Home / Forum / Fit & Gesund / Er hat kaum noch Lust...

Er hat kaum noch Lust...

23. Januar 2016 um 19:44 Letzte Antwort: 25. Januar 2016 um 13:06

Hallo ihr Lieben!
Dies ist mein erster Beitrag hier ich hoffe ich mache alles richtig
Ich bin um wirklich total verzweifelt und weiß nicht weiter. Mein Freund (27) und ich (20) sind seit etwas mehr als einem Jahr zusammen, wir teilen uns eine Wohnung und sind eigentlich sehr glücklich. Ich würde unsere Beziehung als recht harmonisch und ausgeglichen bezeichnen. Mein Freund ist für mich wirklich mein absoluter Traummann und ich liebe ihn bedingungslos. Bis vor etwa drei Monaten hätte ich von ihm andersherum auch das selbe gedacht, doch seit letzer Zeit kommen mir einige Zweifel. Er hat kaum noch Lust mit mir zu schlafen und ich gehe an dieser Situation wirklich kaputt. Zu Anfang unserer Beziehung haben wir beinahe täglich miteinander geschlafen, alles war neu und aufregend ich denke das ist auch völlig normal und in Ordnung. Immer ging der "erste Schritt / Annäherungsversuch" von ihm aus das war für mich vollkommen okay. Bis vor ein paar Monaten war Sex in unserer Beziehung nie ein Problemthema. Meistens haben wir vier bis fünf Mal in der Woche miteinander geschlafen, das war natürlich immer von Arbeit, Fitnessstudio etc. abhängig. Mir geht es ehrlich gesagt auch nicht um die Anzahl sondern eher darum dass ich es inzwischen ausschließlich bin die auf ihn zukommen muss, sonst hätten wir wahrscheinlich nur noch alle 2 Wochen GV. Ich zweifel nicht direkt an seiner Liebe zu mir aber manchmal fühle ich mich einfach total hässlich, fett und unattraktiv. Dadurch dass wir nicht mehr so häufig miteinander schlafen ist der GV auch ziemlich schnell vorbei weil "er sich nicht mehr zurückhalten kann", das ich meistens gar nicht zum Orgasmus komme ist für ihn inzwischen auch nicht mehr der Rede wert. Ich fühle mich fast wie eine Nymphomanin Vor einer Woche war ich dann so am Ende dass ich ihn mit der Situation konfrontieren musste. Er sagte er fände mich nach wie vor sehr attraktiv und sexy nur er wäre von seiner Arbeit zu müde. Ich habe mich erstmal mit seiner Antwort abgefunden. Doch ich stelle mir die Frage wieso er auch am Wochenende so lustlos ist. Zeit für seine Freunde nimmt er sich fast täglich, ich bekomme ihn nur noch abends "ausgepowert und müde" zu Gesicht. Ich weiß einfach nicht weiter. Bitte helft mir

Mehr lesen

24. Januar 2016 um 19:10

Das ist halt so,
wenn man auf der Ersatzbank sitzt, suche dir was richtiges, mit 27 hat man immer Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2016 um 13:06

Kaum noch Lust
Hi, Nala das kenne ich auch von früher. Mein damaliger Freund, fast ein Spiegelbild deiner Erzählung. Auch Anfangs fast täglich und dann auf einmal so gut ie gar nicht mehr. Klar stumpft so eine Beziehung an sich immer nach ein paar Monten oder wenigen Jahren ab. Gerade beim sexuellen. Ich habe damals einen Weg beschritten den ich noch heute lebe und liebe. Ein bisschen Eifersucht schadet nie habe ich festgestellt. Nicht das ich Fremd gegangen bin, nein überhaupt nicht damals. Meine Freundin hat mich damals an die hand genommen und mir geholfen. Sie hat mir beigebracht ihn zu reizen, ihn aus der Reserve zu locken. Klar hatte er viel um die Ohren, beruflich, aber deshalb keine Lust mehr zu haben, ein Problem das viele Männer haben. Meine Freundin hat mir damals empfohlen mit ihm gemeinsam ins Fitness Studio zu gehen, gemeinsam in die Sauna dort und in der Therme, gemeinsam mit ihm an den Badesee. Gemeinsam mit ihm Spaziergänge zu machen. Das immer mit ein bisschen verruchtheit und Reiz. So im Fitnesstudio einfach unter dem engen Shirt und der Pant nichts zu tragen sodas sich alles abzeichnet, auch für andere Augen. In der Sauna sich bewußt so zu setzen das andere einen tiefen und weitgehenden Blick haben auf Stellen die sonst nur er zu sehen bekommt. Du glaubst nicht was da alles vorkommt. Da sitzen ausgewachsene Männer in der Sauna und kriegen vor allen anderen einen steifen penis wenn ich dort mit offenen Beinen sass oder mir über die Brüste strich, anderen auf ihren Penis schaute. Er wurde fast wahnsinnig dabei. Dann beim spazieren gehen, Mantel an und nichts darunter - Einblicke Fremden zulassen. Am Badesee wie selbstverständlich den Bikini ausziehen und nackt sein, rumalufen, auch gewagt hinlegen... Klar, man bracuht als Frau etwas Überwindung dafür, aber, na ja ganz ehrlich mehr und mehr machte es mir dann auch Spaß. Schon nach wenigen Wochen hatten wir wieder ein deutlichst angeregteres Sexualleben. Er viel Sprichwörtlich öfters über mich her, auch an Orten außerhalb des Bettes DIch habe gelernt das man eine sexuelle beziehung immer wieder Aktiv mit Neuem oder gewagten beleben sollte . Mein jetziger Mann , ja auch da sorgenw ir Gegenseitig immer wieder für frivole Momente. Auch ändert sich dabei das "Treueverständnis".
Also vielleicht hilft dir das ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook