immer schmutzig wegen seiner religiösen Erziehung
-Du lässt dich immer nur von ihm xxx, aber bewegst dich selbst kaum sexy, änderst kaum die Stellungen, bringst ihn nicht um den Verstand (mangelnde Eigeninitiative)
-u.v.m.


In deinem Fall kann man nur mutmaßen...
Wenn er genug Geilheit hat sich erotisch durch Bilder/Videos zu stimulieren dann sind folgende Argumente widersprüchlich (Lügen/Ausreden):
-Er braucht keinen Sex und kann gerne darauf verzichten
-Er ist geistig/körperlich zu überbeansprucht für sexuelle Aktivitäten.
In diesem Fall kannst du ja mal selbst anfangen vor ihm/mit ihm erotisches Material zu schauen und ihn anfangen selbstlos befriedigen, per Hand oder oral, so, dass er nichts machen muss.

Wer körperlich zu geschafft ist hat nun keine Ausrede.
Wer geistig zu geschafft für Sexuelle Tätigkeiten ist, schaut keine Pornos.

Wenn er trotzdem abblockt, könnte es eines der anderen oben genannten Probleme sein.

An denen die dich betreffen könnten, kannst du selbst arbeiten/dich öffnen. Bei den anderen bleibt wirklich nur ihn auszuargumentieren bis er endlich offen zugibt, was los ist.

Kommunikation ist wichtig, wenn er nicht offen und ehrlich zu dir ist, mach ihm die Hölle heiß.

Ich weiß nicht ob dir das, was ich schreibe etwas bringt, aber ich hoffe es. Viel Erfolg mit deiner Beziehung

Gefällt mir

21. Mai 2015 um 12:32
In Antwort auf

Es hilft alles nichts... außer reden.
Hi,
ich bin zwar ein Kerl, aber ich bin grad beim surfen so über dieses Forum gestolpert, und hab mich jetzt einfach mal registriert, um dir zu antworten.

Wir Männer sind oftmals wortkarg. Grad wenn es darum geht eigene Schwächen oder Fehler einzugestehen. Das ist uns so anerzogen durch die Erziehung, die Gesellschaft und auch durch die Frauenwelt (Besser den Starken markieren ) Doch es hilft alles nichts, du musst ihn zum reden drängen und ihn mit Logik aus seinen "Ausflüchten / Scheinargumentation" werfen.

So ziemlich jeder Mann schaut Pornos oder Erotisches Material, aber dann ist auch immer zumindest latent geil und EIGENTLICH Sex nicht abgeneigt.

Das er nicht mehr mit dir schläft kann sooo viele Ursachen haben:

-Unzufriedenheit mit sich selbst und oder sein Körper
-Unerfüllte Fantasien = Keine Lust auf Blümchensex
-Untreue (was die meisten Frauen IMMER denken aber gar nicht so oft der Fall ist)
-Körperliche und geistig/seelische Überforderung im Job
-Er will Abwechslung weil Du immer die selbe bist, und der Sex immer der gleiche ist, aber liebt dich zu sehr um dich zu verletzen/betrügen oder dich zu verlassen.
-Du hast dich gehen lassen und bist nicht mehr attraktiv.
-Er hat ein medizinisches Problem (beginnende Impotenz oder Schmerzen)
-Er vertraut dir nicht mehr, aus irgendeinem Grund (Untreue?)
-Er fühlt sich nach dem Sex immer schmutzig wegen seiner religiösen Erziehung
-Du lässt dich immer nur von ihm xxx, aber bewegst dich selbst kaum sexy, änderst kaum die Stellungen, bringst ihn nicht um den Verstand (mangelnde Eigeninitiative)
-u.v.m.


In deinem Fall kann man nur mutmaßen...
Wenn er genug Geilheit hat sich erotisch durch Bilder/Videos zu stimulieren dann sind folgende Argumente widersprüchlich (Lügen/Ausreden):
-Er braucht keinen Sex und kann gerne darauf verzichten
-Er ist geistig/körperlich zu überbeansprucht für sexuelle Aktivitäten.
In diesem Fall kannst du ja mal selbst anfangen vor ihm/mit ihm erotisches Material zu schauen und ihn anfangen selbstlos befriedigen, per Hand oder oral, so, dass er nichts machen muss.

Wer körperlich zu geschafft ist hat nun keine Ausrede.
Wer geistig zu geschafft für Sexuelle Tätigkeiten ist, schaut keine Pornos.

Wenn er trotzdem abblockt, könnte es eines der anderen oben genannten Probleme sein.

An denen die dich betreffen könnten, kannst du selbst arbeiten/dich öffnen. Bei den anderen bleibt wirklich nur ihn auszuargumentieren bis er endlich offen zugibt, was los ist.

Kommunikation ist wichtig, wenn er nicht offen und ehrlich zu dir ist, mach ihm die Hölle heiß.

Ich weiß nicht ob dir das, was ich schreibe etwas bringt, aber ich hoffe es. Viel Erfolg mit deiner Beziehung

...
Also ich habe mir gerade mal die testosteron.de seite angeschaut und den test gemacht und "Die Beschwerden sind bei Ihnen insgesamt stark ausgeprägt. Eine der möglichen Ursachen für die Beschwerden kann ein Nachlassen der körpereigenen Hormonproduktion (Androgene) sein."

die sachen treffen schon sehr stark auf ihn zu. aber wie soll ich ihm das sagen...

zu deinen angesprochenen punkten, also gehen lassen habe ich mich nicht. achte schon sehr auf mein aussehen. langweilig ist es im bett auch nicht und ich merke ja auch dass wenn wir miteinander schlafen er wirklich spass dabei hat. bin jetzt mal ganz direkt er meinte früher auch immer das er oral nicht kommt und bei mir tut er es immer.
vertrauensprobleme haben wir auch nicht.
was halt wirklich momentan ein problem ist dass er arbeitet und nebenbei noch studiert und ziemlich lange fahren muss mit dem auto. hinzu kommt ein großer leistungsdruck von zu hause, weil das seine letzte chance ist.

Gefällt mir

15. Juni 2015 um 10:47
In Antwort auf

Es hilft alles nichts... außer reden.
Hi,
ich bin zwar ein Kerl, aber ich bin grad beim surfen so über dieses Forum gestolpert, und hab mich jetzt einfach mal registriert, um dir zu antworten.

Wir Männer sind oftmals wortkarg. Grad wenn es darum geht eigene Schwächen oder Fehler einzugestehen. Das ist uns so anerzogen durch die Erziehung, die Gesellschaft und auch durch die Frauenwelt (Besser den Starken markieren ) Doch es hilft alles nichts, du musst ihn zum reden drängen und ihn mit Logik aus seinen "Ausflüchten / Scheinargumentation" werfen.

So ziemlich jeder Mann schaut Pornos oder Erotisches Material, aber dann ist auch immer zumindest latent geil und EIGENTLICH Sex nicht abgeneigt.

Das er nicht mehr mit dir schläft kann sooo viele Ursachen haben:

-Unzufriedenheit mit sich selbst und oder sein Körper
-Unerfüllte Fantasien = Keine Lust auf Blümchensex
-Untreue (was die meisten Frauen IMMER denken aber gar nicht so oft der Fall ist)
-Körperliche und geistig/seelische Überforderung im Job
-Er will Abwechslung weil Du immer die selbe bist, und der Sex immer der gleiche ist, aber liebt dich zu sehr um dich zu verletzen/betrügen oder dich zu verlassen.
-Du hast dich gehen lassen und bist nicht mehr attraktiv.
-Er hat ein medizinisches Problem (beginnende Impotenz oder Schmerzen)
-Er vertraut dir nicht mehr, aus irgendeinem Grund (Untreue?)
-Er fühlt sich nach dem Sex immer schmutzig wegen seiner religiösen Erziehung
-Du lässt dich immer nur von ihm xxx, aber bewegst dich selbst kaum sexy, änderst kaum die Stellungen, bringst ihn nicht um den Verstand (mangelnde Eigeninitiative)
-u.v.m.


In deinem Fall kann man nur mutmaßen...
Wenn er genug Geilheit hat sich erotisch durch Bilder/Videos zu stimulieren dann sind folgende Argumente widersprüchlich (Lügen/Ausreden):
-Er braucht keinen Sex und kann gerne darauf verzichten
-Er ist geistig/körperlich zu überbeansprucht für sexuelle Aktivitäten.
In diesem Fall kannst du ja mal selbst anfangen vor ihm/mit ihm erotisches Material zu schauen und ihn anfangen selbstlos befriedigen, per Hand oder oral, so, dass er nichts machen muss.

Wer körperlich zu geschafft ist hat nun keine Ausrede.
Wer geistig zu geschafft für Sexuelle Tätigkeiten ist, schaut keine Pornos.

Wenn er trotzdem abblockt, könnte es eines der anderen oben genannten Probleme sein.

An denen die dich betreffen könnten, kannst du selbst arbeiten/dich öffnen. Bei den anderen bleibt wirklich nur ihn auszuargumentieren bis er endlich offen zugibt, was los ist.

Kommunikation ist wichtig, wenn er nicht offen und ehrlich zu dir ist, mach ihm die Hölle heiß.

Ich weiß nicht ob dir das, was ich schreibe etwas bringt, aber ich hoffe es. Viel Erfolg mit deiner Beziehung

????
also ich habe mit ihm gesprochen und es ist bisschen aber auch nur bisschen besser geworden. nun wollte ich mir eine kopfschmerztablette nehmen und habe dabei viagra gefunden. es fehlten 2,5 tabletten ne halbe lag da noch rum. was ist denn bitte da los? braucht er jetzt sogar für das wenige sex das wir haben noch viagra? ich verstehe das alles einfach nicht . habe ihn wegen den pornos angesprochen und er meinte dass er das oft nicht tut und das kein vergleich ist. denn das dauert nur paar sekunden und ist bequemer und hat überhaupt michts mit uns zutun. ich habe wirklicj kein problem mit pornos, wenn bei uns alles normal laufen würde. was soll ich denn jetzt machen? ihn auf die tabletten ansprechen? das wird mit langsam alles echt zu viel bin total traurig und weiss nicht mehr weiter. wie soll das denn weiter gehen er ist doch erst anfang 30..

Gefällt mir

11. August 2015 um 15:47

Ich bin gerade wirklich froh deinen Beitrag gefunden zu haben!
Wirklich... ich war schon total verzweifelt, weil ich scheinbar die Einzige war die derartige Probleme mit ihrem Freund hat.
Dein Problem und meins sind sich sehr ähnlich.....

Mein Freund und ich sind auch seit einem jahr zusammen.
und mittlerweile bin ich auch nur noch traurig und frustriert.
Mein Freund und ich liegen was das Alter angeht 4 Jahre auseinander.
Während ich die letzten Jahre in einer Langzeit-Beziehung (4 jahre) war in der ich überdurchschnittlich viel Sex hatte, hatte er keinen Sex und auch keine Beziehung.
Der Unterschied zwischen deiner und meiner Beziehung ist, dass wir auch am Anfang wirklich kaum Sex hatten.
Was aber total in Ordnung war, da es daran lag, dass er sehr unsicher und natürlich unerfahren ist.

Für mich war die zeit, bis er sich auf den Sex einlassen konnte sehr schwierig, weil ich sexuell normalerweise stark fordernd bin, dazu unten mehr, aber ich habe mich bemüht und zusammen haben wir es geschafft, Ängste und Erektionsprobleme zu beseitigen und uns auf den Sex einzulassen. Ich bin bei sowas wirklich sehr einfühlsam und geduldig, ist doch selbstverständlich dass man sich in einer Beziehung hilft.

Erstmal lief dann auch alles besser....
Aber seit einiger Zeit (er hatte einen Firmenwechsel) scheint es als hätte er jegliches Interesse an mir verloren.
Nachdem er seine alte Firma verlassen hat, hatte er eine lange Zeit Urlaub, aber selbst da konnte ich ihn kaum dazu griegen mit mir Sex zu haben.
Entweder er war gerade zu entspannt.... oder er verschob es auf später.... und war dann zum Schluss zu müde.....
oder er hatte einfach gerade "keine Lust".
Und jetzt wo er bei der neuen Firma ist, ist es einfach so, dass er zu gestresst ist.... wir nicht viel Zeit abends zusammen haben und er dann lieber kuscheln will (ist sehr nähe- und liebesbedürftig)..... er andere Probleme hat die ihn beschäftigen (wofür ich Verständnis habe)......
oder aber, er "zwar Lust hat, aber zu faul ist sich zu bewegen" - wofür ich nicht wirklich Verständnis habe aber ihm dann trotzdem einen blase weil ich mir dann denke besser als gar nichts und es als Chance sehe vielleicht auf diese Weise sein sexuelles Interesse wieder zu wecken.

Diesen Satz "Ich habe zwar Lust, aber ich bin zu faul" oder "ich mag mich nicht bewegen", fand ich sehr verletztend....
Ich bin ständig scharf auf ihn.... wenn er aus der Dusche kommt oder Oberkörperfrei durch die Wohnung läuft... sich streckt........ ich möchte ihn am liebsten immer sofort an mich ziehen.... und er scheint kein bisschen an mir interessiert zu sein.

Da wir eigentlich über alles reden können habe ich ihn demletzt auch einfach mal darauf angesprochen, dass ich es schade finde, dass er an mir und meinem Körper nicht so interessiert zu sein scheint wie ich an seinem.
Dass ich immer wahnsinnige Sehnsucht nach ihm habe und es mich oft zerreißt, dass ich ihn nicht an mir/in mir spüren darf.
Dazu meinte er nur, dass das gar nicht stimmen würde.
Er würde mich sogar sehr attraktiv finden und meinen Körper mögen.... aber Sex sei ihm einfach nicht so wichtig.
Bzw er bräuchte es nicht.


Ich weiß aber, dass er sich zwischendurch auch als mal Pornos ansieht und fragte mich natürlich auch ob ich denn irgendetwas falsch mache.
Auf die Frage hin was ich besser machen könnte oder als ich ihn auforderte mir zu zeigen wie er es lieber hätte, meinte er nur dass ich das schon alles sehr gut machen würde und ruhig so weiter machen soll.

Auch sagt er mir oft ich dürfte "an ihm rumspielen" wenn mir danach ist.... ihn also streicheln, massieren, seine Hose öffnen und auch IHN verwöhnen.
Aber immer wenn ich dann Lust bekomme und es in die Tat umsetzen will um ihm Lust auf mehr zu machen blockt er mich ab. "Jetzt nicht"

Ich meine ich geb mir wirklich Mühe, aber ich kann machen was ich will..... er springt einfach auf nichts an.
Es ist natürlich nicht fair ihn mit meinem Ex zu vergleichen, aber während mein Ex über mich hergefallen ist wenn ich nur mit handtuch bekleidet ins Zimmer kam oder geil wurde wenn ich mich dann vor ihm umgezogen/ mich geräkelt hab, juckt es meinen jetzigen Freund nicht die Bohne und er greift in der Zeit einfach zum Handy und störbert emails.
Er schaut nicht mal kurz zu mir rüber.



Die letzten Monate irgendwann sind wir nebenbei aufs Thema Pornos gekommen weil er mir etwas zeigen wollte und dabei ein Video dazwischen kam.
Ich hab es dann als Chance gesehen mehr darüber herauszufinden auf was er so steht und ihn gefragt was er sich denn so anschauen würde.

Welche Genre. Ich meine da gibt es ja wirklich wahnsinnig viel und auch einige ausgefallene Sachen.
Ich hatte wirklich gehofft er kommt mit etwas das mir helfen kann und mich auf neue Ideen bringt.
Ich würde fast alles tun damit das bei uns besser läuft und es gibt für mich wirklich NICHTS für das man sich schämen muss. Keinen Fetisch oder sonst was.

Jetzt müsst ihr euch mal eben in meine Lage versetzen.
Ich - freudig, weil ich die Gelegenheit habe etwas an unserem Sexleben zu verändern. Und mega erwartungsvoll und gespannt was jetzt auf mich zukommt.
Ob er vielleicht einen geheimen Fetisch hat oder auf etwas steht, dass er sich vorher noch nicht getraut hat zu sagen....

und er nur *schulterzuck* "Ich schau mir halt die Pornos an in denen die Frauen scharf aussehen."

und zack war es dann mit meinem Selbstbewusstsein auch am Ende.

Ich meine ich schaue selbst wirklich jeden Tag Pornos und befriedige mich dazu dann auch selbst, aber bei mir geht es immer ganz stark darum was die Darsteller da TUN.
Mir ist es egal ob der Darsteller jetzt muskulös ist und tolle Arme hat oder haarig ist und einen leichten Bauch hat.
Was für mich wichtig ist, ist der Ausdruck (meist der Frau - schmerzverzehrt, ectr) und wie er es dem Mädchen besorgt (stehe nunmal auch eher auf die härteren Sachen).
Deswegen weiß ich nicht so genau was ich davon halten soll, wenn jemand sich nur Pornos oder Fotos anguckt, bei denen er von dem Aussehen der Person scharf wird.
Weiß jemand wie ich meine? :/

Das Einzige, dass ich daraus ziehe ist:
er hat keine Lust auf Sex/auf mich.... und schaut sich später Zuhause dann Frauen an die ihn wirklich auf touren bringen.................

Ich meine ich fühle mich nicht wohl in meinem Körper weil ich so meine Problemzone habe (andere Beiträge von mir), aber bis auf diese Zone fühle ich mich eigentlich echt wohl in meinem Körper.....

Er beteuert immer, dass er mich attraktiv findet und dass ihm der Sex mit mir Spaß macht und er auch will, dass ich ihm noch einiges zeige und wir vieles zusammen ausprobieren, aber das hilft mir im Moment auch nicht weiter.

Ich weiß, dass er eine andere Ansicht von Sex hat als ich.
Meine Sucht macht mir auch sehr zuschaffen, aber ich habe mich für ihn fast komplett geändert.
Nachdem was ich mit ihm bis jetzt alles durchgemacht hab und vor allem erreicht habe (ich bin schon sehr stolz auf uns), bin ich sogar mit wenig Sex die Woche zufrieden.
Ich frage ihn weniger nach Sex und mache es mir stattdessen einfach gleich selbst.
Wir haben wirklich nur noch Sex wenn er auch wirklich den ersten Schritt macht.
Dieses ständige "Jetzt nicht" ertrage ich einfach nicht mehr.
Danach geht es mir bloß noch schlechter.

Ich glaube dass ich ihn nicht mehr so viel mit Sex genervt habe hat ihm geholfen und ihn entspannt. Mir kam es zumindest vor als hätte er mehr Lust gehabt und war nicht so gestresst.

Seit er wieder arbeitet ist der Sex aber gleich Null.

Erst als ich eben deinen Beitrag gefunden habe, habe ich mich gefragt wie oft er wohl in letzter Zeit, wenn er so viel Stress hat, Pornos guckt und es sich selbst macht..... und da wir über alles reden habe ich ihn auch direkt gefragt. "Keine Ahnung, warum?" War da natürlich nicht die Antwort auf die ich gehofft hatte.
Ich vermute schon, dass er sich seine Befriedigung mehr selbst verschafft..... aber es verletzt mich, weil er mich so viel abweist.

Bald schon wird er anfangen zu studieren und nebenbei zu arbeiten so wie dein Freund. Ich mag gar nicht daran denken.......

ich habe auch das Gefühl, ich mache ihm viel Druck wenn ich ihn immer darauf anspreche, deswegen hatte ich es wie gesagt einfach komplett gelassen und mich mit meiner Hand zufriedengegeben.... aber das ist auf Dauer nunmal auch keine Lösung.

Ich würde mich sehr auf eine Antowrt von dir zu meinem Kommentar freuen, immerhin ist dein Beitrag schon zwei Monate her, hat sich bisher denn etwas getan bei euch?
Vielleicht können wir uns gegenseitig helfen....
Ich fühle mich gerade zumindest etwas besser

Gefällt mir

11. August 2015 um 15:54
In Antwort auf

...
Also eine andere Frau spielt keine Rolle. Das ist das einzig positive an der Lustlosigkeit, dass er mir Treu ist
ER war nie der Draufgänger... das war auch einer der Gründe warum ich mich am Anfang in ihn verliebt habe. Wir waren sogar mal für 2 Monate getrennt und da hatte er auch mit keiner was. Weder geschrieben noch intim geworden.
Sein Handy laptop etc. liegen immer offen rum und ich weiß dass er mir nie fremd gehen würde.
Aber ich verstehe einfach nicht warum er so wenig Lust hat mit mir zu schlafen :s

Mila hat recht, es muss nicht immer eine andere sein!
Mein Freund geht mir auch defitiniv nicht fremd obwohl er keine Lust hat. Dazu ist er nicht der Typ. Ich meine er hätte auch in den letzten 3 Jahre vor mir Sex haben können und hatte ihn nicht. Eine andere wird es also kaum sein.
Fande ihn auch toll weil er mehr der "einsame Wolf" ist... kein Outsider aber auch keiner der sich in der Menge wohl fühlt.
Anders als die Kerle die ich vor ihm kennengelernt habe... einfach er selbst.

Gefällt mir

11. August 2015 um 15:57
In Antwort auf

Es hilft alles nichts... außer reden.
Hi,
ich bin zwar ein Kerl, aber ich bin grad beim surfen so über dieses Forum gestolpert, und hab mich jetzt einfach mal registriert, um dir zu antworten.

Wir Männer sind oftmals wortkarg. Grad wenn es darum geht eigene Schwächen oder Fehler einzugestehen. Das ist uns so anerzogen durch die Erziehung, die Gesellschaft und auch durch die Frauenwelt (Besser den Starken markieren ) Doch es hilft alles nichts, du musst ihn zum reden drängen und ihn mit Logik aus seinen "Ausflüchten / Scheinargumentation" werfen.

So ziemlich jeder Mann schaut Pornos oder Erotisches Material, aber dann ist auch immer zumindest latent geil und EIGENTLICH Sex nicht abgeneigt.

Das er nicht mehr mit dir schläft kann sooo viele Ursachen haben:

-Unzufriedenheit mit sich selbst und oder sein Körper
-Unerfüllte Fantasien = Keine Lust auf Blümchensex
-Untreue (was die meisten Frauen IMMER denken aber gar nicht so oft der Fall ist)
-Körperliche und geistig/seelische Überforderung im Job
-Er will Abwechslung weil Du immer die selbe bist, und der Sex immer der gleiche ist, aber liebt dich zu sehr um dich zu verletzen/betrügen oder dich zu verlassen.
-Du hast dich gehen lassen und bist nicht mehr attraktiv.
-Er hat ein medizinisches Problem (beginnende Impotenz oder Schmerzen)
-Er vertraut dir nicht mehr, aus irgendeinem Grund (Untreue?)
-Er fühlt sich nach dem Sex immer schmutzig wegen seiner religiösen Erziehung
-Du lässt dich immer nur von ihm xxx, aber bewegst dich selbst kaum sexy, änderst kaum die Stellungen, bringst ihn nicht um den Verstand (mangelnde Eigeninitiative)
-u.v.m.


In deinem Fall kann man nur mutmaßen...
Wenn er genug Geilheit hat sich erotisch durch Bilder/Videos zu stimulieren dann sind folgende Argumente widersprüchlich (Lügen/Ausreden):
-Er braucht keinen Sex und kann gerne darauf verzichten
-Er ist geistig/körperlich zu überbeansprucht für sexuelle Aktivitäten.
In diesem Fall kannst du ja mal selbst anfangen vor ihm/mit ihm erotisches Material zu schauen und ihn anfangen selbstlos befriedigen, per Hand oder oral, so, dass er nichts machen muss.

Wer körperlich zu geschafft ist hat nun keine Ausrede.
Wer geistig zu geschafft für Sexuelle Tätigkeiten ist, schaut keine Pornos.

Wenn er trotzdem abblockt, könnte es eines der anderen oben genannten Probleme sein.

An denen die dich betreffen könnten, kannst du selbst arbeiten/dich öffnen. Bei den anderen bleibt wirklich nur ihn auszuargumentieren bis er endlich offen zugibt, was los ist.

Kommunikation ist wichtig, wenn er nicht offen und ehrlich zu dir ist, mach ihm die Hölle heiß.

Ich weiß nicht ob dir das, was ich schreibe etwas bringt, aber ich hoffe es. Viel Erfolg mit deiner Beziehung

@randomguyfrominternet
Finde deinen Beitrag richtig gut.
Einfach bodenlos ehrlich und direkt.
Leider hat er mir nichts gebracht, denn am reden liegt es nicht, aaaaber ich mag deine Art Dinge anzugehen

Gefällt mir

7. Dezember 2015 um 14:17
In Antwort auf

Ich bin gerade wirklich froh deinen Beitrag gefunden zu haben!
Wirklich... ich war schon total verzweifelt, weil ich scheinbar die Einzige war die derartige Probleme mit ihrem Freund hat.
Dein Problem und meins sind sich sehr ähnlich.....

Mein Freund und ich sind auch seit einem jahr zusammen.
und mittlerweile bin ich auch nur noch traurig und frustriert.
Mein Freund und ich liegen was das Alter angeht 4 Jahre auseinander.
Während ich die letzten Jahre in einer Langzeit-Beziehung (4 jahre) war in der ich überdurchschnittlich viel Sex hatte, hatte er keinen Sex und auch keine Beziehung.
Der Unterschied zwischen deiner und meiner Beziehung ist, dass wir auch am Anfang wirklich kaum Sex hatten.
Was aber total in Ordnung war, da es daran lag, dass er sehr unsicher und natürlich unerfahren ist.

Für mich war die zeit, bis er sich auf den Sex einlassen konnte sehr schwierig, weil ich sexuell normalerweise stark fordernd bin, dazu unten mehr, aber ich habe mich bemüht und zusammen haben wir es geschafft, Ängste und Erektionsprobleme zu beseitigen und uns auf den Sex einzulassen. Ich bin bei sowas wirklich sehr einfühlsam und geduldig, ist doch selbstverständlich dass man sich in einer Beziehung hilft.

Erstmal lief dann auch alles besser....
Aber seit einiger Zeit (er hatte einen Firmenwechsel) scheint es als hätte er jegliches Interesse an mir verloren.
Nachdem er seine alte Firma verlassen hat, hatte er eine lange Zeit Urlaub, aber selbst da konnte ich ihn kaum dazu griegen mit mir Sex zu haben.
Entweder er war gerade zu entspannt.... oder er verschob es auf später.... und war dann zum Schluss zu müde.....
oder er hatte einfach gerade "keine Lust".
Und jetzt wo er bei der neuen Firma ist, ist es einfach so, dass er zu gestresst ist.... wir nicht viel Zeit abends zusammen haben und er dann lieber kuscheln will (ist sehr nähe- und liebesbedürftig)..... er andere Probleme hat die ihn beschäftigen (wofür ich Verständnis habe)......
oder aber, er "zwar Lust hat, aber zu faul ist sich zu bewegen" - wofür ich nicht wirklich Verständnis habe aber ihm dann trotzdem einen blase weil ich mir dann denke besser als gar nichts und es als Chance sehe vielleicht auf diese Weise sein sexuelles Interesse wieder zu wecken.

Diesen Satz "Ich habe zwar Lust, aber ich bin zu faul" oder "ich mag mich nicht bewegen", fand ich sehr verletztend....
Ich bin ständig scharf auf ihn.... wenn er aus der Dusche kommt oder Oberkörperfrei durch die Wohnung läuft... sich streckt........ ich möchte ihn am liebsten immer sofort an mich ziehen.... und er scheint kein bisschen an mir interessiert zu sein.

Da wir eigentlich über alles reden können habe ich ihn demletzt auch einfach mal darauf angesprochen, dass ich es schade finde, dass er an mir und meinem Körper nicht so interessiert zu sein scheint wie ich an seinem.
Dass ich immer wahnsinnige Sehnsucht nach ihm habe und es mich oft zerreißt, dass ich ihn nicht an mir/in mir spüren darf.
Dazu meinte er nur, dass das gar nicht stimmen würde.
Er würde mich sogar sehr attraktiv finden und meinen Körper mögen.... aber Sex sei ihm einfach nicht so wichtig.
Bzw er bräuchte es nicht.


Ich weiß aber, dass er sich zwischendurch auch als mal Pornos ansieht und fragte mich natürlich auch ob ich denn irgendetwas falsch mache.
Auf die Frage hin was ich besser machen könnte oder als ich ihn auforderte mir zu zeigen wie er es lieber hätte, meinte er nur dass ich das schon alles sehr gut machen würde und ruhig so weiter machen soll.

Auch sagt er mir oft ich dürfte "an ihm rumspielen" wenn mir danach ist.... ihn also streicheln, massieren, seine Hose öffnen und auch IHN verwöhnen.
Aber immer wenn ich dann Lust bekomme und es in die Tat umsetzen will um ihm Lust auf mehr zu machen blockt er mich ab. "Jetzt nicht"

Ich meine ich geb mir wirklich Mühe, aber ich kann machen was ich will..... er springt einfach auf nichts an.
Es ist natürlich nicht fair ihn mit meinem Ex zu vergleichen, aber während mein Ex über mich hergefallen ist wenn ich nur mit handtuch bekleidet ins Zimmer kam oder geil wurde wenn ich mich dann vor ihm umgezogen/ mich geräkelt hab, juckt es meinen jetzigen Freund nicht die Bohne und er greift in der Zeit einfach zum Handy und störbert emails.
Er schaut nicht mal kurz zu mir rüber.



Die letzten Monate irgendwann sind wir nebenbei aufs Thema Pornos gekommen weil er mir etwas zeigen wollte und dabei ein Video dazwischen kam.
Ich hab es dann als Chance gesehen mehr darüber herauszufinden auf was er so steht und ihn gefragt was er sich denn so anschauen würde.

Welche Genre. Ich meine da gibt es ja wirklich wahnsinnig viel und auch einige ausgefallene Sachen.
Ich hatte wirklich gehofft er kommt mit etwas das mir helfen kann und mich auf neue Ideen bringt.
Ich würde fast alles tun damit das bei uns besser läuft und es gibt für mich wirklich NICHTS für das man sich schämen muss. Keinen Fetisch oder sonst was.

Jetzt müsst ihr euch mal eben in meine Lage versetzen.
Ich - freudig, weil ich die Gelegenheit habe etwas an unserem Sexleben zu verändern. Und mega erwartungsvoll und gespannt was jetzt auf mich zukommt.
Ob er vielleicht einen geheimen Fetisch hat oder auf etwas steht, dass er sich vorher noch nicht getraut hat zu sagen....

und er nur *schulterzuck* "Ich schau mir halt die Pornos an in denen die Frauen scharf aussehen."

und zack war es dann mit meinem Selbstbewusstsein auch am Ende.

Ich meine ich schaue selbst wirklich jeden Tag Pornos und befriedige mich dazu dann auch selbst, aber bei mir geht es immer ganz stark darum was die Darsteller da TUN.
Mir ist es egal ob der Darsteller jetzt muskulös ist und tolle Arme hat oder haarig ist und einen leichten Bauch hat.
Was für mich wichtig ist, ist der Ausdruck (meist der Frau - schmerzverzehrt, ectr) und wie er es dem Mädchen besorgt (stehe nunmal auch eher auf die härteren Sachen).
Deswegen weiß ich nicht so genau was ich davon halten soll, wenn jemand sich nur Pornos oder Fotos anguckt, bei denen er von dem Aussehen der Person scharf wird.
Weiß jemand wie ich meine? :/

Das Einzige, dass ich daraus ziehe ist:
er hat keine Lust auf Sex/auf mich.... und schaut sich später Zuhause dann Frauen an die ihn wirklich auf touren bringen.................

Ich meine ich fühle mich nicht wohl in meinem Körper weil ich so meine Problemzone habe (andere Beiträge von mir), aber bis auf diese Zone fühle ich mich eigentlich echt wohl in meinem Körper.....

Er beteuert immer, dass er mich attraktiv findet und dass ihm der Sex mit mir Spaß macht und er auch will, dass ich ihm noch einiges zeige und wir vieles zusammen ausprobieren, aber das hilft mir im Moment auch nicht weiter.

Ich weiß, dass er eine andere Ansicht von Sex hat als ich.
Meine Sucht macht mir auch sehr zuschaffen, aber ich habe mich für ihn fast komplett geändert.
Nachdem was ich mit ihm bis jetzt alles durchgemacht hab und vor allem erreicht habe (ich bin schon sehr stolz auf uns), bin ich sogar mit wenig Sex die Woche zufrieden.
Ich frage ihn weniger nach Sex und mache es mir stattdessen einfach gleich selbst.
Wir haben wirklich nur noch Sex wenn er auch wirklich den ersten Schritt macht.
Dieses ständige "Jetzt nicht" ertrage ich einfach nicht mehr.
Danach geht es mir bloß noch schlechter.

Ich glaube dass ich ihn nicht mehr so viel mit Sex genervt habe hat ihm geholfen und ihn entspannt. Mir kam es zumindest vor als hätte er mehr Lust gehabt und war nicht so gestresst.

Seit er wieder arbeitet ist der Sex aber gleich Null.

Erst als ich eben deinen Beitrag gefunden habe, habe ich mich gefragt wie oft er wohl in letzter Zeit, wenn er so viel Stress hat, Pornos guckt und es sich selbst macht..... und da wir über alles reden habe ich ihn auch direkt gefragt. "Keine Ahnung, warum?" War da natürlich nicht die Antwort auf die ich gehofft hatte.
Ich vermute schon, dass er sich seine Befriedigung mehr selbst verschafft..... aber es verletzt mich, weil er mich so viel abweist.

Bald schon wird er anfangen zu studieren und nebenbei zu arbeiten so wie dein Freund. Ich mag gar nicht daran denken.......

ich habe auch das Gefühl, ich mache ihm viel Druck wenn ich ihn immer darauf anspreche, deswegen hatte ich es wie gesagt einfach komplett gelassen und mich mit meiner Hand zufriedengegeben.... aber das ist auf Dauer nunmal auch keine Lösung.

Ich würde mich sehr auf eine Antowrt von dir zu meinem Kommentar freuen, immerhin ist dein Beitrag schon zwei Monate her, hat sich bisher denn etwas getan bei euch?
Vielleicht können wir uns gegenseitig helfen....
Ich fühle mich gerade zumindest etwas besser

Ich könnte heulen weil ich endlich Gleichgesinnte treffe!
Hallo!! Dein Beitrag hat mich so getroffen. Ich erlebe das gleiche!! Können wir uns vielleicht noch anders austauschen?

1 LikesGefällt mir