Home / Forum / Fit & Gesund / Er hat immer nur zu Beginn einer Beziehung Lust auf Sex

Er hat immer nur zu Beginn einer Beziehung Lust auf Sex

24. Oktober 2009 um 22:23

Ich plage mich seit vielen Jahren mit einem lustlosen Mann. Wirklich lustlos ist er ja nicht, denn er ist sehr aktiv mit sich selbst.

Nun zum Punkt:

Mir wurde jetzt erst bekannt oder bewusst, dass es bei seinen früheren Beziehungen ähnlich lief. Anfangs normale Häufigkeit Sex und dann gar nichts mehr. Die Frauen haben sich beschwert und er hat die Beziehung beendet.

Als ich mich beschwerte, beteuerte er immer: Vertrau mir, es wird... bla bla.

Wie kann es sein, dass ein Mann so stark auf diese Weise gepolt ist? Die ersten Wochen / Monate sind toll und dann ist Sex eklig mit der Freundin? Wie geht das?

Mehr lesen

24. Oktober 2009 um 22:58

Wie das geht?
Lies dir alle Mails durch, die zu diesem Thema gesendet wurden, dann findest Du zwar keine Antwort, aber Du erkennst, dass du nicht allein auf weiter Flur bist.
Es wird nicht, glaub mir!
Warum soll es anders werden? Entweder ein Mann ist so, oder anders. Da gibts kein Allheilmittel.
Ich hatte vor ein paar Tagen ein Erlebnis mit meinem Liebsten. Ich hatte Lust, versuchte mein Glück, bin abgewürgt worden. Nächsten Tag sagte er zu mir; schatz, nicht böse sein, aber das war so spontan. Da habe ich nicht mit gerechnet. Nö, is klar!
Ich bin nicht böse, einfach nur genervt! Muss ich einen Brief schreiben und meine Lust ankündigen? Nein!
Es ist so, wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen in einem Raum zusammentreffen. Du kannst da nichts machen. Einige erwähnen immer wieder diese Libidolo-Karte. Da hängst Du ein Kärtchen nach draußen; Habe Lust, der andere hat auch ein Kärtchen und kann damit antworten. Bei mir würde das nichts bringen. Lust ist da, oder sie ist nicht da.
Was Du gemeint hat, dass er aktiv mit sich selber ist ... Auch das ist normal ...Die meisten Männer sind einfach faule Säcke! Sorry, aber das ist so.
Wenn Du es schon ein paar Jahre mit ihm ausgehalten hast, finde Dich damit ab, oder such dir was anderes.
Eine Zwischenlösung gibt es für das Problem nicht. Und wenn, dann ist es immer nur temporär.
Aber eins weiß ich sicher; Es sind nicht ALLE so!
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2009 um 8:31

Schlafrose --->
bitte lies Dir meinen Beitrag noch mal durch. Ich habe nicht gesagt, dass es ein Problem ist, wenn er keinen Ständer hat ...
Da hast Du meine Worte mißverstanden ...
Und meine liebe Schlafrose; Du irrst Dich ganz gewaltig!!! Diese Männer gibt es, Du kannst Dich da auf den Kopf stellen. Dich ausziehen, lecken, blasen, etc. Glaub mir, ich bin seit 25 Jahren sexuell aktiv und das ist mir vor meinem Mann noch nie passiert. Aber mein Mann ist so ... und deswegen weiß ich, dass Frauen die das berichten die Wahrheit sprechen..
Also, solltest Du mir nicht glauben, dann frage doch mal all die anderen gefrusteten Frauen, die hier berichten. Meinst Du, die lügen alle?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2009 um 14:39
In Antwort auf meike_12449548

Wie das geht?
Lies dir alle Mails durch, die zu diesem Thema gesendet wurden, dann findest Du zwar keine Antwort, aber Du erkennst, dass du nicht allein auf weiter Flur bist.
Es wird nicht, glaub mir!
Warum soll es anders werden? Entweder ein Mann ist so, oder anders. Da gibts kein Allheilmittel.
Ich hatte vor ein paar Tagen ein Erlebnis mit meinem Liebsten. Ich hatte Lust, versuchte mein Glück, bin abgewürgt worden. Nächsten Tag sagte er zu mir; schatz, nicht böse sein, aber das war so spontan. Da habe ich nicht mit gerechnet. Nö, is klar!
Ich bin nicht böse, einfach nur genervt! Muss ich einen Brief schreiben und meine Lust ankündigen? Nein!
Es ist so, wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen in einem Raum zusammentreffen. Du kannst da nichts machen. Einige erwähnen immer wieder diese Libidolo-Karte. Da hängst Du ein Kärtchen nach draußen; Habe Lust, der andere hat auch ein Kärtchen und kann damit antworten. Bei mir würde das nichts bringen. Lust ist da, oder sie ist nicht da.
Was Du gemeint hat, dass er aktiv mit sich selber ist ... Auch das ist normal ...Die meisten Männer sind einfach faule Säcke! Sorry, aber das ist so.
Wenn Du es schon ein paar Jahre mit ihm ausgehalten hast, finde Dich damit ab, oder such dir was anderes.
Eine Zwischenlösung gibt es für das Problem nicht. Und wenn, dann ist es immer nur temporär.
Aber eins weiß ich sicher; Es sind nicht ALLE so!
Lieben Gruß

Ich weiß,
dass es sich nie wirklich ändern wird. Ich hoffe nur , wir dinden eine Lösung hin, damit es mit dem Kinderkriegen klappt.

Aber kann mir einer die BEGRÜNDUNG liefern? Gibt es dafür irgendeinen wissenschaftlichen Ausdruck? Kann man das psychomäßig begründen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2009 um 15:33
In Antwort auf vanja_12125640

Ich weiß,
dass es sich nie wirklich ändern wird. Ich hoffe nur , wir dinden eine Lösung hin, damit es mit dem Kinderkriegen klappt.

Aber kann mir einer die BEGRÜNDUNG liefern? Gibt es dafür irgendeinen wissenschaftlichen Ausdruck? Kann man das psychomäßig begründen?

'Tschuldigung
aber der Sex klappt nicht, und du denkst ans Kinderkriegen? Kann ich nur von abraten, sein niedriges Libido wird dir dein Leben lang, oder zumindest so lange, wie eure Beziehung dauert, verfolgen. Die Frust wird deine Alltagbegleiterin sein. Und an dem Tag, wo du es nicht mehr aushälst, ist es noch schwieriger auszusteigen, wenn ihr Kinder habt.

Überleg gut, was du tust.

R

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 17:16
In Antwort auf darach_12965991

'Tschuldigung
aber der Sex klappt nicht, und du denkst ans Kinderkriegen? Kann ich nur von abraten, sein niedriges Libido wird dir dein Leben lang, oder zumindest so lange, wie eure Beziehung dauert, verfolgen. Die Frust wird deine Alltagbegleiterin sein. Und an dem Tag, wo du es nicht mehr aushälst, ist es noch schwieriger auszusteigen, wenn ihr Kinder habt.

Überleg gut, was du tust.

R

Du hast ja Recht
Ich gehe die Wände hoch und ein Schlussstrich ist mit Kindern nicht mehr möglich. Aber ich liebe diesen Mann und es ist sonst alles perfekt. Sex ist mir wichtig, aber kann ich deswegen ein ganzes Leben wegwerfen? So sehe ich das nämlich, denn ich kann mir ein Leben ohne nicht vorstellen. Ohne Sex geht es aber auch nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 10:55
In Antwort auf vanja_12125640

Du hast ja Recht
Ich gehe die Wände hoch und ein Schlussstrich ist mit Kindern nicht mehr möglich. Aber ich liebe diesen Mann und es ist sonst alles perfekt. Sex ist mir wichtig, aber kann ich deswegen ein ganzes Leben wegwerfen? So sehe ich das nämlich, denn ich kann mir ein Leben ohne nicht vorstellen. Ohne Sex geht es aber auch nicht mehr.

"Ein ganzes Leben wegwerfen"?
Sorry, aber wenn du dich von ihn trennst wirfst du kein Leben weg, sondern nur die ganze Frust, die sonst an dein Lebensglück knabbern würde. *Dein* Leben, *deine* Sexualität bekommst du zurück, indem du die Möglichkeit bekommst, ein Partner zu finden, der besser zu dir passt.

Nur wenn du bleibst und alles schluckst, ist das Risiko gross, dass du dein Leben wegwirfst. Wenn es mit ihm nicht besser wird, bist du vielleicht eines Tages wie mache Frauen hier, die berichten, dass sie ihr Leben lang gelitten und geweint haben, weil ihr Partner so ein Schnarchsack ist.

Wie gesagt, überlege gut, was du tust.

LG, R

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 11:24
In Antwort auf darach_12965991

"Ein ganzes Leben wegwerfen"?
Sorry, aber wenn du dich von ihn trennst wirfst du kein Leben weg, sondern nur die ganze Frust, die sonst an dein Lebensglück knabbern würde. *Dein* Leben, *deine* Sexualität bekommst du zurück, indem du die Möglichkeit bekommst, ein Partner zu finden, der besser zu dir passt.

Nur wenn du bleibst und alles schluckst, ist das Risiko gross, dass du dein Leben wegwirfst. Wenn es mit ihm nicht besser wird, bist du vielleicht eines Tages wie mache Frauen hier, die berichten, dass sie ihr Leben lang gelitten und geweint haben, weil ihr Partner so ein Schnarchsack ist.

Wie gesagt, überlege gut, was du tust.

LG, R

Re: ""Ein ganzes Leben wegwerfen"?"
Das hört sich so anders an, wenn ich es von einem Außenstehenden höre.

Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, dass ich jemals einen Mann finde, der meinem Mann das Wasser reichen kann und ich mich so geborgen bei ihm fühlen kann.

Ich bin eigentlich auch ein Mensch der erst an andere denkt und zuletzt an sich selbst. Und dann muss ich sagen, dass ich auch nicht glaube, dass er je eine Frau findet die ihm all das gebe kann was ich tue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 11:49
In Antwort auf vanja_12125640

Re: ""Ein ganzes Leben wegwerfen"?"
Das hört sich so anders an, wenn ich es von einem Außenstehenden höre.

Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, dass ich jemals einen Mann finde, der meinem Mann das Wasser reichen kann und ich mich so geborgen bei ihm fühlen kann.

Ich bin eigentlich auch ein Mensch der erst an andere denkt und zuletzt an sich selbst. Und dann muss ich sagen, dass ich auch nicht glaube, dass er je eine Frau findet die ihm all das gebe kann was ich tue.

Stimmt,
ich bin ein Außenstehenden, wie gut euer Beziehung funktioniert weisst nur du.

Als ich etwa in dein Alter war, dachte ich auch, ich hätte die beste Frau der Welt gefunden, keiner konnte ihr das Wasser reichen. Es war aber nur dieses klitzekleine Detail mit der Sexualität, die nicht funktionieren wollte. Wir sind immer noch zusammen, wir haben ein Sohn zusammen, aber ich habe über die Jahre mächtig Frust geschoben, manche Perioden lag sie wie ein düsterer Schleier über mein Leben. Aber ich habe sie zur Seite geschoben, weil, du erinnerst dich, ich hatte ja "die beste Frau der Welt" gefunden.

Heute sind die Gefühle weitgehend verschwunden, verbraucht während die Jahre der Frustration. Wir sind nur noch zusammen wegen unser Sohn. Dauert auch nicht mehr lange, dann werde ich aufbrechen. Ich will mein Leben, meine Sexualität zurück! Auch "die beste Frau der Welt" kann nicht alle Bedürfnisse befriedigen, alle Differenzen überbrücken.

Natürlich wirst du einen anderen Mann finden, der dir Ähnliches geben kann. Kein Partner ist so einmalig, wie wir uns manchmal einbilden.

// R

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 11:58
In Antwort auf darach_12965991

Stimmt,
ich bin ein Außenstehenden, wie gut euer Beziehung funktioniert weisst nur du.

Als ich etwa in dein Alter war, dachte ich auch, ich hätte die beste Frau der Welt gefunden, keiner konnte ihr das Wasser reichen. Es war aber nur dieses klitzekleine Detail mit der Sexualität, die nicht funktionieren wollte. Wir sind immer noch zusammen, wir haben ein Sohn zusammen, aber ich habe über die Jahre mächtig Frust geschoben, manche Perioden lag sie wie ein düsterer Schleier über mein Leben. Aber ich habe sie zur Seite geschoben, weil, du erinnerst dich, ich hatte ja "die beste Frau der Welt" gefunden.

Heute sind die Gefühle weitgehend verschwunden, verbraucht während die Jahre der Frustration. Wir sind nur noch zusammen wegen unser Sohn. Dauert auch nicht mehr lange, dann werde ich aufbrechen. Ich will mein Leben, meine Sexualität zurück! Auch "die beste Frau der Welt" kann nicht alle Bedürfnisse befriedigen, alle Differenzen überbrücken.

Natürlich wirst du einen anderen Mann finden, der dir Ähnliches geben kann. Kein Partner ist so einmalig, wie wir uns manchmal einbilden.

// R

Ich bin mir
nicht mal mehr sicher, ob ich tatsächlich beurteilen kann, ob der Rest der Beziehung so gut ist.

Dieser Frust liegt wie ein Schleier auf meinem ganzen Leben. Ich bin gefrustet und lasse den Frust an anderen, am meisten an meinem Mann aus. Das macht alles noch schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 12:14
In Antwort auf vanja_12125640

Ich bin mir
nicht mal mehr sicher, ob ich tatsächlich beurteilen kann, ob der Rest der Beziehung so gut ist.

Dieser Frust liegt wie ein Schleier auf meinem ganzen Leben. Ich bin gefrustet und lasse den Frust an anderen, am meisten an meinem Mann aus. Das macht alles noch schlimmer

Kann ich gut verstehen
dass du dein Frust an dein Mann auslässt. Ist doch normal, es sollte ihn eigentlich wachrütteln. Tut es aber nicht bei den Unverbesserlichen. So war es bei mir auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 12:35
In Antwort auf darach_12965991

Kann ich gut verstehen
dass du dein Frust an dein Mann auslässt. Ist doch normal, es sollte ihn eigentlich wachrütteln. Tut es aber nicht bei den Unverbesserlichen. So war es bei mir auch.

Er sieht sich als Opfer
Das muss man sich mal vorstellen!

Seit zehn Jahren habe ich keinen Sex und er ist das Opfer.

Bezüglich wachrütteln: Ja, es rüttelt ihn auch wach. Dann ist er lieb und macht mir Abendessen. Streichelt mich. Aber eben nichts intimes. Wochen später wiederholt sich die Prozedur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2009 um 14:40
In Antwort auf vanja_12125640

Er sieht sich als Opfer
Das muss man sich mal vorstellen!

Seit zehn Jahren habe ich keinen Sex und er ist das Opfer.

Bezüglich wachrütteln: Ja, es rüttelt ihn auch wach. Dann ist er lieb und macht mir Abendessen. Streichelt mich. Aber eben nichts intimes. Wochen später wiederholt sich die Prozedur.

Opfer wovon?
Von seiner rabiaten Frau, die ihn manchmal ins Bett zerren, und ihn vernaschen will? Aber hallo, ist doch das schönste auf der ganzen Welt!

Zehn Jahren? Ist ja unmenschlich. Ich verstehe auch nicht, wie diese lustlosen Männer funktionieren. Ein Rätsel. Da den richtigen Schlüssel zu finden, um das Problem zu lösen, ist nicht leicht. Falls es einen Schlüssel überhaupt gibt.

Abendessen und streicheln macht er nur wenn er mal wachgerüttelt wurde? Tja, was kann man da noch sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 9:25
In Antwort auf darach_12965991

'Tschuldigung
aber der Sex klappt nicht, und du denkst ans Kinderkriegen? Kann ich nur von abraten, sein niedriges Libido wird dir dein Leben lang, oder zumindest so lange, wie eure Beziehung dauert, verfolgen. Die Frust wird deine Alltagbegleiterin sein. Und an dem Tag, wo du es nicht mehr aushälst, ist es noch schwieriger auszusteigen, wenn ihr Kinder habt.

Überleg gut, was du tust.

R

@ramosus...
Wirklich gut erfasst ... genau diese Bedenken hätte ich auch... auweia... das kann ja so nichts werden... und die armen Kinder, wenn es dann unweigerlich zu einer Trennung kommt... drum prüfe, wer sich ewig bindet... etc.pp... Gruss... diedada

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 9:27
In Antwort auf darach_12965991

"Ein ganzes Leben wegwerfen"?
Sorry, aber wenn du dich von ihn trennst wirfst du kein Leben weg, sondern nur die ganze Frust, die sonst an dein Lebensglück knabbern würde. *Dein* Leben, *deine* Sexualität bekommst du zurück, indem du die Möglichkeit bekommst, ein Partner zu finden, der besser zu dir passt.

Nur wenn du bleibst und alles schluckst, ist das Risiko gross, dass du dein Leben wegwirfst. Wenn es mit ihm nicht besser wird, bist du vielleicht eines Tages wie mache Frauen hier, die berichten, dass sie ihr Leben lang gelitten und geweint haben, weil ihr Partner so ein Schnarchsack ist.

Wie gesagt, überlege gut, was du tust.

LG, R

Und nochmal @ ramosus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 9:46
In Antwort auf eila_12449556

@ramosus...
Wirklich gut erfasst ... genau diese Bedenken hätte ich auch... auweia... das kann ja so nichts werden... und die armen Kinder, wenn es dann unweigerlich zu einer Trennung kommt... drum prüfe, wer sich ewig bindet... etc.pp... Gruss... diedada

Tja,
wenn man selber da durchgegangen ist, fällt es nicht schwer, andere zu warnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook