Home / Forum / Fit & Gesund / Eigenurinbehandlung bei "Reibeisenhaut" Frage

Eigenurinbehandlung bei "Reibeisenhaut" Frage

17. Februar 2007 um 18:51 Letzte Antwort: 15. April 2007 um 18:10

Hallo

Ich habe weiter unten einen Beitrag dazu gelesen. In dem stand, das die Reibeisenhaut durch eigenurin weggehen würde. Mich würde interessieren wie ich das jetzt anstellen muss. Trinken, einreiben,
einwirken lassen??

Für Tipps wäre ich wirklich dankbar!

Gruß Alwa

Mehr lesen

18. Februar 2007 um 11:31

Du
nimmst den 1. Urin nachdem du morgens aufgestanden bist.
Trag ihn auf die Stellen auf, lass ihn einwirken.
Danach nimmst du ihn mit einem in Milch getränkten Wattebausch ab. Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2007 um 16:57
In Antwort auf bopha_11900629

Du
nimmst den 1. Urin nachdem du morgens aufgestanden bist.
Trag ihn auf die Stellen auf, lass ihn einwirken.
Danach nimmst du ihn mit einem in Milch getränkten Wattebausch ab. Viel Erfolg!

Okay,
dann werd ich das mal vesuchen. Ich hoffe es hilft was.
Muss mich schon etwas überwinden


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2007 um 23:15
In Antwort auf sabina_11942796

Okay,
dann werd ich das mal vesuchen. Ich hoffe es hilft was.
Muss mich schon etwas überwinden


So schlimm kann es doch nicht sein....
manche Leute gurgeln mit dem Zeug!!!!
Eine Freundin hat Schuppenflechte und hat sich eine Zeit lang so behandelt, es hat geholfen.
Vielleicht kommts bei dir aber auch von innen?
Warst du mal bei einem Hautarzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. April 2007 um 18:10

Hmmm
Glaube nicht das Eigenurin dabei hilft. Es gibt in der Apotheke Lotionen für Reibeisenhaut (auch actinic keratosis gennant)...diese enthalten urea, was aber nicht das gleiche wie Urin ist.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest