Home / Forum / Fit & Gesund / Einmal kurz eure ehrliche Meinung, bitte...

Einmal kurz eure ehrliche Meinung, bitte...

22. Januar 2010 um 21:24 Letzte Antwort: 10. Februar 2010 um 18:08

Ich muss euch jetzt mal nach eurer Meinung fragen. Hab ein total schlechtes Gewissen und kann es nicht einordnen oder bewerten; es geht um folgendes: ich bin seit ungefähr einem Jahr essgestört, eigentlich magersüchtig (restriktive anorexie nennt sich das ganze, also hungern und reduziert essen ohne gegenmaßnahmen, wenn man was gegessen hat, dh kein kotzen o.ä.).
nachdem mir ambulante psychotherapeutische behandlung nicht wirklich geholfen hat und ich immer mehr reinrutsche, hab ich mich entschlossen, mir stationär helfen zu lassen. in einer woche gehts los und ich freu mich total - aber seitdem der termin feststeht, hab ich immer wieder richtige "fresstage". ich weiß, dass mein körper sich wahrscheinlich einfach nur das "zurückholt", was ich ihm so lange verboten habe - trotzdem ist die krankheit noch da und ich hab einfach angst, nun in eine andere essstörung reinzurutschen, die aus einem hungern-fressen-teufelskreis besteht!

nun war heute mal wieder ein solcher "fresstag". jetzt seid ihr gefragt: wie findet ihr das? könnte euch so ein tag auch passieren? würdet ihr ihn einfach als "ausrutscher" bezeichnen, ist es eigentlich ganz normal/okay, oder findet ihr die mengen arg übertrieben?

tut mir leid, wenn sich jemand angegriffen fühlen sollte, das ist nicht meine absicht!! ich weiß, dass ich krank bin und dass die krankheit mein denken leider immer noch sehr beherrscht - ich bitte euch deshalb um eure ehrliche meinung zu meinem essen heut... danke!

also:
2 Butterbrote mit Putenbrust belegt
100g Kartoffeln
2 große Yufka-Wraps mit Gemüsefüllung (Salat, Tomaten, Kraut)
1 Laugenbrötchen
1 kleiner Johannisbeerstreusel
und dann eben dummerweise noch eine ganze PAckung Light-Schaumküsse...das war dumm, jetzt ist mir nämlich schlecht.

Mehr lesen

22. Januar 2010 um 21:59

Ehrliche meinung?
das ist klar das es früher oder später passiert und so viel wars nicht zuu viel, glaub mir.
überleg mal was du alles durch dein "reduziertes essen" einsparst. dein körper hat irgendwann ein verlangen was gestillt werden muss. wenn du täglich weniger isst als dein körper braucht, dann holt der sich unter anderem durch solche sachen eben das was er will.
pass auf das du nicht wie ich komplett in die bulimie rutschst.
überleg dir lieber, dass es sinnvoller ist dein tägliches essverhalten ausgewogender zu gestalten. genüg kohlenhydrate, fett etc.
glaub mir, pass auf bevor du über deinen körper und dein verlangen komplett die kontrolle verlierst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2010 um 18:08

Also naja mach dir keine sorgen
eigentlich finde 'ich' es ein wenig viel. weil wenn du da wirklich rauskommen willst,und ich denke das möchtest du auch.dann soll dir das erstmal klar sein. also schonmal ein pluspunkt du begreifst es erstmals ... 'viele' sagen hier neeeeeiiin garnicht viel,blablabla. im grunde genommen kannst du es ja auch anders angehen indem du besser isst. also drei feste mahlzeiten,aber ich denke dies ist nichts neues. und schön ist es nich so sehr dünn zusein. schön ist vllt. unteres normalgewicht. aber sowas passiert jedem mal ..also keine sorge.

lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen