Home / Forum / Fit & Gesund / Eisenmangel!

Eisenmangel!

18. August 2009 um 11:38

Bei mir wurde vor ca.15 Wochen ein Eisenmangel festgestellt. Ca 2 Monaten nehm ich jetzt durchgehend Eisentabletten ein. Eisenwert war dann nach einem Monat Behandlung bei 89 aber der Ferritinwert war noch zu niedrig....bis vor 6 Wochen noch bei 21!!! Lt. Dermatologe eindeutig zu niedrig.

Ich hab als Hauptbeschwerde Haarausfall (täglich 50-70 Haare beim waschen alle vier Tage 150-200Haare)

Kann mir jemand sagen wie lang sich das hinziehen kann bis sich dieser Haarausfall entlich bessert??? Mein Dermatologe meinte "es kann schon noch eine weile so gehen"!!!

Eine Weile????? Ich hab zwar immer noch genug Haare auf dem Kopf (Gott sei Dank) aber wenn sich das noch drei Monate hinzieht, habe ich wohl ein Problem

Mehr lesen

18. August 2009 um 12:52


eigentlich sollte ich sie alle drei Tage waschen aber unter diesen Umständen..lieber alle vier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2009 um 12:40

Ich nehm
....Eryfer OHNE Rezept Drei mal am Tag und jetzt so gut zwei Monate durchgehend. Mein Hausarzt hat mir damals, als der Eisenmangel diagnostiziert wurde, eine Packung für 16 Tage verschrieben. Danach war der Eisenwert wieder auf 89 (Ferritin hat in nicht interessiert!!). Der Haarausfall war aber noch da. Mir fielen jeden Tag über 100, beim Waschen 300 Haare aus War dann beim Dermatologen (gut ein Monat später) und da kams dann raus, das der Ferritin bei 20 sei. Und seit dem nehm ich die Tabletten wieder. Der Haarausfall ging zwar etwas zurück aber dennoch ist es zum k**** meine schöööööööönen Haare

Was hast du denn für Beschwerden und geht es dir schon besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2009 um 18:29

Eigentlich nicht....
habe einen neuen Freund und sonst ist alles wie immer...OK, ausser das ich wieder PICKEEEEEL bekomme aber die kamen erst nach dem Haarausfall. Ich denke schon das der Haarausfall mit dem Eisen zusammen hängt, da ich auch andere Symptome hatte wzb. Müdigkeit, Schwindel, Nackenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Schluckbeschwerden..dann kam eben noch der Haarausfall hinzu. Das einzige was mir noch einfällt, wären Tabletten die ich gegen Akne eingenommen habe. Nebenwirkungen können Haarausfall sein aber den hatte ich über die gesamte Behandlungzeit nicht (sehr lange!!!). Lt. Dermatologe hängt der Haarausfall mit dem leeren Eisenspeicher zusammen.... Versuch das jetzt einfach mal zu glauben auch wenn meine Nerven bald durchbrennen Nach über zwei Monten Eisentabletten KÖNNTEN sich meine Haare so langsam wieder beruhigen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 18:33

Weiß nicht ob meine PN bekommen hast...
hab mich heute nach meinem Ferritinwert erkundigt. Liegt bei 51 (Nach 15 Wochen Eiseneinnahme!!). Mit dem Haarausfall plage ich mich nach wie vor rum.

Ich glaube langsam das der Eisenspeicher nichts mit meinem Haarausfall zu tun hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 20:03

Nein..
nehme überhaupt keine Medikamente ein, ausser Eisen und Pantovigar. War heute nochmal beim Dr. Er meinte Ziel sei der Wert 100 heißt, nochmal drei Monate Eisen, dann sollte es aufhören zu rieseln. Hoff mal, das er recht hat. Schilddrüse hab ich übrigens auch kontrolieren lassen TSH 2,3. Sei ok. Werde mich demnächst von einem Endo. durchchecken lassen..an irgendwas muß es ja liegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 13:27

Es spricht halt...
irgendwie alles für den Eisenmangel...ich hatte ja schon bevor der Haarausfall anfing die üblichen Symptome (müdigkeit, konzentrationsproblem, brüchige Nägel, spröde Haare, appetitlosigkeit, gewichtsabnahme, schwindel) und mit diesen Symptomen wurde seit ich den letzten Eisenmangel hatte vor ca. drei Jahren (ohne Haarausfall) des öftern konfrontiert. Damals lag der Ferritin bei 3...heißt das ich die letzten Jahre sozusagen mit einem ziemlich leeren Eisenspeicher lebte. Die Müdigkeit legt sich so langsam, hunger hab ich auch wieder aber der Haarausfall soll scheinbar noch etwas dauern! Periode ist bei mir stark und lang! Ich bin halt so ziemlich ungeduldig, das ist wohl mein größtes Problem ich zähl jeden Tag meine Haare und hoff auf Besserung..ist es ja auch wenn ich daran denke das ich vor 4 Monaten noch über 100 Haare täglich verloren habe

Der Haarausfall ist diffus, heißt überall auf dem Kopf fallen sie mir aus! Ich mein für den einen oder anderen sind 60 Haare am Tag (ohne waschen) normal..auch wenn ich wirklich wirklich viele Haare habe, ist es für mich unnormal.

Dieser TSH Wert ist der Wert, den der HA untersucht. Wenn dieser in der Norm liegt, sei alles ok. Wenn es Abweichungen gäbe, würde man FT3 und FT4 und welche es sonst noch gibt, untersuchen.

Hormone hab ich auch schon beim FA testen lassen... DTH und Testo...ich glaub DTH lag bei 339 und Testo 80.06. Ein Wert sei etwas erhöht aber lt. Dr. hängt dies nicht mit den Haaren zusammen, wohl eher mit meinen Pickeln

Ich werd wie gesagt zum Endo gehen. Der soll mich mal komplett durchchecken.

Woran lag es denn letztendlich bei dir Wejona??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2009 um 21:12
In Antwort auf jaylee_12724131

Nein..
nehme überhaupt keine Medikamente ein, ausser Eisen und Pantovigar. War heute nochmal beim Dr. Er meinte Ziel sei der Wert 100 heißt, nochmal drei Monate Eisen, dann sollte es aufhören zu rieseln. Hoff mal, das er recht hat. Schilddrüse hab ich übrigens auch kontrolieren lassen TSH 2,3. Sei ok. Werde mich demnächst von einem Endo. durchchecken lassen..an irgendwas muß es ja liegen.

Hallo,
wie sind denn T3 nd T4? Alleine der TSH sagt nichts aus. Zudem ist der Normwert mittlerweile aufh TSH höchstens 2,5 gestuft worden. Er liegt bei dir also schon sehr hoch.

Die Schilddrüse sollte geschallt werden. Und Antikörper abgenommen werden.

Deine Geschichte erinnert mich sehr an meine,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2017 um 21:41
In Antwort auf jaylee_12724131

Bei mir wurde vor ca.15 Wochen ein Eisenmangel festgestellt. Ca 2 Monaten nehm ich jetzt durchgehend Eisentabletten ein. Eisenwert war dann nach einem Monat Behandlung bei 89 aber der Ferritinwert war noch zu niedrig....bis vor 6 Wochen noch bei 21!!! Lt. Dermatologe eindeutig zu niedrig.

Ich hab als Hauptbeschwerde Haarausfall (täglich 50-70 Haare beim waschen alle vier Tage 150-200Haare)

Kann mir jemand sagen wie lang sich das hinziehen kann bis sich dieser Haarausfall entlich bessert??? Mein Dermatologe meinte "es kann schon noch eine weile so gehen"!!!

Eine Weile????? Ich hab zwar immer noch genug Haare auf dem Kopf (Gott sei Dank) aber wenn sich das noch drei Monate hinzieht, habe ich wohl ein Problem

Du musst auch Vitamin C zu dir nehmen, damit dein Körper das Eisen besser aufnimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Endometriose - Beckenboden Drainage
Von: endo16
neu
15. September 2017 um 17:02
Abnehmen mit Tenuate
Von: beri38
neu
14. September 2017 um 14:30
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram