Home / Forum / Fit & Gesund / Einmal was los werden

Einmal was los werden

26. Juli 2011 um 8:08

hallo alle zusammen...

ich habe seit ca. 2 jahren bulimie und es wird immer schlimmer. es kam ganz schleichent. erst immer wenn ich das gefühl hatte wenn ich zuviel gegessen habe und jetzt nach jeder mahlzeit. ich bin richtig drin!!! natürlich habe ich auch körperliche beschwerden wie z.b schwindel, kreislauf, zittern am ganzen körper weil ich manchmal ja garnichts im magen habe und dazu arbeite ich körperlich ziemlich anstrengend... ich frage mich warum hier keiner mal sowas schildert. habt ihr keine leiden? geht es euch bis natürlich auf die bulimie nicht total schlecht? es ist ja auch ein druck auf den kopf beim brechen. habtt ihr keine angst das da mal was platzen könnte oder so im kopf? ich mache mir darüber total viele gedanken und ich wundere mich einfach nur warum keiner mal sowas schreibt!


LG

NAdine

Mehr lesen

26. Juli 2011 um 8:23

Hallo Nadine,
doch das kenne ich nur zu gut vor allem diesen Druck auf den Kopf, zittern am ganzen Körper und oft auch Nasenbluten schon während des Erbrechens... gott sei dank habe ich mich zur Zeit soweit im Griff das ich nicht erbreche-bekomme davon auch ganz schlimme kleine Pickelchen im Gesicht also seit ichs soweit lasse gehts mir körperlich wesentlich besser...

Leider weiss ich natürlich auch das man nicht mal eben damit aufhören kann... wie fing es denn bei dir an? Bist du mit irgendwas in deinem Leben überfordert oder nicht zufrieden? Bist du im normalgewicht? untegewicht?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 12:45

Doch...
... ich kenne das auch.
Bei mir kam die ES auch schleichend, zunächst hatte ich ca. 6 Jahre "pure" Magersucht, bis ich das erste Mal in eine Klinik ging, da auf Normalgewicht kam und ich danach dann in eine Mischform aus Bulime / Anorexie fiel.
Da bin ich jetzt seit Anfang diesen Jahres drinne, mal is es schlimmer, mal weniger.
Inzwischen war ich auch ein zweites Mal in der Klinik und bin ambulant in Therapie, ich glaube, deswegen ist es etwas weniger schlimm geworden bei mir.
Aber - das schlechte Gewissen beim Essen ist immer noch extrem stark, wenn ich meiner Meinung nach zu viel gegesssen habe dann erbreche ich mich auch.

Diese Beisymptome kenen ich ebenfalls... wenn es passiert, dann zittere ich am ganzen Körper, mein Kreislauf sagt ab, Nasenbluten habe ich auch oft.

Ob ich Angst habe, dass da was ernstes passieren kann?
Man hört und liest davon ja auch öfters, dass Hirnblutungen vorkommen, bei manchen Magenbluten...
Diese Folgen sind mir vollkommen bewusst, aber Angst im Bezug auf mich selbst habe ich nicht.
Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich zu der Essstörung noch Borderline habe, mich absolut selbst hasse und gegenüber mir keine Hemmnungen habe.

Angst habe ich nur, dass meine Angehörigen leiden wenn mir was passiert.
Und das will ich nicht.
Sie und ich haben ja schon einen Angehörigen ersten Grades durch unnatürliche Umstände verloren und da will ich nicht, dass sie nochmal durch mich so leiden müssen.
Ich habe auch immer ein schlechtes Gewissen wegen meinen Angehörigen, besonders, wenn es dann doch irgendwie raus kommt.
In absolut schlimmen Situationen und wenn ich besonders unter Druck stehe dann kommen auch noch andere Mittel zur Anwendung bei mir, die manchmal dann leider nicht unentdeckt bleiben.

Angst im Bezug auf mich selbst habe ich wie gesagt nicht, ich will nur nicht das was passiert wegen meinen Angehörigen.

Nächste Woche komme ich auf eine spezielle Borderlinestation , davon erhoffe ich mir, dass ich lerne, mich selbst zu tolerieren und ich dann auch mehr Hemmungen in Bezug auf mich bekomme und diese selbstschädigenden / selbstverletzenden Verhaltensweisen sehr viel schwächer werden.

Dieses schlechte Gewissen will ich nicht mehr habe, und ich will endlich auch mal leben und nicht nur existieren.
Deswegen mache ich das ab nächste Woche ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 18:18
In Antwort auf lotus579

Hallo Nadine,
doch das kenne ich nur zu gut vor allem diesen Druck auf den Kopf, zittern am ganzen Körper und oft auch Nasenbluten schon während des Erbrechens... gott sei dank habe ich mich zur Zeit soweit im Griff das ich nicht erbreche-bekomme davon auch ganz schlimme kleine Pickelchen im Gesicht also seit ichs soweit lasse gehts mir körperlich wesentlich besser...

Leider weiss ich natürlich auch das man nicht mal eben damit aufhören kann... wie fing es denn bei dir an? Bist du mit irgendwas in deinem Leben überfordert oder nicht zufrieden? Bist du im normalgewicht? untegewicht?

LG

Hallo lotus,
ehrlich gesagt weiß ich nicht so wirklich wie dass anfing... ich habe mich nie wohl gefühlt. Ich muss aber dazu sagen das ich mal 101kg gewogen habe und GESUND abgenommen habe. es hat mir alles nicht gereicht und umso mehr die Blicke der anderen kamen und die Komplimente umso extremer wurde es. Ich bin 180cm und wiege 62,5 kilo....meiner Meinung nach 5kg zu viel. Aber selbst wenn die 5kg weg sind hört es nicht auf. Mein körper will diese aber nicht mehr abnehemen. Und bei dir? Hast du untergwicht oder normalgewicht?

lg

nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2011 um 19:55
In Antwort auf july_12568414

Hallo lotus,
ehrlich gesagt weiß ich nicht so wirklich wie dass anfing... ich habe mich nie wohl gefühlt. Ich muss aber dazu sagen das ich mal 101kg gewogen habe und GESUND abgenommen habe. es hat mir alles nicht gereicht und umso mehr die Blicke der anderen kamen und die Komplimente umso extremer wurde es. Ich bin 180cm und wiege 62,5 kilo....meiner Meinung nach 5kg zu viel. Aber selbst wenn die 5kg weg sind hört es nicht auf. Mein körper will diese aber nicht mehr abnehemen. Und bei dir? Hast du untergwicht oder normalgewicht?

lg

nadine

Hey
sorry das ich erst jetzt antworte...
für deine Grösse ist das aber schon sehr wenig was du wiegst...
bin aber auch im Untergewicht-aber schon seit ewigen Jahren-war vor einigen Monaten noch viel dünner und hatte echt schlimmer Mangelerscheinungen deshalb habe ich irgendwann für einige zeit meine waage weggesperrt und aufgehört zu erbrechen und dadurch knapp 4 Kilo zugenommen-fühle mich auch wohl damit aber mehr möchte ich nicht auch wenns immer noch viel zu wenig ist...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
WICHTIG!!!Ich bitte um Antworten!!!
Von: july_12568414
neu
23. Juli 2011 um 20:24
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram