Home / Forum / Fit & Gesund / Endometriose-OP, visannne

Endometriose-OP, visannne

7. August 2016 um 9:30

Hallo liebe Leidensgenossinnen,
Vielleicht kann mir hier jemand zufällig helfen....
Vor einem Monat wurden mir drei große Endometriose-Herde entfernt. Es war ein ziemlich großer Eingriff und die Wochen danach sehr schmerzhaft.
Nachdem ich nach 2 Wochen Krankenhausaufenthalt entlassen wurde, wurde mir Visanne verschrieben. Die ich auch gleich angefangen habe einzunehmen. Nach ein'gen Tagen ging es schon los mit Hitzewellen und Herzrasen....( alles ganz normal meint meine Frauenärztin) bei der letzten Untersuchung konnte sie sehen das sich bereits Gebärmutterschleimhaut wieder aufbaut nach der drei-Monats-Spritze und trotz Visanne.
Zu allem Überfluss wurde ich die letzten Tage krank und habe 2mal in folge die Visanne nicht nehmen können. Seitdem habe ich wieder unterleibsschmerzen.
Hat jemand Erfahrung ob es wirklich so schlimm ist 2 Tage die Visanne nicht zu nehmen?
Ich hab wirklich Angst diese Albtraum-op so schnell wieder machen zu müssen. Das rückfallrisko ist mir natürlich bekannt.
Ich würde mich riesig über eure Antworten freuen.
Joleen

Mehr lesen

9. August 2016 um 17:28

Hallo
Danke für deine Antwort.
Davon habe ich noch nichts gehört, aber werde mich auf jedenfall informieren.
Das die Einnahme von Visanne auch eine hormontherapie ist, ist mir bekannt. Ich habe auch nicht vor sie lange zu nehmen. Nach der Operation soll ich drei Monate warten bis es mit der Familienplanung los geht. Das Endometriose-Zentrum,sowie die kinderwunschklinik haben mir gesagt, dass dies die beste Therapie ist.
Hab auch tierische Angst, dass das Zeug wieder in mir wuchert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen