Forum / Fit & Gesund

Endo geheilt?!

Letzte Nachricht: 23. März um 21:20
L
loraxana
10.02.22 um 20:26

Hallo zusammen, folgendes hat sich zugetragen. Ich habe vor zwei Jahren meine Diagnose bekommen das ich endometriose habe. Ich bin Anfang zwanzig und dementsprechend war ich auf sowas nicht vorbereitet. 
Ich leide seit dem ich 13 oder 14 bin an schrecklichen Unterbauchschmerzen die sich in den letzten Jahren vor meiner Diagnose wie richtige Anfälle abgespielt haben. Der Unterbauch fängt an weh zu tun, dann der Rücken. Die Gelenke schmerzen einem und die Schmerzen werden so unerträglich, dass ich mich übergeben muss oder ohnmächtig werde. Fakt ist der ich habe damals alles mögliche ausprobiert was das Internet her gibt an Tipps gegen Unterbauchschmerzen. 
Daruafhin folgte die Diagnose. Mittlerweile sind es zwei Jahre das ich damit lebe und zur Behandlung nahm ich die Pille, die schreckliche Nebenwirkungen bei mir hervorruftte obwohl ich das auch einigen Ärzten gesagt hatte. 
Vor einem Monat bin ich dann vor lauter schmerzen zusammen gebrochen auf der Arbeit und war für eine schmerzteraphie im Krankenhaus. Eine Bauchspiegelung wurde von dem Arzt fälschlicherweise durchgeführt und behauptet hatte er dann das ich keine endometriose habe und ich vollkommen gesund bin. Der Arzt an sich war schrecklich mir gegenüber da er mich überhaupt nicht in meinem jungen Alter ernst nahm und hatte dem entsprechenden auch mit meinem gyn gesprochen. Beide haben mir vorgeworfen das ich es psychisch hätte. Woraufhin ich natürlich auch sauer war, nicht wegen der Bemerkung das es psychisch ist (studiere Psychologie und habe nichts gegen Therapeuten oder ähnliches) sondern weil sie mein Leiden nicht ernst genommen haben. 
Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, da ich nicht weiß wohin. Hat jemand Erfahrung mit sowas machen können? 

Mehr lesen

M
mikesch07
26.02.22 um 0:51

Du bist eine junge Frau, die Ärzte haben nicht gefunden, was sie finden wollten/gedacht habe zu finden, also hast du ganz klar ein psychisches Problem. Das hört man leider immer wieder! Auch mir ging es so, obwohl ich eine Schilddrüsenerkrankung habe, die einfach vom Arzt gar nicht untersucht wurde! Für mich heißt es, wenn ich mit Problemen zum Arzt gehe und er mir mit psychischen Problemen kommt, dass der Arzt einfach keine Ahnung hat und mich nicht ernst nimmt! Aber anstatt ehrlich zu sein, dass er nicht weiter weiß, werden gerade Frauen gerne in die Psychecke gestellt. Da hilft nur, weiter nach einem fähigeren Arzt zu suchen, der dich und deine Beschwerden ernst nimmt. Viel Glück dabei!

Gefällt mir

L
loraxana
12.03.22 um 10:02

Hallo, 
ja leider habe ich festgestellt, dass das oft der Fall ist. Ich bin jetzt jedenfalls beruhigt denn ich bin nicht verrückt wie mich der Arzt hingestellt hat. Neben der Endometriose wurde bei mir jetzt auch die Adenomyose diagnostiziert. Werde jetzt dem entsprechend auch bald behandelt. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rolanda
23.03.22 um 21:20

Geh auf www.netzwerk-frauengesundheit.de
Dein Problem entsteht durch Oestrogendeminanz. Ich hatte auch mal Endo. Hab Progesteroncreme genommen, statt Pille. Hat keine Nebenwirkungen. Es gibt Buecher ueber Bioidentische Hormontherapie. Lg

Gefällt mir