Forum / Fit & Gesund

Eiweißshakes-ungesund?

Letzte Nachricht: 3. Mai um 10:31
juliax1
juliax1
19.04.22 um 8:22

Ich finde im Internet dazu nicht wirklich etwas, bzw gibts -wie zu jedem Thema- Stimmen die meinen diese wären unbedenklich, andere widerum sagen, sie wären ungesund und unnötig. Aber wie soll man Muskelmasse aufbauen, wenn dafür reichlich Protein erforderlich ist? Mit der normalen Ernährung schaff ich das nie. Und irgendwie merke ich, dass mein Darm diese Shakes gar nicht mag, zumindest nicht täglich. Ich achte sehr auf eine ausgewogenen Ernährung und esse auch kein Fertigzeugs. Vl mag mein Darm diese Süßungsmitteln nicht, keine Ahnung.

Jetzt meine Frage, sind diese Shakes wirklich zwingend erforderlich, oder funktioniert das auch ohne? Kennt sich da jemand aus?

LG Julia

Mehr lesen

fritz07
fritz07
19.04.22 um 9:50

Hallo Julia,

ich denke, es ist wie bei allem anderen auch, die Dosis macht das Gift.
Manche behaupten, dass zuviel Eiweiß den Nieren schadet, dies scheint aber nicht belegt zu sein.
Wer gesunde Nieren hat, der muss sich ganz sicher keine Sorgen machen.
Was mich bei diesen Pulvern stört, sind die anderen Inhaltstoffe und die Zuckerersatzstoffe.
Wenn ich über mehrere Wochen Eisweißpulver trinke, dann bekomme ich schlechte Haut. 
Ich neige nicht zu Pickeln, nicht mal während der Pubertät hatte ich welche, aber bei zu viel Eiweißpulver bekomme ich sie.
Deswegen und weil sie mir nicht schmecken, habe ich aufgehört sie zu trinken.
 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
19.04.22 um 12:54
In Antwort auf fritz07

Hallo Julia,

ich denke, es ist wie bei allem anderen auch, die Dosis macht das Gift.
Manche behaupten, dass zuviel Eiweiß den Nieren schadet, dies scheint aber nicht belegt zu sein.
Wer gesunde Nieren hat, der muss sich ganz sicher keine Sorgen machen.
Was mich bei diesen Pulvern stört, sind die anderen Inhaltstoffe und die Zuckerersatzstoffe.
Wenn ich über mehrere Wochen Eisweißpulver trinke, dann bekomme ich schlechte Haut. 
Ich neige nicht zu Pickeln, nicht mal während der Pubertät hatte ich welche, aber bei zu viel Eiweißpulver bekomme ich sie.
Deswegen und weil sie mir nicht schmecken, habe ich aufgehört sie zu trinken.
 

Danke für deine Antwort!
Genau diese Inhaltsstoffe stören mich zT auch. Soll auch nicht so gesund sein. Auch das mit der schlechten Haut kann ich bestätigen, wobei sich das mittlerweile wieder eingependelt hat. Mein Shake schmeckt zwar recht gut, wenn auch viel zu süß, allerdings mags mein Darm eben gar nicht.

Meinst du diese Shakes sind bei Kraftsport zwingend nötig? Man benötigt ja relativ viel Eiweiß um Muskeln wachsen zu lassen. Allerdings habe ich auch gelesen, dass sie unnötig sind. Keine Ahnung, was man da glauebn kann.
Wie sieht das bei dir aus? Machst du Krafttraining?

LG

Gefällt mir

fritz07
fritz07
19.04.22 um 17:42
In Antwort auf juliax1

Danke für deine Antwort!
Genau diese Inhaltsstoffe stören mich zT auch. Soll auch nicht so gesund sein. Auch das mit der schlechten Haut kann ich bestätigen, wobei sich das mittlerweile wieder eingependelt hat. Mein Shake schmeckt zwar recht gut, wenn auch viel zu süß, allerdings mags mein Darm eben gar nicht.

Meinst du diese Shakes sind bei Kraftsport zwingend nötig? Man benötigt ja relativ viel Eiweiß um Muskeln wachsen zu lassen. Allerdings habe ich auch gelesen, dass sie unnötig sind. Keine Ahnung, was man da glauebn kann.
Wie sieht das bei dir aus? Machst du Krafttraining?

LG

Es kommt drauf an, was du unter Kraftsport verstehst
Willst du definierte Muskeln haben oder geht es in Richtung Bodybuilding?
Wenn du eine ausgewogene Ernährung hast, dein Eisenwert gut ist, dann sollte die Zufuhr von Eiweiß, über die Ernährung ausreichend sein.
Im Netz findet man ganz gute Infos, welche Lebensmittel eiweißhaltiger sind. 
Leider kann ich dir keinen Rat für oder gegen Shakes geben, wenn sie dir ein positives Gefühl geben, dann bau sie in deine Sportroutine ein, wenn nicht, dann lass es weg.
Ich habe eine Website gefunden (Achtung, keine WERBUNG!) die gut informiert... 


Ich treibe auch Kraftsport, aber nicht mehr so exzessiv wie früher.
Eiweißshakes trinke ich seit Jahren nicht mehr, ich regel alles über meine Ernährung. 
 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
21.04.22 um 9:08
In Antwort auf fritz07

Es kommt drauf an, was du unter Kraftsport verstehst
Willst du definierte Muskeln haben oder geht es in Richtung Bodybuilding?
Wenn du eine ausgewogene Ernährung hast, dein Eisenwert gut ist, dann sollte die Zufuhr von Eiweiß, über die Ernährung ausreichend sein.
Im Netz findet man ganz gute Infos, welche Lebensmittel eiweißhaltiger sind. 
Leider kann ich dir keinen Rat für oder gegen Shakes geben, wenn sie dir ein positives Gefühl geben, dann bau sie in deine Sportroutine ein, wenn nicht, dann lass es weg.
Ich habe eine Website gefunden (Achtung, keine WERBUNG!) die gut informiert... 
">Eiweißpulver Test: So erkennst Du ein gutes Proteinpulver (marathonfitness.de)

Ich treibe auch Kraftsport, aber nicht mehr so exzessiv wie früher.
Eiweißshakes trinke ich seit Jahren nicht mehr, ich regel alles über meine Ernährung. 
 

Es geht mir nur um definierte Muskeln. Ich arbeite schon mit Gewichten, aber ich möchte nicht aussehen wie Arnold Schwarzenegger.
Eiweiß über die Ernährung schön und gut, aber ich bräuchte ca um die 100 Gramm Protein pro Tag. Da komme ich mit einer normalen Ernährung nicht hin. Ich esse zwar täglich Quark und Eier, ab und an auch Hülsenfrüchte, Mandeln und Fleisch, aber doch nicht so diszipliniert, wie es vl andere machen. Darf ich mal fragen was du an einem Tag alles isst?
Ich nehme die Shakes jetzt ab und an, dann vertrag ich sie besser. Ob ich wieder welche nachkaufen werde, weiß ich nicht. Mal sehen.
Danke für den Link, ich werde ihn mir mal ansehen.
Wenn du alles über die Ernährung regelst, musst du sehr diszipliniert essen. Respekt. Da muss ich noch an mir arbeiten.
LG

Gefällt mir

fritz07
fritz07
22.04.22 um 10:13
In Antwort auf juliax1

Es geht mir nur um definierte Muskeln. Ich arbeite schon mit Gewichten, aber ich möchte nicht aussehen wie Arnold Schwarzenegger.
Eiweiß über die Ernährung schön und gut, aber ich bräuchte ca um die 100 Gramm Protein pro Tag. Da komme ich mit einer normalen Ernährung nicht hin. Ich esse zwar täglich Quark und Eier, ab und an auch Hülsenfrüchte, Mandeln und Fleisch, aber doch nicht so diszipliniert, wie es vl andere machen. Darf ich mal fragen was du an einem Tag alles isst?
Ich nehme die Shakes jetzt ab und an, dann vertrag ich sie besser. Ob ich wieder welche nachkaufen werde, weiß ich nicht. Mal sehen.
Danke für den Link, ich werde ihn mir mal ansehen.
Wenn du alles über die Ernährung regelst, musst du sehr diszipliniert essen. Respekt. Da muss ich noch an mir arbeiten.
LG

Mir ist es nicht wichtig, dass meine Muskeln definiert sind, deswegen esse ich nicht streng nach Plan.
Mit meinem Körper habe ich einfach von Natur aus Glück, gute Gene und Sport seit der Kindheit.
Wenn ich mal eine faule Phase habe, baue ich natürlich ab, aber sobald ich wieder trainiere, bauen sich die Muskeln auf.
Mein Trainer meinte mal, dass meine Muskeln ein gutes Gedächtnis haben.
Ich habe Freunde, die viel mehr trainieren als ich und trotzdem wenig Muskulatur aufbauen.

Wenn du die Aufnahme über die Ernährung nicht schaffst, dann führ dir Proteine zu. Wenn das Ergebnis stimmt, dann ist doch gut. 
Alles Gute!

Gefällt mir

bissfest
bissfest
28.04.22 um 14:29

Eins vorweg: Ich mache keinen Kraftsport, aber ich mache seit meiner Jugend täglich Sport, meistens eine sehr fordernde Yogapraxis und Rad fahren oder joggen oder Crosstrainer, beides täglich. 

Ich merke auch, dass die Ernährung den Muskelaufbau unterstützt und dass ich stärker bin, wenn ich beispielsweise B-Vitamine substituiere. 

Ich kann dir nur meine Meinung verraten: Eiweiß-Shakes wären mir zu viel, wollte ich nicht. 

Ein sehr körperbezogener und auch attraktiver Exfreund von mir machte und macht wohl noch täglich Kraftsport. Ich sah das immer mit einer gewissen Sorge und fand dass sich sein hübsches Gesicht zu verändern begann. Er war sehr sportlich, gut gebaut und attraktiv - aber auch ein bisschen feingliedrig. Er wollte wohl insgesamt eher breiter wirken, aber das war nicht er. Und in seinem Gesicht begann man das zu sehen. Nun weiß ich aber nicht, was er genommen hat und wie viel. 

Ich würde weiterhin auf gesunde Ernährung achten und fallweise Mikronährstoffe substituieren. Diese Produkte sind oft hochwertiger und reiner. Wenn man sucht, findet man Produktlinien ohne unnötige Zusatzstoffe. 

Gefällt mir

mannausbw
mannausbw
28.04.22 um 19:43

Nein, sind nicht notwendig.
Faustregel für die benötigte Menge: 1,5g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Viele rechnen mit 2g, das ist zu viel.

Gilt aber natürlich nur wenn man nicht zu dick ist.

Schreib halt mal paar typische Tage auf, was du da so isst und stell es hier rein. 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
29.04.22 um 9:36
In Antwort auf bissfest

Eins vorweg: Ich mache keinen Kraftsport, aber ich mache seit meiner Jugend täglich Sport, meistens eine sehr fordernde Yogapraxis und Rad fahren oder joggen oder Crosstrainer, beides täglich. 

Ich merke auch, dass die Ernährung den Muskelaufbau unterstützt und dass ich stärker bin, wenn ich beispielsweise B-Vitamine substituiere. 

Ich kann dir nur meine Meinung verraten: Eiweiß-Shakes wären mir zu viel, wollte ich nicht. 

Ein sehr körperbezogener und auch attraktiver Exfreund von mir machte und macht wohl noch täglich Kraftsport. Ich sah das immer mit einer gewissen Sorge und fand dass sich sein hübsches Gesicht zu verändern begann. Er war sehr sportlich, gut gebaut und attraktiv - aber auch ein bisschen feingliedrig. Er wollte wohl insgesamt eher breiter wirken, aber das war nicht er. Und in seinem Gesicht begann man das zu sehen. Nun weiß ich aber nicht, was er genommen hat und wie viel. 

Ich würde weiterhin auf gesunde Ernährung achten und fallweise Mikronährstoffe substituieren. Diese Produkte sind oft hochwertiger und reiner. Wenn man sucht, findet man Produktlinien ohne unnötige Zusatzstoffe. 

Das mit den Eiweißshakes hat sich ohnehin erledigt, ich vertrage sie gar nicht mehr. Warum auch immer. Mein Darm spielt verrückt, wenn ich sie zu mir nehme. Ich fands halt praktisch, da ich dann wirklich auf eine ordentliche Menge Protein komme, ohne ständig nachdenken zu müssen, was ich esse.

Wie meinst du das, sie wären dir zu viel?

Männer bauen ja generell schneller Muskeln auf, als Frauen. Wobei, soweit ich weiß sollte man beim Museklaufbau gar nicht täglich trainieren, aber ich bin da auch kein Spezialist auf dem Gebiet.

Ich denke jedenfalls auch, dass ich die Zusatzstoffe nicht vertrage.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

juliax1
juliax1
29.04.22 um 9:40
In Antwort auf mannausbw

Nein, sind nicht notwendig.
Faustregel für die benötigte Menge: 1,5g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Viele rechnen mit 2g, das ist zu viel.

Gilt aber natürlich nur wenn man nicht zu dick ist.

Schreib halt mal paar typische Tage auf, was du da so isst und stell es hier rein. 

Ich komme aber nicht auf 1,5 g Eiweiß pro KG.

Übergewicht hatte ich nie, im Gegenteil, ich könnte noch ordentlich zulegen und wäre immer noch normalgewichtig. Aber das mit dem Zunehmen gestaltet sich bei mir eher schwierig, auch wenn ich viel Fettes und Süßes esse, ich nehme nicht zu, aber dafür steigt mein Cholesterinspiegel.
Ich habe 58 kg, bei 173 cm.

Morgens ess ich meist irgendwas mit Eiern, oft auch Lachs, dazu Vollkornbrot oder Müsli.
Vormittags dann eine Banana und ein griechisches Joghurt.
Dann Mittagessen, mal was mit Huhn/Pute, Salate, Nudeln was auch immer.
Nachmittags einen Apfel
Abends  oft die Reste von Mittag oder Brot mit Frischkäse, Ofengemüse etc. Besonders proteinlastig ist das halt nicht.

Gefällt mir

S
sophie2001
29.04.22 um 11:30

Ich trinke ab und zu mal einen, mein Freund schon öfter und wir hatten damit nie Probleme. Wie schon gesagt die Dosis macht das Gift aber ein bisschen mehr Eiweiß schadet bestimmt nicht und hilft beim Muskelaufbau. Die Pulverform mag zwar ungesund aussehen aber da sind jetzt keine Inhaltsstoffe drin die nennenswert ungesund sind zumindest mMn nicht. Andere Ergänzungsmittel aus der Fitnessszene sind da weitaus bedenklicher als ein Eiweißshake.

Brauchst du ihn unbedingt? Nein, du kannst auch über normale Nahrung deinen Eiweißbedarf decken es ist halt einfach eine Alternative.

Gefällt mir

mannausbw
mannausbw
29.04.22 um 18:27
In Antwort auf juliax1

Ich komme aber nicht auf 1,5 g Eiweiß pro KG.

Übergewicht hatte ich nie, im Gegenteil, ich könnte noch ordentlich zulegen und wäre immer noch normalgewichtig. Aber das mit dem Zunehmen gestaltet sich bei mir eher schwierig, auch wenn ich viel Fettes und Süßes esse, ich nehme nicht zu, aber dafür steigt mein Cholesterinspiegel.
Ich habe 58 kg, bei 173 cm.

Morgens ess ich meist irgendwas mit Eiern, oft auch Lachs, dazu Vollkornbrot oder Müsli.
Vormittags dann eine Banana und ein griechisches Joghurt.
Dann Mittagessen, mal was mit Huhn/Pute, Salate, Nudeln was auch immer.
Nachmittags einen Apfel
Abends  oft die Reste von Mittag oder Brot mit Frischkäse, Ofengemüse etc. Besonders proteinlastig ist das halt nicht.

Okay, du brauchst also 87g Eiweiß pro Tag.

Mal drei Beispielgerichte:

Frühstück: Omelette: 4 Eier (Gr. M), 50g Frühstücksbacon, Tomatenstücke, Öl Protein: 34g

Mittag/Abend: Fleisch mit Beilage:  150g Fleisch  (Pute, Huhn, Rind, Schwein), 200g Kartoffeln:  38g Eiweiß

Snack: Käse mit Trauben: 100g Käse mit Trauben  26g Eiweiß


Und schon hast du mehr als genug Eiweiß.



 

Gefällt mir

nice-to-be-here
nice-to-be-here
30.04.22 um 7:33
In Antwort auf mannausbw

Okay, du brauchst also 87g Eiweiß pro Tag.

Mal drei Beispielgerichte:

Frühstück: Omelette: 4 Eier (Gr. M), 50g Frühstücksbacon, Tomatenstücke, Öl Protein: 34g

Mittag/Abend: Fleisch mit Beilage:  150g Fleisch  (Pute, Huhn, Rind, Schwein), 200g Kartoffeln:  38g Eiweiß

Snack: Käse mit Trauben: 100g Käse mit Trauben  26g Eiweiß


Und schon hast du mehr als genug Eiweiß.



 

Herzlichen Dank. Mir hast du mit deinem Wissen und der Mahlzeiten-Aufstellung sehr geholfen. Ich habe einfach mal mitgelesen und werde versuchen deine Vorschläge umzusetzen - auch wenn deine Antwort nicht für mich gedacht war

Gefällt mir

C
cubina1
01.05.22 um 8:23

Wenn man gutes Protein hat, dann ist es auch kein Problem jeden Tag 50g Protein zu sich zu nehmen

Gefällt mir

R
rosalie95
01.05.22 um 17:38

Man kann sich aber auch einfach Eiweißshakes selbst machen.

Man braucht dafür eigentlich nur folgende Zutaten:

150 gr. Magerquark300 ml Milch (oder mehr, je nachdem wie die Konsistenz des Shakes werden soll)1 Hand voll Erbeeren1 TL gemahlene NüsseBei Bedarf etwas Süßstoff – wer den Erdbeergeschmack noch intensivieren möchte, nimmt statt Süßstoff 1 TL Erdbeermarmelade
Quelle: 

Gefällt mir

bissfest
bissfest
01.05.22 um 18:09
In Antwort auf juliax1

Das mit den Eiweißshakes hat sich ohnehin erledigt, ich vertrage sie gar nicht mehr. Warum auch immer. Mein Darm spielt verrückt, wenn ich sie zu mir nehme. Ich fands halt praktisch, da ich dann wirklich auf eine ordentliche Menge Protein komme, ohne ständig nachdenken zu müssen, was ich esse.

Wie meinst du das, sie wären dir zu viel?

Männer bauen ja generell schneller Muskeln auf, als Frauen. Wobei, soweit ich weiß sollte man beim Museklaufbau gar nicht täglich trainieren, aber ich bin da auch kein Spezialist auf dem Gebiet.

Ich denke jedenfalls auch, dass ich die Zusatzstoffe nicht vertrage.
 

Mir geht es mit Nahrungsergänzungsmitteln leider auch oft so. 

Ich bin nicht etwa schwerkrank, aber ich leide immer wieder an Reizdarmepisonden, die die Lebensqualität massiv beeinträchtigen können, aber ich habe auch lange gute Phasen und bemühe mich schon sehr lange, meinen Beschwerden so wenig Raum wie möglich zu geben. Mein Stoffwechsel ist sehr, sehr empfindlich. Je weniger ich esse, desto besser geht es mir. Je natürlicher und naturbelassener die Nahrung, desto besser. Mikronährstoffe in Reinsubstanzen vertrage ich gelegentlich, wenn der Körper sie wirklich braucht, aber ich kann sie nie lange einnehmen. 

Ich hoffe, das beantwortet, was mich mit, dass es mir zu viel wäre, Eiweißshakes zu trinken .

Du hast ganz Recht, meinem Wissen nach jedenfalls. Man soll nicht täglich trainieren. 

Aber ich kann nicht anders. Ich brauche die tägliche Bewegung. Ich habe auch einmal beruflich Sport gemacht. Mir fehlt etwas, wenn ich mich nicht bewegen kann. 
 

Gefällt mir

juliax1
juliax1
03.05.22 um 10:31

Erstmal danke für eure Antworten.

@ Sophie ab und zu Mal einen zu trinken ist sicher nicht das Problem, aber ich meinte eher jeden Tag einen zu sich zu nehmen. Mit der normalen Ernährung schaffe ich es nicht so viel Protein aufzunehmen. Deshalb wäre es praktisch gewesen. Ich vertrags aber leider nicht. Ansonsten nehme ich überhaupt keine Nahrungsergänzungsmittel, da es meiner Meinung nach nur Geldmacherei ist. (Außer man ist vorerkrankt) Warum ich mir aber -ohne vorher beim Arzt gewesen zu sein und ein Blutbild gemacht zu haben- aus einer Laune raus irgendwas zu mir nehmen sollte, erschließt sich so oder so nicht.
Als Alternative wäre es eben toll gewesen, da man nicht viel über seine Proteinzufuhr nachdenken muss. Bequemlichkeit eben.

@mannausbw, ich schaffe keine 4 Eier, und dazu noch Speck? Das ist mir zu viel. Maximal zwei Eier würden gehen, das mach ich ab und zu auch, aber eben mit weniger Ei und meist ohne Speck. Aber ich werde mal versuchen etwas abzuändern und mehr Fleisch zu essen, auch wenn ich  nicht so der Fleischesser bin. Muss mich dazu immer zwingen.

@cubin aber was ist "gutes" Protein? Ich habe recht hochwertige Shakes, aber auch dort sind Süßingsmittel vorhanden. Vl vertrag ich das ja nicht? Ich weiß es nicht, vl gibts auch Protein ohne irgendwelche Zusätze? Kannst du eines empfehlen?

@Rosalie, das mach ich auch. Aber zB ein griechisches Joghurt hat 10 Gramm Protein, wenn ich fast 90 brauche, dann ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich nehme immer griechisches Joghurt, da das mehr Protein enthält. Ab und zu ess ich auch Magerquark. Nüsse ebenfalls, aber nicht täglich.

@bissfest, ich kenne das. Wobei ich sagen muss, dass ich nahrungsmäßig fast alles gut vertrage, deshalb wundert es mich, dass dies bei diesen Shakes nicht der Fall ist. Aber das lässt sich jetzt ja auch nicht ändern. Ich ernähre mich auch eher mit naturbelassenen Nahrungsmitteln. Keine Suppenwürfel oder Fetigpizzen/Kuchen etc. Das schmeckt mir auch gar nicht mehr, wenn man es gewohnt ist, alles selbst zuzubereiten.

Ja, wenn du es gewohnt bist täglich Sport zu treiben, dann kann ich mir vorstellen, dass es dir schwer fällt, keinen mehr bzw weniger zu machen.

Ich liebe  es zu laufen, aber um Musken aufzubauen soll man das ja auch nicht zu oft machen.

LG

Gefällt mir