Home / Forum / Fit & Gesund / Ein ewiger Teufelskreis ?

Ein ewiger Teufelskreis ?

1. August 2016 um 23:18 Letzte Antwort: 5. August 2016 um 10:00

Hab da mal so meine Bedenken ob eine Es ein komplexer tiefliegender Kern ist der gewisse negative Gefuehle etc verdeckt. Es ist ja nicht nur die Angst zu dick zu werden... und es hilft einem nicht wenn Jemand sagt man sollte mal was essen... Den im gegenteil es macht alles nur schlimmer irgendwie. Den diese person weiss nicht wie man sich fuehlt dadurch bsw. die Hilflosigkeit von der Esstoerung. Man hasst die Krankheit aber gleichzeitig kann man wie nicht normal essen wie die anderen oder ueberhaupt was richtiges essen. Denn der Mensch hat auch eine gewisse Instabilitaet durch vergangene Ereignisse Zb. Dadurch erschwert das genesen der Erkrankung besonders. Geht es jemanden auch aehnlich ? Lg

Mehr lesen

2. August 2016 um 13:45

Aber,
das ist doch genau der Ansatz der in der Therapie ...äh therapiert wird. Du musst schauen wofür es steht und dann dir selber einen anderen Lösungsweg einfallen lassen, nicht in eine andere Störung rutschen. Es ist verdammt hart und mir fällt auch nichts ein, wenn ich Nervös/Aufgeregt oder Angst habe vor etwas fange ich an zu Hungern, das ist eben meine Art damit umzugehen. Das ist aber nicht gut und ich denke schon über andere möglichkeiten nach, aber mir fällt nichts ein. Dennoch wichtig ist es auch das die Idee von dir kommt von niemand anderen. Aber um deine frage zu beantworten, ja mir geht es auch so, gut aber ich hab keine essanfälle.

Gefällt mir
2. August 2016 um 22:11

ES als Symptom
Ich denke, dass eine ES ein Symptom ist. Ein Signal vom Körper, dass es dir richtig mies geht. Ich habe auch gelesen, dass wenn man das tiefer liegende Problem löst, man automatisch wieder normal isst. Aber das kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie lange man die ES hat, wie man drauf ist und wie viele Probleme man hat.
Ich z.B. habe zwar Essanfälle, aber ich habe keine Angst, zu dick zu werden und mache keine Diäten oder sonstige Sachen, um die Kalorien zu verbrennen. Ich wiege mich auch nicht und besitze nur eine Küchenwaage. Bei mir muss also ein anderes Problem da sein. Sonst könnte ich die Essanfälle nicht erklären. Sie treten auch immer auf, wenn es mir schlecht geht.

Gefällt mir
5. August 2016 um 10:00
In Antwort auf shena_12691561

ES als Symptom
Ich denke, dass eine ES ein Symptom ist. Ein Signal vom Körper, dass es dir richtig mies geht. Ich habe auch gelesen, dass wenn man das tiefer liegende Problem löst, man automatisch wieder normal isst. Aber das kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie lange man die ES hat, wie man drauf ist und wie viele Probleme man hat.
Ich z.B. habe zwar Essanfälle, aber ich habe keine Angst, zu dick zu werden und mache keine Diäten oder sonstige Sachen, um die Kalorien zu verbrennen. Ich wiege mich auch nicht und besitze nur eine Küchenwaage. Bei mir muss also ein anderes Problem da sein. Sonst könnte ich die Essanfälle nicht erklären. Sie treten auch immer auf, wenn es mir schlecht geht.

Genau!
Da kann ich dir nur zustimmen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers