Home / Forum / Fit & Gesund / Einseitig implantierte torische trifokallinse nach linsentruebung - wer noch?

Einseitig implantierte torische trifokallinse nach linsentruebung - wer noch?

9. März 2015 um 11:52

Wer hat ebenfalls eine einseitige Multifokallinse? Op ist nun vier Monate her und NUR MIT DEM OPERIERTEN AUGE ALLEIN kann ich immer noch nicht unverschwommen in der Naehe lesen.

Mehr lesen

9. März 2015 um 20:50

Trifokallinse rechts
Hallo Eintony. Man sagte mir im Augenzentrum, dass es sie schon sehr viele Jahre geben wuerde... damit meinte man dann wohl die bifokalen. Mir empfahl man aber die trifokalen. Da ich sie nur einseitig habe kann das Gehirn bis zu nem halben Jahr brauchen. Nun ja das waere im Mai dann rum....Alles andere sehe ich sehr gut (auch wenn ich links zuhalte) Brauche auch keine Brille mehr da die Seh test Anforderungen wohl erfüllt sind. Haette ich mich.fuer.Monolinse entschieden haette ich in jedem.Fall fürs nahe Lesen rechts noch.eine Brille gebraucht. Aergerlich ist es trotzdem. Haette mir das Geld sparen können für die Trilinse. Hoffentlich bleibt das linke.Auge lange in Ordnung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 20:32

.
Aber bei den Monofokallinsen muss man.sich doch entscheiden ob für nah oder weit. Für das jeweilige andere braucht man doch auch eine brille. Ich hab Mitte März nochmal Kontrolltermin. Werde das Problem nochmal ansprechen. Seufz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 20:36

.
Hast du auch Kunstlinsen oder bist du beruflich im Augenbereich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2015 um 17:31

.
Nach etwa acht Wochen kam bei mir raus ich erfülle die Seh test Anforderungen ohne brille. auf meine frage warum ich mit dem operierten Auge allein nicht gut nah lesen kam kam die Antwort ich solle das mit dem einaeugigen gucken lassen da man doch sonst auch nie mit nur einem guckt..........werde die beim nächsten Termin mal fragen ob sie das auch zu Patienten sagen die durch einen Unfall eh nur noch ein intaktes Auge haben..... auf dem linken Auge habe ich keine Anzeichen von katarakt. Notfalls ist es dann eben leider so dass ich zum Zeitung oder Buch lesen eine Lesebrille von 2.0 brauche.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2015 um 20:05

.
Ja das scheint mir auch so... Man sagte mir das optimale Ergebnis haette ich erst später wenn das zweite Auge auch katarakt und dann eine op mit Trilinse haette.....die gehen davon aus dass ich den katarakt links auch bald bekomme da es rechts so schnell gekommen ist. und wenn nicht hab ich dann wohl immer ein ungleichgewicht....toll..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2016 um 9:09
In Antwort auf monair1972

Trifokallinse rechts
Hallo Eintony. Man sagte mir im Augenzentrum, dass es sie schon sehr viele Jahre geben wuerde... damit meinte man dann wohl die bifokalen. Mir empfahl man aber die trifokalen. Da ich sie nur einseitig habe kann das Gehirn bis zu nem halben Jahr brauchen. Nun ja das waere im Mai dann rum....Alles andere sehe ich sehr gut (auch wenn ich links zuhalte) Brauche auch keine Brille mehr da die Seh test Anforderungen wohl erfüllt sind. Haette ich mich.fuer.Monolinse entschieden haette ich in jedem.Fall fürs nahe Lesen rechts noch.eine Brille gebraucht. Aergerlich ist es trotzdem. Haette mir das Geld sparen können für die Trilinse. Hoffentlich bleibt das linke.Auge lange in Ordnung....

Trifokallinse rechts
Hallo.Ich steh vor der gleichen op. Bei mir wollen sie links eine torische Monofokallinse einsetzen. Wie sehen Sie denn heute mit einer künstlichen linse und einer normalen ? Geht das oder ist das unangenehm ? Gruß Geis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2016 um 13:54
In Antwort auf junko_12357305

Trifokallinse rechts
Hallo.Ich steh vor der gleichen op. Bei mir wollen sie links eine torische Monofokallinse einsetzen. Wie sehen Sie denn heute mit einer künstlichen linse und einer normalen ? Geht das oder ist das unangenehm ? Gruß Geis

Hallo
Ich habe das selbe Problem, bei mir wurde 11/14 im rechten Auge eine Trifokallinse eingebaut. Gleich am nächsten Tag bemerkte ich, ich könnte nicht in die Ferne sehen, Nähe war gut. Auf Anfrage meinte der doc nach 3 Wochen, es läge am nachstarr. Den entfernte er, seitdem flackert mit bei jedem auf und ab sehen und links und rechts sehen im Auge. Auf Grund meiner im Dezember 14 folgenden ssw war ich ein Jahr nicht mehr dort, habe sogar recht gut gelernt mit der Kurzsichtigkeit zu leben.
Vor 2 Wochen war ich dort zum besprechen wie es weiter geht, er hielt mir ein Brillenglas vor, ich konnte alles lesen und meinte, wie Lasern jetzt, danach ist es super...
Vor einer Woche gelasert und jetzt ist alles hinüber. Ich sehe weder na noch im Mittelbetrieb, sprich Wohnung. Dafür kann ich die Autoschilder lesen.... Als ich heut da war und ihm das sagte, meinte er nur üben üben üben... Und die andere Seite auch machen mehr kann er nicht tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 15:45

Hallo
Würde es was bringen, wenn ich mir auf der anderen Seite auch eine mache?
Ich mein, ich hab ein bisschen Angst, denn lesen und so ist mir dem Auge der Linse ne Katastrophe, aber links beginnt eh auch schon der graue Star.

Lg Niki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 15:51

Hallo.
Würde es besser werden, wenn man auf der anderen seite auch eine Trifokallinse einsetzt?
Denn da beginnt jetzt auch der graue Star.
Hat man überhaupt noch Optionen?
Ich ja Wahnsinn das der Arzt einem sowas nicht sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram