Home / Forum / Fit & Gesund / Ein Lehrer hat es bemerkt...

Ein Lehrer hat es bemerkt...

26. März 2012 um 15:56

Heute hat mich, als es klingelte, mein Religions Lehrer angesprochen. Er fragte: "Chiara!? Geht es dir nicht gut?" ich:"ämm doch, wieso?" er:"Bist du dir wirklich sicher? Du wirst mir ja immer dünner!" ich lächelte dann nur verwirrt und sagte, dass es mir super ginge. Jetzt frage ich mich, ob das wirklich ne gute Idee war... Hätte ich ihm von meinem Problem erzählen sollen? Dieser Lehrer ist übrigens sehr verständnisvoll und versucht immer, einen zu versrehen und gut behandeln. Aber es wäre ja auch i.wie komisch einem Lehrer davon zu erzählen und dann noch als erster..! Und ausserdem waren noch Schüler im Klassenzimmer... Aber ich frage mich, warum bis jetzt nur 1 Lehrer mich darauf angesprochen hat... Ich meine, ich habe ja recht abgenommen und es ist erst jetzt einer darauf gekommen, dass es mir nicht gut gehen könnte...

Und ich muss euch noch etwas erzählen(ihr seid ja die einzigen, denen ich so Sacheb erzählen kann, sry):
Am Samstag habe ich erfahren, dass eine Bekannte von mir, die auch Squash spielte, Magersucht hat... Das kam so überraschend, denn sie war so eine hünsche und hatte eher ne frauliche Figur, aber total schön! Sie wiege nur noch 45kg, bei 1.79m!!! Ich würde sooo gerne mit ihr darüber sprechen, aber sie wohnt iergendwo in der Schweiz und sie ist nicht wirklich so eine richtige Freundin, ich kenne sie einfach...
Und da war noch was: als ich gehört habe, dass sie ms hat, habe ich gleich gefragt, ob sie denn sehr dünn sei... Ich dachte gleich:Ist sie dünner wie ich?!? Ich weiss ahch nicht, ich wollte i.wie nicht, dass sie dünner ist... Aner der Gedanke verschwand wieder...

Sorry nochmals, aber ich muss das einfach mal jemandem erzählen...;D

Mehr lesen

26. März 2012 um 20:38

Oha..
Das würde ich niie aushalten.. Ich würde glaub ausflippen, wenn ich so gestalket werden würde.. Das finde ich voll doof von den Lehrern!!:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 20:41

Hey Leslie!
Ich weiss ehrlichgesagt selbst nicht, was ich will... Manchmal will ich hilfe, manchmal will ich es einfach selbst aus der MS raus zu kommen...
Meine Freundinnen haben das zum Glück nicht gemacht. Ich glaube, dass die Lehrer es sicher meinen Eltern erzählen würden, das ist ja eine psychosche Krankheit und kann ja sehr gefährlich sein... Ich glaube, ich werde es weiterhin niemandem erzählen... Ich traue mich nicht.
Lg Chiara

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 20:46

Hey!
Warum ich MS wurde, weiss ich nicht genau. Es ist eine komplizierte Geschichte. Im Moment suche ich glaub auch Aufmerksamkeit. Das klongt jetzt zwar egoistisch, aber ich "mag" es, wenn sich ein paar Sorgen um mich machen... Aber natürlich will ich da wieder raus und entlich mal wieder Komplimente bekommen, wie früher. Aber die Angst, dass man mich dann nicht mehr eachtet, ist einfach iergendwie sa, ab und zu...
Ich finde mich überhaupt nicht zu dick, ich finde mich zu dünn. Ich hasse meine dünnen Beine, meine Knochigen Schultern und das alles... Ich hätte lieber eine schöne Figur... Aber das werde ich nie haben...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 20:54

Hey Romy!
Jap, das habe ich gemerkt... Ich habe mich einfach gefragt, warum bei vielen anderen es die Lehrer bemerkt haben, aber bei mir nicht. Bis heute... Das kam aber so überraschend... Ich hoffe er hat mir geglaubt!

Da hast du recht... Das würde mich wahrscheinlich schon sehr triggern... Ich bin ha so egoistisch und jaaa niemand darf dünner als idh sein, denn ich, ich habe ja ms und MUSS die dünnste sein, blah blah blah. Meine doofen Gedanken, die mir einfach manchmal im Kopf rumschwirren..-.-
Ich möchte mich eigentlich schon jemandem anbertrauen, doch trauen tu ich mich nicht. Ich habe ja immer abgelehnt, wenn mich jemand darauf ansprach, auch dem Arzt habe ich klar nein gesagt. Jetzt kann ich ja nicht mehr kommen und sagen:"Ja ich habe damals indirekt gelogen. Mit dem nein meinte ich, dass ich nicht mehr direkt Magersüchtig bin, ich will ja wieder zunehmen, aber ich habe einfach Probleme damit." Klingt ja nicht so super... Oder meinst du, ich soll meinen Freundinnen (glaub Ex-Anas) davon erzählen? Ich habe mir auch schon überlegt, einfach einen Psychologen heimlich aufzusuchen...
LG Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 21:18

Schulpsychologen
haben wir... Aber das würde gleich rauskommen, wenn ich da hin gehen würde. Ich weiss auch nicht, ob es bei uns ne Bratungsstelle gibt... Ich kenne mich da nicht aus...
Wie hast du es denn deinen Freundinnen erzählt? Ich weiss aber jetzt schon, dass sie dann gleich sagen:"Dann iss jetzt!" und ich habe ihnen ja auch vergewissert, dass ich nicht ms habe... Ich habe mich einfach in diese Zwickmühle gebracht, hätte ich es einfach zugegeben und eingesehen, wäre ich jetzt vlt entlich gesund..
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 21:40

Ich werde
mich mal erkundigen, ob es hier etwas gibt...

Naja, meine 2 aller beste Freundinnen haben ein anderes Bild von mir. Sie sehen mich so: dünne Chiara, isst unheimlich viiel, ninmt nicht zu weil Mutter auch dünn ist und Sport macht.
Das habe ich ihnen sozusagen eingeredet... Ich habe ihnen immer wieder erzählt, wie viel ich ja auch gegessen hatte und wie schlecht mir danach ja auch war und und und... Natürlich war das alles gelogen! Sie haben mich dann auch manchmal an "Fas" erlebt, wo ich viel gegessen habe, was daran lag, dass ich am Tag nicht so viel gegessen hatte... Ihnen kann ich jetzt also ganz schlecht sagen, ich sei Magersüchtig! Sie haben es ja auch allen immer deutlich gesagt und mich beschützt, wenn jemand mich als Magersüchtig vezeichnet...
Einer anderen guten Freundin kann ich es auch nicht so gut sagen, weil ich sie selbst glaub ein bisschen in die Magersucht getriggert habe... Darum bleiben mir nur noch 2 weitere, die auch mal in der Ana Geschichte waren, die aber auch denken, ich bin von Natur aus so dünn... Das ist alles so kompliziert...

Ich will einfach auf der Stelle wieder normal sein und entlich wieder auf einem Stuhl sitzen können, ohne dass mein Po weh tut

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 16:45

Ja,
diese Vorurteile sin echt scheisse(sorry). Ich höre auch immer wieder: "Wenn ich du wäre würde ich mich mot Süssigkeiten und Essen vollstopfen!" oder "Iss einfach mehr, ist ja einfach!" Das hasse ich!
Ich weiss echt nicht, wem ich es erzählen kann... Ich kann mir die Reaktion nicht vorstellen. Ich habe Angst, dass sie sich dann von mir abwenden, sich vor mir ekeln... Ich war ja auch so dumm und hab immer gelogen, was das Essen betrifft...:S
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 16:50

Also
Ich weiss nicht ob sie wirklich Anas waren... Sie kannte sie nicht gut, aber sie hatten schon so ein Tagebuch mit MS-Bilder, Diät Tipps, glaub auch die "10-Gebote" und Kalorienangaben drin..

Deine Geschichte macht mir Mut! Ich glaube, ich sollte mich aber lieber was das anbelangt, an meine Mutter wenden. Die hat da defintiv mehr Erfahrungen. Und ich glaube, sie versteht mich besser, denn die anderen lieben Essen, sie würden wahrscheinlich sagen:"Dann iss jetzt halt mehr!" und das will ich nicht...

Dem Lehrer sag ich es lieber auch nicht... Der kennt sich ja mit Magersucht nicht aus... Auch wenn er verständnisvoll ist, glaube ich nicht, dass er mich verstehen würde. Er kennt auch nicht meine Hintergründe und Probleme...

LG & danke Romy für deine Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 16:57

Hey!
Bist du denn auch im UG? Du klingst noch recht Krank..

Bei mir ist es nicht mehr so, dass ich mir Sachen verbiete. Ich habe heute Machmittag z.B ein Maxibon gegessen!!! Kenmst du die? Das ist ein riesiges Eis..... Ich hatte ein total schlechtes Gewissen... Aber naja. Also ich will sagen, ich esse viel Süsses, ich gönne mir jeden Tag max 2 Süsse Sachen. (will mich auch gesund ernähren)
Aber ich nehme nicht zu, in den letzten Monaten habe ich eher abgenommen. Aber seit gestern habe ich 300gr zugenommen, was mir ehrlichgesagt Angst macht und ich mich grad wieder über das Maxibon aufrege!! Das waren immerhin 366kcal!! Und am Mittag habe ich auch etwa 500kcal gegessen und am Morgen 100... Was ja eigentlich nicht zu viel war, aber ich mache mir trotzdem neb Kopf wegen dem maxibon... Naja, da nuss ich jetzt einfach durch!!

LG <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 19:59

Oje,
klingt aber gar nicht gut..:S Klingt als ob du einen Rückfall hast... Bitter versuche nicht abzunehmen, du bist bestimmt nicht fett!

Ich will zunehmen, aber es geht iergendwie nicht, egal wieviel ich esse. Ich bin sowieso ein Typ, der nicht zunimmt.
Ich bin 14, 1.57m klein und wiege 35kg (genau: gestern 34.6 am Nachmittag! Aber ich weiss nicht ob die Waage spinnt.. Heute warens dann wieder 34.9kg..)

LG <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 20:12

Stimmt schon,
ich esse "normal"...
Also wenn ich mehr essen würde, würde ich schon zunehmen...
Ich esse 5Mal am Tag... Unter der Woche fällt mein Mittag essen meistens klein aus: Gemischter Salat und Brot. Am Wochenende kocht aber immer meine Mutter.

Ich schau nicht ganz so, wieviel ich am Tag esse, sondern wie viele Kalorien... Ich esse jeden Tag min. 2000kcal (versuche und schaffe es oft) und max 2500kcal... Wenn ich mehr essen würde, würde ich ein schlechtes Gewissen haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 21:22

Du hast schon recht,
es tut iergendwie gut, zu erfahren, dass man jemandem "wichtig" ist... Ich glaube aber nicht, dass ich mivh traue, mit ihm darüber zu sprechen... Ich bin es mit allgemein nicht gewohnt, mit anderen über MEINE Probleme zu sprechen...(Darum lasse ich alles bei euch aus..)
Iergendwie war diese Aufmerksamkeit auch triggernd... Ich dachte mir dann, wenn ich wieder abnehme, lrieg ich vlt noch mehr Aufmerksamkeit! Den Gedanken habe ich dann aber wieder aus meinem Kopf verbannt, aber er war da...
Ich weiss auch nicht, wie ich anfangen soll. Einfach:"Ich habe ein Problem... Ich hatte/habe Magersucht(definieren kann man es ja selber...)"
Ich brauche jetzt nochmal schnell Hilfe.. War das genug (zu viel) für heute?:
Morgen: 2 Scheiben Knäckebrot (70kcal)
Mittag: 1 Schüssel Salat mit franz. Salatsauce, 1 Brötchen (500kcal)
Nachmittag: 1 Maxibon (368kcal)
Abend: 4 Scheiben Finnenbrot, belegt: 3Karotten, halbe Paprika, 4 Salatblätter
Und ein Schüsselchen gekochter Zucchini (800kcal?)
Ich habe jetzt auch nicht mehr hunger und will nichts mehr süsses essen, weil ich heute schon ein Maxibon gegessen habe...
Danke schon mal für die Hilfe
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 21:26

..
Ich weiss, dass ich zunehmen muss und will es auch. Aber es ist so schwer...
Ich war vor ein paar Monaten mal beim Arzt und hab ne Blutprobe gmacht (wegen Berdacht auf Magenbakterien, weil ich inmer Magenschmerzen hatte). Da kam raus, dass meine Blutwerte alle ok sind, mir fehlt(e) nichts, ausser etwas Vitamin D. Hab dann aber auch so Tropfen genommen. Ich nehme allerdings auch so Vitamintaetten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 19:07

Hab's eingesehen,
dass es zu wenig war... Habe es auch versucht, heute aufzuholen. Am Mittag hab ich Rösti mit Spiegelei gegessen (mit viel Butter, meine Grossmutter spart nicht damit ) dann am Nachmittag ein Brötchen mit Schokistängel, ein Nusskeks (meine Freundin war geizig) und eine Cola Light (hab's beim Mac gekauft, die hatten die normale Cola nicht und da hat er gesagt, er hat mir einfach ne Light gegeben...). Naher gibt's noch Sauerkraut und Kartoffeln, dazu auch noch Karotten.
Später werde ich dann noch ne Schokomilch trinken (Milch Vollfett, viel Schokipulver).
So ist's besser oder?

Ich wüsste ja, dass ich mir Süsses und so nicht verweigern sollte, aber in meinem Kopf sagt die Stimme immer: Du isst ja morgen so viel Süsses, da darfst du heute nichts mehr essen. Ausserdem ist bald Ostern, d.h viel Schokolade und Süsse Abendspeisen bei deiner Oma...!

Heute hat grad mein Squash Trainer mit mir geredet... Er fragte mich, wie viel ich wiege. Ich habe aber aus Scham gelogen und mich 2 kg schwerer gemacht... Ich war so verwirrt, als er mich das plötzlich fragte... Ich weiss, ich hätte ihm die Wahrheit sagen sollen, doch ich habe mich nicht getraut... Naja, er meinte dann, ich solle zunehmen, weil ich unter dem Normalen BMI bin und ich so im Squash nicht richtig voran komme, weil ich zu wenig Energie habe. Er sagte, ich muss mit meiner Mutter darüber reden, ich musste es ihm versprechen und mal einen Arzt aufsuchen... Aber meine Mutter weiss, dass ich zu dünn bin und mein Arzt weiss es glaub auch. Ich war ja vor einem halben Jahr bei ihm, wegen Magenschmerzen und da wog ich auch etwa 36-37kg.

Ich glaube, ich sage es meiner Mutter. Die kennt sich da ja am besten aus. Aber im Moment kann ich nicht, weil immer jemand zu Hause ist, oder ich mit ihr streite...:S Vlt. finde ich morgen den richtigen Zeitpunkt, oder am Freitag. Oder ich erzähle es morgen meinen Freundinnen...
Ich sehe nämlich mein Lehrer erst am Montag Nachmittag, ich habe ihn die letzten 2 Lektionen. Danach muss ich immer gleich nach Hause, weil ich dann später Squash habe... Dann finde ich keine Zeit mit ihm zu sprechen, denn er muss auch weg...

LG Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 19:10

Ja,
das ist eben nicht so gut...
Du bist wie ich!! Ich traue mich einfach nicht...

Ja, das Finnenbrot besteht eben zu einem grossen Teil aus Sonnenblumenkernen und andere Kerne. Also das hat ja relativ viel Fett (also gesundes Fett), darum ist es recht Kalorienreich und schwer.
Das versuche ich eben zur Zeit, mehr auf mein Gefühl zu achten. Und dann essen, wenn ich hunger habe. Ausser, es ist eine Zeit, bei der ich essen MUSS, also Morgens, Mittags, Nachmittags oder Abends, das sind nämlich feste Essenszeiten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 19:13

Aber
ich bin dünn gebaut. Ich habe früher nie zugenommen, wenn ich mehr wie andere ass... Ich habe nämlich immer mehr wie meine Freundinnen gegessen (immer klingt jetzt etwas übertrieben, oft ist glaub besser), aber ich war immer die dünnere, weil ich so gebaut bin. Ich habe dünne Handgelenke und Hände, Beine, Füsse, alles von Natur aus. Jetzt natürlich noch dünner wegen meiner MS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 19:15

Ich glaube
dass meine Mutter e von meiner MS ahnt, aber auch weiss, dass ich zunehmen will. Sie kennt das ja, dann wird sie sich sicher nicht so Sorgen machen, wie es deine Mutter tat. Das war sicherlich keine Hilfe für dich

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 6:35

Meine Mutter
HATTE vor etwa 30 Jahren MS (mit ca 20; glaub von 19-22 Jahren). Die war tief drin, tiefer wie ich, glaube ich. Darum wird sie mich sicherlich verstehen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2012 um 16:37

Ja,
es ist echt schwer.. Vor allem, weil ich auch schlechte Tage habe, an denen ich weniger esse, weil ich angst habe, es sei zu viel... Aber gestern Nacht (heute morgen) konnte ich einfach nicht schlafen, ich dachte nach... Dann bin ich um 12 Uhr in die Küche und hab einen halben Apfel und 2 Prinzenrollen gegessen. Kurz war das schlechte Gewissen da, aber ich verbannte es dann wieder aus meinem Kopf.

Ich wollte heute Mittag ein paar Mal auf das Thema eingehen und meinen Freundinnen irgendwie beibringen. Doch das Thema wurde immer wieder gewechselt und am Schluss kam noch ein Freund an den Tisch. Somit konnte ich es vergessen, meinen Freundinnen zu erzählen. Wahrscheinlich tu ich's am Montag oder Dienstag... Oder ich schreibe meiner Freundin ein SMS..

Ich muss mich echt zusammenreissen, damit ich es meiner Mutter erzähle... Ich weiss einfach nicht wie... Kann ich sagen, ich habe Magersucht? Ich meine, ich will ja zunehmen, ist das dann immer noch Magersucht?
Das ist einfach so schwer...

Chiara

Ich liebe Kakao, kalt, mit viel Schaum, mit einem Röhrchen oder heiss auch mit viel Schaum soo lecker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 9:00

Das klingt gut..
denn einfach sagen: "Hey Mamma, ich habe doch MS" ist ein bisschen doof Aber ich kam wieder nicht dazu, un es ihr zu sagen. Es war immer jemand Zuhause und dann will ich nicht darüber sprechen. Ich hatte noch eine andere Idee... Mein Trainer meinte, ich solle mich Untersuchen lassen gehen, weten meinem UG. So kann ich auch gut auf das Thema eingehen... Ich hoffe, mein Vater geht heute squashen, vlt kann ich es ihr dann beim Einlaufen sagen...

Ich hoffe sehr, sie verstehen mich. Denn wenn sie sich dann von mir ekeln, weiss ich nicht, was ich tun soll... ich habe in meiner ES Zeit viele Freunde verloren... Ich frage sie glaub, ob sie mir es eigentlich glauben, dass ich nicht MS habe (sie haben mich vor langer Zeit mal gefragt...). Vlt traue ich mich dann...
Oder wäre es allgemein besser eine SMS zu schreiben?

Also ich trinke entweder kalte oder heisse Milch mit viel (4Tl) Caotina Surfin (Schokopulver). Wir haben eben zu Hause einen Milchschäumer. Da kann man einstellen, ob man heisse oder kalte Milch will und dann schäumt es Eigentlich ist es für die Milch für den Caffe, aber man kann es ja verwenden wozu man will

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 9:03

Genau
ich habe nur Angst, es ihr zu sagen, weil ich ja immer nein gesagt habe, wenn Artt osee sie mich fragten, ob ich MS habe... Ich will nicht, dass sie wütend oder enttäuscht von mir ist...:S

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 18:03

Ich werde mich am montag
einfach zusammenreissen und es ihnen erzählen! Das muss einfach sein... Ich finde persönlich am besten... Dann seh ich auch die Reaktion und so...

Du hast recht, das sind die Personen, die es "verdient" haben zu wissen. Ich will es meinem Vater und meinen Brüdern sowieso nicht erzählen. Nur meiner Mutter...

Aber ich habe noch ne Frage... ich habe jetzt in den letzten Tagen glaub wirklich 2000kcal am Tag gegessen. Doch iergendwie hab ich ein bisschen abgenommen... Ist das einfach so eine Schwankung oder weil ich heute noch fast nichts getrunken habe? Ich verfesse nämlich ständig zu trinken!! Ich weiss auch nicht, ob ich heute zu wenig gegessen habe.. Aber es stehen noch 2 Mahlzeiten an, mal sehen, was ich noch esse...

Es kommt wirklich nicht mehr darauf an... Doch meinen Freundinnen will ich es vor den Ferien (ab Mittwoch) erzählen. Das liegt mir einfach so auf dem Herzen... Aber meinst du, ost es mies, dass ich es meinen absolut besten Freundinnen nicht erzähle? ich komme mir schon etwas gemein vor, denn ich habe sonst keine Geheimnisse vor ihnen, aber erzähle "das grosse Geheimnis" anderen, nicht so gute Freundinnen wie sie, an...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 18:05

Das stimmt..
Iergendwann werde ich es ihr sagen. Villeicht nicht heute oder morgen, doch dann, wenn der perfekte Zeitpunkt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 19:07

Weil
ich einfach nicht den Mut habe.. ich fühle mich so mies weil ich sie immer anlüge! Immer und immer wieder habe ich ihnen geschrieben, wie viel ich ja gegessen hatte, aber ich sei rrotzdem so dünn, das ist wegen meiner Mutter, die isst auch so viel und blah blah blah... Wenn ich jetzt sage: "das war alles gelogen" fühle ich mich echt mies...

Das ist aber schôn, von deinen Freunden und auch nicht so gute Freunde! Wenn ich 100% wissen würde, dass alle auch so lieb wären, würde ich es allen sagen. Doch leider bin ich so ein Weichei...:S

Ok dann ist gut, denn das Gewicht wäre dann nicht in Ordnung... Das macht mir ein bisschen Angst... Aber ich werde versuchen heute Abend 1 Liter zu trinken(oder 1,5 ich habe heute nur eine Tasse Caffe am morgen getrunken sonst nichts...)

Das Problem ist, ich traze mich nicht, mehr als normal zu essen, geschweige denn viel mehr! Ich würde glaub vor schlechtem Gewissen (also erstmals, das schlechte Gewissen würde wieder verschwinden) am Boden zerstört sein...

Aber danke Dori, für deine lieben Worte und Hilfe!

GLG Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 19:09

Oje
hattest du die Grippe?!
Gut, dass es dir wieder besser geht !! Hehe so einen schönen Tag kann man ruhig auch mit herumliegen verbringen (hoffe aber draussen! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 19:25

Nicht?
bei uns war heute ein herrliches Wetter, etwa 17Grad
Oje, das tut mir leid.. ich hasse es, an schönen Tage krank zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2012 um 21:42

Doch doch,
ich will es ihr sagen, aber erst später, also nächste woche oder in 5 Tagen oder so, wenn wir wieder alleine Zuhause sind...

vlt stimmt unsere waage Zuhause auch nicht, denn dass ich so wemig wiege kann nicht sein... als ich so wenig wog (sogar etwas mehr glaub) war mir immer wieder schwindlig, wenn ich aufstand und so...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 9:57

Liebe Chiara
ich schreibe hier nur selten, aber wollte dir mal ein paar Zeilen schreiben.

Ich finde es echt bemerkenswert wie du am Kämpfen bist. Man merkt bei dir richtig, dass du aus der Krankheit hinaus möchtest.
Ich denke aber, dass es soooo wichtig für dich wäre, wenn du deiner Mama von der MS erzählen würdest. Du bist noch so jung und es ist nicht gut, dass du ganz alleine mit so einer schweren Last zu kämpfen hast. Deine Eltern würden dich sicherlich unterstützen. Und ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass deine Eltern nach dem Geständnis sehr erleichtert sein werden. Sie wissen es bestimmt schon sehr lange, dass du MS hast nur haben keine Ahnung, wie sie damit umgehen sollen. Vielleicht warten sie einfach darauf, dass du zu ihnen kommst...
Und nochwas: Klar es ist immer schlimm, wenn man lügt, aber genau dieses Lügen/ Abstreiten der Krankheit, das gehört ja mit zum Krankheitsbild. Das kennen sicherlich sehr, sehr viele Mädchen, Betroffene. Also bitte mache dich deswegen nicht fertig, ja.

Ich finde die Idee von Annabell mit dem Umschreiben deiner Gefühle (Angst vor Essen und dem Zunehmen etc) sehr gut.

Ich wünsche dir gaaaaanz viel Mut, dass du es schaffst deiner Mom zu erzählen.
Dann könnt ihr gemeinsam gegen die Krankheit kämpfen. Es wird einiges einfach für dich.

Du musst dich nciht für deine Krankheit schämen. Es ist eine Krankheit und niemand sucht sich das freiwillig aus. Es ist ok, dass du krank bist, aber ist ist nicht ok diesen Zustand zu akzeptieren.

Du schaffst das.

Ganz liebe Grüße. Nikati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 14:21
In Antwort auf alisha_12758359

Liebe Chiara
ich schreibe hier nur selten, aber wollte dir mal ein paar Zeilen schreiben.

Ich finde es echt bemerkenswert wie du am Kämpfen bist. Man merkt bei dir richtig, dass du aus der Krankheit hinaus möchtest.
Ich denke aber, dass es soooo wichtig für dich wäre, wenn du deiner Mama von der MS erzählen würdest. Du bist noch so jung und es ist nicht gut, dass du ganz alleine mit so einer schweren Last zu kämpfen hast. Deine Eltern würden dich sicherlich unterstützen. Und ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass deine Eltern nach dem Geständnis sehr erleichtert sein werden. Sie wissen es bestimmt schon sehr lange, dass du MS hast nur haben keine Ahnung, wie sie damit umgehen sollen. Vielleicht warten sie einfach darauf, dass du zu ihnen kommst...
Und nochwas: Klar es ist immer schlimm, wenn man lügt, aber genau dieses Lügen/ Abstreiten der Krankheit, das gehört ja mit zum Krankheitsbild. Das kennen sicherlich sehr, sehr viele Mädchen, Betroffene. Also bitte mache dich deswegen nicht fertig, ja.

Ich finde die Idee von Annabell mit dem Umschreiben deiner Gefühle (Angst vor Essen und dem Zunehmen etc) sehr gut.

Ich wünsche dir gaaaaanz viel Mut, dass du es schaffst deiner Mom zu erzählen.
Dann könnt ihr gemeinsam gegen die Krankheit kämpfen. Es wird einiges einfach für dich.

Du musst dich nciht für deine Krankheit schämen. Es ist eine Krankheit und niemand sucht sich das freiwillig aus. Es ist ok, dass du krank bist, aber ist ist nicht ok diesen Zustand zu akzeptieren.

Du schaffst das.

Ganz liebe Grüße. Nikati

Hey Nikati
Danke für deine Antwort
Du hast bestimmt recht, es würde sie wahrecheinlich erleichtern. Doch ich habe einfach so grosse Angst, es ihnen zu erzählen. Vorallem meinem Vater. Ich steh ihm nicht so nah, er ist für mich iergendwie keine Verhrauensperson (hat viele verschiedene familiäre Gründe...). Darum will ich es nur meiner Mutter erzählen. Aber wie du bereits geschrieben hast, ahnt sie es. Aber sie weiss, dass ich zunehmen will und sirht auch, dass ich viel mehr esse als z.B vor einem Jahr.

Aber das das zur Krankheit gehört wissen sie ja nicht... Vlt können sie es einfach nicht verstehen... Davor habe ich so Angst!

GLG Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 14:22

Oje..
Das kenne ich. Ist sehr ärgerlich ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 15:09

Ich versuche
deinen Text auswendig zu lernen Der klingt so überteugend und gut! So werden sie mich sicher verstehen, sonst weiss ich auch nicht mehr weiter!!

Doch, eigentlich habe ich schon angefangen, aber ich hatte glaub auch wieder eine Zeit, an der ich wieder weniger ass. Also ich habe vor ein paar Monaten mehr gewogen als jetzt... Kann ich kurz fragen, ob das bis jetzt genug war? Am morgen ein Laugenbrötchen (soll ja viel Fett enthalten). Leider ohne Belag, wir haben es auf dem Weg ins squash gekauft und musste es recht schnell essen. Am Mittag habe ich dann 2 grosse Schöpflöffel (ich weiss nicht wie ihr dem sagt...) Reis, alsp eine Portion mit etwas Butter, 1 Quorn Schnitzel (gebraten mit Olivenöl) und 5 Spargeln gegessen.
Aber ich bin mir nicht sicher, ob es genug ist. Hab eben auch alleine gegessen, weil ich eben training hatte (aber kein anstrengendes) und etwas später nach Hause kam...ich will es ihr sagen, aber erst später, also nächste woche oder in 5 Tagen oder so, wenn wir wieder alleine Zuhause sind...

Gestern war das aber sehr seltsam... Am Nachmittag wog ich ja weniger (ich glaube, ich darf nicht mehr so viele Zahlen erwähnen... ist vlt triggernd, oder?) und am Abend, nachdem ich zu Abend gefessen gabe und noch ein Abendsnack, wog ich 500gr mehr! Kann das sein?

Ich werde es versuchen, jeden morgen eine 500ml und Nachmittag eine 500ml Flasche wasser zu trinken. und dann eben auch noch zum Essen und sonst noch am Abend, wenn ich durstig bin. So habe ich min 1l getrunken..

Glg Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 15:13

Ich weiss,
leider ist das typisch ich ^^
ich habe mich boch nie getraut, über iergendein Problem mit meinen Eltern oder Mutter zu sprechen! Als ich mal eine Blasenentzündung hatte (war vor 7 Jahren oder so) habe ich mich so überwiden müssen, meiner Mutter zu sagen, das ich Schmerzen empfinde, wenn ich aufs Klo geh... Ich bin so ein Weichei..

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 15:34

Hahahah xD
das war bei mir auch mal: zuerst hatte es bei uns geregnet und bei meiner Nachbarin (ca 100m weit weg) nicht. dann nach etwa 5min hatten wir das schönste wetter, aber bei ihr hat es geregnet das war so witzig xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 16:18

Ich weiss,
dass ich das nicht sollte, aber ich war so wundrig und hab, als ich an Zimmer meines Bruders vorbei lief, die Waage so herausstechen sehen und da davhte ich, mal gucken wie es denn jetzt ist...

Hmm dass es schwer war, was ich gegessen habe, glaub ich nicht: 2.5 Brôtchen, eines belegt mit Salat, Paprika und Karotten, 1.5 bestrichen mit Marmelade. Dann als Dessert ein Apfel und ein Mandarinen Joghurt. War das denn so viel Gewicht?
Ok, wenn ich das grad so schreibe, war das viel glaub ich zumindest ..

1-2x schaffe ich glaub nicht... Ich habe dummerweise angefangen, mich jeden oder jeden zweiten Tag zu wiegen :/ in meiner schlimmsten MS Zeit habe ich mich NIE gewogen. (hatte aber unbewusst MS)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2012 um 17:34

Stimmt^^
ok, ich versuche es!
Es wird schwer, mich am Morgen zu wiegen, denn dann ist mein Bruder zu Hause, d.h in seinem Zimmer... Darum wiege ich mich nur immer nachmittags, wenn niemand Zuhause ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 17:17

Neuigkeiten
Ich habe es heute meinen Freundinnen erzählt (einer schon gestern).
Sie haben mich voll verstanden und ich tat ihnen leid.. Also sie haben sich nicht darüber aufgeregt, dass ich es ihnen verschwiegen habe und sie haben gesagt, sie sind immer für mich da
2 von meinen Freundinnen hatten Binge-Eating. Sie kennen sich also auch gut mit Magersucht aus.
Ich habe ihnen jedoch nicht gerade in alles aus meiner Geschichte erzählt, dass ich richtig MS war, Kalorien gezählt habe und so. Ich habe auch nicht gesagt, dass ich es immer noch bin, ich sagte, ich wolle jetzt endlich zunehmen und darum hätte ich MS nicht mehr. Von meiner Mutter habe ich ihnen auch erzählt, jedoch nicht, dass sie 28kg hatte und im KH an einer Magensonde war. Aber das gehört auch nicht grad zu meinem Problem.
Jetzt muss ich es eigentlich nur noch meiner Mutter erzählen... Gestern haben wir wieder über MS geredet, dass sie eine Zeit lang wieder glaubte, ich hätte MS und sie wollte auch wieder mit mir zum Arzt, hätte sich aber nie getraut mich darauf anzusprechen, weil ich ja immer sage, ich hätte nicht MS (habe es gestern leider wieder behauptet... Ich werde es ihr aber noch beichten...
Im Vergleich der letzten Woche habe ich übrigens auch zugenommen. Ich weiss allerdings nicht ob es Schwankungen sind (von 34.6 auf 35.1kg).
Heute lief es mit dem Essen glaub auch besser wie gestern.. Aber leider immer noch nicht wirklich gut.. Darf ich mal wieder schreiben, was ich gegessen habe bis jetzt...? Wenn ich das nicht mehr sollte, müsst ihr mir das bitte sagen :
Morgen: 1 Sonnenblumenkern-Brötchen
Mittag: 1 grosse Schüssel Salat mit Französischer Salatsauce und viel Essig (ich liebe Balsamico *__*) und ein Apfel
Nachmittag: eine halbe Mango
Ich weiss, das das zu wenig war. Heute Abend werde ich ordentlich essen, zum Dessert habe ich schon ein Schoki-Joghurt geplant (180gr=226kcal)

So das war jetzt mal ne Meldung zwieschen durch, damit ihr wisst, wie es bei mir grad so aussieht (wenn es euch interessiert)

Ach ja, jetzt sind Ferieen!! Endlich! Das heisst: ESSEN; Frühstück, Mittag, Nachmittag, Abend und Abendsnack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 18:14


Bin auch sehr erleichtert, es endlich mal jemandem erzählt zu haben! Endlich muss ich nicht mehr immer heimlich Kalorien zählen (natürlich, damit ich genug und nicht zu wenig Kcal esse!). Und ich kann auch einfach offen über meine Probleme reden!

Das mit meiner Mutter kommt noch. Ich sage ihr aber nicht, dass ich wirklich MS habe/hatte, ich werde ihr warhscheinlich einfach sagen, dass ich Probleme habe/hatte mit dem Zunehmen und ich auch etwas gerne dagegen unternehmen würde.

Ich weiss, aber heute hatte ich auch keine Appetit. Ich hätte am liebsten am Morgen nichts gegessen und am Mittag nur den Apfel, oder nur den Salat, aber ich habe mich dazu "gezwungen" zu essen. Und auf die Mango hätte ich auch lieber verzichtet. Also sagen wir's so: heute ist nicht so mein Tag...

In den Ferien werde ich mich meinen besten Freundinnen anpassen und so viel essen wie sie. ich will bis zu meinem Geburtstag min. 1 Kilo zugenommen haben! Und bis zu den Sommerferien will ich 40kg geschafft haben. Das ist mein Ziel, denn ich will im Sommer ins Freibad.. Und so wie ich jetzt aussehe, kann ich schlecht gehen...

Danke Dori

LG Chiara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2012 um 19:44

Du hast schon recht..
Heute ging's einfach nicht mehr, als das wo ich geshrieben habe...
Jetzt gibt's aber Nudeln zu Abendessen und ich werde da reichlich nehmen! Min. 3 Teller.. Und danach, als "Tv-Snack" mein Schokijoghurt... An den Nudeln ust dann übrigens auch Butter dran...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 10:17
In Antwort auf lioba_12759858

Meine Mutter
HATTE vor etwa 30 Jahren MS (mit ca 20; glaub von 19-22 Jahren). Die war tief drin, tiefer wie ich, glaube ich. Darum wird sie mich sicherlich verstehen...

LG

das du dich deinen Freundinnen anvertraut hast.
Richtig, richtig top. Ich weiß selbst von mir, dass das sehr viel Überwindung kostet. Und auch total toll, dass dich deine Freundinnen unterstützen wollen. Freut mich für dich.

Aber gerade wenn deine Mom auch mal MS hatte, dann wird sie dich doch sicherlich gerade deswegen sehr gut verstehen und das nachempfinden können. Oder?
Klar ist es sehr schlimm für deine Mutter (für alle Mütter natürlich), wenn sie selbst mal MS war und nun die eigene Tochter auch an der Krankheit leidet. Aber man sucht sich das ja nicht aus mit der Krankheit.
Meine Schwester z.B. ist auch magersüchtig und sie ist die einzige Person, die mich so richtig versteht, da sie eben selbst betroffen ist. Andersrum genauso.

Deine Mom wird dich bestimmt unterstützen.

Alles Liebe, Nikati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 13:43
In Antwort auf alisha_12758359

das du dich deinen Freundinnen anvertraut hast.
Richtig, richtig top. Ich weiß selbst von mir, dass das sehr viel Überwindung kostet. Und auch total toll, dass dich deine Freundinnen unterstützen wollen. Freut mich für dich.

Aber gerade wenn deine Mom auch mal MS hatte, dann wird sie dich doch sicherlich gerade deswegen sehr gut verstehen und das nachempfinden können. Oder?
Klar ist es sehr schlimm für deine Mutter (für alle Mütter natürlich), wenn sie selbst mal MS war und nun die eigene Tochter auch an der Krankheit leidet. Aber man sucht sich das ja nicht aus mit der Krankheit.
Meine Schwester z.B. ist auch magersüchtig und sie ist die einzige Person, die mich so richtig versteht, da sie eben selbst betroffen ist. Andersrum genauso.

Deine Mom wird dich bestimmt unterstützen.

Alles Liebe, Nikati

Das war echt schwer...
Aber iergendwie ging das auch schon fast ins lustige hinein... Am Anfang musste ich ständig lachen, weil eine Freubdin schon davon wusste (hab ihr ein sms am Abend zuvor geschrieben) und mich immer so angeschaut hat, dass ich jetzt endlich den anderen davon erzählen soll. Das sah so lustig aus und ich musste lachen... Das Thema war dann aber auch gleich wieder vorbei, ich habe ihnen ja gesagt, ich sei nicht mehr MS und möchte zunehmen.

Ich werde es meiner Mutter schon noch erzählen.. Aber das wird nicht so einfach wie das andere... Bestimmt kann sie mich verstehen aber trotzdem...
Ich bin einfach so ein richtiges Weichei

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 12:05
In Antwort auf lioba_12759858

Doch doch,
ich will es ihr sagen, aber erst später, also nächste woche oder in 5 Tagen oder so, wenn wir wieder alleine Zuhause sind...

vlt stimmt unsere waage Zuhause auch nicht, denn dass ich so wemig wiege kann nicht sein... als ich so wenig wog (sogar etwas mehr glaub) war mir immer wieder schwindlig, wenn ich aufstand und so...

lg

Weight Gainer
Leg dir einen Weight Gainer zu!! Ein guter weight Gainer hat um die 700 Kalorien und hat soviel Eiweiß, Kohlenhydrate und Vitamine... Wenn du es 3x am Tag (Früh, Mittag, Abend) zu dir nimmst macht das um die 2100 Kalorien mit extrem guten Eiweiß Kohlenhydrat gehalt das wenn du es einen Monat Regelmäßig zu dir nimmst du in Null Komma Nix zunehmen wirst!!! Die Einnahme wird dir gar nicht schwer fallen einfach mit 300 ML milcj vermischen es schmeckt nicht nur gut sondern ist auch gesund!!!
Dazu noch das übliche essen wie du es gewohnt bist zu dir nehmen
und schon kommst du auf dein Normalgewicht!!!
Du bekommst diesen Weight Gainer in allen Sportnahrungsgeschäften!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder...
Von: lioba_12759858
neu
20. Oktober 2013 um 19:04
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper