Home / Forum / Fit & Gesund / Er hat kaum noch Lust auf Sex...

Er hat kaum noch Lust auf Sex...

16. Januar 2011 um 11:27

Hallo alle zusammen,

mein Freund und ich sind jetzt 1 1/2 Jahre zusammen, ich bin 19 und er zwei Jahre älter. Wir lieben uns und bis jetzt war bis auf ein paar Streitigkeiten alles vollkommen perfekt.
Unser Sexleben war auch fantastisch, ich hatte/ habe noch nie so guten Sex gehabt wie mit ihm. Doch jetzt auf einmal darf ich von Glück reden, wenn wir mal Sex haben...
Ich hab schon so oft mit ihm darüber geredet, ich habs ihm normal gesagt, ich habs mit Distanz versucht...
Er meint, dass er viel Stress hat, wegen der Arbeit, Studium und Sport und dass man dann einfach nur froh ist, wenn man mit der Freundin zusammen ist und sich entspannt.
Dafür versuch ich auch Verständnis zu haben, aber wenn ich es ihm dann einfach machen möchte und anfange mit dem Vorspiel, dann kommt immer wieder sowas wie 'hm, ich hab grad so viel gegessen' oder 'ich bin so müde'.
Wenn ich dann wütend oder traurig bin, springt er entweder an und bemüht sich (das kann ich dann aber nicht geniesen, weil ich denke, er macht dass nur damit ich endlich glücklich bin) oder er sagt, dass das auch nicht grad förderlich ist (mein Unverständnis).
Manchmal frag ich mich echt, wer hier die Frau in der Beziehung ist. Ich komm mir vor wie die 'Immergeile' und er...
Ich hab mir alle Mühe gegeben. Neue STellungen ausgedacht, noch mehr aufreizende Wäsche etc.
Aber es tut einfach so weh, wenn man abgewießen wird...
Ich dachte immer, Männer und Sex, das gehört einfach zusammen und ich will nicht wie ein Päarchen sein, die sich gar nicht mehr anfassen und es dann zu einem Beziehungsaus kommt. Ich brauch einfach den Sex, weil er in unsere Beziehung immer da war und bleiben soll.

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen...


Liebe Grüße
Sky

Mehr lesen

16. Januar 2011 um 11:46

Hey
also ganz ähnlich ging es mir auch mit meinem freund, er hatte nie so wirklich lust auf sex, wenn ich dann nach ner woche oder so mal den anfang gemacht habe, hat er zwar immer mitgemacht, aber natürlich denkt man sich dann dass er vielleicht garnicht wirklich wollte. mich hat das auch sehr belastet. naja, vor kurzem ist dann rausgekommen dass er sich täglich pornos anschaut und sich dabei selbstbefriedigt, manchmal auch mehrmals am tag. da ist dann klar dass er nicht mehr viel lust auf sex hat. wir haben lange darüber geredet, er hat eingesehen dass das nicht normal ist und von sich aus dann alles gelöscht und versprochen dass er das jetzt mal ganz sein lässt....
ich hätt nix dagegen gehabt wenn er sich pornos ansieht und was er dabei macht ist seine sache, nur darf die partnerin dabei nicht zu kurz kommen.
also vielleicht ist es bei deinem freund ebenfalls so. man weiß es ja nicht...
wie oft habt ihr denn noch sex?

wir haben auch schon so oft vorher darüber geredet und er sagte als grund immer dass er eben nicht so viel lust hat wie andere männer.... hat ja nicht so ganz gestimmt. du mußt hartnäckig sein, irgendeinen grund hat das sicher. wobei es wahrscheinlich auch wirklich männer gibt die nicht ständig wollen. aber das kann dir nur dein freund sagen.

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 12:02
In Antwort auf babe8219

Hey
also ganz ähnlich ging es mir auch mit meinem freund, er hatte nie so wirklich lust auf sex, wenn ich dann nach ner woche oder so mal den anfang gemacht habe, hat er zwar immer mitgemacht, aber natürlich denkt man sich dann dass er vielleicht garnicht wirklich wollte. mich hat das auch sehr belastet. naja, vor kurzem ist dann rausgekommen dass er sich täglich pornos anschaut und sich dabei selbstbefriedigt, manchmal auch mehrmals am tag. da ist dann klar dass er nicht mehr viel lust auf sex hat. wir haben lange darüber geredet, er hat eingesehen dass das nicht normal ist und von sich aus dann alles gelöscht und versprochen dass er das jetzt mal ganz sein lässt....
ich hätt nix dagegen gehabt wenn er sich pornos ansieht und was er dabei macht ist seine sache, nur darf die partnerin dabei nicht zu kurz kommen.
also vielleicht ist es bei deinem freund ebenfalls so. man weiß es ja nicht...
wie oft habt ihr denn noch sex?

wir haben auch schon so oft vorher darüber geredet und er sagte als grund immer dass er eben nicht so viel lust hat wie andere männer.... hat ja nicht so ganz gestimmt. du mußt hartnäckig sein, irgendeinen grund hat das sicher. wobei es wahrscheinlich auch wirklich männer gibt die nicht ständig wollen. aber das kann dir nur dein freund sagen.

Danke für deine schnelle Antwort!
Ja, ich hab auch immer das Gefühl, dass es irgendwas gibt, dass er mir nicht sagen will, obwohl ich ihn darauf auch schon oft angesprochen habe.
Er hat mir vor kurzem auch gesagt, dass es wieder besser wird, wenn der Stress vorbei ist. Aber ich denke mir immer, wann ist das und ist es dann wirklich vorbei?
Einmal hab ich gelesen, dass, wenn in einer Beziehung sich die Häufikeit des Sex verringert, auch so bleibt. Er meinte, ich soll an sowas nicht glauben.
Also er ist ein recht sexuell aktiver Mensch gewesen und wenn er Pornos gucken würde, würde er mir das auch sagen, weil wir damit recht offen umgehen.
Ich denke, dass es wirklich sinnvoll ist, daran zu bleiben!
Aber manchmal weiß ich halt nicht, wie ich es ihm am besten sagen kann, damit er sich nicht verletzt fühlt...

Achja und wir haben allerhöchstens 2 (in seltenen Fällen 3) mal die Woche Sex. Wenn ich nichts machen würde, könnte ich mit einer 0 antreten... Dafür das man früher fast jeden Tag Sex hatte und manchmal auch zweimal, ist das schon recht wenig... Und früher kam er immer auf mich zu.

Gefällt mir

16. Januar 2011 um 14:31
In Antwort auf sky3333

Danke für deine schnelle Antwort!
Ja, ich hab auch immer das Gefühl, dass es irgendwas gibt, dass er mir nicht sagen will, obwohl ich ihn darauf auch schon oft angesprochen habe.
Er hat mir vor kurzem auch gesagt, dass es wieder besser wird, wenn der Stress vorbei ist. Aber ich denke mir immer, wann ist das und ist es dann wirklich vorbei?
Einmal hab ich gelesen, dass, wenn in einer Beziehung sich die Häufikeit des Sex verringert, auch so bleibt. Er meinte, ich soll an sowas nicht glauben.
Also er ist ein recht sexuell aktiver Mensch gewesen und wenn er Pornos gucken würde, würde er mir das auch sagen, weil wir damit recht offen umgehen.
Ich denke, dass es wirklich sinnvoll ist, daran zu bleiben!
Aber manchmal weiß ich halt nicht, wie ich es ihm am besten sagen kann, damit er sich nicht verletzt fühlt...

Achja und wir haben allerhöchstens 2 (in seltenen Fällen 3) mal die Woche Sex. Wenn ich nichts machen würde, könnte ich mit einer 0 antreten... Dafür das man früher fast jeden Tag Sex hatte und manchmal auch zweimal, ist das schon recht wenig... Und früher kam er immer auf mich zu.

Also
ich glaube auch nicht daran dass so eine entwicklung ganz ohne grund passiert. muß ja nicht immer das schlimmste sein, aber man würde es halt doch gerne wissen.
gut, wir sind auch offen damit umgegangen, ich wußte ja vorher schon dass er sowas guckt und auch dass er sich selbstbefriedigt, ich mach das ja auch und auch er wußte das. nur, dass es eben in diesem ausmaß war wußte ich nicht und ich denke dass hätte er mir auch von sich aus nicht gesagt. pornos gucken ist ja eigentlich, grad bei männern, normal. nur wie bei allem, wenn es übertrieben wird ist es eben nicht mehr normal.
ich glaube du achtest zu sehr darauf ihn nicht zu verletzen, aber dass er dich mit seinem verhalten verletzt mußt du auch sehen. einfach sagen, immer wieder, hartnäckig bleiben, irgendwann wirst du den grund dann schon rausfinden.

und ich würde dir raten, wobei ich selber weiß wie schwer das ist, einfach mal nicht mehr anzufangen. mal zu sehen wann er denn von sich aus käme. du bist ja sozusagen ständig für ihn verfügbar, er brauch sich garnicht anzustrengen. wenn er lust hat, hast du den anfang schon gemacht. das ist sehr bequem für ihn, aber irgendwann vllt auch reizlos. etwas für das man nie was machen muß, das man immer hat, das wird zu selbstverständlich....

Gefällt mir

18. Januar 2011 um 14:57
In Antwort auf babe8219

Also
ich glaube auch nicht daran dass so eine entwicklung ganz ohne grund passiert. muß ja nicht immer das schlimmste sein, aber man würde es halt doch gerne wissen.
gut, wir sind auch offen damit umgegangen, ich wußte ja vorher schon dass er sowas guckt und auch dass er sich selbstbefriedigt, ich mach das ja auch und auch er wußte das. nur, dass es eben in diesem ausmaß war wußte ich nicht und ich denke dass hätte er mir auch von sich aus nicht gesagt. pornos gucken ist ja eigentlich, grad bei männern, normal. nur wie bei allem, wenn es übertrieben wird ist es eben nicht mehr normal.
ich glaube du achtest zu sehr darauf ihn nicht zu verletzen, aber dass er dich mit seinem verhalten verletzt mußt du auch sehen. einfach sagen, immer wieder, hartnäckig bleiben, irgendwann wirst du den grund dann schon rausfinden.

und ich würde dir raten, wobei ich selber weiß wie schwer das ist, einfach mal nicht mehr anzufangen. mal zu sehen wann er denn von sich aus käme. du bist ja sozusagen ständig für ihn verfügbar, er brauch sich garnicht anzustrengen. wenn er lust hat, hast du den anfang schon gemacht. das ist sehr bequem für ihn, aber irgendwann vllt auch reizlos. etwas für das man nie was machen muß, das man immer hat, das wird zu selbstverständlich....

Oh no!
Oje, genau das gleiche Problem habe ich auch!
Mein Freund (3 Jahre Beziehung, fast genauso lange zusammen) springt auch in den allerseltensten Fällen "von selber an".
Immer muss ich anfangen, und oft ist es auch so, dass er sich wegdreht und nicht will :/ natürlich sehr frustrierend für mich....

Ich bin generell ein sehr sexueller mensch und hab fast täglich Lust. Wir schaffens auch grad einmal pro Woche. Ich mein das an sich, damit könnte ich leben, nur muss immer, immer, immer ich den Anstoß dazu geben. Und wenn wer eben mal Lust hat, dann geb ich natürlich auch nach weil wer weiß, wann es dann das nächste Mal wieder soweit ist!

Mit ihm geredet drüber habe ich schon des öfteren, dadurch kommt er aber noch mehr unter Druck und es wird halt nicht besser. Solche Phasen hat er immer mal wieder, meist im Zusammenhang mit irgendwas GANZ anderem, zurzeit ist es wiede soweit...

soll ich ihn einfach mal schmoren lassen? aber dann komm ich ja auch zu nichts Reden will ich schon, aber ich weiß dass er dann wieder lästig wird und sich verschließt... einfach warten?

Gefällt mir

23. Januar 2011 um 1:34

Geredet, aber es hat sich 0 verändert
Hallo zusammen,

also ich hab mit ihm geredet und das lange und ganz normal. Danach hatte ich das Gefühl, dass er sich endlich bemühen würde, damit es besser wird und es hielt... die nächsten zwei Tage.
Ich hab ihm einfach alles gesagt, dass es einfach zu wenig Sex gibt, dass ich, wenn dann anfangen muss, dass er zu wenig 'ich liebe dich' sagt, dass ich mehr von ihm an bestimmten Stellen wie z.B. den Hals geküsst werden möchte.
Am nächsten Tag hat er gleich öfters ich liebe dich gesagt, aber nach dem war auch schon wieder Schluss.
Bis eben war ich noch bei ihm. Wiedermal haben wir fernseh geschaut und dann kam mir, hm, den ganzen Tag schon wieder hier und es gab immer noch keinen Sex.
Ehrlich, ich hab einfach keine Lust und Elan mehr ihm ständig zu sagen was ich will. Ich habs ihm doch so oft gesagt und es wird immer wieder 'vergessen'.
Er hat dann gemerkt, dass was nicht stimmt und hat ständig gefragt, was denn los sei. Ich hab ihm nett gesagt, dass nichts ist. Und dann fing er plötzlich an mich zu küssen und zu streicheln und hat gefragt, ob wir Sex haben wollen. Ich hab ja gesagt und mich zu ihm gedreht, aber dann war es total komisch. So als ob er darauf gewartet hätte, dass ich jetzt mal losleg. Darauf hatte ich überhaupt keine Lust, erst einen 'heiß' machen und wenn derjenige darauf anspringt, tja, dann muss man sich ja nicht mehr bemühen. Ich hab mich dann einfach wieder umgedreht. Das hat ihn ziemlich irritiert und gefragt, was los ist. Ich hab einfach nur gesagt, dass wir ja noch am fernsehen sind.
Seine Enttäuschung habe ich gesehen, aber es tat mir nicht leid.
Kurz bevor ich gehen musste fing er wieder an, aber ich bin einfach aufgestanden und hab mich fertig gemacht.
Und im Auto hab ich erstmal eine Runde geweint.
Eine Freundin von mir hat mir einmal gesagt: 'Liebe ist ein Spiel, es ist immer so.' Ich hab ihr damals nicht geglaubt und würde ihr am liebsten immer noch nicht glauben, aber langsam entwickelt sich das wirklich so und ich hasse es!
Ich hab keine Lust distanziert oder beleidigt zu sein, damit er sich endlich bemüht! So war es früher doch auch nicht!
Und was ich auch noch schlimm finde, dass das Thema ihn so schlecht 'aussehen' lässt. Normalerweise ist er der liebste Mensch auf Erden, aber diese 'Dinge' machen mich langsam echt fertig.
an freakoffantasy: ich kann dich sehr gut verstehen! Wie babe8219 schon gesagt, das schmorren lassen 'weckt' ihn vielleicht auf.
Und bei mir ist es genauso, ich will eigentlich nochmal mit ihm reden, aber ich weiß leider auch unteranderem, dass er darauf nicht mehr so gut reagiert (wegen sowas gabs letztens wieder Streit). Da ist man ziemlich in der Zwickmühle, weil einerseits will man es ihm klar und deutlich sagen, damit sich ENDLICH was ändert, aber andererseits will man auch keinen Streit provozieren, der 100%ig vorprogrammiert ist.

Tut mir leid, dass das so viel Text ist, aber ich bin einfach nur traurig und wütend...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen