Home / Forum / Fit & Gesund / Entzugserscheinungen von Venlafaxin

Entzugserscheinungen von Venlafaxin

10. April 2014 um 11:44

Hallo !!!
Ich suche Leute, die gerade dabei sind, einen Entzug vom Venlafaxin durchmachen, oder es schon geschafft haben !!! Ich bekomme jetzt seit dem zweiten April 2014 ein Medikament mit dem Namen, Elontril 150mg und mein Körper versteht jetzt die Welt nicht mehr !!!
Ich habe einen steifen Rücken und der Halsbereich ist kaum noch zu bewegen, die Schilddrüse schmerzt auch ganz heftig !!! Im Gesicht habe ich ganz stark geschwollene Lymphknoten, die höllisch weh tun !!! Mit den Menschen in meinem Umfeld, komme ich auch nicht mehr klar, weil ich zwischen heulen und aggressionen hin und her pendel !!! Ich möchte das nicht und es tut mir den Menschen gegenüber so leid, aber ich kann im Moment nicht anderes !!! Wer kennt das mit den körperlichen Schmerzen ??! Was macht Ihr dann, oder habt Ihr gemacht ??! Wer kennt das Medikament Elontril 150mg, wem hat es geholfen, wem nicht !!! Die körperlichen Beschwerden wurden organisch abgeklärt und da war alles in Ordnung !!!
Wer hat lust sich mit mir auszutauschen ??! Denn vom Psychiater bekomme ich keine Hilfstellung, er meint entweder ziehe ich das ganze Programm durch, oder ich gehe stationär und bekomme das Venlafaxin wieder in kleinen Dosen und es wird unter Beobachtung ausgeschlichen, das will ich aber auch nicht so gerne, weil ich im Internet gelesen habe, das der Entzug dann gescheitert ist und Sie wieder nach einiger Zeit noch einmal von vorne anfangen mussten, mit den gleichen Entzugssymtomen, in der Hoffnung, vielleicht schaffe ich es diesmal !!!
Ich sage jetzt schon mal Danke für alle Informationen, die Ihr mir zu kommen lasst !!!

Mehr lesen

28. Mai 2014 um 1:33

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
Hallo.Ich bin auch grad dabei venlafaxin auszuschleichen bin seit samstag von 75mg auf 37,5 mg.für mich ist es die Hölle mit den entzugserscheinungen und werde es auch nie wieder nehmen!!!würde es auch niemandem empfehlen da die symptome einfach zu heftig sind.ich kann z.b. jetzt gerade auch nicht schlafen obwohl ich möchte!für mich auf keinen fall alltagstauglich da ich auch noch alleinerziehend mit nem kleinkind bin und keinerlei unterstützung habe!elontril bekam ich davor hat aber keinerlei wirkung gezeigt,keine nebenwirkungen und keine entzugserscheinungen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 1:51

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
hab grad noch was interessantes gefunden:
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/ethan-a-huff/studie-deckt-die-zehn-schlimmsten-gewaltausloesenden-verschreibungspflichtigen-medikamente-auf.html

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 7:32
In Antwort auf sorina_12681229

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
Hallo.Ich bin auch grad dabei venlafaxin auszuschleichen bin seit samstag von 75mg auf 37,5 mg.für mich ist es die Hölle mit den entzugserscheinungen und werde es auch nie wieder nehmen!!!würde es auch niemandem empfehlen da die symptome einfach zu heftig sind.ich kann z.b. jetzt gerade auch nicht schlafen obwohl ich möchte!für mich auf keinen fall alltagstauglich da ich auch noch alleinerziehend mit nem kleinkind bin und keinerlei unterstützung habe!elontril bekam ich davor hat aber keinerlei wirkung gezeigt,keine nebenwirkungen und keine entzugserscheinungen..

Hallo
Vielen Dank für Deine Nachricht !!! Ich bekam von meinem Arzt auch Elontril !!! Aber dann bekam ich sollche Agrressionsschübe, das er es sofort wieder absetzen mußte !!! Venlafaxin ist jetzt aus dem Körper und die Schläge im Kopf sind ganz weg !!! Ich bekomme jetzt Cymbalta und damit geht es mir richtig gut !!! Wenn weiterhin Probleme hast spreche bitte noch einmal mit Deinem Arzt darüber !!! Für die Entzugssymtome gibt es leider keine Medikamentelle Hilfe !!! Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 10:15
In Antwort auf julia_11912078

Hallo
Vielen Dank für Deine Nachricht !!! Ich bekam von meinem Arzt auch Elontril !!! Aber dann bekam ich sollche Agrressionsschübe, das er es sofort wieder absetzen mußte !!! Venlafaxin ist jetzt aus dem Körper und die Schläge im Kopf sind ganz weg !!! Ich bekomme jetzt Cymbalta und damit geht es mir richtig gut !!! Wenn weiterhin Probleme hast spreche bitte noch einmal mit Deinem Arzt darüber !!! Für die Entzugssymtome gibt es leider keine Medikamentelle Hilfe !!! Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft !!!

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
hi.ich habe gestern schon dort angerufen,er hat nur über die sprechstundenhilfe ausrichten lassen das man da durch muss..brain zaps hab ich jetzt nicht,aber dafür übelkeit,watte im kopf,kopfschmerzen,schwindel,s chlaflosigkeit,bauchschmerzen. vor ein paar wochen hab ich sonntag die kapsel vergessen dann dacht ich am montag naja nimmst jetzt keine mehr weil willst ja eh aufhören und dann kams richtig heftig..ich musste mich sogar 5-6 mal hintereinander übergeben und war zu nix mehr in der lage..ich bereue es die je genommen zu haben besonders wegen meinem sohn.hätt ich des vorher gewusst hätt ich die finger davon gelassen..danke dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 10:17
In Antwort auf julia_11912078

Hallo
Vielen Dank für Deine Nachricht !!! Ich bekam von meinem Arzt auch Elontril !!! Aber dann bekam ich sollche Agrressionsschübe, das er es sofort wieder absetzen mußte !!! Venlafaxin ist jetzt aus dem Körper und die Schläge im Kopf sind ganz weg !!! Ich bekomme jetzt Cymbalta und damit geht es mir richtig gut !!! Wenn weiterhin Probleme hast spreche bitte noch einmal mit Deinem Arzt darüber !!! Für die Entzugssymtome gibt es leider keine Medikamentelle Hilfe !!! Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft !!!

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
mich würde noch interessieren wie lange es bei dir gedauert hat bis du keine symptome mehr hattest von venlafaxin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2014 um 14:58
In Antwort auf sorina_12681229

Entzugserscheinungen von Venlafaxin
hi.ich habe gestern schon dort angerufen,er hat nur über die sprechstundenhilfe ausrichten lassen das man da durch muss..brain zaps hab ich jetzt nicht,aber dafür übelkeit,watte im kopf,kopfschmerzen,schwindel,s chlaflosigkeit,bauchschmerzen. vor ein paar wochen hab ich sonntag die kapsel vergessen dann dacht ich am montag naja nimmst jetzt keine mehr weil willst ja eh aufhören und dann kams richtig heftig..ich musste mich sogar 5-6 mal hintereinander übergeben und war zu nix mehr in der lage..ich bereue es die je genommen zu haben besonders wegen meinem sohn.hätt ich des vorher gewusst hätt ich die finger davon gelassen..danke dir.

Hallo
Schönen Dank für Deine Antwort !!! Ich möchte Dir jetzt keine Angst machen, ich will nur ehrlich mit Dir sein !!! Wenn Du auch so Probleme hast wird der Entzug nicht schnell werden !!! Bei mir hat er über zwei Monate gedauert !!! Mein Arzt sagt im Lehrbuch würden dafür 7 Tage angegeben, aber bei vielen dauert er Monate !!! Und worüber ich mir gedanken mache, dass ist das über Spätfolgen von der Einnahme von Venlafaxin nichts bekannt ist, aber es gut möglich ist, sagt mein Arzt, dass es welche geben könnte !!! Ich werde das Medikament nie wieder nehmen, der Name hat sich auf ewig in mein Gedächtnis gebrannt !!! Ganz liebe Grüße, von Axelotl

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen